Seite 29 von 30 ErsteErste ... 1927282930 LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 290 von 296

Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

Erstellt von Joerg_N, 03.11.2009, 15:17 Uhr · 295 Antworten · 7.224 Aufrufe

  1. #281
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="800081

    Das ist ja keine Antwort. Denn obwohl das alles so war, war die Abneigung im Volk ja leider überaus deutlich.
    Das wierderum bedeutet: egal, ob die Moslems nun die Elite der deutschen Intelligenz wären oder nicht, ob sie deutscher Staatsbürger wären oder nicht... ob sie Attentate verüben oder nicht... auch in diesem Fall wäre die Abneigung gegenüber den "Fremden" genauso da.

    .
    Mit Abneigung gegenüber "Fremden" hat das nichts zu tun und Angst haben die Schweizer sicher auch keine, die Schweiz ist eine wehrhafte Demokratie und kann stolz sein auf ihre jahrhundertealte Basisdemokratie, von der unsere vergleichsweise junge Demokratie noch viel lernen kann, z.B. dass man auch mal etwas unbequemes sagt, und dass ja keiner gezwungen wird in Deutschland bzw. der Schweiz zu leben.

    Möglicherweise waren von den 57% die gegen Minarette gestimmt haben die meisten Frauen, die sich vom Islam nicht ihre hart erkämpfte Gleichberechtigung nehmen lassen wollen.

  2.  
    Anzeige
  3. #282
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="800091
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="800081

    Das ist ja keine Antwort. Denn obwohl das alles so war, war die Abneigung im Volk ja leider überaus deutlich.
    Das wierderum bedeutet: egal, ob die Moslems nun die Elite der deutschen Intelligenz wären oder nicht, ob sie deutscher Staatsbürger wären oder nicht... ob sie Attentate verüben oder nicht... auch in diesem Fall wäre die Abneigung gegenüber den "Fremden" genauso da.

    .
    Mit Abneigung gegenüber "Fremden" hat das nichts zu tun und Angst haben die Schweizer sicher auch keine, [highlight=yellow:d892cb70a8]die Schweiz ist eine wehrhafte Demokratie und kann stolz sein auf ihre jahrhundertealte Basisdemokratie, von der unsere vergleichsweise junge Demokratie noch viel lernen kann[/highlight:d892cb70a8], z.B. dass man auch mal etwas unbequemes sagt, und dass ja keiner gezwungen wird in Deutschland bzw. der Schweiz zu leben.

    [highlight=yellow:d892cb70a8]Möglicherweise waren von den 57% die gegen Minarette gestimmt haben die meisten Frauen, die sich vom Islam nicht ihre hart erkämpfte Gleichberechtigung nehmen lassen wollen.[/highlight:d892cb70a8]
    du bist doch immer wieder für einen Lacher gut.

    Das Frauenstimmrecht in der Schweiz wurde durch eine eidgenössische Abstimmung am 7. Februar 1971 eingeführt. [highlight=yellow:d892cb70a8]Formell wurde das Frauenstimmrecht am 16. März 1971 wirksam. Die Schweiz war somit eines der letzten europäischen Länder, welches seiner weiblichen Bevölkerung die vollen Rechte als Bürger zugestand.[/highlight:d892cb70a8]

    Ich war "damals" schon Vater!

  4. #283
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von Paddy",p="800098
    Das Frauenstimmrecht in der Schweiz wurde durch eine eidgenössische Abstimmung am 7. Februar 1971 eingeführt. [highlight=yellow]Formell wurde das Frauenstimmrecht am 16. März 1971 wirksam. Die Schweiz war somit eines der letzten europäischen Länder, welches seiner weiblichen Bevölkerung die vollen Rechte als Bürger zugestand.
    Womit Du Conrad durchaus Argumente lieferst.
    Welche Frau will schon die gerade erworbenen Rechte so schnell wieder aufgeben?

  5. #284
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von strike",p="800099
    Zitat Zitat von Paddy",p="800098
    Das Frauenstimmrecht in der Schweiz wurde durch eine eidgenössische Abstimmung am 7. Februar 1971 eingeführt. [highlight=yellow]Formell wurde das Frauenstimmrecht am 16. März 1971 wirksam. Die Schweiz war somit eines der letzten europäischen Länder, welches seiner weiblichen Bevölkerung die vollen Rechte als Bürger zugestand.
    Womit Du Conrad durchaus Argumente lieferst.
    Welche Frau will schon die gerade erworbenen Rechte so schnell wieder aufgeben?
    Na klar, nicht mal 5% Muslime in der Schweiz hätten das sicher bald wieder gekippt.

  6. #285
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Ist doch egal, wann die Gleichberechtigung eingeführt wurde, sie wurde jedenfalls eingeführt und die schweizer Frauen werden sich das nicht von irgendwelchen bärtigen Mullahs wieder wegnehmen lassen.

    Wie meinte Sarazin noch so treffend: “Die Türken erobern Deutschland genauso, wie die Kosovaren das Kosovo erobert haben: durch eine höhere Geburtenrate.....

