Ergebnis 1 bis 6 von 6

"Th.- Demokratie verteidigungswürdig": ChuanLeekPai

Erstellt von berti, 31.08.2010, 03:03 Uhr · 5 Antworten · 678 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.889

    "Th.- Demokratie verteidigungswürdig": ChuanLeekPai

    wie kann man etwas nicht Existierendes (Th.- Demokratie) verteidigen?

    Phuket NEWS: Chuan defends democracy at Phuket seminar

    der ratlose Berti

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Sehe ich genauso.
    Es gibt keine Demokratie in TH. Die Medien hier nennen es hin und wieder "Thai style democracy", aber das ist nicht dasselbe.

  4. #3
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    wie kann man etwas nicht Existierendes (Th.- Demokratie) verteidigen?

    i
    TH kann man schon als Demokratie bezeichnen, wenn auch nicht vergleichbar mit der Schweiz, oder D.
    In SEA immerhin das demokratischste Land, Indonesien und die Philippinnen folgen.
    Man sollte ev. nicht immer die EU als Vorbild nehmen. Wird in SEA so schnell nicht funktionieren.

    Ich finde auch die Demokratie in D nicht so perfekt, wie z.B. in der Schweiz.

  5. #4
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Jetzt mischt sich Thaksin also doch wieder in die Verhandlungen der Parteien zwecks Versöhnung mit ein - das kann nicht gut gehen.
    Wenn es dann funktioniert, dann hat er es natürlich vollbracht und nicht Abhisit :-)

    Thaksin tweets support for reconciliation


    By The Nation
    Published on September 9, 2010

    Former prime minister Thaksin Shinawatra posted Twitter messages voicing his support for national reconciliation yesterday for the first time since his last message on July 26, which was his birthday.



    The five-point proposal that he tweeted condemned the instigation of violence as well as any criticism of the monarchy because the institution is above politics.

    He also asked all parties to stop blaming others or inciting trouble, and requested for non-selective rehabilitation of those affected by the political problems.

    His fifth point read: "Please don't worry about me. Although I am in more trouble than anyone, it is incomparable to the country's and the people's suffering. I offer myself to help and support real reconciliation. I thank all parties that have responded to reconciliation. The important thing is kindness and mercy in thought and action, not just setting up an image."

  6. #5
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Es ist ein wenig dreist, von einem Verurteilten und Justizflüchtling Hilfestellungsangebote aus dem Ausland zu vernehmen - wobei das Urteil gegen ihn vor einem Gericht im Westen sicher keinen Bestand hätte.

    Gewiss, er hat sicher während seiner Amtszeit juristisch was verbrochen, aber die Ermittler und Richter in TH sind so stümperhaft vorgegangen, dass man neue Gesetze, welche erst nach 2005 verabschiedet wurden, retroaktivieren musste, um ihn zu veruteilen - sowas ginge in einem Rechtsstaat natürlich nicht.

  7. #6
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Es ist ein wenig dreist, von einem Verurteilten und Justizflüchtling Hilfestellungsangebote aus dem Ausland zu vernehmen - wobei das Urteil gegen ihn vor einem Gericht im Westen sicher keinen Bestand hätte.
    im Westen wäre er natürlich nicht verurteilt worden, da er dort nie PM geworden wäre.
    Thaksin wäre schon an seinen Angaben zu den Vermögensverhältnissen gescheitert. Man erinnere sich an seinen tränenreichen Auftritt vor Gericht.
    Spätestens aber nach dem ersten Toten Unschuldigen - wäre seine Karriere in der Politik im Westen vorbei gewesen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.13, 02:24
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.08.12, 18:02
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.10.11, 17:17
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.09.11, 22:37