Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 97

Tattoos bald in Thailand verboten?

Erstellt von Antares, 06.08.2015, 21:40 Uhr · 96 Antworten · 8.125 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von khwaam_suk

    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    2.524
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    moin hueher, hätte er das tattoo auf der schulter ,brust,oberarm oder nacken gehabt,wäre absolut nichts passiert,aber am bein ist es eine beleidigung....
    Vor etwas über zwei Jahren ging der Fall einer 35-jährigen Britin durch die Presse, die wegen eines Buddha-Tattoos am Oberarm in Sri Lanka festgenommen und auf richterliche Weisung hin ausgewiesen wurde. In diesen Fall spielte die Höhe der Tätowierung keine Rolle, viel höher hätte sie am Körper ja auch kaum angebracht werden können. Es wurden vielmehr Zweifel geäussert, dass es sich nicht um ein eindeutiges religiöses Bekenntnis handelt sondern eher um einen Modetrend mit einer daraus resultierenden Respektlosigkeit gegenüber religiösen Symbolen.
    Sri Lanka: Britin wegen Buddha-Tattoo auf Arm festgenommen - DIE WELT

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.686
    abend khwaam suk, hier handelt es sich um eine frau! eine frau darf nicht mit einem mönch oder buddha in berührung kommen.mit dem tattoo hat sie das aber getan, das war ihr fehler. frauen sollten sich buddistische religiöse zeichen nicht eintättowieren lassen. bei männer sieht das etwas anders aus.nur der spanier hat es am bein gehabt,und das geht natürlich nicht.aber frauen sollten in der tat mit solchen tatoos vorsichtig sein.

  4. #33
    Avatar von khwaam_suk

    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    2.524
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    abend khwaam suk, hier handelt es sich um eine frau! eine frau darf nicht mit einem mönch oder buddha in berührung kommen.mit dem tattoo hat sie das aber getan, das war ihr fehler. frauen sollten sich buddistische religiöse zeichen nicht eintättowieren lassen. bei männer sieht das etwas anders aus.nur der spanier hat es am bein gehabt,und das geht natürlich nicht.aber frauen sollten in der tat mit solchen tatoos vorsichtig sein.
    Hast Du diesbezüglich mal einen aussagekräftigen Link zur Hand, das speziell bei der Tattoo-Problematik explizit ein Unterschied zwischen Mann und Frau gemacht wird?
    In den Quellen, die ich bisher so im Netz gefunden habe, ist immer von Touristen allgemein ohne Unterscheidung der Geschlechter die Rede.
    Buddha, Jesus & Co.: Thailand will religiöse Tattoos verbieten - SPIEGEL ONLINE

  5. #34
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.686
    nein habe ich nicht ! ist nur meine erfahrung mit den thais. einfach alles beobachten,und ab und zu mal nachfragen,wieso und weshalb dann bekommt man schon die antwort. aber das was ich oben gelesen habe ist für mich auch nachvollzierbar und gehört auch verboten. ein bild auf einem sauberen körper ist in ordnung glaubs mir. ein durcheinander mit verschieden tattoos am ganzen körper,und auf dem bauch oder auf dem rücken eine buddhakopf,das passt nicht zusammen. da kann ich die menschen hier voll und ganz verstehen,das das einer beleidigung der religion gleichkommt. aber was den unterschied zwischen mann und frau angeht,kann ich nur auch wieder nur aus der beobachtungs perspektive reden. hast du schon mal eine thailändische frau gesehen die irgentwelche buddhaköpfe am körper tätowiert hat,ich jedenfalls noch nicht.vielleicht kenne ich auch zu wenige.

  6. #35
    Avatar von khwaam_suk

    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    2.524
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    .... hast du schon mal eine thailändische frau gesehen die irgentwelche buddhaköpfe am körper tätowiert hat,ich jedenfalls noch nicht.vielleicht kenne ich auch zu wenige.
    Habe ich, sogar im Bekanntenkreis. Ansonsten hilft eine einfache Google-Bildersuche, Ganesha scheint auch ein beliebtes Motiv zu sein, teilweise auch im Verbund mit anderen nichtreligiösen "Kunstwerken".

  7. #36
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    25.391
    Zitat Zitat von Hansi Beitrag anzeigen
    So, so. Hat der völkische Gedanke auch in Burma eine Heimat? Ich dachte das mit der genetischen Verunreinigung sei eine typisch GERMAN ANGST.
    wenn Du dich für die Geschichte von British Burma und die Zeit danach interessierst,

    https://colonialfamilies.wordpress.c...olonial-burma/


    Zurück zu der Frage nach Tätovierungen,
    so muss man natürlich auch im Fall von Burma, nach dem Motiv und dem Charakter der Darstellung unterscheiden.
    Reading Burmese Animal Tattoos

    Posted on April 21, 2016
    A couple of years ago I wrote a blog about Captain Constantine, an Albanian man whose entire body was covered with Burmese tattoos. When he left Southeast Asia for Europe and then north America in the 1870s he became the object of considerable scientific, medical and anthropological curiosity. Later he toured with the circus of the famous American showman, P.T Barnum.
    Poster advertising Captain Costentenus as a side show for the Great Farini or P. T. Barnum circus, c.1875

    In that blog post I discussed his claim that the tattooing had been forced upon him as a punishment. This fitted with an imperial fascination with the fate of Europeans punished by ‘despotic’ Asian regimes. Although tattooing was used as a punishment, it was a doubtful story, no doubt concocted to drum-up interest in him as an exhibit—as in the poster above. The tattoos were Burmese, but they were too ornate to have been inked as a punishment.
    Last week I found some images of nineteenth-century Burmese tattooing manuals held by theBritish Museum in their online collection. They show a selection of animal tattoos that a prospective client could choose from. Alongside them are tables of auspicious numbers and astrological explanations.
    Museum Number: 2005,0623,0.2, © Trustees of the British Museum

