Seite 16 von 23 ErsteErste ... 61415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 221

Thailand heute - die Sicht von aussen nach innen

Erstellt von Yogi, 02.04.2011, 23:27 Uhr · 220 Antworten · 21.156 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von Plenz

    Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    wie stehst du zu dem Mönch, der bei der Demo letzten Jahres Polizisten mit Blut bespritzte - ist das für dich ok oder nicht
    War es wirklich ein Mönch, oder könnte sich vielleicht jemand als Mönch verkleidet haben?

  2.  
    Anzeige
  3. #152
    Avatar von Plenz

    Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Man erinnnere sich, der Beginn von Thaksins Reichtum - begann mit der PC-Ausstattung der Polizei.
    Wie er diesen Vertrag erhalten hat, dürfte ja bekannt sein, da das sogar die Thais wissen, nur die akzeptieren leider auch Korruption.
    Ich erinnere mich nicht, und mir ist leider auch nichts bekannt. Das alles geschah wohl, bevor ich anfing, mich für thailändische Innenpolitik zu interessieren. Aus welcher Quelle kann ich meine Wissenslücken schließen?

  4. #153
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.684
    Hallo Plenz, da wir uns hier in die 2. Hälfte der 80iger jahre begeben, ist in Web-Archiven wenig oder nix zu holen. Ich empfehle:Kostet bei AMAZON ca. € 20,-. Auch in jeder Buchhandlung Deines Vertrauens zu bestellen. Ist allerdings nur in Englisch erschienen.

  5. #154
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.684
    Sorry, die Grafik ist nicht gekommen. Buch heißt "THAKSIN" und ist von Phasuk Pongphaichit/ Chris Baker bei Silkworm Books erschienen. Neutral; weder gelb noch rot Jöppchen!

  6. #155
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Plenz Beitrag anzeigen
    Ich erinnere mich nicht, und mir ist leider auch nichts bekannt. Das alles geschah wohl, bevor ich anfing, mich für thailändische Innenpolitik zu interessieren. Aus welcher Quelle kann ich meine Wissenslücken schließen?
    kannst du eigentlich leicht ergooglen.

    Thaksin resigned his post at the Royal Police Force, first to market a film he had taken an interest in called "Bann Sai Thong". However, he soon moved into the more lucrative fields of telecommunications and computer software, an area he had gained experience in while negotiating to provide the police department with computer software in 1982. In 1987, he founded the Shinawatra Company as a software marketing firm, but soon after partnered with Pacific Telesis to operate and market a pager service.
    Thaksin Shinawatra (person)@Everything2.com

    War es wirklich ein Mönch, oder könnte sich vielleicht jemand als Mönch verkleidet haben?
    war wohl ein echter Mönch, sonst hätte man das schon in den Medien erfahren. Er wurde ja festgenommen.
    Auch die vielen anderen Mönche, die als Schutzschild gegen die Polizei missbraucht wurden, dürften echt gewesen sein. Sonst wären sie nicht abgehauen, als weibliche Polizisten gegen sie eingesetzt wurden.

  7. #156
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Plenz Beitrag anzeigen
    Bedeutet das, dass Mönche, die sich außerhalb eines Wat bewegen, dies immer im Auftrag ihres Abtes tun?
    Zunächst einmal:
    Das Mönchsein hat nichts mit Befehlen und Aufträgen zu tun - Ein Abt beauftragt i.d.R. nicht seine Mönche mit irgendetwas, denn ein Wat ist keine Kaserne. Jeder Mönch kann den ganzen Tag tun und lassen, was er will.
    Ich hatte vor der Ordination einen Termin im Büro des Wats, um alles Wichtige vorher abzuklären. Also begab ich mich, mit Notizblock bewaffnet, dorthin.
    Folgender Dialog mit meinem zukünftigen Abt fand statt:

    - "Ich werde also während der Zeit im Wat streng nach Ihren Anweisungen handeln."

    - "Nein, Du verstehst das falsch. Ein Wat ist keine militärische Einrichtung. Du mußt Deinen Weg selbst finden, ich werde Dich nicht mit einem Seil durch die Lehren Buddhas ziehen.
    Ist natürlich etwas blöd, weil Du noch keine Grundkenntnisse hast, denn Du hast in der Schule bis zum Abitur keinen buddhistischen Religionsunterricht mitgemacht...aber vielleicht ist das auch ein
    Vorteil, weil Du wenigstens nichts Falsches aufgeschnappt hast."

    Generell halten sich Mönche nach dem morgendlichen Empfang der Almosen (Bintabat) innerhalb der Watmauern auf.


    Zitat Zitat von Plenz Beitrag anzeigen
    Und nebenbei aus Neugierde gefragt: warum hattest du das Bedürfnis, mal rauszugehen? Gehörte es nicht zu deinem Tagesablauf, morgens eine Runde zu drehen und sich Essen geben zu lassen?
    Die ersten paar Tage waren sehr hart und gewöhnungsbedürftig, weil ich mit einem Schlag aus meinem bisherigen Leben gerissen wurde. Da wäre es schon das höchste der Gefühle gewesen, wenigstens mal vorbeifahrende Mopeds zu beobachten. Wenn abends die Lotterieverkäufer nach Hause gegangen sind, war ich immer tottraurig, weil ich "alleine" zurückbleiben mußte.
    Den ganzen Tag habe ich Regeln und Gebote und die Pali-Sprache gepaukt, das war schon sehr abstrakt.

