Seite 41 von 58 ErsteErste ... 31394041424351 ... LetzteLetzte
Ergebnis 401 bis 410 von 573

Wirtschaft

Erstellt von petpet, 30.01.2009, 08:37 Uhr · 572 Antworten · 22.652 Aufrufe

  1. #401
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Wirtschaft

    wow, der chinesische staat hat die banken im vorigen jahr angewiesen, die kreditvergabe für 2009 auf 1 billion euro aufzublasen.

    ähhhh, was passiert wenn die kredite wieder auf das normal niveau zurückgezahlt werden müssen

  2.  
    Anzeige
  3. #402
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Wirtschaft

    Zitat Zitat von J-M-F",p="821742
    wow, der chinesische staat hat die banken im vorigen jahr angewiesen, die kreditvergabe für 2009 auf 1 billion euro aufzublasen.

    ähhhh, was passiert wenn die kredite wieder auf das normal niveau zurückgezahlt werden müssen
    Haben sie doch schon eingeleitet, indem sie die Mindestreserve erhöht haben.

    Chinesische Zentralbank erhöht Mindestreserve-Anforderungen

    Peking (Reuters) - Die chinesische Zentralbank hat am Dienstag die Mindestreserve-Anforderungen für Banken erhöht.

    Experten werteten den Schritt als bislang deutlichsten Hinweis auf eine allmähliche Straffung der Geldpolitik angesichts der Gefahr einer konjunkturellen Überhitzung in dem Land. Die Notenbank teilte mit, ab 18. Januar müssten die Banken eine um 0,5 Basispunkte höhere Mindestreserve bereithalten. Ende 2008, als das Wachstum wegen der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise fast zum Stillstand gekommen war, hatte China den Satz zuletzt angerührt und damals gesenkt.

    http://de.reuters.com/article/topNew...60B08E20100112

    Eines der Mittel der Zentralbanken, um eine sich überhitzende Konjunktur abzukühlen. Es folgen, Erhöhung der Leitzinsen, Verkauf von Wertpapieren ...

  4. #403
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Wirtschaft

    Washington ist gefährlicher als Athen

    Alle Welt redet von Griechenland. Und von Portugal und Spanien. Vergessen wir einmal, dass der Bundestaat Kalifornien ein viel höheres Gewicht in den USA hat als Griechenland in Euroland – und Kalifornien ist am Rand der Zahlungsunfähigkeit, hat allerdings, bedingt durch das US-Finanzsystem, relativ wenig Altschlulden auf dem Buckel, dafür aber immer wieder akute Zahlungsprobleme.

    Nein, das wirkliche Drama spielt sich in Washington ab. Präsident Barack Obama hat ein Budget vorgelegt, bei dem für niemanden erkennbar ist, wie die USA je wieder aus den roten Zahlen herauskommen wollen. Und das ist viel dramatischer als die Probleme in Südeuropa. Denn Griechenland ist klein, und die Eurozone ist insgesamt, rechnet man die privaten Haushalte ein, nicht so überschuldet wie die USA. Dazu kommt, dass sich in den USA die politischen Kräfte formieren, die “gegen” Washington aufmucken wollen – sprich, keine höheren Steuernzahlen möchten, und ohne die wird es kaum abgehen.

    Es gibt das Argument, dass die Amerikaner im Zweifel immer mit selbst gedruckten Dollars bezahlen können. Stimmt. Aber das können die Europäer auch. Die Griechen allein zwar nicht. Aber ehe den Europäern ihr Währungssystem um die Ohren fliegt, werden sie sich schon was einfallen lassen. Insofern sollte uns die Lage in den USA mehr beunruhigen.

