Seite 6 von 30 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 296

Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

Erstellt von Joerg_N, 03.11.2009, 15:17 Uhr · 295 Antworten · 7.212 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Hallo strike

    Ansonsten: ich lach mich schlapp was hier den ganzen Morgen über den Äther geht.
    Es werden sich noch ganz andere "schlapp" lachen (z.B. die deutschen Wirtschaftsgrößen) wenn die islamische Welt als einer der Hauptabnehmer schweizer Exporte genau diese boykottieren ............

    So weit hat das Hirn der 60% Hinterwelter sicher nicht gereicht ........ Fremdenfeindlichkeit hat eben Vorfahrt !

    Zu denken gibt auch dass diese Abstimmung nur im deutschsprachigen Gebiet der der Schweiz fruchtbaren Boden fand ........... mit französicher Muttersprache scheint man wohl von Haus aus etwas weltoffener zu sein ?!

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.824

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von Paddy",p="799472

    CDU/CSU berufen sich auch auf christliche Werte und bringen diese politisch ein. Was ist dagegen einzuwenden, wenn andere adäquat handeln?
    Was sind denn "die christlichen Werte" ? Nächstenliebe, die 10 Gebote, ich kann an den christlichen Werten nichts falschen entdecken, auf diese Werte ist die gesamte westliche Welt aufgebaut.

    Und jetzt schau dir die islamische Welt an. Dass das was da läuft, öffentliche Hinrichtungen, öffentliche Steinigungen von Ehebrecherinnen, für die westliche Welt völlig indiskutabel ist, ist doch wohl kein Wunder.

    Ich frage mich, was wohl Frauen in der EU vom Islam halten mögen ? Wäre mal interessant, wie hoch der Frauenanteil bei der Abstimmung in der Schweiz war. Die Frauen haben sicher zu 100% gegen den Islam gestimmt, denn genau darum ging es, um den Islam, den die meisten als Mittelalterlich ablehnen.

  4. #53
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von Extranjero",p="799471
    Joerg, ueber Grundrechte kann man nicht abstimmen, das hasst du gerade vorher selbst geschrieben.
    Ansonsten, in BAyern gibts Volksabstimmungen. Die haben sich aber ganz und gar nicht bewaehrt. Als Augschburger weiss ich wovon ich da schreibe.
    Hsat schon recht - wenn man über jede gesetzesvorlage abstimmen würde - kaeme man garnicht mehr aus der Wahlkabine raus - man muss dann halt vorher überlegen

    wie weit man Volksabstimmungen initiieren will.

    ps. Augsburg - hab letzte Woche eine Diskussion gesehn in der gesagt wurde dass diese Stadt ein aeusserst sozialer Brennpunkt ist - und
    nicht das " alle leben toll zusammen" wie Du immer schriebst
    soll dort arge soziale nProbleme , gerade bei Jugendlichen, geben.

  5. #54
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von Leipziger",p="799473
    Es werden sich noch ganz andere "schlapp" lachen (z.B. die deutschen Wirtschaftsgrößen) wenn die islamische Welt als einer der Hauptabnehmer schweizer Exporte genau diese boykottieren .....
    Dies ist ein Argument, dass ich in einer solchen Diskussion so gar nicht gelten lassen möchte.
    Heisst nämlich, dass in Zukunft weiterhin wirtschaftliche Überlegungen - abhängig von der eigenen Priorisierung - jeden humanen Ansatz dominieren und wir dies begrüssen?

    China verstösst gegen die von uns definierten Menschenrechte.
    Was meinst Du wie lange wir noch leisen Protest gegen diese anmelden können, wenn das von Dir genannte Argument zum tragen kommt?
    Was sind dann noch unsere eigenen Werte wert?


  6. #55
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="799475
    Zitat Zitat von Paddy",p="799472

    CDU/CSU berufen sich auch auf christliche Werte und bringen diese politisch ein. Was ist dagegen einzuwenden, wenn andere adäquat handeln?
    Was sind denn "die christlichen Werte" ? Nächstenliebe, die 10 Gebote, ich kann an den christlichen Werten nichts falschen entdecken, auf diese Werte ist die gesamte westliche Welt aufgebaut.
    Dann muss ich wohl was verpasst haben.
    Hältst Du etwa z.B. Deine politische Argumentation für christlich?

