Seite 8 von 23 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 221

Thailand heute - die Sicht von aussen nach innen

Erstellt von Yogi, 02.04.2011, 23:27 Uhr · 220 Antworten · 21.191 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.539
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Das siehst Du falsch. Seitdem der Kronrat die Devise ausgegeben hatte, dass der Thaksin der eigentliche Böse für alles und jenes zu sein hätte, hält man sich auch daran. Ehrensache.
    Jetzt fällst du mir auch noch in den Rücken. Sowas von Frustiert war ich schon lange nicht mehr.

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Jetzt fällst du mir auch noch in den Rücken. Sowas von Frustiert war ich schon lange nicht mehr.
    Jau, die Wahrheitsfindung verlangt Opfer. Immer und überall.

  4. #73
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Ein Thailandforum als Hort der Wahrheit. Ich bin beeindruckt.
    Werde sofort ein paar Raeucherstaebchen entzuenden.

  5. #74
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Einige nennen es Propaganda. Aber es ist mehr als das: Man muß sich halt 'was ganz Besonderes ausdenken, um z.B. einen Militärputsch gegen eine demokratisch gewählte Regierung zu rechtfertigen.
    Kennst du weltweit Militärs, die sich wirklich rechtfertigen - wenn sie putschen
    Sogar demokratische Staaten wie die USA fördern Putschs, egal ob verfassungswidrig oder nicht. Auch ein Putsch im Iran, würde weltweit begrüsst - ob gegen die iranische Verfassung oder nicht, interessiert dann keine Sau.

    Denksportaufgabe: Was müßte man sich wohl in Deutschland einfallen lassen, um einen Aufstand des deutschen Militärs gegen die Regierung von Frau Merkel in Form eines Verfassungsbruchs zu rechtfertigen? Sofern sich dies ein deutscher Demokrat überhaupt noch vorstellen kann. Unabhängig davon, ob man ein Anhänger von Frau Merkel ist oder nicht.
    naja, in D wohl nicht so leicht vorstellbar - in der TÜrkei jedoch schon.

  6. #75
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Nichts anderes hab ich behauptet.


    Also unbewiesene Annahmen.
    wie halt auch, das Abhisit/Anupong auf Rothemden schiessen hat lassen - gibt keinen einzigen Beweis dafür

    Aber im Ernst - das es bei den Mikrokrediten hundertausende faule Kredite gibt, ist dir nicht bekannt? - auch nicht, das von 600 Krankenhäusern 400 vor der Pleite standen.
    Dann ist es natürlich schwierig zu diskutieren - da ich keine Links archiviere.

    Ist das der AI-Chef, der in Bangkok residiert und von dort die Menschenrechtsverletzungen in Birma verfolgt?
    Derjenige, der sich trotz mehrfacher Aufforderung, sich einen Scheißdreck um die LM und politisch motiviert Inhafterten in Thailand kümmert?
    nicht nur er - auch AI International und sämtliche seriösen Medien dieser Welt.

    Hat er die Lizens zum töten gesehen? Hat er sie publiziert?
    gut, dann können wir ja auch andersrum diskutieren, kommt auf das gleiche raus.
    Wer hat Befehle Abhisits, auf Rothemden zu schiessen - publiziert? Gibt es Beweise, wenn ja - wo?
    Wo gibt es Beweise, das nicht Schwarzhemden aus dem Tempel geschossen haben, wie 5 Zeugen behaupten usw.

    Wenn wir so diskutieren, dann ist Abhisit ja noch besser, als ich immer behaupte

    Das muss doch ein Hohetag für jeden Staatsanwalt sein, dem mal gewissenhaft hinterher zu gehen.
    ja, wurde auch gemacht.
    Gibt nur einen Haken an der Sache - in TH sind indirekte Tötungsbefehle nicht strafbar - daher ist in TH auch keine Anklage möglich.
    Dazu müsste TH das Rom-Statut zum ICC ratifizieren, dann wäre Thaksin vor Gericht.
    Lt. AI International sind die Beweise gegen Thaksin erdrückend.

