Seite 6 von 23 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 221

Thailand heute - die Sicht von aussen nach innen

Erstellt von Yogi, 02.04.2011, 23:27 Uhr · 220 Antworten · 21.211 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.562
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    Yogi, können wir mal aufhören mit dieser "Emporkömmling"-Mär?

    Was sie Verschuldung der privaten Haushalte angeht, habe ich leider den größten Teil meiner NESDB und NSO-unterlagen entsorgt, laut Pasuk/Baker sind sie aber gerade in den jahren 2002/2003 - also denen der Loans - kräftig gestiegen weil das Geld eben nicht zur Schuldentilgung sondern zum Konsum genutzt wurde - ganz in Thaksin's Interesse um das GDP zu boosten.

    Ich schau mal ob ich noch FEERs aus dieser Zeit habe.
    Clavigo, du weisst doch ganz genau, was ich damit kolportiert habe. Jemanden der in die Hierarchie der Etablierten, der schon immer Besitzenden, versucht einzudringen, vieleicht diese sogar noch zu überflügeln.

    Was sind das für Unterlagen? Da ich weder in D noch in T. einen Kredit hatte, weiss ich nichts damit anzufangen.
    Geben diese Unterlagen Auskunft über die immer noch im Raum stehende Behauptung
    Zitat von Bukeo
    Er hat mit seinem angeblichen sozialen Programm Millionen Isaaner in die Schuldenfalle gebracht
    ?
    Würde mich freuen wenn das entweder belegt wird, oder als Lüge deklariert werden muss.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Die ganze Story über die Kleinkredite ist ja immer noch nicht geschrieben. Weil die einen darin eine verdammt gute Idee sahen und die anderen das eigentlich auch, aber der Idee keinen Erfolg wünschten. Was war denn wirklich geschehen? Thaksin hatte erkannt, dass in weiten Regionen das fehlte, was die Thai-Chinesen durch ihre Familienclans organisierten: Die Kapitalbereitstellung für wirtschaftliches Investieren. Das ist nämlich in den Sozialstrukturen, deren Familien nicht schon seit Jahrhunderten ihre "familieneigenen 'Banken' " hatten, ganz schön schwierig.

    Wie dies auch in D in den armen Landstrichen war. Da konnte man als kleiner Selbstständiger die besten Ideen haben, aber man konnte die nicht umsetzen, weil das Kapital für kleinere Investitionskredite fehlte. Und welche Bank verlieh Geld an jemanden, der keine Sicherheiten bloß blaue Augen hatte. Das war die Stunde der Raiffeisenbanken etc. etc. Plus der Staat unterstützte diese Kredite an einfache Leute. Das ist eine verdammt gute - ökonomische - Idee zur Wirtschaftsförderung. Und genau deshalb macht dies auch heute noch die Regierung Abhisit und hat einige Fehlsteuerungen in den früheren Systemen abgeschafft. Wollte die Opposition aber auch.

    Jetzt muß man sich in den Norden und den Nordosten nach der großen Asien-Krise hineinversetzen. Was waren wohl aus der Sicht der dort lebenden Landbevölkerung die allerwichtigsten Investitonskredite? Die Antwort ist einfach: Zunächst muß man mobil werden. Warum? Weil bislang ja ein Arbeiten jenseits der Reisfelder des eigenen Dorfes ja schon allein am fehlenden Transport scheiterte. Mit dem eigenen Moped konnte man täglich zu auch weiter entfernten Arbeitsstätten fahren.
    Die nächste Antwort ist auch noch einfach: Wenn man schon nicht die Landflucht verhindern konnte, die Tatsache korrigieren konnte, dass es nur Jobs in Bangkok gab, dann mußte man die Landwirtschaft ein wenig maschinisieren. Die große Stunde der walk-behind-Traktoren war gekommen. Mit der konnte man die Landwirtschaft fortführen mit einem Zentel der Leute. Der Rest war ja schon in Bangkok.
    Die nächste Antwort ist ebenfalls noch einfach: Nun brauchte man Transportmittel, um die Früchte der Felder auch zum Verkauf bringen zu können. Man wollte ja jetzt richtige Landwirtschaft mit Profit betreiben, keine reine Subsistenz-Wirtschaft, wo man gerade so viel anbaut, wie man selbst im Jahr ißt oder naturalwirtschaftlich tauscht. Also brauchte man Skylab-große Samlors aber auch größere i-Täks.

