Seite 37 von 57 ErsteErste ... 27353637383947 ... LetzteLetzte
Ergebnis 361 bis 370 von 566

Volksbegehren für Thaksin

Erstellt von waanjai_2, 02.07.2009, 01:06 Uhr · 565 Antworten · 13.868 Aufrufe

  1. #361
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Volksbegehren für Thaksin

    Das Urteil in Sachen Interessenkonflikt - also die 2 Jahre Gefängnis - ist ja ,so sagen es die, die sich betroffen fühlen, der einzige Grund, warum er in Thailand nicht mithelfen könne, Thailand aus der Krise heraus zu holen.

    Es ist ja eine Selbstverständlichkeit dass hinsichtlich aller anderen Vorwürfe auf "unschuldig" plädiert wird.

  2.  
    Anzeige
  3. #362
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Volksbegehren für Thaksin

    Zitat Zitat von ReneZ",p="763529
    ....
    Ich habe hauptsächlich Spekulationen gesehen über was nun
    geht und nicht geht bei einem königlichen Pardon. Da
    war sich bis vor ganz kurz niemand sicher, auch nicht
    die Experten in TH (nein, damit meine ich nicht Forums-
    mitglieder hier)...
    Gibt es denn Präzedenzfälle?
    Daraus müsste doch hervorgehen "was geht" und welche Konsequenzen dies hat.

    Falls es vergleichbare Präzedenzfälle nicht gibt, würde ich an Stelle seiner Majestät einen solchen auch jetzt nicht schaffen.

  4. #363
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832

    Re: Volksbegehren für Thaksin

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="763545
    ... Interessenkonflikt ... der einzige Grund, warum er in Thailand nicht mithelfen könne, Thailand aus der Krise heraus zu holen.
    Merkst du eigentlich noch was du so schreibst oder hast du schon einen pro-Taxsin-Text-Generator im Einsatz?

  5. #364
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Volksbegehren für Thaksin

    Zitat Zitat von waltee",p="763551
    Zitat Zitat von waanjai_2",p="763545
    ... Interessenkonflikt ... der einzige Grund, warum er in Thailand nicht mithelfen könne, Thailand aus der Krise heraus zu holen.
    Merkst du eigentlich noch was du so schreibst oder hast du schon einen pro-Taxsin-Text-Generator im Einsatz?
    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
    Denn wie schrieb ich:
    Zitat Zitat von waanjai_2",p="763545
    Das Urteil in Sachen Interessenkonflikt - also die 2 Jahre Gefängnis - ist ja ,[highlight=yellow:eb1dadeaf3]so sagen es die, die sich betroffen fühlen[/highlight:eb1dadeaf3], der einzige Grund, warum er in Thailand nicht mithelfen könne, Thailand aus der Krise heraus zu holen....
    Übrigens, es empfiehlt sich öfters in der Dritten Person zu schreiben, wenn man neutraler Beobachter ist und ohnehin sich in Thailand nicht politisch betätigen darf. Also ich empfinde auch die Meinungen anderer desöfteren als berichtenswert. Du nicht?

  6. #365
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Volksbegehren für Thaksin

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="763545
    Das Urteil in Sachen Interessenkonflikt - also die 2 Jahre Gefängnis - ist ja ,[highlight=yellow:8b5027....]so sagen es die, die sich betroffen fühlen[/highlight:8b5027....], der einzige Grund, warum er in Thailand nicht mithelfen könne, Thailand aus der Krise heraus zu holen....
    ...ist halt eine Frage der Interpretation - es ist eine Folge seiner Flucht vor den Folgen dieses Urteils - das Gefaengniss!

    Da er sich als "unschuldig", als Justizopfer betrachtet und somit die thailaendische Justiz missachtet, hat sein Verhalten noch einen "Schwanz" was auch kontraer zu einem moeglichen Pardon stand, keine Reue, keinen Anerkennung der Schuld, keine Gnade - wofuer? - waere ja paradox oder eben in der anderen Version ein Schuldspruch der hoechsten Instanz gegen die Gerichbarkeit und somit eine Unglaubwuerdigkeitsbescheinigung hoechster "Gnaden"!.... gegen die Justiz!

    ...das so, mal als "entlarvter Luegenbaron" zur Sache geaeussert...


    Von der Tatsache das er peinlichst die eingefrorenen 76 Milliarden verschweigt und der damit verbundenen "Aufrichtigkeit" mal ganz abgesehen!

    Warum bleibt das in Verschwiegenheit gehuellt...?

    Ist ja nicht gerade wenig... wird er doch nicht "vergessen" haben und sich erst im Oktober dran erinnern... "ach ja, mein Geld, haett ich, im Intersse der Armen, ganz vergessen!"...