  7. #76
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.539
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Den hat man bekanntlich ja inwischen fristlos entlassen. Dennoch immer ein guter Rat, mit realen Personen anstelle von "angeblichen Zeugen" zu reden.
    Also ich hab dann mal nach dem AI Chef gesucht. Dieser Srirak Plipat ist seit 2005 aus dem www fast verschwunden.
    Aber er hat ja da einen Nachfolger bekommen.
    Da Torpedo: Thailand’s Lady in the Iron Mask – pt 1

    By Andrew Spooner Mar 30, 2011 6:26AM UTC

    0 Comments and 88 Reactions

    This weekend as pictures of the brutal arrest of Iman al-Obeidi at the hands of Libyan security services flashed around the world, on the other side of the planet a diminutive Thai woman, Daranee Chanchoengsilpakul, was trying to get some sleep in an overcrowded Bangkok prison cell.
    Daranee, aka Da Torpedo, has been sharing this prison cell with up to 180 other women for almost three years now. During this period she has been singled out for special treatment, had the usual rights to visitors denied, been refused access outside to medical treatment (usually granted for murderers and rapists) for an incredibly painful jaw infection, not been provided with a proper “soft food” diet to take into account her condition, and foreign journalists are now forbidden from either meeting or interviewing her.
    In addition to this, Da Torpedo’s trial was held, in extraordinary circumstances, behind closed doors (this trial has since been deemed a “mistrial” – yet she is still imprisoned – once again this is an extraordinary practice and if a ...... or murderer was in a similar position it is likely they would be released while awaiting retrial). Her crimes were so ‘severe’ that if I discussed the actual details of her actions here, I too could suffer arrest and imprisonment if I returned to Thailand and likely AsianCorrespondent.com would be censored.
    Daranee Charnchoengsilpakul aka Da Torpedo... 18 years in prison for a speech. Pic: AP.

    You might now be wondering what crime Da Torpedo committed – in short, she made a public speech criticising the Thai Royal Family. For this act she received an 18-year prison sentence under Thailand’s infamous and draconian lese majeste law.
    Readers could also begin to be curious why the likes of Amnesty International haven’t yet taken up Da Torpedo’s case in what appears to be as clear cut an example of Prisoner of Conscience. Back in 2009, just after Da’s imprisonment, Benjamin Zawacki, Amnesty International’s International Secretariat’s Thai based researcher said this regarding her sentence and the use of lese majeste.
    “We have felt that working in a more private capacity than in a public way is the most appropriate and the most effective response on the lese majeste issue to date. There is an implicit knowledge of the sensitivity of this law [and] there are competing interests at stake; one is the right to freedom of expression. But you have an institution here that has played an important role in the protection of human rights in Thailand. We can see why the monarchy needs to be protected.”
    With lese majeste arrests and imprisonments spiking over the last two years the abject failings of Amnesty’s policy of working in a “private capacity” are stark enough. And, due to the exact same lese majeste laws that imprisoned Da Torpedo in the first place, it is impossible to reasonably debate Mr. Zawacki’s assertion regarding the role of the institution in protecting human rights. This is something Mr. Zawacki would’ve been profoundly aware of when he issued this response – he would have known full well that the context of his statement could not be substantially discussed.
    But there’s more. As well as stating that Amnesty could see why the monarchy needed protecting from a political speech with an 18-year prison sentence, it should also be noted that Mr. Zawacki, according to evidence I have seen, seemingly colluded with Thailand’s Ministry of Foreign Affairs in putting out the message that the contents of Da’s speech were “violent”, and therefore “Prisoner of Conscience” status could not be given to her.
    Hat irgendwie ein Geschmäckle.
    Weiss eigentlich jemand wo der frühere AI Direktor abgeblieben ist und warum er gegangen ist(wurde)?

  8. #77
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.713
    abend chris 67

    so lange die thaipolitiger so geldgeil sind wird sich das niemals ändern. es lebe die korruption !

  9. #78
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Weiss eigentlich jemand wo der frühere AI Direktor abgeblieben ist und warum er gegangen ist(wurde)?
    Man muß sich doch einfach einmal in die bunte Welt der Human Rights Gruppen hineinversetzen. Was ist da passiert? Da gibt es Gruppen wie die AI, die war sehr bald auf einem Auge blind. Sah auf dem anderen Auge eigentlich nur den Thaksin und der war an allem schuld. Irgendwie an allem. Kennt man doch auch aus diesem Forum. So eine Einstellung, wo sich doch jeder erwachsene Mann sagt, dass alles immer sehr grau in grau, selten aber schwarz-weiß sei. Und da gab es Human Rights Gruppen, die verziehen dem Thaksin vieles, weil er zumindest sich für ihr Klientel aussprach: die Landbevölkerung. Die schauten eher ständig auf das Militär, in Thailand wie in Burma, auf die Rechten und Ultrakonservativen sowie die Hofschranzen. Und interessierten sich halt für Leute wie die Rohingyas.

    Das führte in Thailand regelrecht dazu, dass die verschiedenen Human Rights Gruppen nicht mehr miteinander sprachen. Die hatten jeweils einen anderen als ihren "Hauptbösewicht". Das erhöhte den Druck auf AI ganz mächtig, man will ja nicht irgendwann irgendwo pures Schlußlicht sein.

