Seite 33 von 58 ErsteErste ... 23313233343543 ... LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 330 von 573

Wirtschaft

Erstellt von petpet, 30.01.2009, 08:37 Uhr · 572 Antworten · 22.591 Aufrufe

  1. #321
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Wirtschaft

    Zitat Zitat von franky_23",p="783070
    Zitat Zitat von petpet",p="782923

    http://thainews.prd.go.th/en/news.php?id=255210080058

    BRITISH POUND STERLING GBP


    52.5975 Export Sight Bill

    52.4475 T/Chqs.&Chqs.

    52.105 Notes

    http://www.scb.co.th/exchange/bk-txtexchange.htm

    Woher hat der Mensch seine Informationen zu den Wechselkursen?
    [highlight=yellow:6c809bb518]value und exchange rate ist ja auch nicht das Gleiche[/highlight:6c809bb518]


    Dafuer kann sich der Tommy trotzdem keinen Fatz mehr kaufen, als es fuer 52 Baht Umtauschrate an den Forex-Schaltern der Banken zum Pfund halt gibt - im Gegenteil - die Inflationsrate ist auch noch abzufangen!

  2.  
    Anzeige
  3. #322
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Wirtschaft

    Dance of the suckers : thai Central bank “intervenes” to curb THB gains

    http://thaicrisis.wordpress.com/2009...urb-thb-gains/

  4. #323
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Wirtschaft

    Zitat Zitat von petpet",p="782230
    China geht es, neben wirtschaftlichen Interessen, mehr als anderen Nationen, ums Prestige. Man wird sehen, in wieweit sie dazu die Zähne zeigen werden. Macht und Ansehen treiben die Chinesen - ich denke stärker- als die Amerikaner. Das chinesische Volk ist wesentlich leidensfähiger als die Amerikaner. Soviel dazu... :-)

    Was die Japaner angeht: ich denke nicht, dass die Japaner selber Interesse am Verlust ihrer Währungsreserven haben. Wenn jedoch die Chinesen die richtigen Signale senden, dann ist den Japanern ein Chinese näher als ein Amerikaner. :-)
    Um den Faden noch einmal aufzunehmen:

    Auch die Initiative zur Gründung einer Ostasiatischen Union kam am Wochenende voran. "Wir wollen damit anfangen, die wirtschaftliche Zusammenarbeit zu stärken und dann daran arbeiten, den Austausch auf kultureller und sozialer Ebene voranzutreiben", sagte der japanische Premier Hatoyama. Chinas Ministerpräsident Wen bestätigte, dass er den Vorstoß des Japaners unterstütze. Er wies zudem darauf hin, dass ein Bündnis der drei ostasiatischen Nationen sich eng an das Asean-Bündnis in Südostasien anlehnen sollte. Als ersten konkreten Schritt vereinbarten die drei Regierungschefs ein Investmentabkommen und versprachen, den Abbau von Zollschranken zu prüfen. Für den im Dezember bevorstehenden Klimagipfel in Kopenhagen kündigten sie enge Abstimmung an.

    Der japanische Premier gab entsprechend dieser Zielvorstellung eine Neugewichtung der Außenpolitik seines Landes bekannt. [highlight=yellow:833f2d9db8]Japan könne sich nicht länger nur in Richtung der USA orientieren. "Japan als asiatische Nation muss politisch mehr Gewicht auf Asien legen", sagte der erst vor einem Monat neu gewählte Regierungschef.[/highlight:833f2d9db8]
    http://www.handelsblatt.com/politik/...anz-zu;2467857

    Und dann noch eine Meinung:

    ..Weil ganz Asien nun in seinem Wachstum so stark von China abhängig geworden ist, hängt an der Frage, wie nachhaltig die Erholung in der Volksrepublik ist, das ökonomische Schicksal der gesamten Region. Daher geben die Ungleichgewichte, die sich in der Erholung nach der Krise zeigen, Anlass zu ernster Sorge.

    Der entscheidende Punkt ist, dass das starke Wachstum der Region nach wie vor mehr an der externen als an der internen Nachfrage hängt. Das ist eine simple, aber sehr wichtige Beobachtung. Sie erklärt nicht nur die Verwundbarkeit dieser Länder für den Schock, den sie gerade zu verkraften hatten. Sie nährt auch Zweifel an der Kraft der Erholung.

