Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 46

Neue Klarheiten über Work Permits in Thailand

Erstellt von waanjai_2, 30.08.2012, 18:07 Uhr · 45 Antworten · 3.704 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Wer aber schon in der alten Heimat unfähig zur Interessenaggregation war, gar schon ein apathischer Nichtwähler war, der ist ja im fremden Ausland ebenso fehl am Platz.
    genau darin liegt die Gefahr,
    wenn man für sein Alter eine Traumvorstellung von seinem Altersruhesitz im Ausland produziert,
    die von der Realität meilenweit entfernt ist.

    Wer sich in Thailand für etwas einsetzt, muss immer daran denken, welchem Geschäft in Thai Händen er dadurch in die Suppe spuckt.
    Manchmal auch unbemerkt.

    und nun setze man sich in die Zeit der Exekutionen in Thailand zurück,
    wo in Deiner Nähe ein Langhaariger mit viel Geld lebt, der morgens nicht zur Arbeit fährt.
    Alleine aus Ärger, weil der was hat, was Du nicht hast, behauptest Du in gegenwart eines Bekannten bei der Polizei,
    dieser Nachbar sei vermutlich Drogenhändler.
    Und wie Geschichten in Thailand ihren Lauf nehmen, wurden bei der grossen Aktion gegen Drogenhändler in Thailand,
    auch viele unschuldige Lottogewinner erschossen, weil sie fälschlicherweise denunziert worden waren, aber nur durch bla bla.

    Das ist die Realität in Thailand,
    man hält sich solange bedeckt, hat ein unscheinbares Profil, bis man über ausreichend Beziehungen, Kontakte und Einfluss verfügt,
    dass man es in einem Land, wie Thailand auch nur ansatzweise wagen dürfte,
    in die Öffentlichkeit bz. vor Behörden zu treten, und ein allgemeines Anliegen zu äussern,
    sprich, den Mund aufzumachen.

    Alles andere kann sich zu einem Himmelfahrtskommando entwickeln,
    und warum sollte man am Lebensende zum Casino-typen werden,
    der mit seinem Leben spielt ?

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Antares
    Avatar von Antares
    Man soll sich als Expat / Pensionär in Thailand ruhig austauschen und helfen, den Kontakt zu einflußreichen Thais suchen, die lokale Wirtschaft und Handwerk fördern. Mal dem örtlichen Tempel was spenden oder der Schule usw.
    Eine Zusammenrottung von Farang um irgendwas zu bewegen oder gar durchzusetzen halte ich für falsch.

    M.

  4. #23
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.017
    Lass den Grenzbewohnern Disaina und Waani ihren Spass in der Pampa samt ihrer .....macke.

    Geh mal da hin wo die Burschen hausen bzw. zu hausen gedenken, dann sagste nix mehr .

  5. #24
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865
    klar,
    denn sobald man etwas grösseres bewegen möchte,
    wie Du mit dem Schadstoffausstoss der Müllverbrennung,
    muss man fürchten, dass da im Hintergrund Geschäfte laufen,
    weil zB. die örtlichen Autowaschanlagenbesitzer dem Verbrennungsbetreiber Geld geben,
    damit der seine Filter deaktiviert, und schön viel Staub regelmässig in der Umgebung runter kommt.

    Überall läuft irgendetwas, und sobald eine Veränderung kommt, gibts Probleme.

    Die Insel Koh Larn musste ihre Elektrik durch Dieselgeneratoren betreiben,
    bis ein Kabel von Pattaya auf die Insel lief.
    Weil der Nachtwächter der Dieselgeneratoren dadurch seinen Job einbüsste,
    zerhackte er das Hochspannungskabel und lief Amok.
    Man muss jederzeit mit allem rechnen, TiT.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Lass den Grenzbewohnern Disaina und Waani ihren Spass in der Pampa samt ihrer .....macke.

    Geh mal da hin wo die Burschen hausen bzw. zu hausen gedenken, dann sagste nix mehr .
    was will uns Dieter sagen ???

  6. #25
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Fehl am Platze ist wer sein Wertesystem dem Gastland verkaufen möchte, quasi als Kolonisation durch die Hintertür.
    Wer was ändern möchte, der mache das bitte zuhause.
    Es sind schon lange nicht mehr die Loser oder die Aussteiger, die sich einen ausländischen Altersruhesitz leisten koennen. Aber sie wollen diese nicht zu jedem "sozialen Preis".

    Clubs - welcher Art auch immer, auch Rotarier oder was sonst noch kreucht und fleucht - erlauben den Einwanderen zu einem gewissen Maße, ihre Freundschafts- und Bekannten-Netzwerke zu aggregieren. Man erhält auf diese Weise Connections, die man allein vielleicht nie aufbauen hätte koennen. Will das jetzt nicht weiter vertiefen, es hat etwas mit den "Stärken schwacher Verbindungen" zu tun, wie dies in der modernen empirischen Soziologie genannt wird.

  7. #26
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Hast schonmal Facebook probiert, Wanja? Irgendwie lebst Du hinter dem Mond, sorry.

  8. #27
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Hast schonmal Facebook probiert, Wanja? Irgendwie lebst Du hinter dem Mond, sorry.
    Ich lehne Facebook nach Inspektion ab, weil es Anonymität verspricht aber nicht hält. Ich such so etwas - wie "viele bekennende Freunde" auch nicht.

