Seite 30 von 30 ErsteErste ... 20282930
Ergebnis 291 bis 296 von 296

Rohingya.

Erstellt von Yogi, 06.07.2013, 22:35 Uhr · 295 Antworten · 20.925 Aufrufe

  1. #291
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.617
    Das ist wahrscheinlich auch der Grund warum sich Deutschland mit einer 'Riesen'-Spende von 5 Mio € auf der Geberkonferenz beteiligt hat.

    Wäre das der Nahe Osten gewesen hätte man mehr geben können!!

    Ironie aus!

  2.  
    Anzeige
  3. #292
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.903
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Das ist wahrscheinlich auch der Grund warum sich Deutschland mit einer 'Riesen'-Spende von 5 Mio € auf der Geberkonferenz beteiligt hat....
    Kannst du mir mal die Begründung für so eine Konferenz liefern? Normalerweise müsste da ein Rundschreiben reichen. Gibt es da was zu verhandeln, oder werden da Filme gezeigt, erklärende Vorträge gehalten, um die Dringlichkeit zu veranschaulichen? Deutschland hat einen UN-Botschafter allein für den Sitz in Genf, schickte aber nur seinen Stellvertreter. Solche Konferenzen dienen in erster Linie, um Subalternen Wichtigheimern aus aller Welt eine Existenzberechtigung zu geben, auch dem UN-Apparat, wo tausende Leute hochbezahlte Direktorenposten haben.

    Ausser über dem normalen UN-Mitgliedsbeitrag zahlt Deutschland auch mit der EU (30mio), an die das seit einigen Jahren eigentlich delegiert ist (schöne Aufgabe fürs Image der EU).

  4. #293
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.617
    Also wenn ich was zu sagen hätte würde ich kein Cash spenden (davon kommt wahrscheinlich eh nur ein geringer Teil bei den Bedürftigen an, sondern Sachspenden (von Zelten bis zu Wasseraufbereitungsanlagen).

    @ Loso, mit Deinen Kommentaren zu Geberkonferenzen gebe ich Dir recht; leider ist es wohl so, das da vollmundig Spenden angekündigt werden die nachher nicht oder nur teilweise eingehalten werden.

  5. #294
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.721
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Kannst du mir mal die Begründung für so eine Konferenz liefern? Normalerweise müsste da ein Rundschreiben reichen. Gibt es da was zu verhandeln, oder werden da Filme gezeigt, erklärende Vorträge gehalten, um die Dringlichkeit zu veranschaulichen? Deutschland hat einen UN-Botschafter allein für den Sitz in Genf, schickte aber nur seinen Stellvertreter. Solche Konferenzen dienen in erster Linie, um Subalternen Wichtigheimern aus aller Welt eine Existenzberechtigung zu geben, auch dem UN-Apparat, wo tausende Leute hochbezahlte Direktorenposten haben.

    Ausser über dem normalen UN-Mitgliedsbeitrag zahlt Deutschland auch mit der EU (30mio), an die das seit einigen Jahren eigentlich delegiert ist (schöne Aufgabe fürs Image der EU).
    Deutschland strampelt sich ja einerseits ab,

    Deutschland will weiter ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat - Politik-News - Süddeutsche.de

    weiss, dass es noch ein sehr langer Weg ist,
    bis sie einen ständigen Sitz haben.

    Haben sie keinen ständigen Sitz,
    entscheiden Andere,
    und Deutschland darf sich an den Kosten beteiligen, ohne Nein sagen zu können.
    Das Deutsche Volk darf die Zeche zahlen, wenn ungeschickt taktiert wird.

  6. #295
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    4.385
    Vorwürfe der UNO, Dementi des myanmarischen Militärs


    Myanmar: Militär bestreitet Menschenrechtsverstöße gegen Rohingya |.ZEIT ONLINE

  7. #296
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.721
    Man koennte meinen,
    dass in Myanmar tausende von Rohingyas zu Dünger verarbeitet werden,

    so sehr steigern sich permanent die Schreckensmeldungen

    ASEAN setzt sein Zeichen,

    Chairman's statement

    In the penultimate draft of Duterte's "Chairman’s Statement" - a document issued by the host leader to sum up the results of the group's discussions - the ASEAN leaders briefly tackled the Rohingya situation as a matter of "disaster resiliency".
    "We … extended appreciation for the prompt response in the delivery of relief items for the Northern Viet Nam flash floods and landslides victims, the displaced communities in Marawi City, the Philippines, as well as the affected communities in Northern Rakhine State, Myanmar," the statement read.
    There was no other mention of the issue in the 26-page document.
    Meanwhile, the document contained two paragraphs on the illegal drug problem and how the member countries have worked together in efforts to solve it.
    There was, however, no mention of Duterte's campaign against illegal drugs or its victims.
    The document's segment on human rights tackled neither the Rohingya crisis nor the drug war.
    ASEAN summit silence on Rohingya 'an absolute travesty' | News | Al Jazeera

    man kann sagen,

    das Zeichen ist,

    wir stehen hinter Euch, gegen die westliche Hetze,
    macht Euer Ding, und gut ist.

Seite 30 von 30 ErsteErste ... 20282930