Seite 5 von 24 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 235

Psychologie des roten Protests

Erstellt von x-pat, 13.04.2010, 13:18 Uhr · 234 Antworten · 6.387 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Psychologie des roten Protests

    Zitat Zitat von x-pat",p="846557
    Was mit dem Reichtum des Landes geschieht entscheiden in Thailand die Oligarchen, nicht das Volk.

    genau aus diesem grund ist der wechsel dringen erforderlich. ein weiterer taxin muss her, der den alteliten richtig vor den koffer scheisst!

    vom weiteren verharren in totenstarre wird sich nix ändern.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Psychologie des roten Protests

    Zitat Zitat von x-pat",p="846557
    Was mit dem Reichtum des Landes geschieht entscheiden in Thailand die Oligarchen, nicht das Volk. Das war schon immer so und das werden die Rothemden auch nicht aendern, denn ob die Oligarchen gerade rot, gelb oder gruen tragen aendert am System nichts.
    So haben wohl die Missionare im 19. Jahrhundert so einige Bergvölker bekehrt. Auch im Lanna so scheints.
    Aber der moderne Thai - modern geworden insbesondere durch die Massenkommunikationsmittel und über die Aufklärungsarbeit der politischen Parteien - läßt sich nicht mehr so für dumm verkaufen.
    Wenn es immer noch einige Strukturen in Thailand gibt, die hinsichtlich ihrer Existenz von der Dummheit des thail. Wahlvolks leben, dann sieht deren Zukunft halt nicht mehr rosig aus. Entweder sie reformieren sich oder sie werden weggefegt bei der unausweichlichen Demokratisierung aller Lebensbereiche. Sie landen dann halt auf dem Müllhaufen der Geschichte. Aber sage keiner, sie hätten keine Wahl gehabt.

  4. #43
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Psychologie des roten Protests

    Zitat Zitat von J-M-F",p="846565
    genau aus diesem grund ist der wechsel dringen erforderlich. ein weiterer taxin muss her, der den alteliten richtig vor den koffer scheisst!
    Ich fuerchte du hast dir den falschen Mann fuer den Job ausgesucht. Thaksin hat nicht das geringste Interesse die de facto existierende Oligarchie abzuschaffen. Er hat dieses System waehrend seiner eigenen Amtszeit lediglich zu seinem Vorteil umgebaut indem er sich als Ober-Oligarch positionierte. Darum wurde er letztendlich weggeputscht.

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="846568
    Aber der moderne Thai - modern geworden insbesondere durch die Massenkommunikationsmittel und über die Aufklärungsarbeit der politischen Parteien - läßt sich nicht mehr so für dumm verkaufen.
    Der "moderne Thai" wird eben in einer modernen Art fuer dumm verkauft. Mit Gameshows, Soaps, Wahlbetrug, und roter Propaganda. Die Rothemden-Bewegung basiert ultimativ auf einer Luege, naemlich das Thaksin das Volk repraesentiert. Thaksin ist kein Demokrat. Er hat an einer echten Demokratisierung nicht das geringste Interesse. Das Fussvolk im Isaan, und die Getreuen Thaksins wollen nur eins: den Geldhahn in ihre Richtung oeffnen.

    Fast alle Wahlen der vergangenen zwei Jahrzehnte wurden im Isaan entschieden. Der Meistbietende gewinnt. Der Isaan ist kaeuflich.

    Cheers, X-Pat

  5. #44
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Psychologie des roten Protests

    Zitat Zitat von x-pat",p="846611
    ... Das Fussvolk im Isaan, und die Getreuen Thaksins wollen nur eins: den Geldhahn in ihre Richtung oeffnen. ...
    x-pat, koennte man dann im Umkehrschluss nicht behaupten, dass die Anderen (Gelb) daran interessiert sind, dass sich ihr Geldhahn nicht schliesst?
    Oder geht es denen ausschliesslich um Demokratie?


