Seite 37 von 52 ErsteErste ... 27353637383947 ... LetzteLetzte
Ergebnis 361 bis 370 von 519

Reis - die Seele Thailands?!

Erstellt von strike, 11.09.2012, 18:26 Uhr · 518 Antworten · 35.742 Aufrufe

  1. #361
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.697
    Was mich viel mehr irritiert ist die Aussage der Regierung das der Stockpile von ca. 17 Mio Tonnen auf ca. 10 Mio mt zurückgegangen ist. in welchem Zeitraum? Da der Reis sicherlich nicht per Luftpost oder Brieftauben transportiert wurde sonder per See, müssten in den letzten 3 - 4 Monaten Hunderte von Cargoes geladen worden sein.

    Hierzu die neuesten Nachrichten aus der Industrie:Thailand Commerce Ministry Rejects Demand to Increase Rice Support Prices | Oryza


    Thailand Commerce Ministry Rejects Demand to Increase Rice Support Prices

    Sep 09, 2013
    Thailand’s Commerce Ministry has rejected the demand made by farmers to increase the intervention price of paddy under the government rice mortgage program (2013-14), according to local sources.
    In a cabinet resolution, the Thai government lowered the purchase price of paddy rice from the second crop (March 2014 - September 2014) by about 13% to around 13,000 baht (about $405) per ton. The government also said that it will buy less paddy from the off-season crop, and reduced the maximum limit of paddy purchase per household from 500,000 baht (about $15,550) to 350,000 baht (about $10,900) for the main crop and 300,000 baht (about $9,335) for the second crop.
    However, farmer groups in Thailand demand that the government revises its decision to protect the interests of farmers. According to farmer groups, the government should have a uniform price of 14,000 baht ($433) per ton for paddy rice of both main crop and off-season crop, and increase the ceiling of paddy rice purchases to 400,000 baht (about $12,380) per household for both main crop and off-season rice crops. Farmers have threatened mass protests if the government does not accept their demands.
    The Thai government has approved 270 billion baht (about $8.35 billion) to run the rice mortgage program 2013-14 (October – September) to buy about 16.5 million tons of paddy rice from farmers at above market rates. In comparison, the government spent an estimated 376 billion baht (about $12.5 billion, using historical exchange rates) to buy about 21.7 million tons of paddy from farmers in the first year of the rice mortgage program (October 2011 to September 2012), and about 410 billion baht (about $13.6 billion, using historical exchange rates) to buy around 18 million tons of paddy rice from farmers in 2012-13.

  2.  
    Anzeige
  3. #362
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    Was mich viel mehr irritiert ist die Aussage der Regierung das der Stockpile von ca. 17 Mio Tonnen auf ca. 10 Mio mt zurückgegangen ist. in welchem Zeitraum? Da der Reis sicherlich nicht per Luftpost oder Brieftauben transportiert wurde sonder per See, müssten in den letzten 3 - 4 Monaten Hunderte von Cargoes geladen worden sein.
    Da stehen ja auch noch die geheimen G to G "Geschaefte" im Dunkeln. Wobei ich glaube das koennte auch G to T Geschaefte gewesen sein.
    Irgendwie glaube ich auch, dass ist wie bei all den anderen Verknappungs-Preis-Treibereien. Beim Reis hat dann der Staat die Lagerkosten aufs Auge gedrueckt bekommen, aber der Reis war schon laengst gegen zB Oel getauscht.

    Ich weiss, irgendwie ist da was nicht rund!?? Irgendwie ist der "Groschen noch nicht richtig gefallen".

    Irgendwie geht es wahrscheinlich so aus, dass die Thai die "7 Miot) verzehrt haben.

  4. #363
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Ich bin ueber einigeZahlen gestolpert, die ich fuer wichtig halte.

    D hat etwa 1% der Getreide-Anbauflaeche weltweit, bringt aber fast 2% der Welt-Ernte.
    (A steht da im Verhaeltnis noch besser da)
    D hatte (2010) >44 Mio t Getreide geerntet, Thailand nur 36 Mio t.

    Getreide

    Die Pacht fuer Getreide-Land betraegt in den neuen Bundeslaendern (2007) 122€/ha, das waeren etwas ueber 800 TB/rai.
    http://www.agrar.de/de/tl_files/pach...anteil_lwz.jpg

  5. #364
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    In den verschiedenen Quellen werden die "Kosten" der Bauern auf 5-7000TB/tReis beziffert.
    Dabei klaffen aber auch die Produktionsmengen pro Rai auseinander, ... 2t/3Rai land bis 1t/1Rai.

    Dabei machen "Pacht", Duenger, Isektizide zusammen ueber 50 % aus!

    Dabei wird der Pachtbetrag (bei 5000TB Gesamt-Kosten) mit 1000 TB/rai angegeben. (D etwa 820 TB/rai s.o.)

