Seite 15 von 30 ErsteErste ... 5131415161725 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 296

Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

Erstellt von Joerg_N, 03.11.2009, 15:17 Uhr · 295 Antworten · 7.241 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von Nokhu",p="799687
    Das trifft die Seele des Moslems vermutlich genauso stark wie der Fall des WTC.
    Meinste?
    Regt es mich auf, wenn im südöstlichen Zimbabwe ne Kirche verboten wird?
    Nee!
    Dann hat dich der Fall dert New Yorker Türme wohl auch nicht aufgeregt. Schön für dich.
    Würdest du dich drüber aufregen, wenn jemand deine Frau umbringt? Wohl auch nicht...

    Es ist immer der große Fehler (man kann es auch Arroganz nennen), zu denken, jeder Mensch auf der Welt müsste dieselben Gefühle haben wie man selbst. Und genau das stimmt nicht. Wer die Moslems kennt, der kann selbst nur im Ansatz erahnen, was diese Entscheidung lostreten wird. Eben, weil es nicht nur um 2 Türme geht. Genauso wenig, wie es am 11/9 nicht nur um 2 Türme gegangen ist. Es ist ein Angriff auf eine ganze Religion, auf ein Drittel der Weltbevölkerung. Wie hat der Westen damals reagiert? Krieg im Irak, Angriff auf Afghanistan...

    Wie wird nun der Islam antworten? Man kann es nur erahnen.

    Wer trotzdem meint, es gehe doch nur um zwei lächerliche Türme, der liegt mächtig daneben und hat keine Ahnung, was auf der Erde vor sich geht. Deutschland und Europa müssen endlich lernen, dass sie nicht (mehr) alleine sind. Die langsame mühsame Annäherung der Religionen untereinander wurde mit einem Schlag zerstört. Aber ich schätze, darüber werden sich wohl etliche sogar freuen. Denn eines haben die 3 Weltreligionen ja gemeinsame: sie wollen die Alleinherrschaft und Andersgläubige auslöschen. Na dann, viel Spaß.

    Zum Glück bin ich vom Pulverfass Europa weit weg.

  2.  
    Anzeige
  3. #142
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="799694

    Zum Glück bin ich vom Pulverfass Europa weit weg.
    Was in Süd-Thailand los ist, ist dir wohl entgangen ?

  4. #143
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="799695
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="799694

    Zum Glück bin ich vom Pulverfass Europa weit weg.
    Was in Süd-Thailand los ist, ist dir wohl entgangen ?
    Die Buddhisten provozieren die Moslems aber nicht. Daher wird der Kampf einseitig bleiben und daher automatisch wegen Langeweile beendet werden. Die Thais akzeptieren zum Glück jede Religion.

  5. #144
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Hallo singto

    Volksabstimmung hin, Volksabstimmung her.
    Vergesst dabei die Macht der Werbung nicht!


    Richtig , man unterschätze nicht die Macht der Werbung , früher sagte man dazu "Propaganda" ........

    z.B. :



    ist übrigens aus der Gegenwart (2008) und nicht aus der Vergangenheit !

    http://www.israswiss.ch/israswiss/di...5613e1f18.html

  6. #145
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="799694
    Wie wird nun der Islam antworten? Man kann es nur erahnen
    Soll sich die Tagespolitik in den aufgeklärten westlichen Ländern nun vor jeder Entscheidung das offizielle "Nicken" irgendeines Mullahs, Ajatollahs, Bischofs oder Schamanen einholen?
    Ist unsere Gesellschaft nicht mehr fähig eigenverantwortlich Dinge zu entscheiden, die zumindestens im Einklang mit unseren Regularien stehen?

    Heute morgen höre ich, dass im Laufe des Tages das BVG eine Entscheidung zum Thema Öffnungszeiten am Sonntag trifft.
    Ich habe mich gefragt, was passiert, wenn - wie in Jerusalem üblich - die Muslime auf ihren Feiertag am Freitag, die Juden auf ihren Feiertag am Samstag bestehen.
    Die Forderung der Christen - mit Relevanz für alle anderen - finde ich unangemessen.
    Die USA oder auch Thailand z.Bsp. wären nach deren Argumentation - da der Sonntag dort offensichtlich schon immer "verkaufsoffen" ist - am Ende.

    Von daher sollten wir uns nie von keiner Religion abhängig machen.
    Schon gar nicht von der Zustimmung irgendwelcher mittelalterlicher Würdenträger - aus unserer Sicht.
    Zumal ja auch diese keine Einheit bilden, gelle?

  7. #146
    Avatar von

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Die Welt wird nicht untergehen und auch der vierte Weltkrieg wird nicht ausbrechen. Aber der eh schon vorhandene Graben zwischen Orient und Okzident wird wieder ein Stueck tiefer.