    Es sei denn, man sieht die Sache genau spiegelverkehrt und vermutet, dass die Amerikaner mit mehr Schulden und mehr Inflation letztlich besser davonkommen als die Europäer, die in Gefahr sind, sich mit härterer Finannz- und Geldpolitik in eine Rezession hineinzumanövrieren. Aber wenn man es so sieht, ist eine drohende Zahlungsunfähigkeit in Griechenland nicht das Kernproblem, sondern eher eine zu hektische Reaktion darauf.

    http://blog.handelsblatt.com/globalm...her-als-athen/

  5. #404
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Wirtschaft

    Die EU will Athen helfen – aber nur bei Sparkurs

    Weil die Spannungen in der Euro-Zone steigen, soll Griechenland endlich rigide sparen. Die EU-Staaten winken mit Finanzhilfen - und drohen mit Sanktionen. Die Finanzmärkte müssen also nicht mehr fürchten, dass das Euro-Land Griechenland zahlungsunfähig wird.

    .
    .
    Es sollte im Notfall EU-Hilfen geben - aber erst, wenn Athen ernsthaft spare.
    .
    .
    Auf keinen Fall werde der EU-Gipfel am Donnerstag deshalb ein Griechenland-Hilfspaket beschließen, unterstrichen Berliner Regierungskreise am Dienstagabend. "Meldungen, dass eine Entscheidung über Finanzhilfen für Griechenland praktisch gefallen sei, sind falsch", sagte Regierungssprecher Ulrich Wilhelm.
    .
    .
    Die Nervosität der Politik und der Märkte ist aber auch deshalb so groß, weil neben Griechenland immer stärker die "Ansteckungsgefahr" der Spekulation auf andere Euro-Staaten diskutiert wird.
    .
    .
    Vor allem die Regierungen Spaniens und Portugals betonen deshalb jetzt sehr stark die Unterschiede ihrer Länder zur Situation Griechenlands. Beide Länder stehen wie Irland wegen ihrer großen Haushaltsdefizite ebenfalls unter dem Druck der Finanzmärkte. Sowohl Vertreter der portugiesischen als auch der spanischen Regierung wiesen am Dienstag darauf hin, dass die Gesamtverschuldung ihrer Staaten wesentlich geringer sei als die Griechenlands (siehe "Wir brauchen Transparenz"). Die Haushaltslage fast aller Euro-Länder sei besser als etwa in den USA - weshalb es auch keinen Grund für ein Absinken des Euros gegenüber dem Dollar gebe.
    .
    .
    http://www.handelsblatt.com/politik/...kurs;2527016;3

    Eurokurs zum Dollar

    09.02.2010, 21:49
    1,3785 $
    +0,0135 +0,99 %

    http://www.handelsblatt.com/rohstoff...ar-Wechselkurs

  6. #405
    Avatar von

    Re: Wirtschaft

    Die Ratingagentur Fitch hat gestern "beilaeufig erwaehnt", dass sie GB im Auge behalten wird und dort die Gefahr einer Herabstufung dieses Landes unter den Europaeern am groessten ist.

  7. #406
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Wirtschaft

    Zitat Zitat von Extranjero",p="823181
    Die Ratingagentur Fitch hat gestern "beilaeufig erwaehnt", dass sie GB im Auge behalten wird und dort die Gefahr einer Herabstufung dieses Landes unter den Europaeern am groessten ist.
    Mal so ganz beiläufig gefragt:

    Warum wird die USA nicht endlich abgewertet? Da verhält es sich dann wohl so, dass die Ratingagenturen das Kind erst beim Namen nennen werden, wenn es in den Brunnen gefallen ist (siehe LB) und bis dahin, um nicht gänzlich die eigene Sinnlosigkeit des Daseins zu demonstrieren, werden sich andere Kandidaten herausgepickt. Verschworene Bande!!
    )

  8. #407
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Wirtschaft

    Rettungsplan für Griechenland steht

    Das finanziell angeschlagene Griechenland kann mit Hilfen seiner europäischen Partner rechnen. Die politischen Spitzen der EU einigten sich bei einem Sondergipfel in Brüssel auf einen Rettungsplan für das schuldengeplagte Mittelmeerland.

