Seite 10 von 23 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 221

Thailand heute - die Sicht von aussen nach innen

Erstellt von Yogi, 02.04.2011, 23:27 Uhr · 220 Antworten · 21.219 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.017
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    .....er hat als normaler Tourist getarnt, zum Teil 'konspirativ' unter den Rothemden in der Illegalität im Isaan recherchiert.
    Den Aufwand haette er sich schenken koennen. In Thailand kann man sich frei bewegen und sprechen mit wem und ueber was man moechte, solange man die Monarchie aussen vor laesst.

    Yogi, Du kannst es Dir immer so hindrehen, dass es Dir passt. Deine Vermutung ist in etwa so real, wie der von manchen gepflegte Aberglaube, die USA haetten 9/11 selbst inszeniert.

    Schimi, wo bleibt eigentlich Dein Protest gegen die undemokratische Art und Weise von Thaksins Wahlerfolgen?

    Womit wir wieder bei dem netten "illegal" operierenden Radioreporter waeren. Unter Thaksin war es tatsaechlich lebensgefaehrlich fuer auslaendische Reporter, mit der damaligen thailaendischen Opposition Kontakt aufzunehmen.

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.017
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Nein, ich mag den Mr Thaksin auch nicht.
    Aber nur weil ich den nicht mag, muss ich seinen Widersachern nicht in allem Recht geben.
    Die "Roten" werden von Thaksin gesteuert und finanziert. Ihr mehrfach erklaertes Ziel ist seine Rueckkehr an die Macht.

    Wenn Du also mit mir in der Beurteilung von Thaksin uebereinstimmst, verstehe ich Deine staendige Parteinahme fuer die "Roten" nicht.

    Seinen Widersachern musst Du natuerlich nicht in allem recht geben. Das mach ich auch nicht.

    Aber die Aufklaerung der Brandstiftung im Chaos dieser Nacht, was Art und Weise der Beteiligung einzelner Personen angeht, ist wirklich nicht einfach und ich glaube nicht, dass eine Justiz die nach deutschen Masstaeben arbeitet wesentlich weiter vorangekommen waere.

  4. #93
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.017
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Fuer die Beteiligung aller Bevoelkerungsschichten in der thailaendischen Politik bin ich denn schon - selbst wenn die auch (und bislang einzigartig in Thailand) von Mr Thaksin gefordert wurde.
    Mr. "Demokratie ist nicht unser Ziel" Thaksin wollte damit zum Ausdruck bringen, dass ihn gefaelligst jeder zu waehlen habe. Thats all.

    Bitte werde mir jetzt nicht naiv .

  5. #94
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.017
    strike, Du hast selbst hier vor kurzem gesagt, eine Wahl bei der der politische Gegner benachteiligt wird genuegt keinen demokratischen Standards.

    Leseprobe aus Wiki:

    "Thaksin, der die Bekämpfung der Korruption schon 2001 zu einem seiner Hauptziele erklärte, war selbst zunehmend, zusammen mit seiner Familie, seiner Partei und seinem Kabinett, massiven Korruptionsvorwürfen ausgesetzt. Der Druck erhöhte sich, als Unregelmäßigkeiten bei Aufträgen für Gepäckscanner für den neuen Flughafen Bangkok-Suvarnabhumi bekannt wurden, so dass er 2005 seine zehnte Kabinettsumbildung vollziehen musste.
    Thaksin verfügte über eine umfassende Medienmacht, da er mit seinen Firmen den größten Teil der Presse und Fernsehkanäle beherrschte. Während der Wahlen im Jahr 2000 kaufte er den bis dahin regierungskritischen und einzigen nicht von Armee oder Regierung abhängenden Fernsehsender ITV auf. Eine seit Juli 2003 wöchentliche politische Talkshow wurde verboten. Kritische Veröffentlichungen, wie zum Beispiel die der Bangkok Post, versuchte er mehrfach mit Klagen wegen Verleumdung bzw. mit dem Vorwurf der Majestätsbeleidigung zu verhindern. Im September 2005 ließ die thailändische Regierung mehrere kleinere Radiostationen in Bangkok schließen, weil diese angeblich den Flugverkehr störten (siehe Weblinks). Die Opposition verfügte bei den Wahlen 2005 über keine wesentliche Medienpräsenz mehr.
    Thaksin schuf ein System der Abhängigkeiten. Als ehemaliger Polizeioffizier unterstützte ihn der Polizeiapparat; die Minister wurden nach seinen Wünschen ernannt, ebenso waren viele Richter ihm und seinen Freunden gewogen. So konnte er geschickt Gesetze zu seinen Gunsten ändern, um einerseits Anklagen gegen ihn wegen Verstrickungen privater Geschäfte mit politischer Macht zu entgehen und andererseits laufende Verfahren zu blockieren."


