Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 99

Scheint, dass sie die Eisenbahn mag

Erstellt von Micha, 11.08.2013, 10:52 Uhr · 98 Antworten · 8.704 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    das schon, aber in keinem anderen Land kommen 2 andere Faktoren zusammen,
    grosse Waffenverbreitung in der Bevölkerung, und genug Durchdreher in der Bevölkerung, die dann von den Waffen Gebrauch machen.

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    5.524
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Toll wie Du immer alles so pauschal beurteilen kannst ohne ein Insider zu sein.

    nee, ich halte auch dafür, daß hier erstmal die Verteilungskämpfe zu Ende geführt werden müssen, bevor überhaupt ein Stein bewegt wird.

    Ich wüsste eh nicht, WER und WIE man so eine Strecke, die man zwar BAUEN, aber nicht UNTERHALTEN kann, quer durch Thailand bauen will. In 400 Jahren nicht!

  4. #73
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    nun ist es also soweit,

    die Erneuerung der th. Eisenbahnzüge beginnt.

    Was ist das Problem bei Erneuerungen in Thailand ?

    Das die Personen, die für das Budged der Erneuerungen verantwortlich sind,
    selber zum Reisen keine Züge, wie in dem Beispiel, benutzen.

    Daraus entsteht eine Diskrepanz,
    - was sind normale Zugreisende, bz. wie sollten normale Zugreisende sein, und
    - wie sind die Zugreisenden in der Realität

    Das Hauptproblem sehe ich in der Zugbewegung der Kleinhändler,
    sie waren es, die früher immer ihre grossen Pakete, die nicht über den Einstieg herein zu bekommen waren,
    sich eben durchs Fenster reinreichen liessen.
    Diese Pakete wurden dann abenteuerlich irgendwo verstaut, und eine Familie setzte sich auf den Boden auf ihre ausgebreiteten Bastmatten, und begannen allerlei Essenssachen auszupacken und zu essen.
    Das war natürlich nur möglich, weil ein ausreichender Platzabstand zwischen den beiden Sitzreien vorhanden waren.

    Würde man diesen Menschen nun ihre Möglichkeiten der Zugbenutzung wegnehmen, und jetzt mit ultramodernen Zügen kommen,
    sie würden sagen, das ist die Entscheidung der Reichen, die machen alles nur für sich und für uns nimmt man uns unseren kleinen Broterwerb weg und uns bleibt nix.

    Tatsächlich sind Züge, wo man kein Fenster mehr öffnen kann, wo Grossraumwagen-Ähnlich, - keine grosse Gepäckaufnahmen mehr vorhanden sind, dafür aber enge Flure, wo man kaum grosse Handelspakete durchwuchten kann,
    eine grosse Zäsur.

    Meine Vision,
    würde man einen neuen Zug nehmen, und hinten dran 3 alte Wagons hängen,
    - die hinteren drei alten Wagoons wären rappelvoll,
    während die neuen Wagoons vorne leer wären, weil nur Touristen und reiche Leute oder Leute mit wenig Gepäck, mit diesen neuen Wagoons zufrieden wären.

    Nun also zu den Fotos und dem Artikel :

    Fotostrecke: SRT präsentiert neue chinesische Reisezugwagen


    Laem Chabang - Am 3. Juli kamen die ersten 39 von insgesamt 115 bestellten Reisezugwagen aus Chinatermingerecht in Laem Chabang, dem größten Hafen Thailands, an. Die Bestellung ist Teil eines Konzepts desTransportministeriums, das Anfang des Jahres angekündigt hatte, die völlig veralteten Personenwagen der State Railway of Thailand step by step ausmustern und durch neue Fahrzeuge ersetzen zu wollen.
    Die neuen Züge werden auf den Routen Bangkok—Chiang Mai, Bangkok—Ubon Ratchathani, Bangkok—Nong Khaiund Bangkok—Hat Yai im Einsatz sein. Laut CRRC Corporation Limited (China Railway Rolling Stock Corporation)werden die restlichen 76 Wagen bis spätestens Ende September in Laem Chabang eintreffen.
    Nun stellten SRT-Gouverneur Wuthichart Kalyanamitra und der stellvertretende Verkehrsminister Ormsin Chivapruckauf einer Pressekonferenz vor Ort die inzwischen einsatzbereiten Reisezugwagen der Presse vor und sorgten dabeifür angenehmes Staunen, denn mit den herkömmlichen alten Personenwagen, die in Thailand landesweit im Einsatzsind, haben die neuen Modelle nicht viel gemein.
    Sowohl die Wagen der 1. als auch der 2. Klasse sind mit großen Bildschirmen ausgestattet, wobei die Plätze der 1.Klasse noch über ein zusätzliches Film- und Musikangebot, USB-Ports zum Aufladen mobiler Geräte und ein Kommunikationssystem mit Verbindung zum Speisewagen verfügen. Alle Wagen können zu Schlafwagen umgerüstet werden.
    Neun der 115 Personenwagen sind Wagen der 1. Klasse, 88 Personenwagen sind 2. Klasse und die restlichen sind Speisewagen oder Wagen mit Einrichtungen für behinderte Menschen.
    Die Ticketpreise der neuen Züge sind identisch mit denen der alten.
    meine Vermutung,

