Seite 7 von 18 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 173

Wir, die Lehrer Thailands.

Erstellt von Yogi, 18.03.2011, 00:11 Uhr · 172 Antworten · 12.403 Aufrufe

  1. #61
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Claude Beitrag anzeigen
    Traimaco,
    Du spinnst! Du schreibst genau so kindisch, wie die Bevoelkerung hier fuehlt in ihrer Mehrheit.
    Gaebe es die lese majeste nicht, wuerde ich ins Detail gehen.
    Na da zeigt sich doch bereits an Deinem Post, wie nuetzlich doch dieses lese majeste Gesetz ist. Lasst uns einfach an dieser Stelle Seiner Majestaet, dem Koenig vom Koenigreich Thailand, gute Gesundheit und noch ein langes Leben wuenschen. Eine win/win Situation.

    Yoh, es empfiehlt sich, wenn man sich das Koenigreich Thailand als Wahlheimat aussieht wie ein Thailaender zu fuehlen und handeln. Alles andere waere kontraproduktiv und fuehrt letztendlich nur dazu, dass der verlorene Sohn oder die verlorene Tochter frueher oder spaeter zurueck ins heimische Nest flattert.

    Mein Reden, dass viele Westler schlichtweg bildungsversaut sind, womit sie sich alles andere als einen Gefallen tuen. Natuerlich gibt es auch von Westlern bildungsversaute Thais, aber nun ja, das Resultat ist ja bekannt. Niemals zufrieden ausser in der Unzufriedenheit.

    Das Leben kann sehr einfach sein. Speziell auch in Thailand, aber wie heisst es doch so treffend, jeder ist seines Glueckes Schmied. Oder auch nicht, hi, hi, hi. Scheen bleed im letztgenannten Fall. Da hilft auch eine Bildung im besten Lehrinstitut der Welt nix aber das ist weder das Problem meines Hundes noch meins. Natuerlich auch nicht das vom Koenigreich Thailand. Farang bah, wie man hier zu sagen pflegt, lae bangkhrang khon Thai bang khon duay.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Das es einen Nachfolger geben wird ist schon anzunehmen, was ich fürchte ist halt das selbiger nicht die nötigen Sympathien bei den Siamesen aufbringt und damit als stabilisierende Kraft ausfällt.
    Aber als hyperintelligentem Monarchisten ist dir das wohl eh klar.
    Das es in Thailand in nächster Zeit zu üblen Auseinandersetzungen kommen wird ist anzunehmen. Die Lunte brennt.
    Mir ist vieles klarer als den meisten meiner Mitmenschen. Speziell auch in Sachen Thailand. Hyperintelligenz ist auch relativ. Das groessere Problem ist eigentlich, dass die meisten Menschen aus emotionellen Gruenden in die Bleedheit fluechten. Somit bin ich eigentlich nur ein normal intelligenter Monarchist.

    Nein, ich bin kein eingefleischter, grundsaetzlicher Monarchist, so wie eben viele Mitmenschen eingefleischte, grundsaetzliche "Demokraten" sind, rein zum Selbstzweck versteht sich. Das mit der Bleedheit hatte ich ja schon oftmals erwaehnt. Man sollte wirklich wissen, wie der thailaendische Hase laeuft, ehe man anfaengt Referate darueber zu halten. Manchmal auch als Thailaender oder Thailaenderin.

  4. #63
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    boahhhhhhhhh Tramaico


    selten sowas naives gehört, wünschen kann man sich ja vieles, aber obs was wird?????

    das gilt sogar für Könige, omg
    Zeit fuer ein paar bewusstseins"erweiternden" Substanzen, lieber Rolf. In einem Meer von Licht und Farben sieht doch die Zukunft bereits viel rosiger aus. Auch in Sachen Thailand. Viele Wege fuehren ans Ziel, manche aber auch nicht. Aber egal, notfalls kann man sich als ueberzeugter Aktivist noch oeffentlich verbrennen und seine Mitmenschen durch anmutiges Flammenspiel das triste Dasein beleuchten.

