Seite 16 von 30 ErsteErste ... 6141516171826 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 296

Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

Erstellt von Joerg_N, 03.11.2009, 15:17 Uhr · 295 Antworten · 7.215 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von strike",p="799702
    Soll sich die Tagespolitik in den aufgeklärten westlichen Ländern nun vor jeder Entscheidung das offizielle "Nicken" irgendeines Mullahs, Ajatollahs, Bischofs oder Schamanen einholen?
    Ist unsere Gesellschaft nicht mehr fähig eigenverantwortlich Dinge zu entscheiden, die zumindestens im Einklang mit unseren Regularien stehen?
    Darum geht es doch gar nicht in diesem Fall. Ich habe doch Beispiel genannt, bei denen du recht hättest, z.B. Mohammedkarikaturen.

    Hier geht es aber doch um Rechte, die ja gerade einer der Vorteile der westlichen Staaten bislang war, nämlich die Religionsfreiheit. Man hat damit also nicht nur dem Islam einen Denkzettel verteilt, sondern vor allem seine eigenen Grundrechte beschnitten. Und zwar nur aus Schikane.

    Genauso ist es bei Eingriffen in den Datenschutz oder bei Sicherheitsmaßnahmen am Flughafen. Da brauchte man also gar keinen Mullah befragen. Die westlichen Staaten haben auch hierbei ihre eigenen Grundrechte beschnitten.
    D.h. der Westen richtet sich selber zugrunde, indem er aus Trotz die scheinbar vorbildhaften Verbote der islamischen Staaten übernimmt. Was unterscheidet also in Zukunft den Westen noch von diesen "Tyrannen"-Staaten? Nichts mehr.

    Anstatt also die Freiheit zu verteidigen rennt man wie Lemminge ind en Abgrund hinein. Und die dummen Westler merken das nicht mal, weil sei einfach nur noch hasserfüllt sind und sich jedem Gespräch verwehren. Darum geht es doch hier.

    Ich habe jedenfalls keine Lust, eines Tages in einem intoleranten islamischen Staat zu leben. Und genau darum bin ich so tolerant und bin natürlich für islamische Symbole. Das ist doch eigentlich nicht so schwer zu verstehen, oder?

    Wer aber das Verbot verteidigt, verteidigt damit gleichzeitig die Verbote christlicher Symbole in islamischen Staaten und deren Gesetze, die gegen das Menschenrecht stehen. Das scheint noch nicht allen bewusst zu sein.

  2.  
    Anzeige
  3. #152
    Avatar von

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Juhu, gerade kam das Urteila us Karlsruhe. Doch viel eindeutiger als von mir erwartet. Bin echt sehr positiv ueberrascht. Das laesst noch hoffen. :bravo:
    Die Kirchen setzen sich durch: In Deutschland bleiben am Sonntag die Läden grundsätzlich geschlossen. Das Bundesverfassungsgericht wertet mit seiner Entscheidung den Sonntag auf.

    Die vier verkaufsoffenen Adventssonntage in Berlin sind unzulässig. Sie verstoßen gegen den Sonntagsschutz des Grundgesetzes, wie das Bundesverfassungsgericht in einem am Dienstag in Karlsruhe verkündeten Urteil entschied.

    Zur Begründung hieß es, Sonn- und Feiertage seien als "Tage der Arbeitsruhe" aus religiösen Gründen, aber auch zur persönlichen Erholung der Arbeitnehmer und ihrer Teilhabe am sozialen Leben geschützt.

    Geklagt hatten die beiden christlichen Kirchen. Die Verfassungsbeschwerde richtete sich gegen das Berliner Ladenöffnungsgesetz, das im November 2006 in Kraft trat und den Verkauf gleich an zehn Sonntagen im Jahr erlaubt.

    Die Hauptstadt geht weit über die gesetzlichen Regelungen in anderen Bundesländern hinaus, die eine Sonntagsöffnung meist nur vier Mal im Jahr und größtenteils auch nicht im Dezember erlauben.

    Die Karlsruher Richter gehen allerdings mit ihrem Beschluss weit über Berlin hinaus. Sie billigen den Deutschen mit ihrer Entscheidung eine Art Grundrecht auf den Sonntag zu.

    Der damalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bischof Wolfgang Huber, und der katholische Berliner Erzbischof, Kardinal Georg Sterzinsky, hatten in der mündlichen Verhandlung am 23. Juni argumentiert, dass der im Grundgesetz garantierte Schutz der Arbeitsruhe und Erholung am Sonntag und das Recht auf ungestörte Religionsausübung durch die Ladenöffnung tangiert sei.
    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/855/496174/text/

  4. #153
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="799708
    Man sollte den Thread echt mal schliessen,
    das driftet wieder voll in den Streit.