    Aber noch wichtiger: Sie zeigt auch einen Weg, auf dem Asien zu einem größeren wirtschaftlichen Standvermögen gelangen kann - zu einer Autonomie, die getragen wird von einer riesigen Bevölkerung; insgesamt leben dort 3,5 Milliarden Menschen. Das ist die Botschaft: Asien muss sein exportgetriebenes Wachstumsmodell umbauen, so dass es stärker vom privaten Konsum leben kann. Ich bin sehr optimistisch, dass das irgendwann passiert - die Frage ist nicht ob, sondern wann. ..
    http://www.handelsblatt.com/politik/...sien;2466893;2

  5. #324
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Wirtschaft

    Zitat Zitat von petpet",p="783890
    Und dann noch eine Meinung:
    ..Weil ganz Asien nun in seinem Wachstum so stark von China abhängig geworden ist, hängt an der Frage, wie nachhaltig die Erholung in der Volksrepublik ist, das ökonomische Schicksal der gesamten Region. Daher geben die Ungleichgewichte, die sich in der Erholung nach der Krise zeigen, Anlass zu ernster Sorge.
    Der entscheidende Punkt ist, dass das starke Wachstum der Region nach wie vor mehr an der externen als an der internen Nachfrage hängt. Das ist eine simple, aber sehr wichtige Beobachtung. Sie erklärt nicht nur die Verwundbarkeit dieser Länder für den Schock, den sie gerade zu verkraften hatten. Sie nährt auch Zweifel an der Kraft der Erholung.
    Aber noch wichtiger: Sie zeigt auch einen Weg, auf dem Asien zu einem größeren wirtschaftlichen Standvermögen gelangen kann - zu einer Autonomie, die getragen wird von einer riesigen Bevölkerung; insgesamt leben dort 3,5 Milliarden Menschen. Das ist die Botschaft: Asien muss sein exportgetriebenes Wachstumsmodell umbauen, so dass es stärker vom privaten Konsum leben kann. Ich bin sehr optimistisch, dass das irgendwann passiert - die Frage ist nicht ob, sondern wann. ..
    http://www.handelsblatt.com/politik/...sien;2466893;2
    Ob aber diese Form der Globalisierung oder Abhaenigkeit von Exporten dann eher von den ultrakonservativen Rechten - wie der PAD - geduldet werden wuerde, steht allerdings noch in den Sternen. Die Idee der Subsistenz-Wirtschaft der Monarchisten ist dabei so wenig hilfreich, wie sie es bislang zur Eindaemmung oekonomischer Erwartungshaltungen bei der Landwirtschaft schon war.

  6. #325
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Wirtschaft

    Korn, der einzige mit Durchblick sieht Licht am Ende des Tunnels.

    Die ASEAN Laender sollten sich gemeinsam fuer die FIFA 2018 bewerben. Das Ereignis "would revive economies in the Asean nations."

    http://www.nationmultimedia.com/brea...-for-2018-FIFA

    Noch 'nen Korn!

  7. #326
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.666

    Re: Wirtschaft

    sozusagen 'nen Doppelkorn.
    Aber mindestens denkt er langfristig zur Überwindung der Krise.

  8. #327
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Wirtschaft

    In Europa sind sie genauso schlau wie in Thailand:

    .
    .
    .
    Der Euro könnte im kommenden Jahr auf 1,80 Dollar steigen

    Jean-Michel Six, Europa-Chefvolkswirt der Ratingagentur Standard & Poor’s, rechnet damit, dass der Euro bis Mitte 2010 auf 1,80 Dollar steigen wird. „Die Märkte wissen, dass die Zinsen in den USA lange niedrig bleiben werden. Der Dollar wird daher noch lange eine beliebte Währung bleiben, um sich zu verschulden“, warnt Six. Wenn ein Anleger einen Dollar-Kredit in den USA aufnimmt und das Geld in Schwellenländer-Aktien oder Rohstoffe investiert, drückt das den Dollar, weil er die Kreditsumme am Devisenmarkt in die Anlagewährung umtauscht. Je niedriger die Kreditzinsen in Dollar, desto attraktiver sind solche Geschäfte.

    Mit knapp 1,50 Dollar steht der Euro noch etwa sieben Prozent unter seinem Höchststand aus 2008. Der von der EZB berechnete Wert gegenüber einem Währungskorb wichtiger Handelspartner hat seinen historischen Höchststand fast eingeholt....

