Seite 7 von 24 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 235

Psychologie des roten Protests

Erstellt von x-pat, 13.04.2010, 13:18 Uhr · 234 Antworten · 6.384 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Psychologie des roten Protests

    [quote="Bukeo",p="846968"]
    Zitat Zitat von J-M-F",p="846403
    Kein Röntgen, kein Ultraschall. Wenn der Patient z.B. Krebs im Anfangsstaduíum hat, wird er schon zum Sterben nachhause geschickt. Man versucht erst gar, den Patienten mit einer Chemo zu heilen.
    das ist ja tinnif hoch 10

    weiste wo meine frau arbeitet, in einer der größten krebsklinik des nord ostens

    ps: allerdings wundert es mich, dass meine frau mit röntgen nix anfangen kann. da meinte sie, sowas modernes (???) haben sie nicht, das meiste wird mit ct gemacht. muss ich ihr mal zeigen wenn sie wieder in de ist

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Psychologie des roten Protests

    Zitat Zitat von Bukeo",p="846967
    Zitat Zitat von waanjai_2",p="846063
    Ich bedenke auch die Wahlbündnisse oder Wahlkoalitionen, die vor der Wahl jeweils abgeschlossen wurden.
    es gab kein Wahlbündnis vor der letzten Wahl. Nicht mal nach dem Wahlsieg kannte man die möglichen Koalitionspartner. Wie soll die dann der Wähler vor der Wahl schon gekannt haben?
    Man wählt die Parteien, keine Wahlbündnisse, die im Prinzip auch nicht bindend wären, hätte man welche abgeschlossen.
    Aam besten schaust Du noch mal in die Wahlkampf-Geschichte der Wahl im Dezember 2007 nach.
    Und dann wirst Du auch wiederfinden, wie damals die PPP mit den Regional-Parteien im Norden von Thailand verblieben war - nämlich Verzicht auf die Aufstellung eines Gegenkandidaten. Dass die betroffenen Akteuere dies als ein Wahlbündnis ansahen, liegt wohl auf der Hand. Und auch, dass nach der Auszählung der Stimmen und der Überprüfung durch die EC, die Beteiligten erst einmal die Koalitionsnotwendigkeit zu prüfen hatten und dann ggfs. die Feilscherei losging. Und das die Verfassung von 2007 es den kleineren Parteien sehr leicht machte, an solchen Arrangements mitzuwirken, wird Dir dann auch noch wieder einfallen.

  4. #63
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Psychologie des roten Protests

    Zitat Zitat von J-M-F",p="847112

    das ist ja tinnif hoch 10

    weiste wo meine frau arbeitet, in einer der größten krebsklinik des nord ostens
    meine Schwägerin hätte dringend ein Röntgen benötigt, es war vorhanden - aber nach dem Zeigen der 30 Baht Karte hat man ihr ein paar Tabletten gegeben und nachhause geschickt.
    Ein paar Monate später war sie tot und das mit 44.

    Also hier wird nicht grossartig untersucht, kein EKG, kein Röntgen oder Ultraschall bei der Geburt.

    Bei Schmerzen Tabletten, oder man zahlt privat.

  5. #64
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Psychologie des roten Protests

    Zitat Zitat von Bukeo",p="847122
    meine Schwägerin hätte dringend ein Röntgen benötigt, es war vorhanden - aber nach dem Zeigen der 30 Baht Karte hat man ihr ein paar Tabletten gegeben und nachhause geschickt.
    Ein paar Monate später war sie tot und das mit 44.
    eine untersuchung wird immer durchgeführt (um einen stand festzustellen reicht manchmal schon die inaugenscheinnahme) je nach krebsstadium gibt es eine behandlung oder nicht. manchmal werden sogar die aussichtsloseren fälle behandelt "testpersonen"

    richtig ist, dass ziemlich riegeros ausgewählt wird. wer eine für die ärtzte aussichtslose behandlungen wünscht, der muss dafür bezahlen.

    wie du an dem schnellen ableben deiner schwägerin gesehen hast war die diagnose wohl recht zutreffend. auch wenn es tragisch ist.

  6. #65
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Psychologie des roten Protests

    Zitat Zitat von J-M-F",p="847125

    wie du an dem schnellen ableben deiner schwägerin gesehen hast war die diagnose wohl recht zutreffend. auch wenn es tragisch ist.
    naja, dann sind das Wunderärzte - die innere Krankenheiten mit Blutdruckmessen und Anschauen - feststellen können.
    Die AOK usw, würde sich freuen, solche Ärzte als Kassenärzte zu haben. Die Kosten könnten erheblich gesenkt werden und auch die Rentenkasse wäre entlastet, da dann viele die Rente gar nicht in Anspruch nehmen können, weil sie wg. einer Blinddarmentzündung gestorben sind :-)

  7. #66
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Psychologie des roten Protests

    Wunderaerzte und Krebs? Umm, kommen wir damit nict etwas vom Thema ab? Hier ist mal wieder etwas aufschlussreiches zum Thema "Psychologie des roten Protests" aus der Wochenendausgabe der Bangkok Post:

    Last Saturday, I had an interesting conversation with a lady taxi driver on the way from Lat Phrao to downtown.

    Me: Sister, where are you from?

    Her: Isan.

    Me: Sister, what do you think of all this supposed class struggle business?

    Her: Struggle for what? None of this will end up changing the lives of the poor. What do the common, everyday people know about class struggle? Nothing.

    Me: Well sister, Thaksin did give the poor one million baht per village. Perhaps he´s a friend of the poor?