    Statt "Deutschland" einfach "Schweiz" einfügen...und nein, es ist keine Volksverhetzung so was zu sagen, wurde ja kürzlich festgestellt, hochoffiziell..... ;-D

  7. #286
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von Paddy",p="800090
    "Um Minarette ging es nur vordergründig", meint die "Frankfurter Rundschau".
    "Nichts zeigt dies deutlicher als ein Satz auf der Website der Volksinitiative. Wörtlich heißt es dort: ´Wer Minarette baut, will hier bleiben.´ Genau so ist es.
    Selbst wenn es denn so wäre, womit erwirbt sich ein Gast eigentlich ein permanentes Bleiberecht bei seinen Gastgebern?
    Wer darf denn Deiner Meinung nach ein dauerhaftes und unanfechtbares Bleiberecht in einem demokratischen Haushalt aussprechen, wenn nicht der Wohnungseigentümer, also das Volk?

  8. #287
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.670

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Das ist jetzt der x-te Thread zu dem Thema Türken in Deu.

    Die aussertst lebhafte und z.T. kontroverse Diskussion hier zeigt doch wie das Thema die Leute umtreibt.

    Ich frage mich, was ist da eigentlich die Stellungnahme der Regierung, warum wird das nicht in einer offenen und aufklärerischen Art und Weise diskutiert sondern den Biertischen überlassen.

    Ich habe den Eindruck, da wird sich einfach weggeduckt, 'ja nocht aus der Deckung gehen' ist die Devise. Das ist keine gestalterische Politik, sondern simple Verwaltung.

    Gruß

  9. #288
    chrisu
    Avatar von chrisu

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    ist euch schon aufgefallen wie sich vermehrt die muslimischen frauen in deutschland verschleiern.

    ich glaube nicht das sie das überwiegend freiwillig machen, sondern auf druck und suggestion ihrer männer.

    der koran zumindest schreibt es nicht vor!

  10. #289
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von KKC",p="800108
    Die aussertst lebhafte und z.T. kontroverse Diskussion hier zeigt doch wie das Thema die Leute umtreibt.
    Exakt.
    Und wenn dann in Kommentaren wie diesen auch noch das Minarett zum Abstecken eines Claims instrumentalisiert und verniedlicht wird, muss man sich über derartige Volksentscheidungen wirklich nicht mehr wundern.

    " ... Mit den Minaretten wollen gläubige Muslime ein Zeichen setzen. Nämlich, dass sie in der Schweiz als vollwertige, arbeitende und steuerzahlende Bürger leben. Es ist auch ein Bekenntnis zur Schweiz – ganz wie Herr Schlüer gesagt hat: «Hier sind wir, hier bleiben wir, wir weichen nicht». Und daran ist nichts Schlechtes. ... "

    Das diese Haltung von Gästen nichts Schlechtes ist, muss man den Leuten(==Gastgebern) zunächst erklären und nicht einfach diktieren.
    Jede spätere Aufregung ohne vorherige ausreichende Aufklärung ist einfach nur scheinheilig.
    Meine jedenfalls ich.

  11. #290
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="800102
    Ist doch egal, wann die Gleichberechtigung eingeführt wurde, sie wurde jedenfalls eingeführt und die schweizer Frauen werden sich das nicht von irgendwelchen bärtigen Mullahs wieder wegnehmen lassen.

    Wie meinte Sarazin noch so treffend: “Die Türken erobern Deutschland genauso, wie die Kosovaren das Kosovo erobert haben: durch eine höhere Geburtenrate.....
    Du magst Dich wohl gern lächerlich machen.

    Zuerst mal vorausgesetzt, alle Schweizer mit anderen Religionen lassen sich kollektiv ..........:

    Wieviele Generationen würde es dann brauchen, wenn derzeit wahlfähige Muslime (also Muslime mit Schweizer Staatsangehörigkeit; widerum nur ein Teil der insgesamt 5 % anwesenden) so viele Nachkommen mit Wahlrecht gezeugt haben, um das Wahlrecht für Frauen abzuschaffen (damit dann auch inkl. ca. der Hälfte ihrer eigenen Wahlstimmen – was schnell zur Korrektur führen würde)?

    Und was spricht dagegen, wenn eine wahlberechtigte Mehrheit von Schweizern etwas ändert? Bisher war es doch Eure Meinung, Mehrheit allein sei ausschlaggebend.


    Ist es etwa die Religion oder Rasse, die dagegen spricht???

    Ich wusste doch, woher bei "Euch" der Wind weht.

Seite 29 von 30 ErsteErste ... 1927282930 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 18.11.06, 01:15
  2. Die Zeit
    Von Rene im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.02.05, 12:12
  3. Arbeiten auf Zeit
    Von Lung Peter im Forum Treffpunkt
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 28.07.03, 12:03
  4. Wahlempfehlung: Zeit für einen Wechsel
    Von Kheldour im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.09.02, 20:03