Seite 33 von 39 ErsteErste ... 233132333435 ... LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 330 von 390

Umsetzung des Notstandes in Bangkok - Ende der Demos

Erstellt von waanjai_2, 13.04.2009, 03:49 Uhr · 389 Antworten · 14.239 Aufrufe

  1. #321
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Umsetzung des Notstandes in Bangkok - Ende der Demos

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="714916
    Farangs wundern sich ja ziemlich oft nicht schlecht, wie es den Thais von einem Tag auf den anderen gelingt, etwas "völlig zu vergessen" :-)
    nur Farangs die Thailand nicht kennen. Die meisten Expats - die Jahrzehnte lang hier leben, denken mittlerweile fast genau wie Thais. :-)

  2.  
    Anzeige
  3. #322
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Umsetzung des Notstandes in Bangkok - Ende der Demos

    Zitat Zitat von Bukeo",p="715116
    Zitat Zitat von waanjai_2",p="714916
    ........ wie es den Thais von einem Tag auf den anderen gelingt, etwas "völlig zu vergessen" :-)
    .........Die meisten Expats .........denken mittlerweile ........wie Thais. :-)
    Achso.
    Na das erklärt dann allerdings einiges.

    Gruss,
    Strike

  4. #323
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Umsetzung des Notstandes in Bangkok - Ende der Demos

    Zitat Zitat von strike",p="715158

    .........Die meisten Expats .........denken mittlerweile ........wie Thais. :-)
    Achso.
    Na das erklärt dann allerdings einiges.

    warum reisst du wieder meine Aussage aus dem Zusammenhang.
    Ein Expat, der 20-30 Jahre hier mitten unter Thais lebt (ich meine nicht mich), warum sollte der sich nicht integriert haben.
    Meine Frau hat leider bereits nach 5 Jahren D die deutsche Sichtweise angenommen :-(
    gottseidank hat sich das nun hier wieder zurückentwickelt :-)

  5. #324
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Umsetzung des Notstandes in Bangkok - Ende der Demos

    Zitat Zitat von Bukeo",p="715246
    ..............
    warum reisst du wieder meine Aussage aus dem Zusammenhang.
    .............
    Bukeo,
    ich reiss´ nichts aus dem Zusammenhang.
    Ich fand es nur lustig, das Du "das schnelle Vergessen" als Eigenschaft von einigen lang in Thailand lebenden Ausländern bezeichnet hast.
    Zumindestens kann man Deine Antwort derart interpretieren :-)
    Und da geb´ ich Dir sogar recht.
    War auch meine Wahrnehmung, besonders das Auftreten der Gelben - Nötigung von Menschen, Zerstörung von Staatseigentum und Gewalt gegen Andersdenkende soll ja nach Informationen gewöhnlich gut informierter Kreise auch dort stattgefunden haben - scheint zu einer sehr schnellen und tiefgreifenden Vergesslichkeit bei einigen unserer Landsleute geführt zu haben.
    Also die gleichen Dinge, die den Roten zu Recht vorgeworfen werden.
    Mir war bislang nur nicht klar, wo diese Vergesslichkeit herkam.
    Nun ist dieses Rätsel gelöst.
    Eventuell gibt es ja Tabletten dagegen

    Gruss,
    Strike

  6. #325
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Umsetzung des Notstandes in Bangkok - Ende der Demos

    Also,ich lebe seit 25 Jahren in Thailand und denke immer noch wie ein Farang.
    Wenn ich wie ein Thai denken wuerde,waere ich schon laengst pleite oder haette eine Leberzhyrose.

  7. #326
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Umsetzung des Notstandes in Bangkok - Ende der Demos

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="715271
    Also,ich lebe seit 25 Jahren in Thailand und denke immer noch wie ein Farang.
    Wenn ich wie ein Thai denken wuerde,waere ich schon laengst pleite oder haette eine Leberzhyrose.
    Komisch, es ging doch weniger um das thail. Denken als vielmehr um das Nicht-daran-denken, also um das Vergessen. Das lüüm lääo.

    Hat das der Bukeo auch schon vergessen?

  8. #327
    Avatar von

    Re: Umsetzung des Notstandes in Bangkok - Ende der Demos

    Zitat Zitat von "strike",p="715018
    Die Konrad-Adenauer-Stifung ist einer der wenigen mit einigermassen Realitaaetssinn. Mal wieder eine gute Analyse von ihnen.

    Allerdings halte ich gerade den zitierten Abschnitt fuer den Schwaechsten im Artikel. Wenn es ein Kampf arm gegen reich ist, warum beschraenkt sich das dann auf bestimmte Regionen? Und warum gehen auch die relativ Wohlhabenden in den Staedten auf die Strasse wenn sie aus dem Isaan sind.

    Warum tun das im Gegenzug nicht die Armen aus den Bangkoker Slums oder aus dem Sueden? Warum waehlen diese mehrheitlich die DP?

    Ich sehe vielmehr einen Regionalkonflikt der nur am Rande mit arm und reich zu tun hat. Thailand ist nicht die homogene Einheit als die sie oft faelschlicherweise wahrgenommen wird. Die Regionen sind sich alles andere als gruen und haben eine tief sitzende Abneigung gegeneinander.

    Hier sitzt meiner Meinung nach das eigentliche Problem.
    Thailand errinnert momentan an Jugoslawien nach Tito.
    Die einigende Figur fehlt langsam und so brechen die Regionalkonflikte auf. Mit Armutsbekaempfung kann man dieses Problem nicht loesen.

