Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Regierung beschließt Aus für Elite Card

Erstellt von Bukeo, 12.05.2011, 07:31 Uhr · 25 Antworten · 3.967 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.885
    also, die Elite Card ist ja noch längst nicht tot, eine so perfekt eingefädelte Abzocke mit immer weiter reduzierten benefits bei gleichzeitig steigendem Preis eliminiert man eben nicht einfach mal so...

    das Teil überlebt bis heute, der Card Operator PC hat als 2014-Ziel den Verkauf von 1,300 Karten; seit Okt. 2013 wurden allerdings nur 10 (!) verkauft u. man nimmt an, daß das Jahr mit 100 Karten enden wird. Dieser Verkaufserfolg wird dann ein bombastisches Verteiler- u. Verwaltungsnetz tragen müssen; nur gut, daß die Regierung der creative manager u. Schirmfrau über diesen flop ist...wie in Th. üblich hängen da sicherlich ca. 8000 Beamten- Arbeitsplätze dran

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.838
    wie schon erwähnt,
    die Karte war der erste Versuch nach langer Zeit, Ausländern ein Grunderwerbsrecht zu verschaffen,
    dieser Gedanke war nunmal eine kleine Revolution,
    der gegen die erbitterten Widerstände der Nationalisten scheiterten,
    die darin den Beginn des Ausverkaufs des Landes sahen.

    Dieses Nationalistische Denken wirft ja nun den Shinawatras persönlich vor, mit dem Feind zu fraternisieren,
    wer ist der Feind ? - das Ausland, alles, was nicht-thai ist.

    Was ist also der Vorwurf im aktuellen Cartoon ?



    Frau Yingluck hätte nicht das Recht, ihr privates Geld für Einkäufe für Feind-Produkte auszugeben, solange die Reisfarmer nicht bezahlt sind. Es wird in dem Cartoon die Wortnähe zwischen dem Begriff Farangset (Franzosen) zu Farang (Ausländer) gespielt,
    soll heissen, es geht nur vordergründig um französische Handtaschen, sondern tatsächlich um ausländische Produkte.

    Die Nationalisierung will dies als einen gedanklichen Landesverrat ansehen, Feindprodukte zu konsumieren.
    Unter normalen Menschen würde man sagen, Ausländer konsumieren Thai Produkte, Thais konsumieren (i-phone) ausländische Produkte,
    doch hier wird nun in der Tradition der chinesischen Kulturrevolution, Yingluck, ähnlich, wie damals die Vierer-bande,
    dämonisiert.


    Seit Pol Pot ahnen wir, wohin nationale Entgleisungen der eigenen Reinheit ja schlimmstenfalls enden können,
    es beginnt mit den Produkten, später kommt man zu den Lukrüngs, die als Thai Nationals das Land für Ausländer halten,
    und dann stehen wir an der Schwelle, dass ethnische Reinigungen gedanklich entstehen könnten - wehret den Anfängen, würde man sagen.

    Ein weiterer Aspekt an dem Cartoon,
    der Oppositionsführer Sutep vermauert den Zugang für Ausländer, frei nach dem Motto, die sollen nicht mehr ins Land kommen und werden ausgesperrt.
    Selten wird damit so klar siganlisiert, dass die Devise, - Ausländer raus - ist.

    Und damit schliessen wir den Bogen zur alten Elite Card wieder,
    der Versuch, mit wenigen reichen Thailandtouristen Gewinne zu erwirtschaften, wird von der Opposition ebenfalls abgelehnt,
    sie beginnen mit Vorschriften für einen Verhaltenscodex für Reiche,
    dem man damit indirekt auch dem Königshaus als Corsett verpasst,
    die ihr Geld ja ebenfalls im Ausland ausgeben, - der neue Volks-Nationalismus.

    ... die Schlange, die man in Thailand bekanntlich tot schlägt, ist französisch ( = Farangset / Farang)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #23
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.510
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    bist du sicher, das nur 1 Ausländer ein Grundstück kaufen bzw. behalten durfte. Hast du dazu ev. eine Quelle - weil ich habe andere Infos. Ich möchte aber deine
    Angaben nicht anzweifeln, ich kann mich in diesem Fall auch irren, aber ich habe es so in Erinnerung, das der Antrag Thaksin, nach Einführung der Elite-Karte vom Parlament oder Verfassungsgericht - abgeschmettert wurde und danach kein einziges Grundstück an Farang angegeben werden durfte. Könnten also nur ein paar Grundstücke gewesen sein - aber ich glaube nicht mal das.

    Mit der 30-Baht Karte war es das gleiche - nur nicht so schlimm.
    Chuan hatte das schon mal durchschecken lassen und diese 30-Baht Karte dann als unfinanzierbar in die Schublade gesteckt. Das er recht hatte, sah man heuer an den Überschuldungen bei 400 von 600 Kranknehäusern, denen Abhisit nun wieder unter die Arme greifen musste.

    Thaksin macht den Fehler, schnell zusammengestoppelte Projekte aus dem Boden zu stampfen, die aber auf lange Sicht dem Staat und dem Wähler nur Nachteile bescheren - ebenso die Mikrokredite. Vorgestern ein Selbstmordversuch hier im Dorf wegen dieses Kredites, sie liegt momentan noch im Sun Dok Hospital - hatte Unkraut-Ex geschluckt. Nur als Beispiel - gibt sicher mehrere Fälle.
    ...ja,der grundstueckskauf war nur im gespraech, aber nie eine zusage,und es hat auch keiner ueber dei thai elite karte eins kaufen koennen. hatte mich damals damit auseinandergesetzt. viele hatten das falsch verstanden ,man kann kaufen. wurde aber nie in die bedingungen der elitekarte aufgenommen (vertargsbedingungen) ,leider

  5. #24
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.838
    kaum nach 7 Monaten, nach Einführung der Card, wurden die Bedingungen geändert

  6. #25
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.537
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    kaum nach 7 Monaten, nach Einführung der Card, wurden die Bedingungen geändert
    nur der frühe Vogel fängt den Wurm.

  7. #26
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    also, die Elite Card ist ja noch längst nicht tot, eine so perfekt eingefädelte Abzocke mit immer weiter reduzierten benefits bei gleichzeitig steigendem Preis eliminiert man eben nicht einfach mal so...
    das Teil überlebt bis heute, der Card Operator PC hat als 2014-Ziel den Verkauf von 1,300 Karten; seit Okt. 2013 wurden allerdings nur 10 (!) verkauft u. man nimmt an, daß das Jahr mit 100 Karten enden wird.
    Die Elite Card scheint noch nicht tot zu sein. Es ist denkbar, dass sie zur besseren Abzocke von reichen Ausländern wieder etwas attraktiver gestaltet wird.

    Für Rentner ist Thailand noch nicht spitze, Thailand

    Meine Empfehlungen lauten seit mehreren Jahren:
    "Farangs, wenn ihr nicht durch Thaifrauen an Thailand gebunden seid, dann geht besser auf eine der 2.200 bewohnten Inseln der Philippinen. Denn die Visa-Vorschriften sind dort viel moderater als in Thailand !"

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. EU beschließt einheitliche Abschiebeverfahren
    Von antibes im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.09.15, 10:20
  2. Death Of The Thailand Elite Card
    Von strike im Forum Thailand News
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.06.09, 00:30
  3. Elite Card geplatzt !
    Von thurien im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.02.09, 15:38
  4. Thailand Elite Membership Card.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.12.07, 19:25
  5. Neigkeiten in Sachen "Elite Card" für Expats!
    Von MrLuk im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.01.04, 21:21