    Die Farangs in Udon suchen eher Connections zu Unbekannten, die man über eine HOECHSTPERSOENLICHE Weiterempfehlung an Dritte erlangt. Wir sind keine Technik-Freaks, sondern an Beziehungen interessiert.
    Und ich glaubte schon, so etwas lernt jeder irgendwie ganz schnell und automatisch, der mit den asiatischen Gesellschaften konfrontiert wird.

  9. #28
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Ich lehne Facebook nach Inspektion ab, weil es Anonymität verspricht aber nicht hält. Ich such so etwas - wie "viele bekennende Freunde" auch nicht...
    Nun ja, ich war da auch mal dagegen, aus den gleiche Gruenden. Hab mich aber mittlerweile vom greifbaren Nutzen des Systems ueberzeugt und Anonymitaet ist eh nur Schlangenoel im Internet. Facebook ist fantastisch um informellen Kontakt mit Freunden, Bekannten und Kollegen zu halten, und auch neue hinzuzufuegen nach 'ner Party o.ae. Was aber dazukommt, FB hat sich als tolles Tool erwiesen um alte Schulkameraden, Ex-Kollegen, Cousinen und sonstwen in den Weiten der nicht nur Onlinewelt wiederzufinden. Haette ich so nie gedacht...aber das funktioniert. Gerade wenn man am anderen Ende der Welt ist.

    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Die Farangs in Udon suchen eher Connections zu Unbekannten, die man über eine HOECHSTPERSOENLICHE Weiterempfehlung an Dritte erlangt.
    Businesscards krieg ich mehr als genug von zugelaufenen und vorgestellten Unbekannten, insofern ist das nicht wirklich wichtig fuer mich

  10. #29
    Antares
    Avatar von Antares
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Es sind schon lange nicht mehr die Loser oder die Aussteiger, die sich einen ausländischen Altersruhesitz leisten koennen. Aber sie wollen diese nicht zu jedem "sozialen Preis".

    Clubs - welcher Art auch immer, auch Rotarier oder was sonst noch kreucht und fleucht - erlauben den Einwanderen zu einem gewissen Maße, ihre Freundschafts- und Bekannten-Netzwerke zu aggregieren. Man erhält auf diese Weise Connections, die man allein vielleicht nie aufbauen hätte koennen. Will das jetzt nicht weiter vertiefen, es hat etwas mit den "Stärken schwacher Verbindungen" zu tun, wie dies in der modernen empirischen Soziologie genannt wird.
    In #12 hatte ich ja geschrieben: "Traditionell sind solche Clubs in SOA doch ehr auf gesellschaftliches Zusammenleben und der Pflege und Aufbau von Netzwerken ausgerichtet. Natürlch hat der ein oder andere mehr oder weniger gute "Beziehungen" zu verschiedenen Behörden und daran wird auch nach Möglichkeit partizipiert. Das kann man aber nicht mit einem Ausländerbeirat wie in Deutschland vergleichen."

    Das ist ja auch okay so, nur wenn so ein Club anfängt zu meinen er müße in der Politik mitmischen....oder als Berater der örtlichen Politik zu wirken, das geht in die Hose.
    Ich weiß auch nicht was die regeln wollen, Visavorschriften, Landerwerb für Farang, diplomatische Immunität oder was? Alles Traumtänzerei.
    Und erzähle Du wannie, mir nix von empirischer Soziologie, laß dir mal einen xxxxxx damit Du klarer denken kannst.

    M.

  11. #30
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    "Traditionell sind solche Clubs in SOA doch ehr auf gesellschaftliches Zusammenleben und der Pflege und Aufbau von Netzwerken ausgerichtet. Natürlch hat der ein oder andere mehr oder weniger gute "Beziehungen" zu verschiedenen Behörden und daran wird auch nach Möglichkeit partizipiert."
    Wahre Worte,ich kann jedem nur empfehlen,so er die Moeglichkeit hat,einem thailaendischen Rotary Ortsclub beizutreten.
    In jedem Club hier in TH gibt es eine Fraktion englisch sprechender Members.
    Alle o.a. Vorteile kommen zum Tragen,hervor zu heben sind besonders die gesellschaftlichen Veranstaltungen und die sich ergebenen Connections.
    Allerdings muss man English sprechen und aktive Teilnahme kostet etwas.

    PS
    ... und bitte Rotary nicht in diesen Kontext setzen
    - auch Rotarier oder was sonst noch kreucht und fleucht -
    Ich versteh wirklich nicht wie gebildete Dutsche sowas manchmal schreiben koennen.
    Es isy doch bekannt "erst denken,dann schreiben
    Auch die thailaendischen Clubs leisten einen grossen Beitrag humanitaerer Hilfe in TH.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Work Permit für Expats in Thailand
    Von waanjai_2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 17.05.13, 22:43
  2. Aktuelles zur Work Permit für Thailand?
    Von pongneng im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 29.01.12, 14:14
  3. Neue Anforderungen für die Work Permits
    Von waanjai_2 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 19.07.11, 14:35
  4. Neue Sendungen über Thailand
    Von Andichan im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.03.08, 09:56
  5. Work-Permit in Thailand.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.05.03, 00:49