    Jetzt muß man sich ein wenig klar werden über die Art der Verträge, die so Spitzenfunktionäre von NGO typischerweise bekommen. Die können wie die Trainer der professionellen Fußball-Clubs jederzeit gekündigt werden und bekommen gegebenenfalls für diese ständige Absturzgefahr ein fürstliches Honorar. Bei den NGO wird aber zumeist auch noch gegenseitiges Stillschweigen über die Gründe der Kündigung vorab vereinbart. Auf dass der Manager auch noch woanders einen Job bekommt, so er nicht final ausgesorgt hat.

    So Funktionäre haben unter den zumeist lieben Aktivisten, die innerlich angetrieben sind: intrinsische Über-Motivation - zumeist eine enorm einflußreiche Stellung inne. Die wissen z.B. sehr gut, wer was recherchiert hat, wer was im Interesse der öffentlichen Wirkung dann doch lieber zurückstellen wollte - also verschwieg, wer was zur Überbrückung von Unerklärlichem zeitlang gedichtet hat. Haben auch meist die Akten bei sich zu Hause und die nicht nur im Original. Wenn es zu einer öffentlichen Diskussion über ihre Kündigung kommen würde, dann würden die im Rosenkrieg allerkräftigst mitmischen können. Könnte evtl. der NGO das Leben kosten. Man denke nur an das sensitive Thema: Verwendung von Spendengeldern.

    Also redet man darüber nicht öffentlich. Und da die Manager aus dem ständigen Umgang mit den Medien mit allen Wassern gewaschen sind, können die auch jederzeit jedermann - zumindest kurzfristig - mundtot machen, der gegen sie ehrenrühriges hervorbringt (Verleumdung, üble Nachrede). Also konnte man da in der Vergangenheit nur so Gemeinplätze vernehmen, wie wie zu hören war, soll er die Beschlüsse der Aktivisten auf eine eigenartige Weise zusammengefaßt haben.

    Aus dem vorhergehenden Artikel von Andrew Spooner geht nun hervor, dass AI lange Zeit eine interne Begründung hatte, bei Verstößen des thail. Militärs beide Augen kräftig zuzudrücken. So war das auch gegenüber leitenden Mitarbeitern. Jetzt stand AI plötzlich da, zur NGO der PAD zu werden. Mal sehen, ob sie sich davon noch freischwimmen können.

    Denn so richtige Unterstützung haben die bei vielen Thais z.B. in der Frage des Drogenkrieges nicht und nie gehabt. Die Thais wissen, was Ihnen der König und das Königshaus gesagt hat. Das war schon die Progromstimmung, die man dann später ausnutzen konnte, um alle Drogendealer inkl. seiner eigenen privaten Feinde auf einem Schlag loszuwerden. Ohne dass dafür auch nur ein einziger schriftlicher Befehl für erforderlich war. Den man ja bekanntlich unter der Putschisten-Regierung kräftigst gesucht hat, aber nie gefunden hat. Das war in Thailand so wie in Deutschland mit der Reichskristall-Nacht. Als da die ersten SA-Leute anfingen, haben sie alle freiwillig mitgemacht.

  10. #79
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Man muß sich doch einfach einmal in die bunte Welt der Human Rights Gruppen hineinversetzen. Was ist da passiert? Da gibt es Gruppen wie die AI, die war sehr bald auf einem Auge blind. .
    ja, wie manche Expats in TH.
    Fakt ist, 3000 Tote gibt es ja nicht in einem Tag. Nach den ersten Toten hätte Thaksin das ganze stoppen müssen.
    In D wäre Merkel nach den ersten Unschuldigen Toten rücktrittsreif - um das geht es, sonst um nichts.
    Erst den Tod eines Jungen abwarten, und dann erst das ganze stoppen - ist eben sche..se.
    Da hilft dir die ganze restliche Erklärung nichts. Sah gottseidank auch UN und EU so.

  11. #80
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Sah gottseidank auch UN und EU so.
    Die alle ihren Frieden mit Thailand gemacht haben. Siehe letzten Besuch des UN-Generalsekretärs in Thailand.

Seite 8 von 23 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Außen klein, innen groß
    Von Rene im Forum Computer-Board
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.07.07, 13:32
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.06.06, 12:41
  3. Arbeitserlaubnis für Thailänder(innen) in Deutschland
    Von Joe-Cheap-Charlie im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.09.05, 13:52
  4. telefonieren nach Thailand, heute 7,5 ct
    Von Kali im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.09.03, 11:13
  5. Wo findet man/frau Reisepartner/innen?!
    Von Christoph im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.09.02, 09:55