Seite 4 von 30 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 296

Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

Erstellt von Joerg_N, 03.11.2009, 15:17 Uhr · 295 Antworten · 7.172 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von franky_23",p="799344
    Zitat Zitat von Extranjero",p="798944
    Das Menschenrecht auf wuerdige Sakralbauten gibt es laengst.
    erzähl mal oder zitierst du aus Jule Verne?
    Sieh dir mal die heutige Debatte an. In den Menschenrechten ist die oeffentliche Religionsausuebung in Gemeinschaft garantiert. Nach allgemeiner Rechtsauffassung gehoeren dazu auch wuerdige Sakralbauten. Kannst du heute in zahlreichen Komemntaren und politischen Stellungnahmen lesen und hoeren.

    Sollte dieses Ergebnis Bestand haben muesste die Schweiz aus zahlreichen Organisationen wie dem Europarat ausscheiden. Auch schwer vorstelllbar, dass Genf fuer die UNO dann noch relevant ist. Denke aber, dieses Mianrettverbot wird gerichtlich gekippt. Die Menschenrechte lassen sich nicht sooo einfach durch eine Volksabstimmung beerdigen.

    Eins ist aber natuerlich klar, mit dem Ergebnis hat niemand gerechnet, auch die Initiatoren nicht.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von KKC",p="799146
    Gratuliere, sehr tolerante Einstellung. Dich schon mal gefragt, ob Du nicht Teil des Problems bist?
    Einspruch euer Ehren.
    Wenn eine einzelne Person von einer Gemeinschaft fordert, dass diese sich nach diesem einzelnen zu richten hat wer ist dann intolerant? Diese Gemeinschaft toleriert dann den Wunsch auf einen kreuzfreien Raum.

    Sie zeigt der intoleranten, sich gegen die Gemeinschaft stellenden Person aber auch dass sie so aehm ein VErhalten nicht gutheisst.
    Und ja, ich bin in diesem Fall durchaus der Meinung, dass die einzelne Person dann dorthin gehen soll wo sie die Mehrheit darstellt und nicht allen anderen ihren Willen aufzwaengt.

    Uebrigens hat noch kein Muslim in D die Abhaengung von Kreuzen verlangt, dabei handelt es sich jeweils um militante Atheisten. Und die Erfahrung hat bisher gezeigt, dass die dann keinen leichten Stand mehr haben.

  4. #33
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="799379
    Die Schweizer Grünen wollen das nun über die UNO regeln.
    Klasse.
    Wird mein Vorschlag doch ernstgenommen.
    Den simplen Anbau an ein Gotteshaus über die UNO regeln.
    Wow, wir haben echt keine anderen Probleme auf dieser Welt.
    Wenn man dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk HR1 glaubt, ist tatsächlich wegen dieser Forderung demnächst mit dem Untergang der Zivilisation in Europa zu rechnen.

    Von daher wäre es echt besser alle Volksabstimmungen zu verbieten.
    Wie sagte schon der alte Brecht:
    "Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?" Gedicht: Die Lösung.
    Buckower Elegien, 1953.

    Damit wird der Gedanke so etwas gefährliches in Deutschland einzuführen - eine Volksabstimmung nämlich - wohl für immer oder zumindestens für lange Zeit ein Gedanke bleiben.
    Schade eigentlich.


  5. #34
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von strike",p="799349
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="799309
    man kann die Schweizer nun offiziell als intollerante Andersgläubige-Hasser bezeichnen.
    Für die Religionsausübung brauche ich weder einen riesigen Dom noch irgendwelche Minarette.
    In Südhessen z.Bsp. reicht den Buddhisten auch ein unscheinbares, kleines Haus.


    Insofern kann ich der Diskussion nicht ganz folgen.
    Braucht ein in der Schweiz oder Deutschland akzeptierter Islam tatsächlich riesige Prachtbauten?
    Was will ich wem damit zeigen?
    Sind nicht auch zwischenzeitlich christliche Kirchen kleiner und manchmal sogar "übersehbar" geworden?

    Wer Glauben an äusserlicher Präsenz festmacht, hat nach meiner Meinung eh etwas nicht verstanden.
    Wahre Worte!

    Da treten die grundlegenden Unterschiede der rivalisierenden abrahmischen Religionen gegenueber den fernoestlichen Religionswissenschaften und Philosophien deutlichst hervor!

    Die erste Gruppe, seit ihrem Entstehen staendig in verbissenen Konkurrenzkampf miteinander, derweil andere wie z.B. Buddhismus, Taoismus, Hinduismus als Weltanschauungen und Wege zur Befreiung, friedlich koexistieren koennen!

    In etlichen moslemischen Staaten ist gar Yoga verboten und Meditation als Teufelswerk verketzert!

    Somit recht totalitaer anmutend!

  6. #35
    Avatar von

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Strike, Manfred, da zaeumt ihr das Pferd aber von hinten auf.
    Man kann schlecht etwas verbieten wollen und anderen Intoleranz vorwerfen. Das passt schlecht zusammen.

