Ergebnis 1 bis 7 von 7

Wir alten Säcke sind an allem schuld...

Erstellt von jage0101, 14.08.2012, 19:53 Uhr · 6 Antworten · 1.120 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von jage0101

    Registriert seit
    08.04.2012
    Beiträge
    967

    Wir alten Säcke sind an allem schuld...

    Noch ein Grund mehr, sich demnächst in Thailand niederzulassen: Warum die Euro-Krise ein Generationenkonflikt ist - SPIEGEL ONLINE

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.669
    Selten solch ein Blödsinn gelesen.
    Da wird doch von den eigentlichen Problemen in der Gesellschaft nur abgelenkt.
    Das diese A..löcher vorher von ihren Eltern (möglicherweise unter Entbehrungen) zur Uni geschickt worden sind wird ja gerne vergessen.
    GottseiDank sind diese Schreiberlinge ja auch mal alt, können sich ja dann mit 50 gleich in die Gruft legen.

  4. #3
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748
    @Jage0101, gelegentlich werden ja auch in D Jungpolitiker aktiv , um ihren Unmut über die Alten auszukotzen. Dabei vergessen sie, daß es meistens deren Eltern waren, welche das sog. Wirtschaftswunder vollbracht haben und ihnen sowohl während ihres Studiums als auch u.U.noch nachher bei der Betreuung der Enkel(auch bis zur Schule und Studium) mehr als hilfreich zur Seite stehen: Wahrscheinlich wieder mal Sommerloch oder Freitagsthread. Meine Erfahrungen ,zumindest in Italien sind die, daß die Jugendlichen(???-sind ja durchaus auch Ältere Semester) dankbar sind,daß sie bei "La Mamma"im gemeinsam finanzierten Haus leben und sich ebenso Sorgen machen, wie sie die Hypotheken und die Ratenzahlungen fürs Auto bewältigen können.Berlusconi nimmt man nicht richtig ernst, allerdings hat Monti es geschafft,das Leben in Ita für viele nicht gerade lebenswert zu machen. Aber kommt uns das nicht irgendwie bekannt vor ????
    Ich wünsche meinen Kindern alles Glück dieser Erde und habe keinerlei Zweifel deshalb von den Meinigen in einen "Generationenkonflikt" verwickelt zu werden.

  5. #4
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Das Problem sind nicht die Alten, sondern das gesamte System mit dem Generationenvertrag.
    Insofern haben die Alten doch Schuld, denn die haben den ja beschlossen. Im naiven Glauben, es würden ständig mehr Kinder gezeugt werden. Doch dass ein staatlich gesteuertes Sozialsystem die natürlichen sozialen Strukturen zerstört, somit auch private Beziehungen, Ehen und eben auch die Kinderzeugung, haben die Alten eben nicht bedacht.
    Von daher ist es dann auch wieder irgendwie gerecht, dass das System zusammenbricht.

    Das Blöde ist halt, dass man das System nicht einfach so aufheben kann (was sinnvoll wäre), da die jetzt Alten dann völlig aufgeschmissen wären. Denn sozialen Halt bekommen sie ja vond en jungen nicht. Die wollen die Alten ja eh nur ins Altenheim abschieben (auf Staatskosten) und dann schön das Erbe einheimsen. So läuft es halt in einem "Sozial"staat.

    Ich bin froh, dass ich schon sehr früh nicht an die staatliche Rente geglaubt habe und nicht involviert sein werde, wenn ich alt bin.
    Ähnlicher Irrsinn gilt ja für die Uni. Die Zeiten, in denen ein Studium später zu Reichtum führte, sind ja schon Jahrzehnte vorbei.

  6. #5
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.949
    Wo ist eigentlich der Leipziger?

  7. #6
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.101
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Wo ist eigentlich der Leipziger?
    der ist in Pension gegangen und lächelt vor sich hin

  8. #7
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Da wird doch von den eigentlichen Problemen xxx nur abgelenkt.
    Das diese A..löcher vorher von ihren Eltern (möglicherweise unter Entbehrungen) zur Uni geschickt worden sind wird ja gerne vergessen.
    GottseiDank sind diese Schreiberlinge ja auch mal alt, können sich ja dann mit 50 gleich in die Gruft legen.
    Nicht zu sehr aufregen @KKC
    Diese Schmierfinken sind doch nur noch Praktikanten, die Vorgaben zu erfüllen haben.

    Habe noch nie davon gelesen, dass diese Journaille je den Staat finanziert hätten, aber mit dem Finger auf andere zeigen, anstatt den wahren Übeltäter zu nennen, die umverteilenden Machtpolitiker, die mit Geld anderer Leute ihren Sponsoren die Säcke füllen.

    Auch sonstige Artikel, die mit Zahlen unterlegt werden zum Schuldverhältnis stehen im krassen Widerspruch zu einer mathematischen Ausbildung. Zahlenjongleure, die der propagandischen Abteilung des "Wahrheitsministeriums" unterstehen.

    Der Grund solcherart Artikel besteht nur darin, aufzuhetzen, abzulenken um nachfolgendenderweise noch vermehrter die Kohle vom Michel abzugreifen. Was da an hinterhältiger Abzockmethodik steckt, dies lässt sich nur im Kleingedruckten lesen, oder eben bei den kritischen Zeitgenossen im Internet.

    Die "Schuldigen" sind ja ausgemacht, stand doch so in den Verblödungsmedien. Am Schluss glaubt sogar der Politiker seine veröffentlichte gebrachten Lügen selbst.

    Mittlerweile wettert der -Frank Schirrmacher-, Herausgeber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" auf Teufel komm raus gegen das Internet:
    "Das Internet vermanschte unser Hirn".


    Nur ist das was die heutigen Print & Mainstreammedien abliefern weitaus kläglicher und verlogener als die Summe des Internets.
    Die Zeiten mit 2-4 TV-Programmen und nur einer Abozeitung sind nun mal vorbei.

    Apropo 'Generationenvertag'
    wüsste von keinem damaligen Jungen, der solch ein fiktives Vertrags-Konstrukt je unterzeichnet hätte.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.08.10, 21:07
  2. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 06.12.09, 06:01
  3. Nur keine Schuld eingestehen!
    Von Chang Nam im Forum Thailand News
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.03.05, 04:58