    In der Schweizer Entscheidung kommt halt auch die tiefe vErunsicherung vieler Menschen zum Ausdruck. Eine gefestigte selbstbewusste Gesellschaft waere fuer solche dumpfen rechten Parolen nicht empfaenglich.

    Diese Aengste werden eben auch bewusst geschuert und da die Masse immer weniger Werte hat und nur noch dem Gott Konsum huldigt weiss sie nicht was sie einer gefestigten selbstbewussten Weltanschauung entgegen stellen koennte.
    So schliesst man sich dann den Rattenfaengern an und meint mit so einer Aktion das ABendland verteidigen zu muessen.

    Was fuer ein Irrglaube zu denken man koennte mit der Aufgabe von Menschenrechten die Freiheit verteidigen.

    Nein, die WElt wird nun nicht untergehen, ganz im GEgenteil. Es kommt eine Diskussion in Gang die viel zu lange verdraengt wurde. Dabei ist die schweiz eigentlich geselslchaftlich weiter als die allermeiosten anderen Laender auf dem Planeten. Ganz offenbar wurden dabei aber die Menschen zu wenig mitgenommen. Das muss man jetzt dringend nachholen.

    Noch was zur hier diskutierten "vorbildlichen Schweizer Demokratie". Dem moechte ich doch energisch wiedersprechen. Zu einer Demokratie gehoert ein bisserl mehr als Mehrheitsentscheidungen. Diese Abstimmung ist alles andere als demokratisch. Dazu wuerde naemlich auch z.B.der Minderheitenschutz und die Achtung von Grund- und Menschenrechten gehoeren und davon merke ich hier nun so gar nix.

  8. #147
    Avatar von

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    strike, auf die heutige BVG-Entscheidung bin ich sehr gespannt. Wird wohl wieder ein Wischi-waschi-Beschluss. Wuerde man das GG tatsaechlich in Karlsruhe ernst nehmen muesste das Urteil eindeutig ausfallen, aber damit rechne ich nicht.

    Art 139 GG: Der Sonntag und die staatlich anerkannten Feiertage bleiben als Tage der arbeitsruhe und der seelischen Erhebung gesetzlich geschuetzt.

    Ein deutiger ge4hts eigentlich nicht mehr. Aber warten wir mal ab was da heute kommt.

  9. #148
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Man sollte den Thread echt mal schliessen,
    das driftet wieder voll in den Streit.

    Da hat ein Land demokratisch abgestimmt ,
    man muss das Ergebnis nicht gutheissen,

    aber wenn wir hier jetzt auch noch demokratische Abstimmungen zu eigenen Kampagnen - gegen oder fuer Religion , fuer links oder rechts
    oder oder , missbrauchen ist das einfach nur noch grosser Mist.

    als in thailand 100 Moslems in Armeewagen erstickt sind haben sich die wenigsten aufgeregt - jedenfalls nicht in dem Rahmen wie hier.

    Sind hier antidemokraten oder was ist los

  10. #149
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.049

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von Extranjero",p="799703
    Diese Abstimmung ist alles andere als demokratisch.
    Eine Erklärung aus Datschihausen folgt doch bestimmt,oder?

  11. #150
    Avatar von

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von Nokhu",p="799710
    Zitat Zitat von Extranjero",p="799703
    Diese Abstimmung ist alles andere als demokratisch.
    Eine Erklärung aus Datschihausen folgt doch bestimmt,oder?
    Hatte ich in dem BEitrag an sich schon gegeben.
    Natuerlich ist eine Abstimmung etws urdemokratisches, keine Frage. Nur, da folgt das grosse aber. Ist denn Demokratie nur die Bestimmung einer Mehrheit ueber eine Minderheit? Doch wohl kaum.

    Mehrheitsentscheidungen sind nur ein Teil einer Demokratie von vielen, der direkte Gegenpol zur Mehrheitsentscheidung ist der Schutz von Grund- und Menschenrechten. Beides steht in einem Spannungsverhaeltnis. Und hier hat sich dieser Bogen zu sehr in Richtung Mehrheitsentscheidung gespannt um das Ergebnis noch als demokratisch bezeichnen zu koennen.

Seite 15 von 30 ErsteErste ... 5131415161725 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 18.11.06, 01:15
  2. Die Zeit
    Von Rene im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.02.05, 12:12
  3. Arbeiten auf Zeit
    Von Lung Peter im Forum Treffpunkt
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 28.07.03, 12:03
  4. Wahlempfehlung: Zeit für einen Wechsel
    Von Kheldour im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.09.02, 20:03