    das sind Züge für ein Thailand, mit einer anderen Bevölkerung,
    wo man das Land vergessen hat, den Transportaufwand,
    und
    er symbolisiert die Planungs-Ferne der Beamten aus Bkk, mit der Realität der Handelsreisenden (samt Waren) in Thailand,
    das Gefährliche,
    er kann schnell ein Symbol dafür werden,
    wie wenig die Bkk Beamten doch von den Menschen ausserhalb Bkks, auf dem Land, wissen.
    Auch wird er den Ärger hoch-beschwören,

    nun nehmen uns die Reichen auch noch unsere Züge weg.

    Diese Züge sind nur für (chinesische) Touristen, - die werden sich da wohlfühlen,
    und eben ein paar selten reisende Thais, mit wenig Gepäck.

    An die Blicke der Pineapple-Verkäufer in Tüten, die auf den Bahnsteigen durch die offenen Fenster ihre Geschäfte machten,
    möchte ich erst gar nicht denken,
    wie ihr Blick vereisen wird, wenn sie begreifen,
    was für ein Zug da plötzlich einfährt.

    Weiter wird auch das Oberflächenmaterial der Sitzbepolsterung, und oberen "Betten" bz. Ablagen,

    viel zu ungeeignet sein,

    es werden Flüssigkeiten aus den Warenpaketen auslaufen,
    es werden Touristen mit ihrem billigen, weil abfärbenden Gepäck, bei Dauerregen da einsteigen,
    es wird nach kürzester Zeit, aufgrund des fehlenden Kunststoff Schutzüberzugs, eine schwer zu reinigende Stoffmasse da sein, die regelmässig mit Gift besprayt werden muss, damit man die sich einzunistenden Kleintiere aus dem Zug fern hält.

  5. #74
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.484
    Völlig richtig, vielen Kleinsthändlern in der tiefen Provinz wird die Geschäftsgrundlage entzogen. Was die alles reinschleppen in die Eisenbahnwaggons...

    Bemerkenswert, dass die Ticketpreise unverändert sind. Wird wohl nicht lange so bleiben. Bangkok - Hua Hin für 41 Baht hatte ich, derlei wird sich auf Dauer nicht rechnen.

    Wobei die alten Waggons natürlich für viele Thais rückständig sein dürften; man will modern sein.

  6. #75
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.161
    Heute dürfen Thais in den 3.Kl Waggons gratis fahren, ob dies noch bei den neuen Garnituren bleiben wird? Ich bezweifle dies, denn welcher einfache Farmer oder Händler kann sich THB400,- nach Bgkk leisten wenn die Familie mitfährt? zB. von Bangsaphan - Bgkk? Modernisieren ja, aber bitte mit Hirn und nicht jeden Dreck von den Chinesen kaufen.............

  7. #76
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.496
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    Heute dürfen Thais in den 3.Kl Waggons gratis fahren, ...
    Und diese Dieselrailcars bestehend aus zwei Triebwagen und zwei passiven Wagen kommen sogar einigermaßen voran.

    Als wir letzthin in Buriram essen waren, sah ich so ein Teil im Bahnhof einrollen. Schnell die Kiste geparkt. Und dann über die Gleise auf der zum Bahnsteig abgewandten Seite in den unmittelbar darauf hin abfahrenden Zug eingestiegen.

    Es kam auch gleich ein Uniformierter der die Tickets der Zugestiegenen prüfte und markierte. Die Thailänder zahlen zwar nichts, brauchen aber trotzdem ein Ticket. Da steht dann halt 0 Baht drauf. Uns beide schien der Beamte glatt zu übersehen, bzw. hat uns scheinbar nicht beachtet.

    Das ging eine ganze Weile so.

