Seite 8 von 35 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 346

Wirtschaftskrise € zu ฿

Erstellt von Sudo, 15.10.2014, 18:13 Uhr · 345 Antworten · 34.977 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai Beitrag anzeigen
    und wenn jetzt noch Griechenland aussteigt aus dem Euro,dann kommt USD-Euro gleich oder noch schlimmer und wie der Euro dann zum Bath aussieht....
    Ich denke eher, die Parität zum $ kommt, wenn Griechenland im Euro bleibt.

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von franky_ch

    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    771
    Schweizer heben Mindestkurs von 1.20 zum Euro auf!

    Euro macht Taucher: Nationalbank hebt Mindestkurs auf und erhöht Negativzins | Blick

  4. #73
    Avatar von norberti

    Registriert seit
    28.01.2004
    Beiträge
    1.628

  5. #74
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.885
    d.h. die Schweiz entzieht sich dem siechen, saff- u. krafflosen Klammergriff des angeschlagenen Patienten EURO gerade noch rechtzeitig - soeben wurde damit der Weg zum Ende der Gemeinschaftswährung eingeläutet. Der EUR- Kurs kackt regelrecht ab gegen alle wichtigen Währungen, für EUR- Rentner ist der Langzeit- Verbleib in Thailand erneut mit riesigen finanziellen Fragezeichen versehen

    mein ehem. deutscher Arbeitskollege würde jetzt sagen "Gute Nacht Matthes..."

    Jetzt wird auch völlig uninteressant, mit welchen Scharaden Griechenland zum 18. Mal "gerettet" wird, es ist einfach nur vorbei!

  6. #75
    Avatar von walt.

    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    236

  7. #76
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.420
    Das Geheule der Euro Nutzniesser spricht ja fuer sich, z.B. Swatch CEO . Die Schweiz muss sich da nicht weiter in den Eurodreck ziehen lassen. Und da ist noch weitaus mehr im Argen, dass man jetzt praktisch die Notbremse vor dem EZB Meeting naechste Woche gezogen hat, ohne Ankuendigung. Sieht man ja auch am 30% Kursverfall des Euro heute.

    Kann man nur sagen Hut ab vor den Eidgenossen, dass sie noch soviel Arsch in der Hose haben. Wenn natuerlich die -0.75% Verzinsung schon krass sind .

  8. #77
    Avatar von J.O.

    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    1.191
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Kann man nur sagen Hut ab vor den Eidgenossen, dass sie noch soviel Arsch in der Hose haben. Wenn natuerlich die -0.75% Verzinsung schon krass sind .
    Ich würde eher behaupten, dass es sich die Schweizer nicht mehr leisten konnten den Franken künstlich stabil gegenüber dem Euro zu halten. Eine Folge der vorsätzlichen Schwächung des Euros durch die EZB. Die Folgen für die Schweizer, ausgenommen die Auslands-Schweizer wird nicht lustig sein. So ein Aktiencrash wie heute in der Schweiz zeigt das meines Erachtens auch ganz deutlich.

    Wie auch immer es weiter gehen mag, der globale Währungskrieg, insbesondere durch die EZB befeuert kriegt jetzt eine völlig neue Dynamik. Da wird's noch in etlichen anderen Ländern drunter und drüber gehen.

  9. #78
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.420
    Ja, sag ich ja, Notbremse gezogen. Und was danach passiert ist, war schon beachtlich. Hat selbst Argentinien so nicht hinbekommen.

  10. #79
    Avatar von J.O.

    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    1.191
    Lese das gerade in der SZ:

    ...Schon seit Wochen gab es in der Schweiz Debatten darüber, dass die Zentralbank ihren Kurs beenden müsste. Die Währungsreserven sind auf 495 Milliarden Franken angewachsen, 45 Prozent davon werden in Euro gehalten. Das ist ein großes "Klumpenrisiko", wie Finanzmarktexperten es nennen, aus dem der Notenbank Verluste entstehen können.

    Die SNB hat seit 2011 immer mehr frische Franken gedruckt und damit Euro gekauft. Anschließend hat sie das Geld in Euro-Anleihen, vor allen deutsche Bundesanleihen, gesteckt. Durch die Nachfrage sollte der Euro gestärkt werden und ein Anstieg des Franken verhindert werden. Denn klar war immer: Ein starker Franken schadet der Schweizer Wirtschaft.

    Nun aber hat die Schweizer Notenbank offenbar in ihrem Kampf, den Anstieg des Schweizer Franken zu stoppen, kapituliert. Und ein Grund dafür könnte die Politik der Europäischen Zentralbank sein. Denn die EZB und ihr Präsident Mario Draghi versuchen seit Monaten, den Euro zu drücken .......
    Schweizer Franken - Warum die Schweizer Zentralbank handeln musste - Wirtschaft - Süddeutsche.de

  11. #80
    Avatar von ediundbledi

    Registriert seit
    29.01.2013
    Beiträge
    615
    Sfr THB 1:37,5. Gratulation an alle Schweizer!

Seite 8 von 35 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Links zu nachrichtendienstlichen Quellen ?
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.09.02, 14:46
  2. Wer baut CD Wechsler zu MP3-fähigen um ?
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.07.02, 08:21
  3. Zu fett?
    Von odysseus im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 21:18
  4. Diverse Asiatika zu verkaufen (Geschäftlich)
    Von MrLuk im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.03.02, 09:16
  5. Gesichtskontrolle im Nittaya zu streng?
    Von Torsten im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.12.01, 20:37