Seite 10 von 24 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 235

Psychologie des roten Protests

Erstellt von x-pat, 13.04.2010, 13:18 Uhr · 234 Antworten · 6.370 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Psychologie des roten Protests

    Zitat Zitat von carsten",p="847291
    Die sollten sich lieber mal um das [highlight=yellow:360e5e5dc5]GELB-ROSA-Gesindel[/highlight:360e5e5dc5] kuemmern, das kriecht ja jetzt aus seinen [highlight=yellow:360e5e5dc5]stinkigen Loechern[/highlight:360e5e5dc5], um Thailand innerhalb weniger Jahre zum 3. oder 4. Mal RICHTIG Schaden zuzufuehren.
    Diese Sprache ist hier nicht akzeptabel.

    Falls du etwas zu sagen hast, bringe deine Argumente bitte in sachlicher Form vor.

    Die Regeln dieses Forums gelten auch für politische Diskussionen.

    Cheers, X-Pat

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von atze

    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    1.092

    Re: Psychologie des roten Protests

    Lieber x-pat, warst Du es nicht, der nicht begreifen konnte wie Schwiegermama den ganzen Tag People Channel gucken konnte? Hast Du nicht deiner Schwiegermama eine gewisse Dummheit, bzw. Unbedarftheit unterstellt? Also erst mal vor der eigenen Haustür kehren und mal darüber nachdenken warum Schwiegermama einen Verdummungspropagandasender einer Verdummungsthaisoap vorzieht.

  4. #93
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Psychologie des roten Protests

    Zitat Zitat von atze",p="847519
    Lieber x-pat, warst Du es nicht, der nicht begreifen konnte wie Schwiegermama den ganzen Tag People Channel gucken konnte?
    Ich bin mir nicht sicher was dies mit Carstens Entgleisungen zu tun hat, denn ich habe sicherlich niemanden als "Gesindel" bezeichnet, nicht einmal den verbohrtesten Rothemden. Ich kann verstehen WARUM Schwiegerpapa PTV guckt, nur war ich davon nicht sehr beeindruckt. Soaps haben sie trotzdem geguckt, denn 24/7 PTV haben selbst sie nicht ausgehalten. ;) Meine Kritik galt in erster Linie der Verdummungsmaschinerie, nicht deren "Opfern".

    Cheers, X-Pat

  5. #94
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Psychologie des roten Protests

    Zitat Zitat von x-pat",p="847524
    ... was dies mit Carstens Entgleisungen zu tun hat, denn ich habe sicherlich niemanden als "Gesindel" bezeichnet, nicht einmal den verbohrtesten Rothemden.
    Sicher ist dies keine angemessene Wortwahl.
    Aber alle Red Shirts grundsaetzlich als Terroristen zu diffamieren - wie es hier ununterbrochen praktiziert wird - laesst eben nicht nur in Thailand die Sitten verrohen, sondern auch in diesem Forum.
    Womit ich Dich ausdruecklich nicht meine, da sich Dein Schreibstil wohltuend von der ueblicher Weise Sportpalastartigen Propaganda anderer Missionare abhebt.
    Und hier im Forum sicher eher das Gegenteil bei einigen Member erreicht.
    Denn diese permanenten Diffamierungen und stupide Verallgemeinerung macht Menschen zu Sympathisanten derer, die hier permanent als zu bloede und stur dargestellt werden.

    Nebenbei: den Nutzen bzw. Mehrwert - billigste Arbeitskraefte, die z.Bsp. unser zu Hause, das Taxi und das Essen so schoen preiswert machen - nehmen wir selbstredend gern mit, gelle?

  6. #95
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Psychologie des roten Protests

    Zitat Zitat von strike",p="847535
    Aber alle Red Shirts grundsaetzlich als Terroristen zu diffamieren - wie es hier ununterbrochen praktiziert wird - laesst eben nicht nur in Thailand die Sitten verrohen, sondern auch in diesem Forum.
    nein, du hast recht. Man kann nicht alle Rothemden als Terroristen bezeichnen, macht auch die Regierung nicht. Daher werden diese Terroristen ja als 3. Gruppe bezeichnet, sonst wären es ja nur 2, oder?

    Nur wenn Demonstranten, die Hilfe von Terroristen in Anspruch nehmen, wie sollen wir dann diese Demonstranten benennen?
    Unterstützer von Terroristen?
    Keiner behauptet, das ein Original-Roter die M-79 auf die Soldaten abefeuert hat, es kam aber aus den Reihen, eben von Terroristen. Beihilfe zum Mord ist auch ein übles Delikt.
    Ich hätte gerne eine plausible Antwort, warum Jatu.... sich erst von diesen Terroristen distanziert hatte, nun aber ihre Hilfe offensichtlich in Anspruch nimmt.

  7. #96
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Psychologie des roten Protests

    Das mit der Politisierung der Sprache, das hat in Thailand wahrhaftig eine lange Tradition.