    An der letzten Station unmittelbar von Surin kam wieder einer der die Tickets der Fahrgäste sehen wollte. Diesmal wandte er sich auch direkt an mich. Wir hatten natürlich keine Tickets ...


  8. #77
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.515
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    ?......, denn welcher einfache Farmer oder Händler kann sich THB400,- nach Bgkk leisten wenn die Familie mitfährt? zB. von Bangsaphan - Bgkk? Modernisieren ja, aber bitte mit Hirn und nicht jeden Dreck von den Chinesen kaufen.............
    10 Euro fuer etwas ueber 400 km finde ich jetzt nicht gerade enorm teuer. Was wuerde denn der Bus kosten?

  9. #78
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.496
    Warum sollte auch das eine das andere ausschließen? Es gibt auch erst nicht seit gestern Zugtickets die weitaus teurer sind als ein Inland-Flugticket. Für eine Gesellschaft mit unzähligen Klassen dürfte das das geringste Problem sein.

    Was mir auf der kurzen Strecke zwischen Buriram und Surin auch noch auffiel, die Beschaffenheit der Gleise hat sich verändert. Offenbar wurde da investiert. Das typische Gerumpel und Gewackel gibt es nicht (leider) nicht mehr. Weder vertikal (durch zu große Abstände zwischen den Schienenstücken) noch seitwärts. Die alten Züge gleiten quasi "wie auf Schienen". Man spürt nur noch die Vibrationen des großvolumigen Dieselgenerators, der beim beschleunigen mächtig vor sich hin tobt.

  10. #79
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Thailand muss wohl befürchten, mit den USA in einen versteckten Währungskrieg zu kommen,

    wenn Trump das Ruder übernimmt,

    wird die Schonzeit jedenfalls vorbei sein.


    Logisch, dass man in Vorbereitung für sehr schwere Währungsgefechte, um das Land nicht dem IMF auszuliefern,
    und nach Möglichkeit nicht dasselbe Schicksal, wie beim russischen Rubel zu erleiden,

    nun auf Nummer sicher geht.

    Zwar gehört Thailand zur Zeit noch zu den Profiteuren, durch den extrem niedrigen Öl und Energiepreis,
    die nur sehr langsam anziehen,
    und die produzierende Länder, wie Venezuala an den Rand des Zusammenbruchs gebracht haben,

    aber man weiss,

    das mit Trump wieder das harte, brutale Amerika sich zeigen wird.

    Also wurden sämtliche Investitionen auf Eis gelegt,

    auch beim Eisenbahnbau.

    Man kann nur vermuten, dass sämtliche Kreditverhandlungen geplatzt sind,
    und demzufolge auch keine schmerzhaften Vertragsstrafen bei verspäteter Fertigstellung fällig werden.

    - frozen in time -

    das Land harrt der Dinge, die da auf sie zu kommen


    Bau aller neuen Zugstrecken verspätet sich

    Thailand - Der Bau aller vier Hochgeschwindigkeitsstrecken,
    mit denen ursprünglich in diesem Jahr begonnen werden sollte,
    wird sich verzögern, sagte Verkehrsminister Arkhom Termpittayapaisith.

    Entgegen der ursprünglichen Annahme werde es in diesem Jahr keine signifikanten Fortschritte geben,
    sagte derMinister.

    Das gilt für alle vier Projekte:

    Von Bangkok nach Nakhon Ratchasima (252,5 Kilometer, Kosten: 179 MilliardenBaht),

    von Bangkok nach Phitsanulok (382 Kilometer: Kosten 224 Milliarden Baht),

    von Bangkok nach Rayong(193,5 Kilometer, Kosten: 152 Milliarden Baht) und

    von Bangkok nach Hua Hin (165 Kilometer, Kosten: 94,6 Milliarden Baht).

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Von der Verzögerung betroffen ist auch der von der Presse so genannte

    „Zug ins Nirgendwo“,

    eine 3,5 Kilometer lange Strecke in Nakhon Ratchasima, die gebaut werden sollte,
    um zu beweisen, dass es keine Vertragsprobleme bei dem thai-chinesischen Joint-venture gäbe
    und die thailändischen und chinesischen Planer eine Übereinkunfter zielten.

    Verkehrsminister Arkhom betonte, dass trotz der jetzigen Verzögerung, derZeitplan insgesamt eingehalten werden könne
    und die
    Strecken im Jahre 2017 fertig sein werden.
    wird sich natürlich jeder sagen, das die Politik den Kollaps auf den Strassen nicht verhindern kann,

    weil man eben keine Verlagerung auf die Schiene anbieten kann,

    und die Strasse für Feuerwehr und Polizei weiterhin nutzbar bleibt, und nichts im Stau stecken bleibt.