    HB BRÜSSEL. Die Spitzen der EU haben sich nach den Worten des Ratsvorsitzenden Herman van Rompuy auf Hilfen für Griechenland geeinigt. "Wir haben eine Vereinbarung erzielt", sagte Van Rompuy am Donnerstag nach Beratungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy, EZB-Chef Jean-Claude Trichet, EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso und dem griechischen Regierungschef Giorgos Papandreou in Brüssel.

    http://www.handelsblatt.com/politik/...-steht;2528058

    Man darf auf Details gespannt sein!

  9. #408
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Wirtschaft

    Griechenland schlägt Finanzhilfe der EU-Partner aus


    Das finanziell angeschlagene Griechenland kann nur mit politischen Hilfen seiner europäischen Partner rechnen. EU-Geld wird das Mittelmeerland nicht erhalten. Allerdings nicht, weil die EU nicht helfen will, sondern weil Athen „keinerlei finanzielle Unterstützung“ beantragt hat, wie EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy beim EU-Sondergipfel in Brüssel sagte.
    .
    .
    Athen habe nicht um finanzielle Unterstützung gebeten, erklärte EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy am Donnerstag auf einem EU-Sondergipfel in Brüssel. Vielmehr habe der griechische Ministerpräsident Georgios Papandreou zusätzliche Anstrengungen vorgestellt, um aus eigener Kraft den Staatsbankrott abzuwenden.
    .
    .
    Kurz vor dem Gipfel der Staats- und Regierungschefs in Brüssel hieß es am Donnerstag aus EU-Kreisen, die Finanzminister der Union hätten sich im Grundsatz darauf verständigt, Griechenland zu helfen. Dabei werde man sich der Expertise der Europäischen Zentralbank (EZB) und des Internationalen Währungsfonds (IWF) bedienen. Allerdings solle der IWF nicht als Kreditgeber für das hoch verschuldete Griechenland eingeschaltet werden.
    .
    .
    Allerdings lehnen angeblich alle Finanzminister der Euro-Zone Kredithilfen des IWF ab. Ein Eingreifen des IWF könnte als Eingeständnis der Schwäche ausgelegt werden.

    http://www.handelsblatt.com/politik/...-aus;2528058;3

    Erinnert mich an die Asienkrise, Thailand wollte damals auch erst keine Hilfe vom IWF.

  10. #409
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.839

    Re: Wirtschaft

    ist doch klar, mit dem Antrag auf Finanzhilfe wird eine Kettenreaktion ausgeloesst, Kreditzinsen bei Internationalen Banken werden teurer, downgrading, ausserdem muss der Staat noch Weichenstellungen treffen (Klientelpolitik),
    bevor man sich in das Korsett eines neuen Sparkurses zwaengt.
    Am Ende wird es halt teurer. ;-D

  11. #410
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Wirtschaft

    Vielleicht doch ganz interessant die Zahlen des hausgemachten Tourismus-Rückganges der letzten Jahre nun aus der Retrospektive präsentiert zu bekommen:

    "When the yellow-shirted protestors shut down Bangkok's Suvarnabhumi Airport and Don Muang Airport back in late November 2008 to pressure then Prime Minister Somchai Wongsawat into tendering his resignation, visitor arrivals plunged 23 per cent the following month, just when the tourism industry was entering its high season.

    Then came April 2009 when the red-shirted protesters went on a rampage on Bangkok's streets in a bid to oust Prime Minister Abhisit Vejjajiva. The tourism industry took another major hit, marked by a 22-per-cent fall in visitor arrivals."

    http://www.nationmultimedia.com/2010...s_30122554.php

Seite 41 von 58 ErsteErste ... 31394041424351 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailand ... Wirtschaft
    Von Waitong im Forum Thailand News
    Antworten: 237
    Letzter Beitrag: 18.11.17, 08:18
  2. Wirtschaft --- Thailand
    Von Waitong im Forum Thailand News
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.06.11, 12:40
  3. Die Kaeltewelle kostet der deutschen Wirtschaft 3 Mrd. €!
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.02.10, 04:33
  4. Deutsche Wirtschaft - oder die "Krise"
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 10.06.09, 11:53