  7. #56
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von strike",p="799480
    Was sind dann noch unsere eigenen Werte wert?

    Deine Formulierung, in der Du einerseits von unseren (was immer das sein mag?) und andererseits von eigenen Werten sprichst, ist ein Widerspruch in sich.

    Wir könnten uns jede Diskussion sparen, wenn wir allgemein gemeinsame Werte hätten.

    Übrigens ist längst Fakt, daß z.B. Verstösse gegen Menschenrechte nicht daran hindern, Geschäfte zu machen.

  8. #57
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Da sich die Religionen quer durch die Geschichte als intolerant und kriegstreibend zeigen, sollte man alle abschaffen.

    PS: In Thailand gibt es auch schon genügend Tempel.

  9. #58
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.669

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Das sich die Politik fast ausschliesslich durch wirtschaftliche oder machtpolitische Interessen leiten lässt ist ja wohl hinlänglich bekannt.
    Menschenrechte kommen da höchstens als willkommenes Beiwerk zum Tragen.
    Gruß

  10. #59
    woody
    Avatar von woody

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von strike",p="799467
    " ... Der Islam ist nicht allein eine Religion, [highlight=yellow:616a74c7ca]sondern zugleich ein in sich geschlossenes rechtlich-politisches Wertesystem[/highlight:616a74c7ca]; eine Trennung von Religion und Staat ist deshalb nach islamischem Verständnis nicht vorgesehen. ..."
    Definition

    Heisst also im Umkehrschluss, dass es sich eben nicht nur mal um ein Minarett mehr oder weniger, sondern zugleich auch um eine klare, eindeutige und unmissverständliche politische Darstellung handelt.
    Oder liege ich da völlig daneben?

    .
    Was einige Prediger moechten und was man ihnen erlaubt sind 2 Paar unterschiedliche Schuhe.

    Atatuerk hat aus dem islamischen Osmanen Reich eine sekulare Republik geschaffen, in der die Religionsgemeinschaften von einem Religionsministerium kontrolliert werden.

    Die Religionen werden aus allen staatlichen Institutionen ferngehalten, da Relionen dort nicht zu suchen haben.
    Das heisst z.B. keine Kopftuecher im Parlament, der Administration oder gar in Schulen und Unis.

    Wenn man in Deutschland oder der Schweiz meint einen anderen Weg gehen zu muessen, z.B, mit Nonnen im Ordinat die in Schulen unterrichten und Kurzifixen in Klassenraeumen von staatl. Schulen, wird man nicht drum herum kommen, auch den anderen Religionen aehnliche Freiheiten einzuraeumen. Das heisst Richterin mit Kopftuch, Schuelerin mit Burka und aehnliches mittelalterliches Brauchtum.

    Fuer mich gibt es nur ein Fazit. Wenn wir nicht von den Religionen in eine neuen Kampf, der zurueck ins Mittelalter fuhert, verwickelt werden wollen, muessen wir sie aus dem Staate heraushalten.

  11. #60
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von waltee",p="799484
    Da sich die Religionen quer durch die Geschichte als intolerant und kriegstreibend zeigen, sollte man alle abschaffen.
    Da es unmöglich ist, tief verwurzelte familiäre Traditionen und Schwächen der Menschen, die sich als Individuen einer künstlichen Gemeinschaft (Zugehörigkeit, Lehre) unterordnen, einfach aufzuheben, ist ein solches Ansinnen unrealistisch.

    In der Begründung gebe ich Dir allerdings recht.

Seite 6 von 30 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 18.11.06, 01:15
  2. Die Zeit
    Von Rene im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.02.05, 12:12
  3. Arbeiten auf Zeit
    Von Lung Peter im Forum Treffpunkt
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 28.07.03, 12:03
  4. Wahlempfehlung: Zeit für einen Wechsel
    Von Kheldour im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.09.02, 20:03