Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34

Thailand wird zu strengeren Gesetzen gezwungen

Erstellt von DisainaM, 05.05.2012, 09:23 Uhr · 33 Antworten · 3.237 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Man sollte vielleicht erwähnen, dass die geltenden Regeln der thailändischen Nationalbank für den internationalen Bankverkehr bereits sehr restriktiv sind, allerdings vorwiegend für Überweisungen aus Thailand heraus ins Ausland. Umgekehrt (beim Bunkern von Geld in Thailand) wird es einem leichter gemacht. Die geltenden Bestimmungen sind ausgelegt um Kapitalflucht zu verhindern, damit ist man in Thailand scheinbar sehr pragmatisch. Allerdings hat das bisher gewisse VIPs, Ex-Premiers, usw. nicht davon abgehalten ganze Flugzeuge mit Geldkoffern und Wertsachen zu beladen und auszufliegen. Das Problem in Thailand scheint wie so oft die Letter der geltenden Gesetze auch in die Tat umzusetzen.

    Mit schärferen Gesetzen leidet zwar die Privatsphäre, und das ist sicherlich keine gute Idee, aber ich vermute mal dass den Thais das eher egal ist. Was ihnen jedoch ein Dorn im Auge sein wird, ist das mit zu viel Bürokratie die Auslandsinvestitionen abgewürgt werden. Die FDIs sind wichtig für Thailands Industrien und trotz politischen Problemchen sind sie in den letzten 10 Jahren stetig gewachsen. Wie es ausschaut wenn die FDIs auf einmal wegbleiben, kennen sie ja noch aus Zeiten der Asienkrise. Das würden sie vermutlich nicht gerne wiederholen.

    Cheers, X-pat

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von thedi Beitrag anzeigen
    Da sind wir wieder einmal beim Thema 'Privatsphäre'. Ich bin da ganz radikal: brauche ich nicht!
    Laßt uns über diese sehr generelle Thema ruhig einmal gesondert diskutieren. Denn dies: ich brauche sie nicht, haben schon ...... und Stalin für die anderen gedacht. Und die ganz ohne Privatsphäre, aber Gegenstand der Bespitzelung durch Blockwarte und Geheimpolizei, waren ohne Privatsphäre gar nicht glücklich. Privatsphäre, besser: selektive Sichtbarkeit des modernen postindustriellen Menschen in verschiedenen sozialen Kontexten wie Familie, Freunde, Arbeitskollegen, Ordnungsbehoerden oder Sozialbehoerden, in besonderen Vertrauensverhältnissen, ist ein wichtiger Baustein für individuelle Wahlmoeglichkeiten oder den Freiheiten. Gewünschtes aus dem Repertoire des Erlaubtes zu wählen. Was wäre die Welt inhuman, stünden wir alle nakt im Fischbowl.

  4. #13
    Avatar von jage0101

    Registriert seit
    08.04.2012
    Beiträge
    967
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Was wäre die Welt inhuman, stünden wir alle nakt im Fischbowl.
    Meinst Du die Fishbowl-Methode, bei der eine kleine Gruppe von Teilnehmern im Innenkreis diskutieren, während die anderen im Außenkreis sitzen und zuhören? Ja, das wäre wirklich amüsant, wenn die im Innenkreis ohne Kleidung sitzen würden...

  5. #14
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von jage0101 Beitrag anzeigen
    Meinst Du die Fishbowl-Methode, bei der eine kleine Gruppe von Teilnehmern im Innenkreis diskutieren, während die anderen im Außenkreis sitzen und zuhören? Ja, das wäre wirklich amüsant, wenn die im Innenkreis ohne Kleidung sitzen würden...
    Nein, mehr den "gläsernen Menschen" in einer für Thailand häufig vorkommenden Erscheinungsweise.

  6. #15
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Habe ich schon erwähnt, wie ich diese arroganten Staaten hasse, die ihre Bürger bis aus Hemd ausbeuten (nennt sich Steuern) und sich dann noch erdreisten, andere Staaten einzuschüchtern und erpressen, dass sie ihre Bürger ebenso kontrollieren? Damit erreichen sie aber nur das Gegenteil. Der Zorn des Volkes gegenüber Staaten wird dadurch nur immer größer bis sie zerfallen wie ein Haufen Sand nach einem starken Sturm. Elende Ausbeuter!

  7. #16
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    also, wenn es um die Umlegung der Verwaltungskosten der Banken auf ihre ausländischen Kunden geht,
    dann fürchte ich, dass damit eine Tür aufgestossen wird, die nicht mehr zu geht.
    Wenn jeder Ausländer in Thailand für ein Bankkonto eine Monitoringpauschale von 8.000 Baht im Jahr zahlen müsste,
    dann würde ich es als unnötig halten.
    Gehe einmal zu deiner thailaendischen Hausbank und frage da nach einen Ausdruck deiner Kontobewegungen der letzten 10 Jahre. Man wird dich dann an die Hauptverwaltung nach Bangkok verweisen. Dort kannste dann persoenlich deinen Ausdruck anfordern. Hat bei der Bangkok Bank 200 THB gekostet und hat 3 Tage gedauert.

    Da ich alleine hin bin wurde das Anliegen zuerst verneint. Dann auf thailaendisch darauf hingewiesen das ich die Unterlagen fuer das thailaendische Finanzamt brauche und schon ging das. Man moechte sich halt die "Extraarbeit" gerne sparen.

    Das gleiche bei deinen thailaendishcne Kreditkarenabrechnung. Da steht genau drauf wo du wann um wieviel Uhr eingekauft hast. Eine SMS mit der Bestaetigung des Kreditkarteneinsatz kommt auch gleich noch auf Handy.