    Verfolge einmal rein objektiv den Werdegang Seiner Majestaet des Koenigs von Thailand. Rein unemotional. Befasse Dich sehr genau mit seinen Aussagen in seinen Reden und Du wirst viele Antworten finden, wenn Du nur gelegentlich zwischen den Zeilen liest. Aber egal, musst Du letztendlich auch nicht, wenn Du nicht beabsichtigst eines Tages Thailand zu Deiner Heimat zu machen. Waere irgendwie verschwendete Ressourcen fuer nichts und wieder nichts.

  5. #64
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Talok Beitrag anzeigen
    ich bin der letzte der etwas dagegen hat wenn du so lebst wie du es beschrieben hast. Ebenso bin ich kein "Gutmensch" der den Rest der Welt mit seinen Idealen und Werten "retten" will. Der Punkt ist nur das dieses Pamphlet aus dem Land selber kommt und nicht von irgendwelchen "Premiumaktivisten" im Westen mit ihren Demokratieworkshops. Was wir hier tippen ist eh Latte, bewirkt nichts und garnichts. Hier kann man nur Stellung beziehen zu dem Inhalt, kann sagen right or wrong. Und da ist es natürlich entscheidend ob man die Situation von anderen sieht oder nicht. Also die Situation von denen die große Probleme haben ihre Familien zu ernähren. Klar lieben die ihren König... überall auf der Welt gibt es das... Projektionsflächen für miese Lebensumstände... das funktioniert eine Zeitlang wunderbar, jedoch Heute immer weniger weil die Informationssperre zwischen Armut und Reichtum, zwischen Konsum und "nix haben" nicht mehr funktioniert. Und dann wird die Mittelschicht wild... wofür ne gute Ausbildung aber es kommt nichts dabei rum fragen die... und dann gehts irgendwann rund... wetten?
    Hm, hier in Thailand verhungert eigentlich niemand, anders als in vielen Laendern. Selbst in Deutschland oder in den USA kann man sicherlich leichter verhungern als im Koenigreich Thailand.

    Ansich sind die Thais vom Naturell ein glueckliches, zufriedenes Volk, aber nun, ja, ich weiss, ich weiss, dann wurden sie von den Westlern verdorben. Die Farangs sind schuld. Nein, nicht an allem aber an vielem. Sie haben viele Thais unzufriedener werden lassen. Wirkliche Zufriedenheit und Gastfreundlichkeit scheint man nur noch in den entlegensten Winkeln, in scheinbarer groesster Armut zu finden.

    Seine Majestaet, der Koenig von Thailand, hat zu dieser Thematik einen weisen Rat gegeben. Pho phiang. Zufriedenheit aus dem ziehen was man hat und nicht was man haben koennte. Eine gute Empfehlung, wie ich finde. Hat mich selbst erheblich weiter gebracht.

    Hoffe, dass sich irgendwann mal die Gelegenheit ergibt doch noch mal Seine Majestaet zu treffen und mit ihm ein paar persoenliche Worte zu wechseln. Ganz oben noch auf meiner Wunschliste. Nein, kein extremer Wunsch, das waere kontraproduktiv, sondern schoen wenn es sich ergibt aber net schlimm, wenn es nicht so kommt.

    Phra Thep wollte ich ja auch immer mal treffen und als dann vor Jahren der Member Serge hier im Forum diese Moeglichkeit eroeffnete, habe ich natuerlich von ihr Gebrauch gemacht. Kein leichtes Unerfangen, zog sich praktisch ueber sechs Monate hin und hat mich auch THB 40.000 gekostet. Die Vertrauten um das thailaendische Koenigshaus nehmen ihre Aufgaben wirklich ernst. Dennoch war es fuer mich durchaus als die Opfer wert ohne jetzt auf die Details einzugehen (copyright Claude). Damals bei dieser Sache waren nur zwei Auslaender dabei unter 150 Thais. Einer davon war ich. Warum dies so war ist fuer mich heutzutage klar, wenn ich so in der thailaendischen Forenwelt und den westlichen Medien lese.

