Seite 9 von 18 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 173

Wir, die Lehrer Thailands.

Erstellt von Yogi, 18.03.2011, 00:11 Uhr · 172 Antworten · 12.393 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Talok

    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    200
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    @Talok
    Das würde bedeuten das Thailand den Sprung zur (westlichen) Demokratie nicht schafft und in einem totalitär-kapitalistischem System (so wie China) mündet?
    ich muss dir ehrlich gestehn, ich habe keine Ahnung in was das mündet. Ich glaube jedoch das die Modelle westlicher Demokratien tatsächlich nicht übertragbar sind, speziell nicht auf Staaten in Asien. Wenn der Mercedes einmal vor der Tür steht beginnt die Rückwärtsverteidigung. Vom Land in die Slums und von den Slums in die Vororte und von dort ins Zentrum gibts einen ununterbrochenen Strom an Menschen. Diesen Prozess politisch zu managen ist eine Megaaufgabe. Wie der politische Mechanismus aussehen kann der das schafft weiß ich nicht.

    Die geringsten Schätzungen der UNO und anderer Organisationen sprechen von min. 1 Mrd. Migranten weltweit. Das ist die größte Völkerwanderung in der Geschichte. Von dem chinesischen Wanderarbeiter über den malayischen Bauarbeiter in Dubai bis hin zur thailändischen Prostituierten in Europa, das alles sind Phänomene dieses Prozesses bei dem nationale Intressen nur noch insofern eine Rolle spielen weil man versucht sich gegen etwas zur Wehr zu setzen was nicht mehr zu stoppen ist.

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Steintische erwaehnst Du so oft, dass ich denke diese spielen in Deinem Leben eine nicht zu unterschaetzende Rolle.
    Jein. Ich habe einen sehr kleinen runden hinten im Garten bei den Hunden und manchmal setze ich mich auf einen der dazugehoerigen Hocker um mit den Hunden zu kuscheln. Dies meine Erfahrung mit Steintischen.

    Lange nicht so ausgepraegt wie mit Steintischfarangs, von denen grosse Anzahlen in diversen Thailandforen und deutschesprachigen Fachpublikationen ala "Der Farang" ihre unendlichen Weisheiten zum Besten geben und die fasziniert die Auslegungen eines Stickman oder auch Bernhard Trink lesen. Farang fuer Farang eben.

  4. #83
    Avatar von Talok

    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    200
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Hm, hier in Thailand verhungert eigentlich niemand, [...]
    Ansich sind die Thais vom Naturell ein glueckliches, zufriedenes Volk, [...]
    Seine Majestaet, der Koenig von Thailand, hat zu dieser Thematik einen weisen Rat gegeben. Pho phiang. Zufriedenheit aus dem ziehen was man hat und nicht was man haben koennte. [...]
    Natuerlich habe ich mich mit dem Werdegang der betroffenen thailaendischen Aktivistin [...]
    [...] Seiner Majestaet des Koenigs von Thailand. Was kann dieser denn fuer das eigene Unvermoegen, wo er doch oftmals aus freien Stuecken weisen Rat gibt?
    verhungern ... nein, der Kapitaldrain funktioniert ja, wenn auch auf niedrigem Niveau.
    glückliche Thais ... vom Naturell her? naja würde jetzt zu persönlich.
    Seine Majestät ... wirklich ein kluger Spruch. Im Kloster funktioniert der auch... aber in Bangkok?

    Die Aktivistin ... Es ist eine beliebte Methode sich die Verfasser kritischer Schriften anzusehen und diese dann zu "psychologisieren". Dann nimmt man noch die soziale Herkunft unter die Lupe und dann hat man ein Mittel in der Hand den Inhalt der Kritik zu diskreditieren. Man kommt so darum herum sich mit dem Inhalt auseinander zu setzen. Wenn man sich damit auseinandersetzt kann man fragen a) beschreibt sie die Phänomene richtig, decken die sich mit meinen Beobachtungen und Erfahrungen oder nicht. b) wenn nein, was ist anders als beschrieben und wie kann man das darstellen. c) wenn sich die Beobachtung deckt, zieht die Kritik die richtigen Schlussfolgerungen? usw. usf. Alles andere ist Propaganda.

