Seite 12 von 30 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 296

Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

Erstellt von Joerg_N, 03.11.2009, 15:17 Uhr · 295 Antworten · 7.217 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von Paddy",p="799610
    Zitat Zitat von Extranjero",p="799608
    Zitat Zitat von strike",p="799604
    Zitat Zitat von Paddy",p="799592
    *
    Mensch, nicht mal Satire bleibt von Euch verschont.
    So etwas humorloses.
    tssss, tssssss.
    Neee, ich trinke lieber mein Bier alleine.

    Satire nennst dui sowas also? Was ist daran denn Satire, erklaer das mal. Ich versteh da ein gewisses geistiges Niveau drunter so wie der von mir eingestellte Rether und nicht dumpfeste billigste vorurteilsverbreitende humorlose Hetze.
    Ueber sowas soll ich lachen? Wenn das verlangst kannste dein Beir in der Tat alleine trinken.
    Es macht auch den Unterschied, ob sowas in einer expliziten Satiresendung im TV gebracht wird oder aus diesem Zusammenhang gerissen und in anderem Zusammenhang hier gepostet wird (zudem, ohne den Ursprung deutlich zu machen).
    Eben.
    Echter und pasender Humor ist sowas.
    Im uebrigen auch ein sehr guter Beitrag zu einem vernuenftigen Miteinanderleben und nicht zu einer neuen Spaltung.
    Mir geht dieses die und wir jedenfalls gewaltig auf den Zeiger, als ob man eine Gesellschaft in Moslems und andere einteilen koennte. Da bin ich dann wieder sehr nah an Leipziger.
    http://www.nittaya.de/viewtopic.php?...look=1&start=6

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von robert 50",p="799611
    Zitat Zitat von Paddy",p="799450
    Tatsächlich geht’s gar nicht um Minarette, sondern um die Aufgabe von Religionsfreiheit, Toleranz und demokratischen Grundwerten.

    Angst war schon immer ein schlechter Ratgeber. Die Schweizer haben sich selbst damit keinen Gefallen getan. 10 Milliarden Exporterlöse in islamische Länder stehen auf dem Spiel und falls islamisches Kapital von Schweizer Banken abgezogen wird, werden sie bald wieder nahezu ausschliesslich mit glücklichen Kühen spielen müssen.

    Klar ist, die Eskalationsspirale hat sich weiter gedreht. Die Rechte in Holland und Dänemark fordert nun auch einen Volksentscheid und Umfragen in Deutschland zeigen ähnliche Ergebnisse.

    Es wird wieder kälter in Europa.
    ----------------------------------------------------------
    Ja ist denn ein demokratischer Staat wie die Schweiz,welche noch am ehesten diese Prädikat verdient,eine ....?

    Muß sie ihre Grundwerte in Frage stellen,wegen vermeintlicher finanzieller Einbußen?

    Merkst du denn nicht das es hier um die unaufhörlich,schleichende Infiltration moslemisch,islamischer Einflüsse in das europäisches Kulturerbe stattfindet?
    Na klar ist die Schweiz eine ..... Diktatoren, Sklavenhändler und Despoten aus aller Welt hatten/haben dort ihr Geld geparkt.

    Wie kann eine Infiltration stattfinden, durch den Bau zweier, kleiner Türmchen? Oder möchtest Du darüber hinaus auch die Moscheen verbieten? Ist jemand aussen stehender gezwungen, diese Moscheen aufzusuchen?

    Übrigens waren es die Schweizer Bürger selbst, die mit dieser Volksabstimmung ihre Grundwerte in Frage gestellt haben und sonst niemand.

  4. #113
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Na klar ist die Schweiz eine ..... Diktatoren, Sklavenhändler und Despoten aus aller Welt hatten/haben dort ihr Geld geparkt
    .

    Über sowas sollte man sich nicht beschweren, wenn man in einem Staat lebt, der sogar Steuern von Drogendealern und Zuhältern dankend annimmt, gar fordert. Das verkommt dann zu heuchlerischer Doppelmoral, die dem Grundgedanken Deiner von mir vermutenden Intention hier im Thread schadet.


    Übrigens waren es die Schweizer Bürger selbst, die mit dieser Volksabstimmung ihre Grundwerte in Frage gestellt haben und sonst niemand.
    Die "Grundwerte" sollte doch immer genau der Wunsch des Volkes sein, wenn man von Demokratie spricht, oder sehe ich da was falsch. Jetzt von volksnaher Basisdemokratie sprechend...

  5. #114
    Avatar von robert 50

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    174

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Ja ist denn ein demokratischer Staat wie die Schweiz,welche noch am ehesten diese Prädikat verdient,eine ....?