    Berufliche und geographische Mobilität, Maschinisierung der Landwirtschaft, Ausbau des Transportwesens sind alles gute Beispiele für sinnhafte Klein-Investitionskredite. Leider kann man aber auch ein Moped dafür gebrauchen, um von einer Party zur anderen zu fahren und eben nicht nur täglich zur Arbeit in die Fabrik. Und wenn man plötzlich Maschinen zur Verfügung hat und dennoch keine größere Parzellen Land bewirtschaftet, dann bleibt es bei den gleichen Mengen wie zuvor und nix von Profiten.

    Also hat man die Bevölkerung nicht ausreichend aufgeklärt, was Investitionskredite wären und was Konsumentenkredite. Die Banken, die das ohnehin hintertreiben wollten, haben sich dumm gestellt. Und vielen hat man gesagt, dass das mit der Rückzahlung alles nicht so heiß gegessen würde wie gekocht. Man kenne das als Thai ja aus den so ziemlich regelmäßigen Amnestien, die der König jeweils nach einer Schamfrist nach den ja ziemlich regelmäßigen Putschen erließ. Restschuldner müsse dann wohl der Staat werden.

    Aus vielen Entwicklungsländern und Schwellenländern dieser Welt ist bekannt, dass ein lokal organisiertes Programm zur Vergabe und Kontrolle von Kleinstkrediten möglich ist. Setzt aber ein höheres Maß an solidarischem Verhalten voraus, was man von Thailand im Umbruch erwarten konnte. So wie der Mittelstand immer nur an sich selbst gedacht hat, haben dies die Bauernfunktionäre und -fänger auch getan. Und so ist denn am Schluß beides aufgetreten: Unsinnige Finanzierung von Konsum plus sinnvolle Finanzierung von neuen wirtschaftlichen Existenzen. Wer hier nur schwarz-weiß sieht, der hat eine bestimmte Absicht der Irreführung. Denn die Realität ist immer durchaus durchwachsen und nie Reinkultur der Ideologen.

    Und die gibt es ja zuhauf. Und da man zur Begründung der eigenen Straftaten und des Verfassungsbruchs ja irgendetwas zusammenstellen mußte, was man dem Volke verkaufen könne, da hat man halt dem Thaksin die Verschuldung des armen Bergbauers Urai.... Poomchoo in den Bergen von Chiang Rai vorgeworfen, der da für sich und alle seine Söhne je ein Moped gekauft hat aber die Kredite dafür nicht zurückzahlen konnte.

    Inzwischen ist es dort in der Gegend ja wieder anders geworden. Da kriegt jeder, der noch Land hat, staatliche Zuschüsse für subjektiv oder objektive Minderungen in der Ernte ohne erst viele Fragen beantworten zu müssen. Sozusagen einen Democrats-Bonus als Flat-rate.

  4. #53
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Würde mich freuen wenn das entweder belegt wird, oder als Lüge deklariert werden muss.
    sieh dir einfach das Rettungspaket Abhisits an.
    Warum ein Rettungspaket, wenn es nichts zu retten gibt :-)

    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Wie dies auch in D in den armen Landstrichen war. Da konnte man als kleiner Selbstständiger die besten Ideen haben, aber man konnte die nicht umsetzen, weil das Kapital für kleinere Investitionskredite fehlte
    ich denke mal, du kennst dieses Micro-Kredite Projekt nicht wirklich.
    Es ist absolut ungeeignet für den Aufbau eines Unternehmens, nicht mal für eine Garküche.
    Man bekommt ja erst nur 20-30000 Baht, damit kann man nichts grossartiges aufbauen, es reicht nicht mal für einen vernünftigen kleinen Lot Thai. Meist haben die Bauern schon Altschulden, die sie erstmal aus diesem Geld bedienen müssen, der Rest geht dann für Motorrad und Handy drauf.
    Wenn man aber die ersten 20-30.000 erhalten hat, hat man keine Chance mehr - aus diesem Projekt Geld zu ziehen. Weil dann alles für Zinsen der Bank und Zinsen des Kredithais für die nächste Rückzahlung im nächsten Jahr draufgeht und somit fängt das Schneeballsystem an, das genau 7-8 Jahre läuft.