    Der unvermögende König ... es mag ja ein Tippfehler von dir sein aber wenn das jemand wörtlich nimmt könnte es sein das du Probleme bekommst wo doch Majestätsbeleidigung in Thailand ein sehr ernstes Delikt ist.

  5. #84
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Talok Beitrag anzeigen
    ... Der unvermögende König ... es mag ja ein Tippfehler von dir sein aber wenn das jemand wörtlich nimmt könnte es sein das du Probleme bekommst wo doch Majestätsbeleidigung in Thailand ein sehr ernstes Delikt ist.
    Wenn bewiesen werden kann, dass es nur ein Tippfehler war, ist dies sicher strafmildernd zu werten.
    Auch in Thailand.

    ;)

  6. #85
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.262
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Zeit fuer ein paar bewusstseins"erweiternden" Substanzen, lieber Rolf. In einem Meer von Licht und Farben sieht doch die Zukunft bereits viel rosiger aus. Auch in Sachen Thailand. Viele Wege fuehren ans Ziel, manche aber auch nicht. Aber egal, notfalls kann man sich als ueberzeugter Aktivist noch oeffentlich verbrennen und seine Mitmenschen durch anmutiges Flammenspiel das triste Dasein beleuchten.
    nett, das Du Dich an mich erinnerst, aber reduziere mich doch nicht auf meine Drogenerfahrungen die ich vor ca 30 Jahren gesammelt habe


    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Verfolge einmal rein objektiv den Werdegang Seiner Majestaet des Koenigs von Thailand. Rein unemotional. Befasse Dich sehr genau mit seinen Aussagen in seinen Reden und Du wirst viele Antworten finden, wenn Du nur gelegentlich zwischen den Zeilen liest. Aber egal, musst Du letztendlich auch nicht, wenn Du nicht beabsichtigst eines Tages Thailand zu Deiner Heimat zu machen. Waere irgendwie verschwendete Ressourcen fuer nichts und wieder nichts.
    für mich ist der König von Thailand, der König von Thailand, nicht etwa mein König.

    Von Königen halte ich insgesamt nicht allzuviel und kann mit der Monarchie ansich echt nicht viel anfangen, nicht mal als institutinelle Einrichtung, schöne Worte können auch Philosophen oder Mönche oder was weiß ich wer aussprechen. Mag sein das es dem thailändischen König immerhin gelungen ist oftmals regulierend in die thailändische Tagespolitik einzugreifen, auch das sich kümmern um die Entwicklung des ländlichen Raumes ist sicherlich ein Verdienst, so wie Prinz Phillip von England sich um biologische Landwirtschaft kümmert, ok geschenkt...

    könnte schlimmer sein, ja

    was ich bei Dir rauslese ist im Prinzip nicht anderes als das Du Dir über das Lese Majeste Gesetz im Klaren bist und deswegen bestimmte Dinge sagst oder eben nicht, nunja, Du lebst dort, insofern mach man

    bezüglich der Worte des Königs auch einfach mal zufrieden zu sein und sein "karma" anzunehmen, nun.... das haben wohl alle Könige und Regierungen schon zu ihren Untertanen gesagt. Entscheidender ist aber, wie geht eine Regierung mit Kritik um, falls die Untertanen nicht so einfach ihr "Karma" annehmen wollen

    wo wir dann wieder beim lese majeste sind

  7. #86
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Talok Beitrag anzeigen
    Der unvermögende König ... es mag ja ein Tippfehler von dir sein aber wenn das jemand wörtlich nimmt könnte es sein das du Probleme bekommst wo doch Majestätsbeleidigung in Thailand ein sehr ernstes Delikt ist.
    Man sollte die deutsche Sprache schon halbwegs beherrschen, ehe man sich ins kurze Gras begibt, weil dieses sonst boese zurueckfedern kann. Ich habe nie die Faehigkeiten Seiner Majestaet in Frage gestellt, sondern ihn lediglich von einer Schuld vom Unvermoegen mancher Probanden freigesprochen, wenn diese ihn z. B. basislos kritisieren. Also noch einmal lesen, verstehen und dann noch einmal ueberlegen ob es sich um einen Tippfehler oder ein Verstaendnisproblem handelt. Ob dieses dann durch dumm stellen bewusst herbeigefuehrt wurde oder an nicht ausreichender Beherrschung der deutschen Sprache lasse ich einmal aussen vor. Koennte diesbezueglich nur vermuten.

