Seite 48 von 63 ErsteErste ... 38464748495058 ... LetzteLetzte
Ergebnis 471 bis 480 von 623

Wußtest Ihr schon - es soll Neuwahlen geben?

Erstellt von waanjai_2, 09.02.2011, 17:57 Uhr · 622 Antworten · 25.535 Aufrufe

  1. #471
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Und wie auch alles in der Vorgeschichte: Reine Fälschung. Aber wer es halt glauben wollte, der glaubt immer noch dran.

  2.  
    Anzeige
  3. #472
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    At a time that repressive anti-democratic forces are either making comebacks or strengthening their positions almost everywhere, Thailand cannot afford to be lost.
    Da muss ich dir und der Aisan Human Rights Commission leider Recht geben: Der Vorwurf des Faschismus trifft beide Parteien, sowohl die regierende als auch die oppositionelle. Daran wird sich wohl auch nie etwas ändern solange es keine Aufklärung im Volk gibt. Traurig aber wahr.

  4. #473
    woody
    Avatar von woody
    Ich bin z.Zt. gerade nicht in Thailand aber aus meinen Beobachtungen vor Ort bis Mitte Mai ziehe ich folgenden Schlüsse:

    1. Es wird keine Mehrheit für das Taksin Lager geben.

    2. Die nächste Regierung wird wieder von den Demokraten geführt.

    3. Alles andere wäre ein Rückschlag für die heranwachsende Demokratie und den Wirtschaftsboom.

  5. #474
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.817
    Die Pläne über die Zukunft Thailands, werden in München entschieden.

    Ein Kronprinz, ein Gast und duldsame Behörden

    Thailands früherer Premierminister Thaksin war illegal in Deutschland – mit Hilfe des BND? / Von Willi Germund.


    In seiner Heimat Thailand gilt Kronprinz Maha Vajiralongkorn als sicherer Nachfolger des kranken, 82-jährigen Königs Bhumibol Adulyadej. Doch den lebenslustigen, 1952 geboren Kronprinzen hält es nicht besonders oft in Bangkok. Am liebsten scheint er in der bayerischen Landeshauptstadt München zu residieren – ohne Ehefrau und Sohn. Rund sieben der vergangenen zwölf Monate verbrachte er in der gemieteten Etage einer Nobelherberge in der Nähe des Flughafens. Und dort scheint es recht munter zuzugehen.

    Einer der speziellen Gäste, die dem Kronprinzen nach Informationen dieser Zeitung während seiner ausgedehnten bayrischen Ferien die Aufwartung machten, war ein Mann, der Deutschland gar nicht besuchen darf: Der 2006 vom thailändischen Militär gestürzte ehemalige Premierminister Thaksin Shinawatra. Dem ehemaligen Telekommunikationstycoon, der gegenwärtig im Exil in Dubai lebt, aber auch einen Pass von Montenegro besitzt, ist seit einigen Jahren untersagt, den Boden der Bundesrepublik zu betreten. Damals entzog Berlin dem Regierungschef das Visum, das der thailändische Multimillionär mit Hilfe von Verbindungsleuten des Bundesnachrichtendienstes BND unter zweifelhaften Umständen in Bonn erhalten hatte. Experten sind nun überzeugt: Thaksins Besuch muss von bayerischen Behörden gedeckt worden sein. "Der wäre niemals gekommen, wenn das Risiko einer Verhaftung bestanden hätte", glaubt ein Beobachter. Der Grund: In Thailand erwartet Thaksin eine zweijährige Gefängnisstrafe, und die deutschen Behörden hätten ihn wohl übergeben müssen.


    Aber in Bayern genießt der ehemalige Premierminister, dem aus seiner Amtszeit massive Korruption und Mitverantwortung an rund 2000 außergerichtlichen Hinrichtungen im Rahmen des Anti-Drogen-Kampfs angelastet werden, prominente Fürsprache. Nicht nur, dass Thaksin gute Verbindungen zur BND-Zentrale in Pullach zu besitzen scheint. Der ehemalige Bundeswirtschaftsminister Michael Glos und sein CSU-Parteikollege Hans-Peter Uhl setzten sich persönlich in Briefen an Außenminister Guido Westerwelle vehement dafür ein, Thaksins Einreiseverbot aufzuheben. Die heimliche und illegale Visite Thaksins ist brisant: Zum einen regiert in Thailand mit der Demokratischen Partei eine mit der FDP in der Liberalen Internationalen verbandelte Schwesterpartei, die Thaksin gerne hinter Gitter sperren würde. Zum anderen vermuten Thailänder in Bangkok, dass der gestürzte Premier versucht, gemeinsam mit dem Kronprinzen Pläne für seine Rückkehr aus dem Exil zu schmieden – unterstützt, so wird jedenfalls in Thailand spekuliert, vom BND.
    Kommentare: Unterm Strich: Ein Kronprinz, ein Gast und duldsame Behörden - badische-zeitung.de