    Also die Daten sind alle schon vorhanden. Man muss nur noch diese Datenstroeme dann eben anderen Behoerden zugaenglich machen.

    Hier in Thailand hast du schon lange den glaesernen Menschen. Nur hier stoert es die wenigsten oder die wissen garnicht was da alles fuer Daten ueber Sie gespeichert werden.

  8. #17
    Avatar von tilln

    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    71
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    doch jetzt zeigen sich die Konsequenzen, [...] thailändische Kreditkarten werden im Ausland nicht mehr anerkannt,
    Ach was? Kannst Du mal bitte eine Quelle benennen?

    Denn der Nation Artikel sagt was anderes:
    one of the negative consequences could fall on Thai individuals, who may be unable to use credit cards overseas.

  9. #18
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Thai (und generell asiatische) CC gehen tatsaechlich nicht überall, und werden z.B. oft für Internetbanking geblockt, Indonesia ist ein Beispiel. Das liegt aber nicht an irgendwelchem politischen Druck, sondern an Kriminalitaetsbekaempfung.

  10. #19
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.817
    Zitat Zitat von tilln Beitrag anzeigen

    Denn der Nation Artikel sagt was anderes:
    nachdem Thailand nun auf der Blacklist ist, ist dies eine mögliche Konsequenz, mit der gerechnet werden muss.

  11. #20
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.817
    Zitat Zitat von raksiam Beitrag anzeigen

    Also die Daten sind alle schon vorhanden. Man muss nur noch diese Datenstroeme dann eben anderen Behoerden zugaenglich machen.

    Hier in Thailand hast du schon lange den glaesernen Menschen. Nur hier stoert es die wenigsten oder die wissen garnicht was da alles fuer Daten ueber Sie gespeichert werden.
    Das Problem liegt eher daran, dass eben diese anderen (ausländischen) Behörden oft nicht über die kulturelle Kompetenz verfügen,
    diese Daten richtig zu bewerten.

    In Thailand, wie in China kauft zB. eine Grossfamilie ein Auto, einer der Familie ist damit die Finanzstelle, der Teil der Gehälter auf sein Konto zusammenlaufen lässt.
    Da werden hohe Geldbeträge übergeben, weil irgendeine Schwester ein Grundstück verkauft hat, sehr viel läuft Bar,
    mit einem Wort, ein ausländischer Steuerbeamter kann sich solche kollektiven Familien, die oft noch nichtmal alle verwandt sind, überhaupt nicht vorstellen,
    jedes automatisierte Computeralarmprogramm würde dauernd anschlagen,
    weil es glaubt, einen Hort für Geldwäscherei von möglichen Drogengeldern gefunden zu haben.

    Da es ja auch Steuerhinterziehung ausspühren soll, mal ein Beispiel aus Deutschland,
    ein Bruder schenkt seinem anderen Bruder Geld, in der Steuererklärung des Beschenkten taucht das Geld nicht auf --- Steuerhinterziehung.
    Bei kleineren Beträgen, unter 50.000 Euro, wird sich wohl das deutsche Finanzamt dafür noch nicht interessieren, geht es um höhere Summen, sehr wohl.
    In Deutschland müsste der Beschenkte Bruder den selben Steuersatz zahlen, wie ein beschenkter Fremder, bei 100.000 Euro Schenkungssumme = 30% Schenkungssteuer = 30.000 Euro Steuerhinterziehung.
    Da kannst dann halt meinen Wagen haben, ... endet in Deutschland schnell mit einem Strafverfahren.

    und nun stellen wir uns Steuerbeamte vor, die thailändische Datenströme auswerten. ...

    Nun hier im Ausland den Datenempfängern Einschulungskurse in ein hirarchisches (teilweise kastenähnliches) Gesellschaftssystem zu geben, wo sich Arbeitsameisen eben nicht glaubwürdig, wie mündige Bürger, die ihre Finanzen selber verwalten, verhalten,
    und dennoch nicht kriminell sind,
    das wird dann wohl der schwierigste Erkenntnisprozess.

    Natürlich hat Thailand kein Interesse daran, dass jeder seiner Phi Tans kriminalisiert wird, und von ausländischen Kontrollinstanzen unter Generalverdacht gestellt wird,
    weil sie jedes Jahr Millionen Euro Beträge aus unklaren Quellen erhalten,
    weil sie wegen unzähligen Fehlalarmen einflussreiche Leute befragen müssten,
    was eine riesige Anti-globalisierungswelle und Nationalismus auslösen würde.

    Das macht doch kein normaler Mensch, die können doch nicht alle hörig sein, die Datenempfänger werden ausflippen, weil sie riesige Datenbestände an Personen als verdächtig markieren müssen.

    Teilweise werden Beträge im Wert von mehreren hunderte Millionen Euro bar herumgeschoben, tauchen als Bareinzahlung irgendwo auf und verschwinden wieder.

    Phrarajbhavanavisudh, der als einer der reichsten Männer Thailands gilt, musste im Jahr 2006 die Tempelspenden, die am Ende in seinem Privatvermögen gelandet waren, zurück zahlen.
    Nicht nur buddhistische Sekten und Tempelzugehörigkeiten, ein Grossteil des Geldsystems in Thailand geht eben nur mit Bargeld,
    da werden die ausländischen Auswerter der Datenmengen noch ihre wahre Freude haben.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bei 1.5% wird Thailand dicht gemacht
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 15.07.09, 03:54
  2. In Thailand wird das Gesellschaftsklima kälter
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.04.08, 10:29
  3. Auswirkung des neuen Gesetzen auf mich persoenlich
    Von Micha im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 149
    Letzter Beitrag: 30.08.07, 23:57
  4. Thailand wird umbenannt !
    Von Thaimaus im Forum Thailand News
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 08.04.06, 12:48
  5. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 24.09.05, 15:48