    Das eigene Unvermoegen von Kritkern, wie kann da der Kritisierte schuldig sein?
    Fuer sein eigenes Unvermoegen ist ein Kritisierter jedoch nicht frei von Schuld?

    Noch einmal im Zusammenhang und nicht als ledigliches Fragment:

    Bei dejenigen, bei denen dies nicht der Fall ist, nun ja, die sollten dann einfach mal das Problem bei sich suchen und nicht bei anderen. Schon gar nicht bei Seiner Majestaet des Koenigs von Thailand. Was kann dieser denn fuer das eigene Unvermoegen, wo er doch oftmals aus freien Stuecken weisen Rat gibt?

    Erkennst Du den Unterschied basierend auf eigenem Unvermoegen, an dem ich schuldlos bin?

    Habe selbst die thailaendische Gerichtsbarkeit als sehr smart kennengelernt, so dass ich optimitisch bin, mit Staatsanwalt und Richter auf einen gruenen Zweig zu kommen. Wir wuerden sicherlich schnell gemeinsam erkennen, das dumm stellen und dumm sein ein massives Problem darstellt. Speziell wenn es um Tabu-Themen in Sachen Thailand geht.

  8. #87
    Avatar von Talok

    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    200
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    eigenes Unvermögen
    mir ist klar wie das gemeint war. Kleiner Tip, schreib: "was kann er für deren Unvermögen" und du brauchst keinen grünen Zweig.

  9. #88
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    für mich ist der König von Thailand, der König von Thailand, nicht etwa mein König.
    Ist nachvollziebar. Fuer mich ist der Koenig von Spanien auch nur der Koenig von Spanien und nicht mein Koenig. Anders waere es sicherlich, wenn ich Spanien zu meiner Wahlheimat erkoren haette.

    Dann wuerde ich auch akzeptieren, dass die Landessprache Spanisch ist und dass man den Flamenco tanzt und zwar auch dann, wenn der eine oder andere Spanier die spanische Sprache und/oder den Flaemnco scheisse findet.

    Waere dies nicht so, nun ja, dann haette ich mir die falsche Wahlheimat ausgesucht und waere lediglich vom Regen in die Traufe gekommen.

    Faende ich irgendwie bleed mir ein Schild in spanischer Sprache umzuhaengen mit der Aufschrift, dass ich die spanische Sprache und den Flamenco scheisse faende und damit durch Barcelona zu laufen. Selbst dann, wenn Pablo Pablito aus Santa Cruz diese Ansicht vertritt.

    Sehen wir es doch so. Die meisten Farang muessen Seine Majestaet, den Koenig von Thailand, natuerlich nicht lieben sondern lediglich ihre Ehefrau, weil dies meist nur die einzige Beziehung zu Thailand ist. Ausser thailaendischem Bier, Go Go Bars und Palmen natuerlich. Wenn dann die Liebe zur thailaendischen Ehefrau erlischt, nun ja, dann ist wohl Scheidung die verstandesmaessige Weg. Reicht schon. Nicht notwendig den Koenig von Thailand fuer die gescheiterte Beziehung verantwortlich zu machen oder ihn gar zu hassen. Verstehst, was ich meine?

  10. #89
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Talok Beitrag anzeigen
    mir ist klar wie das gemeint war.
    Wo ist dann DEIN Problem?

    Denkst Du fuer andere Leute gleich mit? Okay, dann lass mich raten. Hinter Talok versteckt sich eine thailaendische Aktivistin. Nun ja, zumindest der Nick wuerde wie die Faust aufs Auge passen.

  11. #90
    Avatar von Talok

    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    200
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Wo ist dann DEIN Problem?
    kein Problem mir hat nur meine Lesart gut gefallen

Seite 9 von 18 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lehrer auf zeit
    Von 1udo1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.01.10, 08:52
  2. Englisch Lehrer Job in Bangkok
    Von Kuranyi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 26.05.09, 04:53
  3. Lehrer-Mobbing im Internet
    Von Sammy33 im Forum Sonstiges
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 22.06.07, 19:17
  4. Leichen als Lehrer
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.11.06, 13:37
  5. Microsoft bildet in THL 20.000 IT-Lehrer aus
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.07.05, 19:58