    natürlich spielt der BND eine entscheidende Rolle,
    in München werden Weichen gestellt.

  6. #475
    woody
    Avatar von woody
    Ist ja alles ziemlich spekulativ.

    Aber wie mann aus gut unterichteten Kreisen hört, ist der Prinz mit riesigen Summen bei Mr. T. in der Schuld.

  7. #476
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    So und jetzt erkären wir dein benutztes Wort ,, Beweise,, als Schreibfehler und wir sind wieder glücklich.
    kann ich gerne machen, no problem.

    Also korrigiere ich es so ab, das es mit 99%iger Sicherheit bereits Beweise gibt, die Quellen aber erst nach den Wahlen verfügbar sein werden.
    So ist dann korrekt und auch annehmbar, oder?
    Sollte es nach den Wahlen keine geben, tja - dann hab ich die 1% erwischt


    @wannjai2: Wenn Du Dir auch nur ein einziges Mal deren inhaltliches Programm anschauen würdest
    die haben nur ein Programm - Thaksin muss wieder her.
    Die Rothemden - und ich meine nun die Hardcore-Gruppe um Jatu...., Nattawut usw - haben keine Ahnung, was Demokratie überhaupt ist. Die wollen ihren Meister wieder an die Macht verhelfen, sonst nichts.
    Thais, wo die Mehrheit kein Problem mit Korruption, Amtsmissbrauch und aussergerichtlichen Erschiessungen hat - wie sollen diese demokratisch regieren?

    Aber du hast recht, die Gelbhemden - auch die Hardcores - kann man mittlerweile auch langsam in der Pfeife rauchen.

    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Ich bin z.Zt. gerade nicht in Thailand aber aus meinen Beobachtungen vor Ort bis Mitte Mai ziehe ich folgenden Schlüsse:

    1. Es wird keine Mehrheit für das Taksin Lager geben.
    due meinst die Absolute - die PT wird mit Sicherheit stimmenstärkste Partei, ich glaube und hoffe aber nicht - das sie die Mehrheit im Parlament erreicht, sondern das die Mehrheit wieder von der jetzigen Koalition erreicht wird.

    2. Die nächste Regierung wird wieder von den Demokraten geführt.
    wäre für Thailand das beste - keine Gelbhemden, kein Putsch usw - die Wirtschaft könnte weiter wachsen.

    3. Alles andere wäre ein Rückschlag für die heranwachsende Demokratie und den Wirtschaftsboom.
    richtig. Vor allem bei einer Absoluten der PT.

    Oder die beiden Gross-Parteien machen einen Kompromiss und regieren zusammen, entweder mit wechselndem PM (2Jahre Yingluck, 2 Jahre Abhisit) oder zusammen als Glerichberechtigte - wie seinerzeit Hun Sen mit dem Prinzen.
    Das könnte dann die Gelb- und die Rothemden ruhigstellen.

    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Ich frage mich, warum diese Koalition auch nach den Wahlen unverändert so weitergeführt wird (wie hier einige wohl fest glauben).
    Nach der Wahl werden die Karten in der Regel neu gemischt.
    und wer glaubst du mischt die Karten, wenn die Koalition die Mehrheit erreichen könnte :-)

  8. #477
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    in München werden Weichen gestellt.
    Sicher. Damit Weisswurst und Bier auch in den richtigen Bahnen laeuft und es beim Schuhplattlern zu keinen chorographischen Fehlern kommt. Aber deshalb faellt in Thailand doch noch lange keine Reissack um.