    Am besten mal mit dem Chef der Gruppe sprechen, die erklären dir das noch genauer. Jede Gruppe von 5 Personen hat einen Vertrauensmann, der dann mit der Bank diese Kredite abwickelt.
    Gerne hält meine Frau mal ein Seminar dazu ab, mit Unterlagen usw - vorige Anmeldung erwünscht :-)

    Inzwischen ist es dort in der Gegend ja wieder anders geworden. Da kriegt jeder, der noch Land hat, staatliche Zuschüsse für subjektiv oder objektive Minderungen in der Ernte ohne erst viele Fragen beantworten zu müssen. Sozusagen einen Democrats-Bonus als Flat-rate.
    ja, aber von dieser Flat Rate überschuldet sich niemand.
    Hätte Thaksin das Geld geschenkt - wäre es ja ok. Hat er aber nicht...

    Aber kein Problem, Abhisit hat das Problem erkannt und hilft nun mit seinem Rettungs-Projekt.
    Lustig auch, das er das andere Projekt, die 30-Baht Versicherung ebenfalls retten musste.

    Vor 2 Monaten standen von 600 Krankenhäusern 400 vor der Pleite, weil sie wegen der niederen Vergütungen aus dieser Versicherung Kredite nicht mehr zahlen konnten.

    Abhisit hat nun
    1. die Vergütung an die Krankenhäuser erhöht.
    2. die Altekredite weggezahlt.

    Ev. funktioniert es nun besser...

  5. #54
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    sieh dir einfach das Rettungspaket Abhisits an. Warum ein Rettungspaket, wenn es nichts zu retten gibt
    Weil er es nicht so benennen darf, als was es ist: Stimmenfang?

  6. #55
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Weil er es nicht so benennen darf, als was es ist: Stimmenfang?
    ja, sehe ich ja auch so. Bei uns wird ja meist vor der Wahl auch alles versprochen, Kindergeld erhöht usw.
    Da ist ja auch in Ordnung und kommt den Leuten zugute.
    Nur würden sie bei uns auch auf die Barrikaden gehen, wenn man Arbeitlosen ungeprüft Kredite vor der Wahl geben würde, die diese dann nicht zurückzahlen können.

    Alle Projekte Abhisits, sind mehr oder weniger Geschenke - bringen also nur Vorteile für die Thais, keinerlei Nachteile.
    Wenn jemand, wie z.b. deine Frau beim Reisgeld - dies nicht benötigt, geht sie es einfach nicht beantragen - fertig.

    Leute die 30 Jahre und mehr auf einen Landtitel warten und ihn nun bekommen - sind nun mal happy. Der Regierung kostet das so gut wie nichts, da das Land sowieso nicht mehr
    eingezogen werden kann.

    Sieh dir doch mal das Chaos-Projket Thaksins mit seiner Elite-Karte - total schlampig gecheckt, da wurde den Farangs vorgegauckelt, sie könnten Land erwerben, wenn sie diese Karte erwerben - alles Lüge, ist lt. Gesetz gar nicht möglich gewesen usw.

    Genauso gelogen hat er bei all seinen Projekten. Alles nur Augenauswischerei - aber kein Problem, glaub weiter an den Nutzen, der Thai tut es schon längst nicht mehr.

  7. #56
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Moin,

    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    sieh dir einfach das Rettungspaket Abhisits an.
    Warum ein Rettungspaket, wenn es nichts zu retten gibt :-)[...]
    Kann es sein, dass Abhisit in erster Linie sich selbst retten will?