    Ich moechte noch anfuegen, dass bei den Wahlen 2000 dutzende Wahlhelfer der Antithaksinparteien ermordet wurden.

    Diese Art von "Demokratie" moegen Thaksin, die "Roten" und die UDD anstreben, ich lehne sie ab.

  6. #95
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen

    Da wurden Menschen umgebracht und niemand in den politischen Zirkeln ist an der ehrlichen Aufklaerung der Morde interessiert?
    Das darf ein Mitteleuropaeer schon noch merkwuerdig finden.
    Und sein Vertrauen in das derzeitige Regime nicht ins Unermessliche steigen lassen.
    niemand ist wirklich an einer Aufklärung interessiert. Die Rothemden benutzen ihr Interesse, inkl. Anklage vor dem ICC - nur aus Gründen der Propaganda.
    Sieht doch irgendwie gut, wenn man publiziert, man wolle Abhisit vor den ICC bringen, was rechtlich gar nicht möglich ist.

    Ausserdem müsste man dann auch die Ermordungen des Obersten aufklären und da ist leider der Hauptzeuge Saeh Daeng nicht mehr verfügbar.
    Dann noch die verschiedenen Armee-Gruppierungen - würde mich sehr wundern, wenn man hier alles aufklären würde.
    Ist m.E. gar nicht möglich, da sowohl Saeh Daengs Truppen, wie auch Anupongs Arme und die Wassermelonen - alle die selben Waffen benutzten.
    Interessant auch, woher die Rothemden die Tränengas-Granaten hatten, die in der TH-Armee gar nicht verwendet werden.

  7. #96
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.017
    Frank, ich schaue mal, was ich finde. Ansonsten muesste ich das Archiv der Bangkok Post bemuehen, die Zeitung hatte diese Vorfaelle damals fast immer in der Headline.

  8. #97
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.574
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    wenn so denkst, dann wäre es aber auch andersrum möglich.
    Genau so ist es Bukeo. Dann sind wir, was mich freut, endlich mal einer Meinung.

  9. #98
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.574
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Yogi, Du kannst es Dir immer so hindrehen, dass es Dir passt. Deine Vermutung ist in etwa so real, wie der von manchen gepflegte Aberglaube, die USA haetten 9/11 selbst inszeniert.
    So ist es Dieter. So wie ich es kann, kann es jeder ander auch. Ob er wohl Dieter1, waanja2, Yogi, Samuianer, Chak, strike, chris (ich entschuldige mich hiermit, für Alle, die ich vergessen hab, heisst.

  10. #99
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.574
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Mr. "Demokratie ist nicht unser Ziel" Thaksin wollte damit zum Ausdruck bringen, dass ihn gefaelligst jeder zu waehlen habe. Thats all.

    Bitte werde mir jetzt nicht naiv .
    Wir wollen doch hier nichts aus dem Zusammenhang reissen, oder?
    Hier also noch mal der Originaltexxt, aus dem jeder seine eigene Übersetzung machen kann.

    "Democracy is a good and beautiful thing, but it's not the ultimate goal as far as administering the country is concerned," he said. "Democracy is just a tool, not our goal. The goal is to give people a good lifestyle, happiness and national progress."
    Wen man genug aus der Aussagege weglässt, versteht man auch Dieters Einlassung.

  11. #100
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen


    Wen man genug aus der Aussagege weglässt, versteht man auch Dieters Einlassung.
    nein, diesen Ausspruch kann man sicherlich so drehen, bis es jedem passt.
    Man sollte dazu auch seine Art des Regierens dazu stellen - dann kann man diesen Ausspruch besser deuten.
    So wurde auch der IWF-Kredit nur deshalb so schnell abgelöst, da die Kreditvergabe an demokratischen Regeln gebunden war, die auch kontrolliert werden.

    Thaksin war durch und durch ein Anti-Demokrat. Man beseitigt in einer Demokratie keine Kritiker, siehe ITV, Anwalt aus dem Süden usw.

Seite 10 von 23 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Außen klein, innen groß
    Von Rene im Forum Computer-Board
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.07.07, 13:32
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.06.06, 12:41
  3. Arbeitserlaubnis für Thailänder(innen) in Deutschland
    Von Joe-Cheap-Charlie im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.09.05, 13:52
  4. telefonieren nach Thailand, heute 7,5 ct
    Von Kali im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.09.03, 11:13
  5. Wo findet man/frau Reisepartner/innen?!
    Von Christoph im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.09.02, 09:55