    Muß sie ihre Grundwerte in Frage stellen,wegen vermeintlicher finanzieller Einbußen?

    Merkst du denn nicht das es hier um die unaufhörlich,schleichende Infiltration moslemisch,islamischer Einflüsse in das europäisches Kulturerbe stattfindet?

    [/quote]
    ------------------------------------------------------------
    Na klar ist die Schweiz eine ..... Diktatoren, Sklavenhändler und Despoten aus aller Welt hatten/haben dort ihr Geld geparkt.

    Wie kann eine Infiltration stattfinden, durch den Bau zweier, kleiner Türmchen? Oder möchtest Du darüber hinaus auch die Moscheen verbieten? Ist jemand aussen stehender gezwungen, diese Moscheen aufzusuchen?

    Übrigens waren es die Schweizer Bürger selbst, die mit dieser Volksabstimmung ihre Grundwerte in Frage gestellt haben und sonst niemand.[/quote]
    -----------------------------------------------------------
    Im Business gelten spezielle Regeln,da ist schon mal einer des anderen Zuhälter.
    Du verwirrst absichtlich.Populistisch irreführendes Bla Bla.

    Es geht um die Frage ist dem Bürger das Recht abzusprechen in seinem Heimatland ihm zweifellos mißfallende und von der gewählten Regierung nicht aufgenommene Fragen durch Volksentscheid beeinflussen zu können.

    Scheinst du der Meinung zu sein,daß Gehirn ausschließlich an potentielle Regierungsmitglieder,bei der Geburt durch Zuruf verteilt worden sind,erübrigt sich die Frage.

    Was soll diese Verniedlichung,mit den kleinen Türmchen?

    Willst du [s:1182368707][s]mich verarschen [/s:1182368707]/s] nicht verstehen?
    Man könnte auch annehmen Du hast das,was die kleinen Schritte der Integration der Einheimischen durch die Eigner der kleinen Türmchen anbelangt,nicht verstanden.

  6. #115
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von Thaimax",p="799617
    Na klar ist die Schweiz eine ..... Diktatoren, Sklavenhändler und Despoten aus aller Welt hatten/haben dort ihr Geld geparkt
    .

    Über sowas sollte man sich nicht beschweren, wenn man in einem Staat lebt, der sogar Steuern von Drogendealern und Zuhältern dankend annimmt, gar fordert. Das verkommt dann zu heuchlerischer Doppelmoral, die dem Grundgedanken Deiner von mir vermutenden Intention hier im Thread schadet.


    Übrigens waren es die Schweizer Bürger selbst, die mit dieser Volksabstimmung ihre Grundwerte in Frage gestellt haben und sonst niemand.
    Die "Grundwerte" sollte doch immer genau der Wunsch des Volkes sein, wenn man von Demokratie spricht, oder sehe ich da was falsch. Jetzt von volksnaher Basisdemokratie sprechend...
    Habe ich Deutschland als was besseres hingestellt? Habe ich jemals eine Regierung nach Willy in D mitgewählt?
    Nein, deshalb schade ich auch nicht meiner Intention.

    Klar darf eine Bevölkerung seine bisherigen Grundwerte per Abstimmung in die Tonne kloppen. Mehr habe ich aber auch nicht dazu gesagt.

  7. #116
    Avatar von simon

    Registriert seit
    05.08.2004
    Beiträge
    781

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Gibt anscheinend immer noch Leute die Probleme mit der Mündigkeit eines Volkes haben. Euer Problem, soll ja Länder geben wo man ohne das Volk zu fragen in den Krieg gegen muslimische Länder ziehen kann.. Und dass das dann die gleichen Länder sind die meinen dass wir uns international gefähren und blamieren durch diese lächerliche kleine Initiative ist doch absurd hoch zehn. Aber egal, jammert weiter, viel interessanter ist wie gesagt das generelle Feedback aus anderen Ländern, und das ist überwältigend positiv, egal was in den Medien steht.
    22'000 Spiegel Leser, 76% Befürworter, klarer kann das Votum gar nicht sein.

  8. #117
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von Paddy",p="799619

    Habe ich Deutschland als was besseres hingestellt? Habe ich jemals eine Regierung nach Willy in D mitgewählt?
    Nein, deshalb schade ich auch nicht meiner Intention.

    Klar darf eine Bevölkerung seine bisherigen Grundwerte per Abstimmung in die Tonne kloppen. Mehr habe ich aber auch nicht dazu gesagt.
    Ich verstehe halt den allgemeinen Aufschrei nicht so ganz, jetzt nicht auf Dich bezogen.