    Da hat ein Land demokratisch abgestimmt ,
    man muss das Ergebnis nicht gutheissen,

    aber wenn wir hier jetzt auch noch demokratische Abstimmungen zu eigenen Kampagnen - gegen oder fuer Religion , fuer links oder rechts
    oder oder , missbrauchen ist das einfach nur noch grosser Mist.

    als in thailand 100 Moslems in Armeewagen erstickt sind haben sich die wenigsten aufgeregt - jedenfalls nicht in dem Rahmen wie hier.

    Sind hier antidemokraten oder was ist los
    kann mich nur wiederholen

  5. #154
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="799723
    kann mich nur wiederholen
    Mit dieser Argumentation könnte man ja dann fast jeden Thread hier schliessen.
    Kontreverse Haltungen darf man auch mal aushalten

  6. #155
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von strike",p="799724
    Zitat Zitat von Joerg_N",p="799723
    kann mich nur wiederholen
    Mit dieser Argumentation könnte man ja dann fast jeden Thread hier schliessen.
    Kontreverse Haltungen darf man auch mal aushalten
    Das schon - aber sind immer wieder die 2 ideologischen lager die Betonkopfmaessig aufeinanderprallen,

    da gibts keine richtige Diskussion

  7. #156
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.825

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Wahrscheinlich hat der Islam keine Marketingabteilung, deshalb wahrscheinlich die Abneigung der westlichen Welt. Die Marketingabteilung, wenn sie sich denn mal eine anschaffen, sollte viel mehr die [highlight=yellow:627b1093a7]positiven Abspekte des Islam herausstellen[/highlight:627b1093a7].

    Mir sind bisher trotz intensivem Nachdenken keine eingefallen

  8. #157
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="799747
    Mir sind bisher trotz intensivem Nachdenken keine eingefallen
    Wenn du positive Aspekte des Christen- oder Judentums kennst, dann kennst du sie auch für den Islam. Denn wie gesagt bauen ja alle aufeinander auf. Die 10 Gebote gelten z.B. logischerweise für alle und somit die moralischen Grundwerte.

    Wer sich natürlich nicht mit der Religion beschäftigt und glaubt, Mohammed hätte den Islam nur eingeführt, um 2 New Yorker Türme zu bombardieren, der kann das natürlich nicht wissen. Insofern ist die Idee mit der Marketingabteilung gar nicht so verkehrt.

    Ich kann wirklich nur jedem raten, sich mal intensiv über ALLE Religionen der Welt zu informieren. Es ist wirklich sehr spannend und aufschlussreich - vor allem wenn man als Weltbürger neutral und offen allem gegenübersteht.

  9. #158
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="799747
    ... die positiven Abspekte des Islam
    Die wird es schon geben.
    1.4 Milliarden Menschen können nicht irren.
    Aber allein um Islam wird und soll es hier gar nicht gehen.
    Siehe Thema

  10. #159
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="799752
    Wer sich natürlich nicht mit der Religion beschäftigt und glaubt, Mohammed hätte den Islam nur eingeführt, um 2 New Yorker Türme zu bombardieren, der kann das natürlich nicht wissen.
    natürlich nicht - aber Buddha oder jesus waren auch keine Feldherren und Krieger
    wie Mohammed - sie waren also schon von der inneren Einstellung anders,

    wenn man das über Hunderte/tausende von Jahren überhaupt noch nachvollziehen kann.

  11. #160
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.825

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Christliche Kirchen werben ja mit Blues-Gottesdienst, Lesungen, Kunstausstellungen. Buddhistische Tempel mit Sprachkursen, Parties, Kochkursen und soweiter.

    Das mit der Marketingabteilung des Islam ist kein Witz, denn der Islam ist auch ein Produkt des Religionsmarktes und sollte auf ein möglichst positives Image bedacht sein. Für den guten Ruf und die öffentlichen Meinung ist jede Religion (oder eben die werbende Firma) selbst verantwortlich und wenn Abstimmungen in der Schweiz dermaßen katastropal ausfallen, dann sollten sich die verantwortlichen Damen und Herren der islamischen Marktetingabteilung mal ernsthaft fragen, warum das wohl so ist......es muß ja Gründe geben...

    Nur mal so als Anregung.

    Mal in sich gehen, sich mal fragen was da so schiefgelaufen ist und sich dann mal fragen, wie man es besser machen könnte, statt die beleidigte Leberwurst zu spielen.

Seite 16 von 30 ErsteErste ... 6141516171826 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 18.11.06, 01:15
  2. Die Zeit
    Von Rene im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.02.05, 12:12
  3. Arbeiten auf Zeit
    Von Lung Peter im Forum Treffpunkt
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 28.07.03, 12:03
  4. Wahlempfehlung: Zeit für einen Wechsel
    Von Kheldour im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.09.02, 20:03