    [highlight=yellow:bb9dfce047]Gustav Horn, wissenschaftlicher Leiter des Konjunkturforschungsinstituts IMK in Düsseldorf, drängt daher die EZB, sie solle ankündigen, dass sie bei einem weiteren Anstieg des Euro-Kurses den Leitzins von derzeit 1,0 Prozent nochmals senken werde. Das würde die Zinsdifferenz zu den USA verringern, wo der Leitzins knapp über null liegt. In einer abgeschwächten Form fand dieser Vorschlag bei mehr als jedem zweiten Schattenratsmitglied Unterstützung....[/highlight:bb9dfce047]

    [highlight=yellow:bb9dfce047]Die Ökonomen wollen, dass die EZB anders als bisher in ihrer Analyse der Lage und Risiken explizit die Rolle des Wechselkurses nennt. Da ein stärkerer Euro normalerweise Wachstum und Preise dämpft, würden entsprechende analytische Aussagen der EZB tendenziell die Leitzinserwartungen und damit auch den Euro-Kurs nach unten drücken.[/highlight:bb9dfce047] „Diese Kommunikationsstrategie hat die Bank von Kanada in jüngster Zeit mit Erfolg eingesetzt,“ sagte Angel Ubide, Chefvolkswirt des Hedge-Fonds Tudor Asset Management.
    http://www.handelsblatt.com/politik/...onomen;2477199

  9. #328
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Wirtschaft

    Travel agents report huge contraction

    he Association of Thai Travel Agents (ATTA) projects international tourist arrivals to Thailand through its members will decrease by 38% to 1.5 million this year due to the persistence of global economic problems and local political instability.

    Surapol Sritrakul, the association's president, said advance bookings for the high season had been meagre. ATTA expects the number of tourists the last two months of the year will be lower than in 2007, which totalled 470,000.

    In the first 10 months of this year, ATTA reported tourist arrivals through its members dropped by 30% year-on-year to 1.257 million. The lowest point was October with only 89,388.

    "Initially, we expected October arrivals of 140,000, slightly lower than last year's 143,746, [highlight=yellow:2af0300be7]but the strike by railway workers caused many rail-based tour groups, especially those from Malaysia and Singapore, to cancel their trips," he said.

    The incident also affected European visitors who bought rail packages, as they simply moved to other countries.[/highlight:2af0300be7]

    Mr Surapol added that the greatest plunge in visitors came from South Korea, whose arrivals dropped by 56.5% to 70,526, followed by Japan, off by 38.4% to 135,202, and Finland, down by 37.9% to 8,095.

    Arrivals from the Nordic market, an important target for tourism operators, dropped by 13% to 14,280. However, arrivals from the Middle East grew by 5.64% to 44,436. He acknowledged the Middle East is a burgeoning market.

    "The challenges for this market are language and facilities in hotels, such as halal restaurants and prayer rooms. We will educate our members to focus on Muslim tourists and teach them how to penetrate this market," he said.

    There are 2 billion Muslims worldwide and 658 million of them travel, he said. More than 80,000 UAE visitors come to Bumrungrad Hospital in Bangkok for medical treatment and checkups per year. These visitors are affluent and love shopping. If Thailand can offer them proper facilities and understand their culture, it will benefit local tourism.

    Thailand has only 59 restaurants with halal standards and 26 hotels with halal restaurants and prayer rooms for Muslim guests.

    http://bangkokpost.com/business/tour...ge-contraction


    Das Fahren mit der thailändischen Eisenbahn hat scheinbar einen hohen Stellenwert, bei der Urlaubsplanung deutscher Pauschaltouristen. :-)

  10. #329
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Wirtschaft

    Eine der wenigen websites zur unabhaengigen Zusammenfassung von oekonomischen Daten von und ueber Thailand wurde heute - zumindest fuer TOT-Kunden - geblockt.

    Hier ist der link, der von Thailand her und bei TOT ISP nicht mehr funktioniert. Vielleicht kann jemand in Europa mal nachschauen, was es denn war, das auf wenig Gegenliebe der Zensoren fiel

    http://thaicrisis.wordpress.com/

  11. #330
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Wirtschaft

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="795328
    ... Vielleicht kann jemand in Europa mal nachschauen, was es denn war, das auf wenig Gegenliebe der Zensoren fiel

    http://thaicrisis.wordpress.com/
    Na was denn wohl:

    Thaksin about Crown Prince : “when he becomes the King I’m confident he can be shining “
    und der Rest des Interviews. Komisch, dass Nittaya noch nicht geblockt wurde!

Seite 33 von 58 ErsteErste ... 23313233343543 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailand ... Wirtschaft
    Von Waitong im Forum Thailand News
    Antworten: 237
    Letzter Beitrag: 18.11.17, 08:18
  2. Wirtschaft --- Thailand
    Von Waitong im Forum Thailand News
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.06.11, 12:40
  3. Die Kaeltewelle kostet der deutschen Wirtschaft 3 Mrd. €!
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.02.10, 04:33
  4. Deutsche Wirtschaft - oder die "Krise"
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 10.06.09, 11:53