  7. #366
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832

    Re: Volksbegehren für Thaksin

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="763576
    Übrigens, es empfiehlt sich öfters in der Dritten Person zu schreiben, wenn man neutraler Beobachter ist und ohnehin sich in Thailand nicht politisch betätigen darf. Also ich empfinde auch die Meinungen anderer desöfteren als berichtenswert. Du nicht?
    Natürlich ist dies berichtenswert, dafür gibt es ja Zeitungen und Blogs. Aber in einer politischen Diskussion, so wie hier im Forum, sollte man zu seiner eigenen Meinung stehen.

    Und ich war schon vor Jahren gegen den CEO Taxsin, als noch 99 % der [s:51e88dd52f]Ossis[/s:51e88dd52f] Isaaner hinter ihm standen. Da war Kritik nahezu unmöglich und auch Meinungsfreiheit in den Zeitungen wurde damals abgewürgt vom Grössten-Caretaker-aller-Zeiten!

    Von daher ist Interessenkonflikt nur einer von vielen Gründen die gegen eine Rückkehr dieser Heuschrecke spricht. Er hat LOS gespalten und kann noch immer nicht los lassen: Unbelehrbar, uneinsichtig, unheimlich!

  8. #367
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Volksbegehren für Thaksin

    Zitat Zitat von waltee",p="763622
    Natürlich ist dies berichtenswert, dafür gibt es ja Zeitungen und Blogs. Aber in einer politischen Diskussion, so wie hier im Forum, sollte man zu seiner eigenen Meinung stehen.
    Na, dann haben wir halt verschiedene Vorstellungen über das, was einem Spaß macht.

    In Anbetracht der Defizite der englishsprachigen thailändischen Medien in BKK empfinde ich es für mich als sinnvoll, diese zu korrigieren, zu relativieren etc. wenn man sie bei ihrem Gesinnungsjournalismus ertappt.

    Dann mag ich persönlich sogar ziemlich indifferent zum eigentlichen Thema stehen, aber das Aufzeigen von alternativen Meinungen zu einem Thema, reizt mich schon.

    Und spannend ist es doch allemal: Zunächst wird eine gewählte Regierung weg geputscht. Dann darf das Volk wieder wählen - aber wählt aus der Perspektive der alten Eliten - wieder "falsch". Daraufhin wird die nächste gewählte Regierung mit Hilfe von Dauer-Demos, Befehlsverweigerungen, terroristischen Akten und Abgeordneten-Käufen entmachtet.

    Und dann sehe ich einfach, dass weite Kreise der Bevölkerung immer noch dem früheren Politik-Personal und den früheren Politik-Inhalten nachtrauert. Die früheren Politik-Inhalte sind inzwischen wieder Regierungspolitik. Die können deshalb so schlecht nicht gewesen sein.

  9. #368
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832

    Re: Volksbegehren für Thaksin

    Natürlich hat(te) Taxsin nicht alles falsch gemacht. Zuerst war ich sogar für ihn, nur schon weil er nicht der Thai Oligarchie entstammt. ;-D

    Aber nach seiner massiven Einschüchterung und Manipulation der Medien, nach seinem selbstherrlichen Führungsanspruch eines 60 Millionen Volks als absoluter CEO und spätestens nach seinem gesetzlosen Auftrag, alle Personen welche man nur im entferntesten mit Drogen in Zusammenhang brachte ohne Gerichtsurteil von Todesschwadronen hinrichten zu lassen, war meine Begeisterung weg - für immer. Wenn er wenigstens noch die richtigen hätte ermorden lassen, aber das konnte er sich nicht leisten.

    PS: Mit den gleichen Argumenten (nicht alles falsch) wird heute ja noch von Ewiggestrigen ...... beschönigt, schliesslich hat er die Vollbeschäftigung eingeführt und die Autobahnen gebaut.

  10. #369
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Volksbegehren für Thaksin

    Aus meiner Sicht der Dinge hat Thaksin damit begonnen, eine Wirtschafts- und Sozialpolitik auch für die ärmere Bevölkerung zu entwickeln. Die war zwar immer schon die Mehrheit im Lande aber wurde ziemlich wenig von den Eliten beachtet. Durch seine populistische Politik zählten auf einmal diese ärmeren Leute. Mit anderen Worten: Thai Rak Thai löste eine Wende aus. Die noch viele von den alten Eliten - wo sie doch jetzt wieder alles schön kontrollieren - als Bedrohung verspüren.