    (In D ist der Pachtlandanteil >60%; in TH unbekannt)

    1000TB/rai Pacht erscheint fuer Th erheblich zu hoch. Wobei die Frage bleibt, ob das Land rechtlich ueberhaupt verpachtbar ist.

    Wenn bei Duenger, Isektizide die landesinternen Preise analog zu den Preisanhebungen im Reisschema "steigen" und Senkungen des Weltmarktpreises nicht weitergegeben werden, ist das ganze Wahlversprechen zum groessten Teil nur Augenwischerei.

    Siehe auch:
    Farmers say face losses if rice pledging price is cut | Bangkok Post: breakingnews *
    Rice scheme mostly helps rich | Bangkok Post: learning

    Ich bin in etwa den letzten 5 Jahren 2 mal die Strecke BKK-NongKhai gefahren. Beim ersten Mal wurde mir bereits deutlich diese Region reicher als vergleichbare Gebiete im Sueden. Vor etwa 5 Monaten kam ich zum Ergebnis, in den Randgebieten (und Zentralmaerkten?!) werden die Menschen immer reicher, ....

    Irgendwo ist da noch etwas anderes "unrund"



    *aelter 60 Tage

  6. #365
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.893
    3m hohe Reispflanzen ... we Thai can ...

    Forscher wollen 3 Meter hohe Reissorte entwickeln :: Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand

    damit sind die Fluten in den Reisanbaugebieten demnächst kein Thema mehr, aber die Mähdrescherfahrer werden reif für die Klappsmühle sein: 10h/Tag durch's Grüne fahren

  7. #366
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Da gibt es dann auch mehr Reistroh zu verbrennen. ... und dafuer mehr Duenger.
    Na, da muessen ja nur noch Menschen mit 3 Meter Groesse gezuechtet werden.

    Das ist doch nur reine Augenwischerei fuer die Isaaner, weil die 350 bllTB verbraucht sind und sie immer noch Hochwasser haben.

  8. #367
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.576
    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    Da gibt es dann auch mehr Reistroh zu verbrennen. ... und dafuer mehr Duenger.
    Du meinst, dadurch wird die Luft um C.M. noch besser?

    Na, da muessen ja nur noch Menschen mit 3 Meter Groesse gezuechtet werden.
    Ja, da braucht man richtig grosse Deppen, die die Pflanzen ganz oben abschneiden. Brauchst du einen Job?

    Für den 2ten Schnitt, also das Stroh werden bevorzugt Zwerge eingestellt.

  9. #368
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107

    Ich denke von Hochwasser ueber 2,5 Meter sind weniger als 1% der Gesamtanbauflaechen betroffen.

    Wenn 3 Meter hoher Reis 2,5 m Hochwasser kurzzeitig vertraegt, dann sollte 80 cm hoher Reis auch kurzzeitig 20 cm Wasser vertragen koennen.
    Wenn also 99% der Felder (auch die abgeernteten) den Wasserablauf auf 20 cm verschliessen, gibt es wahrscheinlich keine Hochwasserflutwellen mehr.
    Foerdert auch den Gemeinsinn, was eine gute Grundlage fuer ein Demokratieverstaendnis waere.

  10. #369
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Hochwasserraster.jpg
    Eine einfache schematische Darstellung, die das Problem verdeutlicht.
    Die vielen (Reis-)Felder sind heute alle zur Oberflaechenversiegelung zu zaehlen. Das Wasser laeuft schnell ab, keine Zeit zu versickern, und sammelt sich flutartig in den Flusstaelern und fuehrt dort (Reisfelder, Strassen. Doerfer, ..) zu Ueberschwemmungen.
    Haelt man das Regenwasser bis zu einer Hoehe von 15-20 cm auf den Feldern zurueck, entstehen diese Flutwellen nicht. Das Wasser hat Zeit zu versickern, der Grundwasserspiegel steigt. Diese Wasserhoehe sollte dem vorhandenen Reis (oft schon abgeerntet) nichts ausmachen.
    Alternativ oder zusaetzlich kann man in Trocken/-Niederschlagslosen-Gebieten Flusswasser aus den Klongs verteilen, ... wenn es die noch gibt.
    Effekt: das Wasser in den Fluessen wird ansteigen, aber kaum ueber die Ufertreten. Somit wuerde auch der Reis in den Flusstaelern keinen Schaden nehmen.
    Wobei kurzfristig die Anordnung: "Felder zu" eine erhebliche Entlastung bringen wuerde. Die Verteilung ueber die Klongs bedarf einiger Vorbereitung.

  11. #370
    Avatar von Frankie

    Registriert seit
    27.04.2013
    Beiträge
    1.948
    Herr im Himmel...

Seite 37 von 52 ErsteErste ... 27353637383947 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. bio reis
    Von harriver im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.02.09, 07:46
  2. weg vom Reis
    Von ray im Forum Essen & Musik
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 06.09.06, 14:39
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.08.05, 15:29
  4. Reis
    Von norberti im Forum Essen & Musik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.03.04, 12:37