    Das ist eine ganz normale, souveräne Entscheidung des Volkes eines Staates. Mir ist schon klar, dass souveräne Volksentscheidungen zur Seltenheit geworden sind, es sie quasi nirgendwo mehr gibt, aber gerade aus diesem Grund sollte man voll und ganz hinter der Forderung des Volkes stehen.

    In Österreich ist es ja auch nicht anders, nur mit dem Unterschied, dass mein Heimatland das viel unehrlicher angeht als die schweizer Bürger, dort wird halt der Bau eines Minarettes über die Bauordnung willkürlich verhindert, in der Schweiz ist man so ehrlich und sagt halt gleich direkt, was man nicht möchte, diese Ehrlichkeit wäre ohne einer Beteiligung des Volkes bei Entscheidungen nicht möglich.

    Man hätte, um der Gleichheit gerecht zu werden halt auch sagen können, dass man auch keine Kirchturm-Neubauten mehr haben möchte, das würde im Endeffekt keinen Unterschied machen, weil sowas eh nichtmehr gebaut wird, aber wäre halt einfach unehrlicher, um nicht heuchlerischer zu sagen.

    Aber wenn ich mir so einige Kommentare zu dem Thema ansehe (nicht auf hier bezogen) könnte man als jemand, der sich nicht weiter informiert hat, den Eindruck gewinnen, dass man jetzt bestehende Minarette abreissen möchte und die Toleranz gegenüber anderer Religionen per se den Rücken kehrt.

  9. #118
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von simon",p="799620
    Gibt anscheinend immer noch Leute die Probleme mit der Mündigkeit eines Volkes haben. Euer Problem, soll ja Länder geben wo man ohne das Volk zu fragen in den Krieg gegen muslimische Länder ziehen kann..
    sitzt aber

  10. #119
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Hallo simon

    Nun, ich werde dir die verbalen Ausrutscher verzeihen, wohl wissend dass du aus einem System kommst das genau die von dir angeprangerte politische Lethargie fördert.
    Mir mußt du nicht verzeihen , war mir durchaus ernst .........

    Gerechtigkeit nur für sich selber ist auch Unrecht !

    Aber das versteht wohl nur einer der ein Unrechtssystem mit erleben durfte , oder ?

    Rassistische, anti-islamische Grüsse aus der bösen Schweiz .........
    Hochpreisige Tourismusindustrie , teure Exportgüter , ausländische Bankkonten in Milliardenhöhe und eine vergreisende Bevölkerung ..........

    Nur ein Bornierter sägt an dem Ast auf dem er sitzt , fein gemacht .............

  11. #120
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Volksabstimmungen - Zeit für einen UNO-Beschluss?!

    Zitat Zitat von robert 50",p="799618
    Im Business gelten spezielle Regeln,da ist schon mal einer des anderen Zuhälter.


    Es geht um die Frage ist dem Bürger das Recht abzusprechen in seinem Heimatland ihm zweifellos mißfallende und von der gewählten Regierung nicht aufgenommene Fragen durch Volksentscheid beeinflussen zu können.
    Ach, auf einmal ? Hatte ich nicht auch von Folgen für's Business gesprochen?

    Mir geht's auch gar nicht gegen Volksentscheide, sondern um den Missbrauch von Volksentscheiden.

    Die Fragestellung betraf die Minarette, tatsächlich geht es aber mit der Ablehnung um etwas anderes, wie auch Du eindeutig dokumentiert hattest. Und nicht nur Du. Komm mir also hier nicht mit demokratischer Willensbekundung.

    Da muss man doch fragen dürfen, wer hier wen verarscht?

    Nochmals, warum ist eine Moschee ohne Minarette weniger lästig als mit? Es handelte sich doch nicht um eine Abstimmung über ein Verbot für den Bau von Moscheen.

    Jeden Sonntag werde ich von den Glocken von ca. einem diutzend christlicher Kirchen genervt. Die Kirchtürme sehe ich dabei nicht einmal. Sollte ich nun per Volksbegehren den Abriss der Kirchtürme fordern oder das einstellen der Lärmbelästigung? Oder ein Bauverbot für die Grossbaustelle vor meinem Fenster, die mich seit 2 Jahren mit ohrenbetäubendem Lärm foltert? - Bin ich etwa allein auf der Welt?

Seite 12 von 30 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 18.11.06, 01:15
  2. Die Zeit
    Von Rene im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.02.05, 12:12
  3. Arbeiten auf Zeit
    Von Lung Peter im Forum Treffpunkt
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 28.07.03, 12:03
  4. Wahlempfehlung: Zeit für einen Wechsel
    Von Kheldour im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.09.02, 20:03