Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 118

Scheint, dass sie die Eisenbahn mag

Erstellt von Micha, 11.08.2013, 10:52 Uhr · 117 Antworten · 10.803 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.665
    das was da geplant ist oder wird,ist schon viele jahre mehr als überfällig. das dass der oposition nich passt ist nachvollziebar,weil sie wiedermal für jahre in der versenkung verschwinden würden.thailand hat ein ziel und das heisst 2015.und weil sie das in angriff nehmen, muss es wiederum von der oposition verhindert werden.die jetzige regierung yinluck katapultiert thailand ins 21.jahundert,und das ist wasser auf die mühlen der partei aphisit.es ist eine einzig artige noch nie dagewesene umstruktuierung thailands im gange was von der oposition mit allen in ihrer macht stehenden mitteln verhindert werden muss. und mit muss weiss jeder was ich meine.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von bigchang

    Registriert seit
    28.06.2004
    Beiträge
    2.818
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Die Thailändische Ministerpräsidentin und Verteidigungsministerin in Personalunion plant lt. einem Artikel in Thairath.online langfristige Investitionen zur Verbesserung der Thailändischen staatlichen Eisenbahn inklusive der zugehörigen Infrastruktur in Höhe von zwei Billionen Baht (dürfte in etwa. 50 Milliarden Euro entsprechen).
    hab gar nicht gewusst,das der umtauschkurs so schlecht geworden ist.da muss ich ja lange sparen bis ich wiedermal nach thailand kann

  4. #13
    Avatar von Dart

    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    1.917
    Mal ein paar grundsätzliche Überlegungen zu Zugreisen, speziell in der Regenzeit und wenn es durch die Berge geht.
    So sah es im September 2012 auf dem Doi Khuntan, zwischen Lampang und Lamphun, aus.




    Schwere Regenfälle hatten für einen massiven Erdrutsch gesorgt, da ist gleich ein ganzer Berghang unter dem Schienenstrang verschwunden.
    In dem Fall ist es sicherlich egal ob die alte Bimmelbahn oder ein neuer Hochgeschwindigkeitszug dort nachts reinrauscht. Die Chance auf Überlebende dürfte gegen null tendieren.

  5. #14
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Da die Bremswege doch sehr verschieden sind würde ich der Bimmelbahn bessere Chancen geben.

    Wie will man eigentlich die Hochgeschwindigkeitsschienen vor äußerlichen Einflüssen schützen?
    Denke dabei an Vieh, welches sich darauf niedergelassen hat, Thais die mal eben eine Abkürzung nehmen bei der Überquerung, oder Bolzen die entwendet werden... etc. Ich vermute mit hohen Zäunen beidseitig wird die Sicherheit nicht annähernd zu gewährleisten sein.

  6. #15
    Avatar von andilein

    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    96
    Keine Sorge. Wenn die Strecke wirklich in Angriff genommen wird und auch in den naechsten 10 Jahren fertig werden soll, dann werden die Chinesen die Trasse bauen die Zuege liefern und auch mit der Finanzierung behilflich sein

  7. #16
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Zitat Zitat von andilein Beitrag anzeigen
    Keine Sorge. Wenn die Strecke wirklich in Angriff genommen wird und auch in den naechsten 10 Jahren fertig werden soll, dann werden die Chinesen die Trasse bauen die Zuege liefern und auch mit der Finanzierung behilflich sein
    Sind in dem rund-um-sorglos-Programm auch die Lokführer inkl?

  8. #17
    Avatar von andilein

    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    96
    Erfahrene Lokfuehrer kommen aus Kambodscha, die haben die beste Ausbildung.

  9. #18
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.038
    Zitat Zitat von Phommel Beitrag anzeigen
    Sind in dem rund-um-sorglos-Programm auch die Lokführer inkl?
    Wozu sollen die gut sein? Die streiken doch maximal oder fahren wie sie denken. China hat hier fruehzeitig gelernt und baut Zuege ohne Lokfuehrer!

  10. #19
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Fuer mich ist das ganze Ding unbeschreiblich:
    Da werden heute Unsummen von Schulden aufgenommen, die erst in den naechsten 10 Jahren ausgabewirksam werden.
    Was macht man mit dem Geld bis dahin?
    Da der Haushalt aber bereits im Minus ist, verschiebt man den kompletten Schuldendienst in die Zukunft:

    Die Gesamt-Schuldenlast steigt ins Unermessliche und muss von Kinder und Enkeln getragen werden, wenn die Schnellbahn schon lange wieder zum alten Eisen gehoert.
    Der Hauptgewinner wird dann der Kreditgeber sein, ... China.
    Zukuenftige Regierungen werden dadurch handlungsunfaehig .

    Ich denke aber, das "Konzept" sieht in den Nachbarlaendern -Burma, Laos, Kambotscha, Vietnam- nicht anders aus. Das sollte nur kein Trost fuer Thailand sein.

  11. #20
    Avatar von Dart

    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    1.917
    Fast 900 Unfälle mit 297 Todesopfern auf Thailands Schienenetz in den letzten 6 Jahren, miteingerechnet sind auch Unfälle mit anderen Fahrzeugen.




    A total of nearly 900 accidents have occurred on the rail network nationwide in the past six years, with 297 deaths, including drivers and passengers in cars and trucks that collided with trains, often at poorly marked crossings.
    SRT train goes off rails in Lampang | Bangkok Post: news

Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Regenzeit scheint angekommen zu sein
    Von tomtom24 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.06.09, 17:17
  2. Eisenbahn Bangkok -Chiang- mai
    Von jurby im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.11.06, 19:12
  3. Eisenbahn in Thailand
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.10.04, 20:55
  4. Eisenbahn-Romantik
    Von Didel im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.04.04, 13:48