  9. #478
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    ich stimme fuer bukeo!! ein mann der soviel über die thailändische politik weiss
    kann nur gut für dieses land sein ! aber lieber bukeo bitte ein andres hemd anziehen, dann kriegst viele stimmen aus dem isaan.
    ich brauch kein anderes Hemd anzuziehen - weder gelb noch rot. Ich lebe ja schon unter den Rothemden
    Gottseidank meist gemässigte von der Veera/Weng/Thida Gruppe. Also kein Problem mit den Rothemden hier - mal sehen, ob die dann in 2-3 Jahren meine Frau wählen. Das wird interessant.

  10. #479
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Dieter, es ging mir einzig um diese unbewiesene Aussage.
    Zitat von Yogi
    diese Aussage ist nicht mehr unbewiesen, weil sie es bereits so gemacht haben. Die Rothemden wussten genau, das noch Angestellte im Gebäude waren, haben trotzdem die Eingangshalle samt Fluchtweg unter Feuer gesetzt. Vergiss mal die Verschwörungstheoretiker, die glauben - die Armee hätte sich rote T-Shirts angezogen, das Gebäude angezündet und ob hat dann die gleiche Armee die Eingeschlossenen gerettet. Dann hätte man die Angestellten sicher schmoren lassen, das wäre das Ende der Rothemden-Bewegung gewesen.

    Ach ja, den begehrten Link über den Stimmenkauf kann ich dir doch schon höchstwahrscheinlich vor der Wahl liefern - du weisst ja, Bukeo ist der Zeit immer etwas voraus.
    Nun in Sisaket - erste Stimmenkäufe aufgedeckt - weitere Aktionen dazu, stell ich dann auch noch rein. Wird jetzt recht schnell gehen....

    Kommission meldet Stimmenkauf - FARANG Magazin

    Deshalb kämpfen m.E. die Rothemden nicht für Demokratie - weil sie nicht demokratisch denken können.

    Eine neue Umfrage der renommierten Assumption University in Bangkok ergab, dass eine Mehrheit der befragten Thais den Stimmenkauf bei Wahlen akzeptabel findet.
    Die Umfrage wurde bei 2.604 Wahlberechtigten zwischen dem 08. und 15 Januar 2011 in den folgenden 18 Provinzen durchgeführt:
    • Zentralregion und Osten: Bangkok, Chachoengsao, Suphanburi, Lopburi, Chonburi, und Samut Prakan
    • Norden: Sukhothai, Phitsanulok, Nakhon Sawan und Chiang Mai
    • Nordosten: Nakhon Phanom, Sakon Nakhon, Sisaket und Udon Thani
    • Süden: Satun, Pattani, Nakhon Si Thammarat und Songkhla
    53,2% der Befragten sagten, sie würden das angebotene Geld für die Abgabe der Stimme annehmen. 40,2% würden es nicht annehmen und 6,6% waren sich nicht sicher.
    Von den 53,2%, die das Geld annehmen würden, kamen 69,6% aus dem Nordosten — gefolgt von Bangkok auf Platz 2.
    79,5% der Befragten gaben zu, dass in ihren Gemeinden schon Stimmenkäufe stattgefunden haben. 20,5% bestritten das.
    Gefragt nach ihrer politischen Meinung sagten 61,1% der Befragten, dass sie sich eine stille politische Kraft in der Mitte wünschen würden. 27,2% würden die Regierung unterstützen und 11,7% waren deutlich gegen die Regierung.
    http://www.wochenblitz.com/nachricht...ei-wahlen.html

  11. #480
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.817
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Sicher. Damit Weisswurst und Bier auch in den richtigen Bahnen laeuft und es beim Schuhplattlern zu keinen chorographischen Fehlern kommt. Aber deshalb faellt in Thailand doch noch lange keine Reissack um.
    klar, jeder weiss, dass die Party von Siemens gegeben wird,
    die sind durch Echelon zu unkonventionellen Gegenmassnahmen gezwungen.

Seite 48 von 63 ErsteErste ... 38464748495058 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 157
    Letzter Beitrag: 05.08.12, 14:38
  2. Wenn heute Neuwahlen waeren......
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 16.12.09, 14:18
  3. Keine Neuwahlen in Thailand
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.02.09, 02:37
  4. Neuwahlen in THL bis Ende 2007
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.07, 16:12
  5. Soll's diesen 404 wirklich geben?
    Von waanjai im Forum Forum-Board
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.11.04, 11:38