    Natuerlich habe ich mich mit dem Werdegang der betroffenen thailaendischen Aktivistin befasst und es so offensichtlich wie es offensichtlicher nicht sein kann. Schon in der Jugend wurde sie von westlichen Mentoren westlich versaut. Ist klar, dass man dann als Thai im Koenigreich Thailand nicht mehr so richtig zurechtkommt, wie eben auch die Majoritaet der Auslaender. Alles andere wuerde ueberraschen. Okay, raeume es ein, dass es fuer mich immer ein wenig einfacher war mich hier zu integrieren weil ich eben nicht sonderlich bildungsversaut bin bedingt durch lediglich eine mittlere westliche Schulbildung. Da ist dann das Pflichtfach Aktivismus fuer Gott und die Welt irgenwie zu kurz gekommen. Gene und eine relative normale Intelligenz taten dann ihr uebriges und somit ist es dann so wie es ist und ich bin der, der ich heute bin. Vermutlich wurde Thailand fuer mich fuer ein Leben geschaffen oder ich fuer ein Leben in Thailand. Wie auch immer. Passt schon. Zumindest fuer mich und meine Familie.

    Bei dejenigen, bei denen dies nicht der Fall ist, nun ja, die sollten dann einfach mal das Problem bei sich suchen und nicht bei anderen. Schon gar nicht bei Seiner Majestaet des Koenigs von Thailand. Was kann dieser denn fuer das eigene Unvermoegen, wo er doch oftmals aus freien Stuecken weisen Rat gibt? Erstaunlich wie taub sich manche dafuer stellen. Dies schliesst auch Khun Thaksin ein.

  6. #65
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Pee Niko Beitrag anzeigen
    Alter Schwede...

    ... schon mal überlegt, für Rosamunde Pilcher die Drehbücher zu schreiben?
    Ein guter Ansatz, lieber Niko.

    In Anbetracht der massiven Bleedheit vieler Mitmenschen haette ich auf dieser Linie sicherlich eine breite Leserschaft. Natuerlich muesste ich in sehr einfachen Worten schreiben und auch eine ordentliche Prise 5ex einfliessen lassen. Ist praktisch ein Muss heutzutage, wenn man Gehoer bei Michel und Micheline finden moechte.

    Siehe z. B. Arbeitstitel wie "Warum ich den Koenig nicht liebe" oder so. Das knistert praktisch vor Spannung und Michel wird im Lendenbereich hart und Micheline fluessig. Muhahahahahha.

    Love,
    Euer Richard Pichler mit Hund

  7. #66
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Talok Beitrag anzeigen
    Zufälligerweise bedeutet Demokratie eben Volksmacht.
    Alle Macht den Bleeden?

  8. #67
    Avatar von bmf555

    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    690
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Hm, hier in Thailand verhungert eigentlich niemand, anders als in vielen Laendern. Selbst in Deutschland oder in den USA kann man sicherlich leichter verhungern als im Koenigreich Thailand.

    Ansich sind die Thais vom Naturell ein glueckliches, zufriedenes Volk, aber nun, ja, ich weiss, ich weiss, dann wurden sie von den Westlern verdorben. Die Farangs sind schuld. Nein, nicht an allem aber an vielem. Sie haben viele Thais unzufriedener werden lassen. Wirkliche Zufriedenheit und Gastfreundlichkeit scheint man nur noch in den entlegensten Winkeln, in scheinbarer groesster Armut zu finden.

    Seine Majestaet, der Koenig von Thailand, hat zu dieser Thematik einen weisen Rat gegeben. Pho phiang. Zufriedenheit aus dem ziehen was man hat und nicht was man haben koennte. Eine gute Empfehlung, wie ich finde. Hat mich selbst erheblich weiter gebracht.

    Hoffe, dass sich irgendwann mal die Gelegenheit ergibt doch noch mal Seine Majestaet zu treffen und mit ihm ein paar persoenliche Worte zu wechseln. Ganz oben noch auf meiner Wunschliste. Nein, kein extremer Wunsch, das waere kontraproduktiv, sondern schoen wenn es sich ergibt aber net schlimm, wenn es nicht so kommt.

    Phra Thep wollte ich ja auch immer mal treffen und als dann vor Jahren der Member Serge hier im Forum diese Moeglichkeit eroeffnete, habe ich natuerlich von ihr Gebrauch gemacht. Kein leichtes Unerfangen, zog sich praktisch ueber sechs Monate hin und hat mich auch THB 40.000 gekostet. Die Vertrauten um das thailaendische Koenigshaus nehmen ihre Aufgaben wirklich ernst. Dennoch war es fuer mich durchaus als die Opfer wert ohne jetzt auf die Details einzugehen (copyright Claude). Damals bei dieser Sache waren nur zwei Auslaender dabei unter 150 Thais. Einer davon war ich. Warum dies so war ist fuer mich heutzutage klar, wenn ich so in der thailaendischen Forenwelt und den westlichen Medien lese.