  11. #80
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    5.524
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    nun ist es also soweit,die Erneuerung der th. Eisenbahnzüge beginnt.Was ist das Problem bei Erneuerungen in Thailand ?Das die Personen, die für das Budged der Erneuerungen verantwortlich sind,selber zum Reisen keine Züge, wie in dem Beispiel, benutzen.Daraus entsteht eine Diskrepanz,- was sind normale Zugreisende, bz. wie sollten normale Zugreisende sein, und
    - wie sind die Zugreisenden in der RealitätDas Hauptproblem sehe ich in der Zugbewegung der Kleinhändler,sie waren es, die früher immer ihre grossen Pakete, die nicht über den Einstieg herein zu bekommen waren,sich eben durchs Fenster reinreichen liessen.
    Diese Pakete wurden dann abenteuerlich irgendwo verstaut, und eine Familie setzte sich auf den Boden auf ihre ausgebreiteten astmatten, und begannen allerlei Essenssachen auszupacken und zu essen.Das war natürlich nur möglich, weil ein ausreichender Platzabstand zwischen den beiden Sitzreien vorhanden waren.
    Würde man diesen Menschen nun ihre Möglichkeiten der Zugbenutzung wegnehmen, und jetzt mit ultramodernen Zügen kommen,
    sie würden sagen, das ist die Entscheidung der Reichen, die machen alles nur für sich und für uns nimmt man uns unseren kleinen Broterwerb weg und uns bleibt nix.
    Tatsächlich sind Züge, wo man kein Fenster mehr öffnen kann, wo Grossraumwagen-Ähnlich, - keine grosse Gepäckaufnahmen mehr vorhanden sind, dafür aber enge Flure, wo man kaum grosse Handelspakete durchwuchten kann,eine grosse Zäsur.
    Meine Vision,würde man einen neuen Zug nehmen, und hinten dran 3 alte Wagons hängen,- die hinteren drei alten Wagoons wären rappelvoll,während die neuen Wagoons vorne leer wären, weil nur Touristen und reiche Leute oder Leute mit wenig Gepäck, mit diesen neuen Wagoons zufrieden wären.
    Nun also zu den Fotos und dem Artikel :
    meine Vermutung,das sind Züge für ein Thailand, mit einer anderen Bevölkerung,wo man das Land vergessen hat, den Transportaufwand,
    und er symbolisiert die Planungs-Ferne der Beamten aus Bkk, mit der Realität der Handelsreisenden (samt Waren) in Thailand,das Gefährliche,er kann schnell ein Symbol dafür werden,wie wenig die Bkk Beamten doch von den Menschen ausserhalb Bkks, auf dem Land, wissen.
    Auch wird er den Ärger hoch-beschwören,nun nehmen uns die Reichen auch noch unsere Züge weg. Diese Züge sind nur für (chinesische) Touristen, - die werden sich da wohlfühlen, und eben ein paar selten reisende Thais, mit wenig Gepäck.
    An die Blicke der Pineapple-Verkäufer in Tüten, die auf den Bahnsteigen durch die offenen Fenster ihre Geschäfte machten,möchte ich erst gar nicht denken,wie ihr Blick vereisen wird, wenn sie begreifen,was für ein Zug da plötzlich einfährt.
    Weiter wird auch das Oberflächenmaterial der Sitzbepolsterung, und oberen "Betten" bz. Ablagen,viel zu ungeeignet sein,es werden Flüssigkeiten aus den Warenpaketen auslaufen,es werden Touristen mit ihrem billigen, weil abfärbenden Gepäck, bei Dauerregen da einsteigen,es wird nach kürzester Zeit, aufgrund des fehlenden Kunststoff Schutzüberzugs, eine schwer zu reinigende Stoffmasse da sein, die regelmässig mit Gift besprayt werden muss, damit man die sich einzunistenden Kleintiere aus dem Zug fern hält.
    EXZELLENT recherchiert, Exzellent geschlussfolgert, wie immer, DISSAINA, Chapeau Claque!!!!!!

Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Regenzeit scheint angekommen zu sein
    Von tomtom24 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.06.09, 17:17
  2. Eisenbahn Bangkok -Chiang- mai
    Von jurby im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.11.06, 19:12
  3. Eisenbahn in Thailand
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.10.04, 20:55
  4. Eisenbahn-Romantik
    Von Didel im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.04.04, 13:48