Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Wertpapierhandel in Thailand

Erstellt von nevergiveup, 02.12.2015, 18:02 Uhr · 13 Antworten · 2.518 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.505
    Berufskrankheit wie du weißt.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von nevergiveup

    Registriert seit
    29.11.2014
    Beiträge
    202
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Du suchst also nach Wegen, wie du Steuern hinterziehen kannst?
    Nein, das siehst du falsch! Es werden die Steuer ja bei JEDEM Trade eingezogen, wenn man zb. mehrmals am Tag die gleiche Aktie handelt, dann geht einem jedesmal der einbehaltene Betrag ja ab, wenn man jetzt zb.5 Trades hat, dann rechne mal den dadurch entstandenen Gewinnentgang nach!!!!
    Es gibt aber auch Systeme, die funktionieren nur wenn man den Gewinn der AM JAHRESENDE ansteht versteuern muss, diese Möglichkeit wird einem dadurch genommen, man kommt dann nicht vom Fleck, jeder verdient-nur der Zocker nicht!!!

  4. #13
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.608
    Zitat Zitat von nevergiveup Beitrag anzeigen
    Nein, das siehst du falsch! Es werden die Steuer ja bei JEDEM Trade eingezogen, wenn man zb. mehrmals am Tag die gleiche Aktie handelt, dann geht einem jedesmal der einbehaltene Betrag ja ab, wenn man jetzt zb.5 Trades hat, dann rechne mal den dadurch entstandenen Gewinnentgang nach!!!!
    Es gibt aber auch Systeme, die funktionieren nur wenn man den Gewinn der AM JAHRESENDE ansteht versteuern muss, diese Möglichkeit wird einem dadurch genommen, man kommt dann nicht vom Fleck, jeder verdient-nur der Zocker nicht!!!

    Geh zu Degiro oder Banx. Da musst du erst am Jahresende versteuern. Ich habe bei beiden ein Depot und bei Degiro wird auch nichts von den Dividenden englischer Firmen abgezogen. Beide sind auch recht günstig, wobei Degiro extrem günstig ist.

  5. #14
    Avatar von engineer

    Registriert seit
    07.05.2016
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von nevergiveup Beitrag anzeigen
    Nein, das siehst du falsch! Es werden die Steuer ja bei JEDEM Trade eingezogen, wenn man zb. mehrmals am Tag die gleiche Aktie handelt, dann geht einem jedesmal der einbehaltene Betrag ja ab, wenn man jetzt zb.5 Trades hat, dann rechne mal den dadurch entstandenen Gewinnentgang nach!!!!
    Bezüglich der Gebühren kann ich nur Interactive Brokers empfehlen, $1 pro 100 Stück Aktien. Der zieht nur bei Dividenden die amerikanische Quellensteuer ab. Alles andere muss man am Jahresende selbst versteuern. Wer eine gute deutsche Hotline haben will, sollte sich einen "introducing broker" wie Captrader oder Lynx anschauen. Captrader verlangt zwar $2 pro 100 Aktien, hat aber eine fixe und hilfsbereit deutsche Hotline, angeblich kann man über die Höhe der Gebühren verhandeln bzw. auch zu IB direkt wechseln.

    Handeln kann man über IB so ziemlich alles: Aktien, Rohstoffe, Staatsanleihen, Währungen sowie ETF und CFD. Will man an verschiedenen Börsenplätzen handeln, muss man leider die Kursdaten kostenpflichtig abonnieren. Die sind außer bei bestimmten Rohstoffen eher gering, meist nur ein paar Euros.

    Ich würde allein schon wegen der Gebühren und des automatischen Steuerabzuges nie bei einem deutschen oder österreichischen Broker traden.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Unterstützung der Schwiegermutter in Thailand
    Von Peter im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 369
    Letzter Beitrag: 09.02.17, 12:00
  2. Visum-Frage fuer D bei TH/D Ehe in Thailand
    Von Dr. Locker im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.04.15, 03:42
  3. Zahnersatz in Thailand (Pattaya)
    Von Chainat-Bruno im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.03.09, 15:03
  4. Brautgeld in Thailand
    Von DisainaM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 19.10.05, 05:30
  5. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44