    Allerdings muß man sich die Paukerei anders als z.B. in der Schule oder Uni vorstellen:
    Man liest einen Abschnitt, man bekommt etwas gelehrt - nein, man bekommt einen Anhaltspunkt zu etwas Neuem.
    Danach hält man inne und fängt an, nachzudenken...über das Leben, den Sinn des Lebens, über gute Dinge, die man getan hat - oder auch über Schlechte.
    Man versucht dann, das soeben Gelernte ins praktische Leben einfließen zu lassen, gewisse Dinge ganz anders zu betrachten. Viele Dinge, die man vorher getan hat, erscheinen einem dann im Nachhinein als sinnlos, Zeitverschwendung eben.

    Mehr als einmal hat es bei mir während der Zeit als Mönch im Geiste "klick" gemacht.

    Weil unser Wat Pranang-din (วัดพระนั่งดิน) überregional bekannt ist (sehr oft kamen bkk'ler und haben nicht schlecht gestaunt, als sie einen Farang als Mönch angetroffen haben), kamen die Gläubigen zum Almosengeben jeden Morgen in den Tempel, so dass wir nicht selbst zum Bintabat ausrücken mussten.
    Ich habe während meiner gesamten Mönchzeit das Wat- Areal nicht verlassen.

    Ab und zu kam meine Frau morgens zu Almosengeben. Das war immer ein sehr merkwürdiges Gefühl, denn offiziell hatte ich als Mönch keine Frau - sich anlächeln oder miteinander scherzen ging also nicht.
    Ich konnte sie auch nicht mit ihrem Namen anreden, sondern, wie alle "Kalawaad" (Landbevölkerung) mit "Yom".


    Ach ja, noch etwas:
    Buddha hat nie die Absicht gehabt, Andere zu belehren, sondern Wege aufzuzeigen.

    Buddha will nicht, dass wir Menschen seine "Lehre" befolgen, sondern will, dass wir Glück und Zufriedenheit im Leben finden.
    Betrachtet die "Lehren" Buddhas deshalb als Anleitung.

  8. #157
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Aber wenn den Mönchen so wenig vorgeschrieben wird, sie vielmehr ihren Weg alleine finden müssen, dann mag es doch auch Mönche geben, die sich politisch und sozial engagieren wollen, um ihren Weg zu finden. Muß denn Buddhismus immer staatstragend - und zwar wirklich unabhängig davon, was gerade an Verbrechern an der Macht ist - sein, darf nie so etwas wie eine "Religion" der Befreiung sein?

  9. #158
    Avatar von Plenz

    Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Jeder Mönch kann den ganzen Tag tun und lassen, was er will.
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Da wäre es schon das höchste der Gefühle gewesen, wenigstens mal vorbeifahrende Mopeds zu beobachten.
    Sorry, ich kapier's noch nicht. Wenn du tun und lassen konntest, was du willst, dann konntest du doch auch raus gehen und die Mopeds beobachten.
    Oder muss ich das so verstehen: es war dir nicht verboten, aber es wäre falsch gewesen, und deshalb konntest du es nicht tun?

  10. #159
    Avatar von Plenz

    Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    kannst du eigentlich leicht ergooglen.
    Hatte ich versucht, aber intelligenterweise mit deutschen Stichwörtern.

    Wenn ich deine Andeutungen richtig verstehe, dann hatte Thaksins Frau ein Computerbusiness, und Thaksin hat dafür gesorgt, dass die Computer für die Polizei just bei ihr beschafft wurden. Darüber habe ich aber auch mit englischen Stichwörtern nichts gefunden.

    Nur um Missverständnissen vorzubeugen: ich frage nicht nach Quellen, weil ich etwa deinen Angaben misstraue, sondern weil ich solche pikanten Details gern in den Wikipedia-Artikel über Thaksin einbauen möchte, und die Wikipedia verlangt für alle Angaben zuverlässige Quellen (keine Blogs oder Diskussionsforen). Gleiches gilt auch für die Sache mit den Mikrokrediten und der Überschuldung.

  11. #160
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Plenz Beitrag anzeigen
    Sorry, ich kapier's noch nicht. Wenn du tun und lassen konntest, was du willst, dann konntest du doch auch raus gehen und die Mopeds beobachten.
    Oder muss ich das so verstehen: es war dir nicht verboten, aber es wäre falsch gewesen, und deshalb konntest du es nicht tun?
    Warte, ein Mönch kann tun und lassen, was er will - dies betrifft aber nur den klerischen Teil.
    Will heissen, er kann z.B. meditieren, wann er will, wo er will - oder es bleiben lassen. Kann ihm keiner vorschreiben.

    Die Sache mit den vorbeifahrenden Mopeds hat mit der Welt "draußen" zu tun, also mit dem Teil, dem man sich als Mönch entsagt hat.
    Es wäre der falsche Weg gewesen, sich mit dem Mönchsgewand am Körper am Tor des Wats stehend den vorbeifahrenden Mopeds zu widmen.

Seite 16 von 23 ErsteErste ... 61415161718 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Außen klein, innen groß
    Von Rene im Forum Computer-Board
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.07.07, 13:32
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.06.06, 12:41
  3. Arbeitserlaubnis für Thailänder(innen) in Deutschland
    Von Joe-Cheap-Charlie im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.09.05, 13:52
  4. telefonieren nach Thailand, heute 7,5 ct
    Von Kali im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.09.03, 11:13
  5. Wo findet man/frau Reisepartner/innen?!
    Von Christoph im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.09.02, 09:55