    Ich selbst habe keinen Einfluß auf die Auswahl des politischen Führungspersonals in Thailand, muß sozusagen "nehmen was kommt". Zumindest als Farang.

    Der Führungsstil von Thaksin hat mir auch nicht gefallen. Ich konnte ihn nicht ändern.
    Die Geschichte mit den "Drogendealern" scheint aber ein Allparteien-Anliegen gewesen zu sein. Keiner wurde bislang als Schuldiger ausgeeinzelt. Weder zu Zeiten der Putschisten, ihrer Marionetten-Regierung oder unter Abhisit. Keiner stellt auch nur einen einzigen Straf-Antrag ans Gericht. Haben also die Thais kein Problem damit gehabt und auch heute nicht? Ist dies vielleicht nur eine Perspektive von Ausländern und ähnlich "außen vor Stehenden"?

    Ob Thaksin oder andere die neuen Politik-Inhalte, die mit Thai Rak Thai begannen, weiterführen, ist für mich eine reine Frage danach, welche Galleons-Figur als das beste Zugpferd gilt. Die Politik-Inhalte sollten im Interesse der Mehrheit der Bevölkerung allerdings weiter geführt werden.

    Denn der Motor der Politik-Umwälzungen ist doch nicht wirklich die Person Thaksin. Der Motor war und ist die zunehmenden sozialen Ungleichheiten in Thailand. Und deshalb reicht es überhaupt nicht mehr aus, die Unterprivilegierten mit der Mahnung nach mehr Bescheidenheit (auch Subsistenz-Wirtschaft genannt) ruhig zu halten.

  11. #370
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832

    Re: Volksbegehren für Thaksin

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="763676
    Aus meiner Sicht der Dinge hat Thaksin damit begonnen, eine Wirtschafts- und Sozialpolitik auch für die ärmere Bevölkerung zu entwickeln. ... Durch seine populistische Politik zählten auf einmal diese ärmeren Leute. Mit anderen Worten: Thai Rak Thai löste eine Wende aus. Die noch viele von den alten Eliten - wo sie doch jetzt wieder alles schön kontrollieren - als Bedrohung verspüren.
    Einverstanden, v.a. was die alte Elite betrifft. Allerdings hatte ich vom Anfang an eine Abneigung gegen den Namen Thai Rak Thai das klingt wie Deutschland den Deutschen und grenzt an Faschismus.

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="763676
    Ich selbst habe keinen Einfluß auf die Auswahl des politischen Führungspersonals in Thailand, muß sozusagen "nehmen was kommt". Zumindest als Farang.
    Wenn ich einen Einfluss hätte dann wäre ich nicht mehr hier! ;-D

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="763676
    Die Geschichte mit den "Drogendealern" scheint aber ein Allparteien-Anliegen gewesen zu sein. Keiner wurde bislang als Schuldiger ausgeeinzelt. ... Haben also die Thais kein Problem damit gehabt und auch heute nicht? Ist dies vielleicht nur eine Perspektive von Ausländern und ähnlich "außen vor Stehenden"?
    Definitiv nicht eine Frage der Perspektive sondern Tatsache. Dass niemand zur Rechenschaft gezogen wird wundert mich nicht angesichts der im Grosshandel erzielten Gewinne und der Korruption. Das geht durch alle Parteien. Ermordet wurden ja nur Ameisen (Kleinhändler), es war somit nur Propaganda. Und da es unter der Regentschaft Taxsins geschah muss man ihn in erster Linie zur Verantwortung ziehen. Was natürlich nie passieren wird.

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="763676
    Ob Thaksin oder andere die neuen Politik-Inhalte, die mit Thai Rak Thai begannen, weiterführen, ist für mich eine reine Frage danach, welche Galleons-Figur als das beste Zugpferd gilt.
    Ja, ja, Machiavelli lässt grüssen oder der Zweck heiligt die Mittel. Trotzdem ist es falsch einen gesuchten Verbrecher und (ehemaligen) Milliardär als Sprachrohr der armen Bevölkerung zu wählen.

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="763676
    Denn der Motor der Politik-Umwälzungen ist doch nicht wirklich die Person Thaksin. Der Motor war und ist die zunehmenden sozialen Ungleichheiten in Thailand.
    Eben, dann braucht es Taxsin doch gar nicht mehr.

Seite 37 von 57 ErsteErste ... 27353637383947 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thaksin und LM
    Von Silom im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.11.09, 13:08
  2. Die Thaksin VDO´ s
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.04.09, 10:50
  3. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 07.02.09, 07:58
  4. No more Thaksin
    Von x-pat im Forum Thailand News
    Antworten: 212
    Letzter Beitrag: 24.04.06, 15:37