    Wobei natuerlich der thailaendische Koenig nicht das geringste mit Tito gemeinsam hat, ausser dass er das Land geeinigt hat.

    Loesen kann man die Probleme nur durch einen staerkeren Foederalismus. Im Grunde braucht Thailand Bundeslaender aehnlich wie Deutschland. Diese muessen dann mit einer erheblichen Eigenstaendigkeit ausgestattet werden.
    Die jetzigen Provinzen sind dafuer viel zu klein und haben viel zu wenig selbst zu entscheiden.



    Das mit den Sozialprogrammen ist halt die Ironie der Geschichte. Das Gesundheitsprogramm stammt vom Vorgaenger Chuan Lekpai. Es lies sich nur waehrend der Asienkrise aus Geldmangel noch nicht umsetzen und Thaksin hat dann die fertigen Konzepte aus der Schublade geholt.

    Die Umsetzung war auch danns ehr stuemperhaft und unterfinanziert.
    Dass er selbst auch kraefitg daran verdient hat sei mal auch nicht unerwaehnt.

  9. #328
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Umsetzung des Notstandes in Bangkok - Ende der Demos

    Zitat Zitat von Extranjero",p="715296
    Das mit den Sozialprogrammen ist halt die Ironie der Geschichte. Das Gesundheitsprogramm stammt vom Vorgaenger Chuan Lekpai. Es lies sich nur waehrend der Asienkrise aus Geldmangel noch nicht umsetzen und Thaksin hat dann die fertigen Konzepte aus der Schublade geholt.
    Sowie halt die Regierung Abhisit ganz viele Programme einfach von Samak übernommen hat. Was soll also das Geheule, dass das Gesundheitsprogramm - mit den Kopfpauschalen - schon vom Vorgänger Chuan Lekpai angedacht worden sei. In der Politik zählt halt, wer sich etwas als "Verdienst an den Hut" stecken darf.

  10. #329
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Umsetzung des Notstandes in Bangkok - Ende der Demos

    Zitat Zitat von strike",p="715256
    ich reiss´ nichts aus dem Zusammenhang.
    Ich fand es nur lustig, das Du "das schnelle Vergessen" als Eigenschaft von einigen lang in Thailand lebenden Ausländern bezeichnet hast.
    du hast geschrieben, dass sich manche Farangs wundern...
    Darauf hin hab ich dann diese Aussage gemacht, das es eben Farangs gibt, die sich eben nicht wundern - wie Thais denken - weil sie selbst bereits wie Thais leben und denken.

    Und da geb´ ich Dir sogar recht.
    War auch meine Wahrnehmung, besonders das Auftreten der Gelben - Nötigung von Menschen, Zerstörung von Staatseigentum und Gewalt gegen Andersdenkende soll ja nach Informationen gewöhnlich gut informierter Kreise auch dort stattgefunden haben
    nicht in dieser Brutalität, wie es die Roten betreiben.
    Ich kenne keine Fälle, wo Gelbhemden im Süden Schulen gestürmt und Kinder von Rothemden eingeschüchtert haben, keine Fälle wo Gelbhemden dort Rothemden erschossen, bedroht und zusammen geschlagen hätten.
    Auch diese Rothemden Demo war an Brutalität kaum noch zu überbieten, da werden schnell zwei Unbeteiligte erschossen - kein Mitleid seitens der Rothemden-Fans hier im Forum.
    Anstattdessen eine Flut von falschen Fotos und Gerüchten, die Armee sei brutal gegen die lieben und friedlichen Rothemden vorgegangen.
    In vielen anderen Staaten, auch in D hätte die Polizei bei gleicher Situation gefeuert.


    - scheint zu einer sehr schnellen und tiefgreifenden Vergesslichkeit bei einigen unserer Landsleute geführt zu haben.
    Also die gleichen Dinge, die den Roten zu Recht vorgeworfen werden.
    Mir war bislang nur nicht klar, wo diese Vergesslichkeit herkam.
    bei den Roten wurde es gar nicht vergessen, deren Brutalität wurde einfach ignoriert, anstattdessen die Armee kritisiert.

    Ja, eine Valium würde vielen Postern hier gut tun :-)

  11. #330
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Umsetzung des Notstandes in Bangkok - Ende der Demos

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="715299
    Was soll also das Geheule, dass das Gesundheitsprogramm - mit den Kopfpauschalen - schon vom Vorgänger Chuan Lekpai angedacht worden sei. In der Politik zählt halt, wer sich etwas als "Verdienst an den Hut" stecken darf.
    ja, sollte man auch Thaksin zuordnen, weil es sowieso nicht erfolgreich war.
    Man muss hier auch die Krankenhäuser am Leben erhalten, was hat der Thai davon, wenn er eine 30-Baht Versicherung hat, die Krankenhäuser der Reihe nach Pleite gehen, weil die staatliche Deckung nicht ausreicht.

Seite 33 von 39 ErsteErste ... 233132333435 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ende september oder ende oktober nach thailand??
    Von chris_a4 im Forum Touristik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.07.11, 20:24
  2. Wie real ist die Forderung/ Umsetzung eines Mindestlohn?
    Von i_g im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 08.10.09, 21:21
  3. Eine Distro mit geglückter KDE- Umsetzung ?
    Von lucky2103 im Forum Computer-Board
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.08.09, 16:49
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.10.06, 16:38
  5. Demos gegen Thasin
    Von Thaibär im Forum Thailand News
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 24.02.06, 13:02