    Her: And everyone went out to buy cell phones, TVs and gamble the rest away. How did that alleviate the standard of living of the poor? He didn´t even give his own money. He used the people´s money to give to the people. And they loved him for it. All they know is, Thaksin gives us money, Abhisit doesn´t - and that´s that. That´s why Abhisit has been trying to give handouts to so many people since he became prime minister.

    Me: If there´s a general election, sister, do you think the Puea Thai party will win? Who will the Isan people vote for?

    Her: I don´t know who will win, but the people will vote for whoever the nai (bosses or masters in the provinces) tell them to.

    Me: But wait a second sister, if this is a class struggle, why would the people vote blindly as the nai commands? Shouldn´t they be struggling against the nai? Shouldn´t they protest against the nai in their provinces?

    Her: You think people want to get killed? Besides, it´s the nai who brought them to Bangkok to protest.

    That´s pretty much the status quo of feudal Thailand. The amataya (the nobility, or old establishment) get all the headlines, but it´s the nai who are instrumental in sustaining the feudal status quo. So whether it´s the amataya or the nai who end up lording it over this Kingdom, the ´´double standards´´ in this country will remain. Not double standards of the law, mind you. The law is only words on paper, but it´s the interpretation and execution of the law which is reflective of society´s attitude, the attitude that has shaped modern Thailand.

    This has always been a nation divided. Stand on the balcony of your high-rise condominium and look at the slum down below. Look out the tinted window of your luxurious European car and see poverty in the streets. What´s more, to privileged Bangkokians, most of the rest of Thailand even speak in a dialect they can hardly understand _ it´s a nation divided.

    They look different. They act different. They talk different.

    Of course, there´s always the rich and the poor in any society, especially one that follows the capitalist democracy model, however well or however poorly. But it´s the culture of kowtowing, the nai and the prai (peasants) and the grossly disproportionate income distribution that make the ´´double standards´´ of Thailand unacceptable, at least to someone like me who is in search of the elusive ideal of ´´equality´´. Back to the conversation with the taxi driver.

    Me: Sister, what do you think will change the lives of the poor for the better?

    Her: Education. Everybody knows that. Talk to everyone and they´ll say it´s the education. Even dumb people know that.

    Me: Well then sister, didn´t Thaksin give the rural schools free computers?

    Her: Many of the schools didn´t even have electricity, and he gave us computers? The kids don´t even have proper books, clothes. But Abhisit gave us free education.

    Me: But sister, free or not, it´s the same education we have been getting since forever. How would that change anything?

    Her: I don´t know. Do you? Does anyone?
    Quelle: http://www.bangkokpost.com/opinion/o...lace-your-bets

  8. #67
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876

    Re: Psychologie des roten Protests

    Glaubst Du wirklich eine Lady Taxi Driver aus dem Isaan kann so eine gedankliche,woertliche,weitgehende Diskussion ueber Nais und Eliten fuehren?
    Das waer ja Schulbildung exquisit im Isaan oder sie hat sogar Uni Ausbildung.
    Das hat doch sicher der Reporter aus den Fingern gelutscht um seinen Gesamtbericht zum Schluss zu schoenen.

    mfg

  9. #68
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Psychologie des roten Protests

    Zitat Zitat von wasa",p="847213
    Glaubst Du wirklich eine Lady Taxi Driver aus dem Isaan kann so eine gedankliche,woertliche,weitgehende Diskussion ueber Nais und Eliten fuehren? ...
    Ich bin auch verbluefft.
    Angeblich sind ja alle von dort zu bloed um das Wort "Demokratie" auch nur buchstabieren zu koennen und nun so etwas?

  10. #69
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Psychologie des roten Protests

    Zitat Zitat von wasa",p="847213
    Glaubst Du wirklich eine Lady Taxi Driver aus dem Isaan kann so eine gedankliche,woertliche,weitgehende Diskussion ueber Nais und Eliten fuehren?
    Das waer ja Schulbildung exquisit im Isaan oder sie hat sogar Uni Ausbildung.
    Das hat doch sicher der Reporter aus den Fingern gelutscht um seinen Gesamtbericht zum Schluss zu schoenen.

    mfg

    man braucht dazu keine Taxi Lady - einfach in deiner Gegend mal mit Leuten diskutieren, oder Isaan Leute befragen usw.

    Ergibt ein ähnliches Bild.

    Auch die Aussage im Bericht, viele Leute hätten Angst, in einer Dorfgemeinschaft gegen den Strom zu schwimmen - kann ich bestätigen. Da werden auf einmal sogar Leute aus dem Süden, also Gelbhemden - schnellstens zu Rothemden.

  11. #70
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Psychologie des roten Protests

    Zitat Zitat von strike",p="847214

    Ich bin auch verbluefft.
    Angeblich sind ja alle von dort zu bloed um das Wort "Demokratie" auch nur buchstabieren zu koennen und nun so etwas?
    es gibt Gerüchte, das es wohl auch Isaanerin geben soll, die in BKK die Uni besucht haben, dann aber doch wieder zu blöd waren, einen ordentlichen Job zu erhalten und daher mit Bachelor Taxi fahren :-)
    Sogar in Pattaya arbeiten Girls mit Bachelor..., bringt mehr Geld.

Seite 7 von 24 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jahrestag der Redshirt Protests
    Von Carradine im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.01.11, 14:34
  2. Die Roten Nachrichten sind da
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 04.11.09, 10:03
  3. Die roten in BKK
    Von messma2008 im Forum Thailand News
    Antworten: 305
    Letzter Beitrag: 11.04.09, 09:01
  4. Die roten Paprikas
    Von kraph phom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.03.05, 19:52