    Chang Noi, der Rothemden-Freund und "Kampfschreiber" (O-Ton Bukeo) hat mal wieder zugeschlagen und erzählt die Geschichte von "The Gold-Legged Frog" von Khamsing Srinawk. Wie sich die Zeiten halt gewandelt hätten.

    "But Nak today does not have five kids. Families of that size are now rare. He has a secondary education, a pick-up truck, and a healthy scepticism about officialdom. If he needs help, he can talk to the elected representative on local boards who asked him for their vote. The officials in the district office have been trained in service delivery, and been given performance targets. The village has a clinic, and Nak can take his sick son to the district hospital under the universal health scheme. Most of all, Nak´s utter subservience, which is the key theme of the story, has disappeared.

    But many people seem to think that Thai farmers are still like Nak. They cling to this image. They imagine that the peasants are still poor, uneducated, and crushed. [highlight=yellow:9d36463092]A couple of years ago, Chang Noi heard a prominent politician describing Thaksin´s supporters as "the great unwashed." This wasn´t a private comment but a statement at a public gathering. He is now a leading minister in the current government. He undoubtedly hopes that a lot of "the great unwashed" will vote him and his colleagues back to power. Indeed, he has predicted that they will. He seems to think he is still in the world of Nak´s deputy district officer, who can issue insults at will because his power is secure.[/highlight:9d36463092]

    As the redshirt protest has consolidated, these old attitudes have bubbled back to the surface. The peasants are uneducated, stupid, deluded, bought, barbaric, savage. Of course, these attitudes are really a defence mechanism.

    The real message of the mass politics of recent years is that people are more aware of their own interests as a result of better education, wider access to media, more income and assets, and growing levels of political organisation. But that thought is too difficult and too world-shattering to absorb. Better to find a deep buffalo´s hoofprint and hide."

    http://www.nationmultimedia.com/home...-30127387.html

    Ob sich auch noch einige Sprach-Hygieniker hier im Forum finden, die sich an so Bezeichnungen wie "the great unwashed", red hordes und Barbaren stören. Oder ist es nur wieder eine Fortsetzung der Diffamierungen mit anderen Mitteln? :-) Hier die Edlen, dort die Untermenschen.
    Man sieht, die Regierung des Zweierlei Maßes hat einen sehr schönen kulturellen Hintergrund und viel Tradition.

  8. #97
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Psychologie des roten Protests

    "The great unwashed" finde ich noch relativ harmlos.

    Der Begriff "Terroristen" galt denjenigen, die von Waffengewalt Gebrauch machten, nicht der breiten Masse der Demonstranten. Überraschend finde ich, dass sich in Thailand kaum jemand an dem englischen Wort "mob" stört, welches im Englischen einen schlechten Klang hat. Immerhin gebraucht die Nation das Wort unparteiisch, d.h. unabhängig davon ob es sich um einen roten oder gelben Mob handelt.

    Den Begriff "Horde" assoziiere ich eher mit den zentralasiatischen Steppenvölkern des Spätmittelalters, vor allen Dingen mit deren Kavallerie, was im gegenwärtigen Kontext etwas unpassend scheint.

    Cheers, X-Pat

  9. #98
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Psychologie des roten Protests

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="847546

    Ob sich auch noch einige Sprach-Hygieniker hier im Forum finden, die sich an so Bezeichnungen wie "the great unwashed", red hordes und Barbaren stören. Oder ist es nur wieder eine Fortsetzung der Diffamierungen mit anderen Mitteln? :-) Hier die Edlen, dort die Untermenschen.
    Man sieht, die Regierung des Zweierlei Maßes hat einen sehr schönen kulturellen Hintergrund und viel Tradition.
    womit die Behauptung, die TheNation zensiere sich selbst, widerlegt wäre. Auch ein Regierungskritiker wie Chang Noi darf in der The Nation seine Meinung zum Ausdruck bringen.

    Auch in der BP hatte unter Thaksin Chefredakteur Veera Prateepchaikul Kritik an Thaksin publiziert - daraufhin wurde er wo anders hin befördert.

    http://www.thaipro.com/thailand_00/2...ngkok-post.htm

    Schon ein beachtliche Verbesserung.

  10. #99
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Psychologie des roten Protests

    Zitat Zitat von atze",p="847519
    Lieber x-pat, warst Du es nicht, ...
    Bei allen Respekt, X-Pat argumentiert am sinnvollsten, auch wenn einer nicht seinen Standpunkt teilt.

  11. #100
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Psychologie des roten Protests

    weiss jemand, was die pinkfarbenden Halsbinden für eine Bedeutung haben?
    Seh ich zum ersten Mal.
    Soll das bedeuten, wir stehen loyal zum König?




Seite 10 von 24 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jahrestag der Redshirt Protests
    Von Carradine im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.01.11, 14:34
  2. Die Roten Nachrichten sind da
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 04.11.09, 10:03
  3. Die roten in BKK
    Von messma2008 im Forum Thailand News
    Antworten: 305
    Letzter Beitrag: 11.04.09, 09:01
  4. Die roten Paprikas
    Von kraph phom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.03.05, 19:52