    Laesst man mal den "Linken Klassenkampf" weg ein ausgezeichneter Kommentar:
    http://www.linkezeitung.de/cms/index...7748&Itemid=35
    Dass es bei dieser Initiative nicht um ästhetisches Empfinden geht, wird schnell klar, wenn man der Debatte etwas folgt. Es handelt sich um nichts anderes als blanken Rassismus, welcher mit Angstmacherei vor einer "schleichenden Islamisierung" geschürt wird. Dass die Lakaien der Bourgeoisie gerade in der wirtschaftlichen Krise versuchen, die ArbeiterInnenklasse auf altbewährte Art zu spalten, ist nichts Neues. Islamophobie, Rassismus gegenüber MuslimInnen, ist nur die neueste Form dieser Taktik.

    Die SVP-Initiative zum Verbot von Minaretten scheint umso unsinniger, je mehr man sich vor Augen führt, mit welchen Argumenten hier Politik gemacht wird. Böswilligkeit vermischt sich perfekt mit Blödheit. Um das festzustellen, reicht es, eine der zahllosen TV-Debatten über die Initiative im Schweizer Fernsehen zu verfolgen.
    Immer der gleiche, alte Unsinn ...

    Es kommen immer wieder die gleichen - und deshalb auch gleich falschen - Aussagen: Minarette seien islamische Machtsymbole: Fakt ist: Das Minarett gehört zur Moschee wie eben der Kirchturm zur Kirche. An diesen heimischen Machtsymbolen stört sich aber fast keiner, obwohl auch das Christentum vor ca. 1500 Jahren nach Mitteleuropa „eingeschleppt" wurde und hier nicht etwa naturwüchsig entstand. Die Schweiz werde von MuslimInnen überflutet - auch das ist Quatsch, die von der SVP angeführten Studien sind meist hanebüchen. Und wenn sie sonst nichts mehr wissen, wird halt noch kurz drauf hingewiesen, dass der Koran durch und durch 5existisch sei und so Frauenunterdrückung für Muslime quasi göttliches Gesetz sei. Nun ja, wir wollen eine solche Tendenz im Koran gar nicht leugnen, aber das trifft für die meisten 1400 Jahre alten Bücher zu und genauso für die christliche Bibel oder den jüdischen Talmud.
    Schliesslich ist der Koran auch nicht essenziell 5existischer als die SVP, welche gerne mal gegen „verfilzte linke Weiber und FeministInnen" wettert und sich Aussagen wie: „Welcher Mann möchte schon 5ex mit einer Feministin?" leistet. Der Antrieb der SVP ist also keinesfalls irgendeiner höheren Gesinnung zu verdanken, sondern einfach blossem Rassismus.Wenn Kritik, dann an allen Religionen!

  7. #36
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Tatsächlich geht’s gar nicht um Minarette, sondern um die Aufgabe von Religionsfreiheit, Toleranz und demokratischen Grundwerten.

    Angst war schon immer ein schlechter Ratgeber. Die Schweizer haben sich selbst damit keinen Gefallen getan. 10 Milliarden Exporterlöse in islamische Länder stehen auf dem Spiel und falls islamisches Kapital von Schweizer Banken abgezogen wird, werden sie bald wieder nahezu ausschliesslich mit glücklichen Kühen spielen müssen.

    Klar ist, die Eskalationsspirale hat sich weiter gedreht. Die Rechte in Holland und Dänemark fordert nun auch einen Volksentscheid und Umfragen in Deutschland zeigen ähnliche Ergebnisse.

    Es wird wieder kälter in Europa.

  8. #37
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Wird jetzt hier auch schon gegen demokratische Entscheidungen gemotzt ?
    Oder besser gesagt eine demokratische Abstimmung ?

    Wenn man den Wählerwillen nicht akzeptieren mag muss man halt die Demokratie abschaffen

  9. #38
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="799452
    Wenn man den Wählerwillen nicht akzeptieren mag muss man halt die Demokratie abschaffen
    Das schaffen diese [s:b5254f2fbf]Demokraten[/s:b5254f2fbf] Mehrheiten schon ganz allein.

  10. #39
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von Paddy",p="799454
    Das schaffen diese [s:f1431a81fa]Demokraten[/s:f1431a81fa] Mehrheiten schon ganz allein.
    Das bleibt abzuwartet - aber man kann sich das ja nicht immer hindrehen wie man es gut findet

    hier in D-Land oder anedern Laendern hoert man manchmal ja nicht auf das was das Volk moechte - oder man hat Angst sie zu fragen

    eigentlich ein Unding - dann kann man das Wahlrecht ja gleich auf einen gewissen Personenkreis beschraenken

  11. #40
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.812

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="799452
    Wird jetzt hier auch schon gegen demokratische Entscheidungen gemotzt ?
    Oder besser gesagt eine demokratische Abstimmung ?

    Wenn man den Wählerwillen nicht akzeptieren mag muss man halt die Demokratie abschaffen
    Das ist ja genau das, was die Linken eigentlich wollen, die Demokratie abschaffen.

    Tja, mal wieder dumm gelaufen. Man hat das Volk gefragt und es hat geantwortet. Die Antwort lautete, dass man nicht zurück ins Mittelalter will, das es weiter Gleichberechtigung und Meinungsfreiheit geben soll, Werte die hart erkämpft wurden.

Seite 4 von 30 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 18.11.06, 01:15
  2. Die Zeit
    Von Rene im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.02.05, 12:12
  3. Arbeiten auf Zeit
    Von Lung Peter im Forum Treffpunkt
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 28.07.03, 12:03
  4. Wahlempfehlung: Zeit für einen Wechsel
    Von Kheldour im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.09.02, 20:03