  6. #45
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Psychologie des roten Protests

    Zitat Zitat von x-pat",p="846611
    Fast alle Wahlen der vergangenen zwei Jahrzehnte wurden im Isaan entschieden. Der Meistbietende gewinnt. Der Isaan ist kaeuflich.
    Das ist das Schöne an den Ewig-Gestrigen: Die wissen nichts über die Moderne, noch wollen sie überhaupt Veränderungen zur Kenntnis nehmen. Nichts ist wohl unangenehmer als sich selbst weiter zu entwickeln.

    Zum angeblichen Stimmenkauf im Isaan muß man die folgende Analyse eines Historikers kennen:

    http://www.nittaya.de/viewtopic.php?...ghlight=system

    Die Absicht bei dem Versuch die Demokratie auf der Basis freier Wahlen und allgemeinen Wahlrecht argumentativ zu unterminieren ist ziemlich offenkundig. Sie soll die Rückentwicklung zum Drei-Klassen-Wahlrecht begründen.

    Wie schön, dass man dies schon längst von der PAD vorgeführt bekommen hat und weis, wessen Geistes Kinder dahinter stehen. So freut man sich halt, die Reaktionären bald auf dem Müllhaufen der Geschichte zu sehen.

  7. #46
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Psychologie des roten Protests

    Zitat Zitat von strike",p="846614
    x-pat, koennte man dann im Umkehrschluss nicht behaupten, dass die Anderen (Gelb) daran interessiert sind, dass sich ihr Geldhahn nicht schliesst? Oder geht es denen ausschliesslich um Demokratie?
    Gute Frage. Man muss auch bei den Gelben (wie bei den Roten) zwischen der Führung und der breiten Masse unterscheiden. Die beiden haben nämlich unterschiedliche Motive. Die Führung ist primär daran interessiert den Status Quo zu erhalten. Unter ihnen gibt es eine breite Palette von Leuten. Einige sind Reformer, andere sind Neo-Konservative. Die meisten in der gelben Führung sind Mitglieder der Elite, und zwar queer duch alle Bereiche der Gesellschaft, d.h. nicht nur die Wirtschaftselite. Sie sind gegen den Umbau der Oligarchie in eine reine Geldelite, so wie Thaksin das gemacht hat.

    Die breite Masse der Gelbhemden hat zwar Mitglieder in allen Strata der Gesellschaft, sie ist aber besonders stark in der neuen Mittelschicht vertreten. Im Gegensatz zu den Rothemden, hat diese Mittelschicht ein gewisses Maß an wirtschaftlicher Unabhängigkeit erreicht. Sie ist nicht mehr abhängig von einem starken Mann, der Pfründe in ihre Richtung verteilt. Ihre Ziele sind daher anspruchsvoller. Die Gelbhemden wollen vor allen Dingen ein Ende der Geldherrschaft und der Korruption, weil sie diese als die bedutendsten Hindernisse in der Weiterentwicklung des Landes ansieht. Sie würde der korrupten Plutokratie ala Thaksin sogar eine Militärregierung vorziehen.

    Cheers, X-Pat

  8. #47
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Psychologie des roten Protests

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="846628
    Zum angeblichen Stimmenkauf im Isaan muß man die folgende Analyse eines Historikers kennen:

    http://www.nittaya.de/viewtopic.php?...ghlight=system
    Erstens ist mir die zitierte Analyse bekannt. Zweitens habe ich in den fast zwei Jahrzehnten die ich in Thailand wohne, diese Entwicklung selbst aus der Nähe nachvollzogen. Drittens widerspricht sich die in dem Artikel formulierte Schlussfolgerung der vorherigen Beobachtung. Um es mit einfachen Worten zu sagen: Man kann nicht behaupten, dass es heute keinen Stimmenkauf mehr gibt, nur weil sich die Methoden verfeinert haben. Der Autor des Artikel beschreibt Thaksins Methode folgendermaßen:

    Then Thaksin changed the game in national politics. He promised some attractive re-distributive schemes, and delivered them. He centralised control over a fifth of the budget under his own executive authority, and toured the country dishing this out.
    Thaksin hat also die Spielregeln neu definiert. Er hat nicht einfach 500 Baht pro Stimme an jeden Bauern ausgezahlt, wie es noch zu Banharn's Zeiten üblich war, weil das in den 2000ern nicht mehr zeitgemäß war. Stattdessen hat er weitaus größere Summen aus Steuergeldern entnommen und diese in Form von Mikrokrediten, OTOP, Bauprojekte, usw. an seine Getreuen im Isaan und im Norden verteilt. Und zwar völlig undemokratisch, nach eigenem Gutdünken, unter Umgehung aller etablierten staatlichen Verteilungsmechanismen.

    Thaksin hat das Spiel um die Macht auf ein neues Level gehoben. Es gab damals eine Skala der Thaksintreue, die aus den von den Tambon-Vertretern gelieferten Wahlergebnissen gebildet wurde. Nach dieser Skala wurden die Gelder verteilt. Die Dörfer mit den meisten Stimmen für die TRT-Partei haben die meisten finanziellen Zuwendungen bekommen.

    Wenn dies ein Politiker in der EU täte, oder auch nur den Gedanken formulierte, würde er hier nicht einen Tag im Amt bleiben. Man würde ihm (zu Recht) Korruption und Einflussnahme vorwerfen und ihn unfeierlich seiner Macht entheben. Aber im Isaan ist das OK. Mit Stimmenkauf hat das natürlich üüüüberhaupt nichts zu tun. Im Isaan heisst das "Demokratie" und "Wahrheit", oder "volksorientierte Politik". Jedenfalls für Leute wie Waanjai. Aber Leute wie Waanjai sollten bedenken, dass der Isaan nicht das Volk ist. Das Volk sind alle.

    Cheers, X-Pat

  9. #48
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Psychologie des roten Protests

    Zitat Zitat von x-pat",p="846637
    Aber im Isaan ist das OK. Mit Stimmenkauf hat das natürlich üüüüberhaupt nichts zu tun. Im Isaan heisst das "Demokratie" und "Wahrheit", oder "volksorientierte Politik".
    Nein, auch im Isaan heißt es: Thai Khem Khang oder Stronger Thai Stimulus Programm. Schöne Grüße von Korn soll ich bestellen.

  10. #49
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Psychologie des roten Protests

    "Stimulus Programm" ist in der Tat ein schöner Name für Korruption. Ich könnte mir vorstellen, dass man auch für Thaksins Steuerhinterziehungen ein höflicheres Wort finden kann. Darin sind die Thais ja begabt.

    Wer ist denn Korn?

    Cheers, X-Pat

  11. #50
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Psychologie des roten Protests

    Zitat Zitat von x-pat",p="846611
    Ich fuerchte du hast dir den falschen Mann fuer den Job ausgesucht. Thaksin
    richtig deshalb schrieb ich ja auch nicht, dass taxin her muss, sondern das ein weiterer taxin her muss

    taxin selber kannst du in meinen augen vergessen, der hängst schon zu tief mit drin

    Zitat Zitat von x-pat",p="846611
    Fast alle Wahlen der vergangenen zwei Jahrzehnte wurden im Isaan entschieden.
    das ist meist so in einer demokratie, dass die mehrheit (in diesem fall die leute aus dem issan) entscheident ist.

    das hätte sich thailand halt besser überlegen müssen, was sie dort mit der übernehme dieses gebietes von laos, samt der vielen laoten taten. auch einen netten beitrag zu diesem ganzen dilema war und vor allem ist das verhalten der thais gegenüber den issanern

Seite 5 von 24 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jahrestag der Redshirt Protests
    Von Carradine im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.01.11, 14:34
  2. Die Roten Nachrichten sind da
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 04.11.09, 10:03
  3. Die roten in BKK
    Von messma2008 im Forum Thailand News
    Antworten: 305
    Letzter Beitrag: 11.04.09, 09:01
  4. Die roten Paprikas
    Von kraph phom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.03.05, 19:52