    => Thailand: Wettrüsten im Land des Lächelns - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik


    Gruß, Chris

  8. #57
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014
    Zitat Zitat von Chris67 Beitrag anzeigen
    Moin,



    Kann es sein, dass Abhisit in erster Linie sich selbst retten will?

    => Thailand: Wettrüsten im Land des Lächelns - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik


    Gruß, Chris
    Derjenige der diesen Artikel verfasst hat, kennt die Zusammenhaenge der thailaendischen Politik nicht mal im Ansatz.

    Zur "Selbstrettung" ist diese unpopuelaere Investition denkbar unbrauchbar.

    Thailand hat einfach mit den Nachbarlaendern gleich gezogen, was ist daran bemerkenswert?

  9. #58
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Chris67 Beitrag anzeigen
    Moin,
    Kann es sein, dass Abhisit in erster Linie sich selbst retten will?
    naja, als Wettrüsten würde ich das nicht unbedingt bezeichnen, wenn man ein paar U-Boote und ein paar Flugzeuge kauft.

    Aber du hast schon tw. recht - leider ist die Armee in Thailand ein Staat im Staat. Ohne das man die Armee auf seine Seite zieht, geht es nicht. Das wusste Thaksin als er der Armee
    zuletzt (gottseidank zu spät) 500 Millionen anbot und das weiss jeder andere Politiker.
    Gute Kontakte und ab und zu ein Bonbon sind nötig - wer gegen die Armee agieren möchte, verzichtet besser gleich auf das PM-Amt.

    Sogar der König musste seinerzeit sich mit der Armee einigen, sonst wäre er heute nicht mehr König.

    Warum denkst du, hat Thaksin aus dem Exil andauernd versucht, Generäle auf seine Seite zu ziehen, um Anupong zu stürzen. Auch ein PT-PM kann nur regieren, wenn die Armee dies akzeptiert. So sieht die Realität nun eben mal aus - da hilft eine Wunschkiste relativ wenig.
    Besser ab und zu ein paar Flugzeuge und Thailand wird daruch ein Putsch erspart.

    Wenn du anderer Meinung bist - bitte um Lösungsvorschlag, ich warte schon seit 2 Jahre drauf.

    Wenn Thailand U-Boote kauft, weil alle Nachbarn welche haben, versteh ich das noch.
    Aber kann mir jemand erklären, für was Singapur eine U-Boot-Flotte benötigt :-)

  10. #59
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    @ Dieter,

    ... Immerhin hat er jetzt ein paar neue Freunde im Militär. Wer weiß zu was die einem nochmal nützlich sein können...

  11. #60
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    [...]
    Besser ab und zu ein paar Flugzeuge und Thailand wird daruch ein Putsch erspart.
    Wenn du anderer Meinung bist - bitte um Lösungsvorschlag, ich warte schon seit 2 Jahre drauf.
    [...,]
    Und ich dachte immer Du hättest lieber hin und wieder einen Putsch als demokratisch gewählte PM, die der royalistischen Elite nicht grün sind. So kann man sich täuschen.

    Eine Lösung weiß ich natürlich auch nicht, dafür stecke ich da nicht tief genug drin, ich denke aber dass unbedingt mit der Korruption Schluss sein muß. Und zwar auf jeder Seite. Demokratische Entscheidungen dürfen nicht mehr vom Kronrat sabotiert werden. Das Militär darf keinen Einfluss mehr auf die Politik haben. Alles in allem so gut wie unlösbar.

Seite 6 von 23 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Außen klein, innen groß
    Von Rene im Forum Computer-Board
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.07.07, 13:32
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.06.06, 12:41
  3. Arbeitserlaubnis für Thailänder(innen) in Deutschland
    Von Joe-Cheap-Charlie im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.09.05, 13:52
  4. telefonieren nach Thailand, heute 7,5 ct
    Von Kali im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.09.03, 11:13
  5. Wo findet man/frau Reisepartner/innen?!
    Von Christoph im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.09.02, 09:55