    Museum Number: 2005,0623,0.3, © Trustees of the British Museum

    Museum Number: 2005,0623,0.4, © Trustees of the British Museum


    I wonder whether these sources might enable us to piece together an alternative reading of Constantine’s tattoos? Rather than the Orientalist story that was peddled for imperial audiences, interpreting his tattoos alongside these manuscripts might enable us to understand the meaning of choosing certain animals and speculate on why Constantine might have chosen them. Through the information contained in these tattoo manuscripts, we may have another way of reading his Burmese animal tattoos and get a glimpse of how they might have been read in nineteenth-century Burma.
    https://jonathansaha.wordpress.com/

  8. #37
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.596
    Pauschal und oberflächlich betrachtet sehe ich dies eigentlich so, man sollte das jeweilige Land, bzw. deren religiöse Kultur beachten und verstehen, BEVOR man solche Länder bereist! Aber in heutiger Zeit, reisen ( dumme ) Touristen, meistens Backpacker unbedarft ohne nachzudenken irgendwohin, nach dem Motto, "schaun mer mal was so abgeht". Man braucht sich lediglich im Flieger umsehen der von DACH abfliegt, "Kopfschüttel" Dabei ist es heute sehr viel einfacher in ferne Länder zu reisen, dank Internet sollte man genug Infos erhalten, als noch vor 40 Jahren. Aber von den naiven Touris kümmert sich keiner ernsthaft darum, daher hält sich mein Mitleid mit Dummies die ausgewiesen oder bestraft werden stark in Grenzen!

    Bei der Fussball EM oder in den Stadien steht überall geschrieben "RESPECT", nur akzeptieren tuts niemand.

  9. #38
    Avatar von Hansi

    Registriert seit
    28.03.2012
    Beiträge
    565
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    ....Aber in heutiger Zeit, reisen ( dumme ) Touristen, meistens Backpacker unbedarft ohne nachzudenken irgendwohin, nach dem Motto, "schaun mer mal was so abgeht.....
    Du warst garantiert noch nie Backpacker. Stimmst? Ich glaube da geht von Horden Pauschaltouristen eine größere Gefahr aus. Allerdings bleiben die natürlich oft in Ihren Ghettos. Dumme Touristen gab und gibt es natürlich schon. Aber schon in der 70 gern waren Hippies äußert unsensibel was die Belange der Gastländer anging.

  10. #39
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    7.409
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Zurück zu der Frage nach Tätovierungen,so muss man natürlich auch im Fall von Burma
    lieber dissi - Constantin the Greek war eine Zugnummer im Barnum & Baileys Circus und eine nachgewiesene Falschnummer !!! Der gute Mann ist niemals Burmesen in die Hände gefallen, noch wurde er in china mit Tattoos gefoltert.

    Das kannst Du alles bei Albert Parry (1936) und in diverser anderer Tätowierbezogenen Literatur nachlesen

  11. #40
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.596
    Ich reise seit den 1960ern herum..........hatte mich aber schon damals in der heimatlichen Bibliothek oder auch beim Konsulat vorher erkundigt was so anliegt! Damals gabs noch ein Telex um an Infos zu gelangen, man muß nur suchen und an Infos gelangen, es war halt etwas komplizierter als heute.
    Kleine Story dazu: ich war Manager im Robinson-Club Fuerteventura 1969, am Samstag kamen immer die Neuen Gäste und die alten gingen. Am Bus gab es immer einen kleinen Sektempfang, als eine Frau in mittleren Alter ausstieg und plötzlich zu jammern begann mit den Worten: " wo bin ich jetzt hingekommen? Da gibt es nur Steine,Wüste und nix Grünes, furchtbar, ich werde mich bei TUI beschweren......"usw.... Sie meinte dies echt! Ich fragte sie, ja wissen sie nicht das diese Insel eine Vulkaninsel ist? Blumen und Grünes gibt es nur in der Anlage. Nein,nein ich will wieder weg von hier...., will mein Geld zurück! Haben sie sich denn nicht vorher erkundigt wohin sie fliegen? Nein, ich wollte nur in die Sonne und habe gebucht............????? Das ist Wirklichkeit, soetwas vergesse ich nicht, soviel Dummheit, ich könnte Bücher schreiben über die Blödheit im Tourismus.

    Ich gehe gerne hin und wieder in ein Reisebüro um deren meistens jüngere Angestelten zu testen. So fragte ich einmal eine Junge, bitte ich möchte gerne auf die Azoren fliegen, haben sie etwas im Angebot? Die Kataloge waren eigentlich sehr schön nach Ländern und Regionen gegliedert, nur..... dieses Mädchen suchte und suchte die Azoren irgendwo in der Mittelmeerregion, bis ich Erbarmen hatte und ihr sagte, gucken sie doch mal dort links, wo sie Madeira und Portugal haben, da ist sicher der Katalog von den Azoren........sie bekam eine rote Birne und murmelte irgendwas....... Es besteht wenig Neugier bei unserer Jugend heute, leider, nur noch Handy+facebook klopfen ohne Hirn und Verstand

Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dengue-Epidemie in Thailand bald auf Krisenniveau?
    Von Bjoern im Forum Thailand News
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.06.08, 13:44
  2. Valentinstag in Thailand: Küssen verboten!
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.02.07, 07:14
  3. Bald "bestrahlte" Fruechte aus US in Thailand?
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.02.06, 06:21
  4. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 11.08.05, 07:56
  5. Alkohol in Thailand bald verboten?
    Von Simpson im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.06.05, 16:43