    Natuerlich habe ich mich mit dem Werdegang der betroffenen thailaendischen Aktivistin befasst und es so offensichtlich wie es offensichtlicher nicht sein kann. Schon in der Jugend wurde sie von westlichen Mentoren westlich versaut. Ist klar, dass man dann als Thai im Koenigreich Thailand nicht mehr so richtig zurechtkommt, wie eben auch die Majoritaet der Auslaender. Alles andere wuerde ueberraschen. Okay, raeume es ein, dass es fuer mich immer ein wenig einfacher war mich hier zu integrieren weil ich eben nicht sonderlich bildungsversaut bin bedingt durch lediglich eine mittlere westliche Schulbildung. Da ist dann das Pflichtfach Aktivismus fuer Gott und die Welt irgenwie zu kurz gekommen. Gene und eine relative normale Intelligenz taten dann ihr uebriges und somit ist es dann so wie es ist und ich bin der, der ich heute bin. Vermutlich wurde Thailand fuer mich fuer ein Leben geschaffen oder ich fuer ein Leben in Thailand. Wie auch immer. Passt schon. Zumindest fuer mich und meine Familie.

    Bei dejenigen, bei denen dies nicht der Fall ist, nun ja, die sollten dann einfach mal das Problem bei sich suchen und nicht bei anderen. Schon gar nicht bei Seiner Majestaet des Koenigs von Thailand. Was kann dieser denn fuer das eigene Unvermoegen, wo er doch oftmals aus freien Stuecken weisen Rat gibt? Erstaunlich wie taub sich manche dafuer stellen. Dies schliesst auch Khun Thaksin ein.
    Liest eigentlich jemand dieses moechtegern-intelektuelle Geschwafel vollstaendig?
    Als Du weniger gepostet hast waren Deine wesentlich Posts gehaltvoller.

  9. #68
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292
    Traimaco,
    das mit dem "bildungsversaut" und dem weisen Herrscher, der wie der liebe Gott seine Schaefchen durchs Leben fuehrt, kenne ich von der katholischen Kirche und ihren starken Bauchschmerzen mit Jungs wie Galileo.

  10. #69
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Hm, Westler und Asien wird wohl immer und ewig wie Feuer und Wasser sein, was natuerlich auch westlich frisierte Asiaten einschliesst. Speziell, wenn es auch um Thailand geht. Ist ja auch logisch und verstaendlich, wenn man ein wenig darueber nachdenkt.

    Ein Hauschwein ist kein Wildschwein!

    Andere Spezies obwohl beide scheinbar derselben Kategorie angehoeren.

    Nur mal wieder mal ein Post zwischendurch, um die Vertrautheit und das Verstaendnis wieder ein wenig mehr herzustellen.

  11. #70
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Claude Beitrag anzeigen
    Traimaco,
    das mit dem "bildungsversaut" und dem weisen Herrscher, der wie der liebe Gott seine Schaefchen durchs Leben fuehrt, kenne ich von der katholischen Kirche und ihren starken Bauchschmerzen mit Jungs wie Galileo.
    Nun, religioese Institutionen sind doch wohl eher Intelligenzverweigerer. Genau das Gegenteil von Seiner Majestaet, des Koenigs von Thailand.

    Hier im Thread stellt sich nun die Frage, wer nun eigentlich Kirche und wer Herrn Galileo repraesentiert.

    Thailands Messias ist weiblich und lebt im Exil? Mit Verlaub, da habe ich meine Zweifel dran.

Seite 7 von 18 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lehrer auf zeit
    Von 1udo1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.01.10, 08:52
  2. Englisch Lehrer Job in Bangkok
    Von Kuranyi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 26.05.09, 04:53
  3. Lehrer-Mobbing im Internet
    Von Sammy33 im Forum Sonstiges
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 22.06.07, 19:17
  4. Leichen als Lehrer
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.11.06, 13:37
  5. Microsoft bildet in THL 20.000 IT-Lehrer aus
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.07.05, 19:58