Seite 11 von 44 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 435

nächster PM eine Frau - Yingluck Shinawatra ?

Erstellt von schimi, 10.05.2011, 15:15 Uhr · 434 Antworten · 28.246 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    Huuuuu das Thema ist heiss diskutiert,
    HART aber FAIR und interessant.

    Man wird ja sehen ob die schöne Lady erste weibliche PM wird und dann die Gesetze so ändert, das Messias UPWITHYOU den Montenegro Pass wieder gegen ein Diplomatenpapier der Königlich Thailändischen Rep. tauschen wird um WOHL und Stand, unter seine Untertanen im Isaan zu streuen.

    Immerhin wird das Internet wieder entlastet wenn die Dauerwerbesendung von dem Teigkopf wieder direkt im LAnd aufgezeichnet und in die Rüben, der Gemeinde derer übertragen wird, die auch glauben, das T eigentlich eher König sein sollte.

    ich glaube kaum, das BUKEO alleine die Wahl noch herum reissen kann um Thailand vor einem Fehler zu bewahren.
    Immerhin er versucht es, auch wenn ich wie schon so oft gesagt....in Chiang Mai ganz andere Unternehmungen wüsste.

    Ich lese die Threads, die vielen politischen zu dem Thema T-rex und die anderen, nun eine ganze Weile.
    Die Argumente beider Seiten sind nachvollziehbar und vom jeweiligen Standpunkt auch richtig.

    Ich kann BUKEO´s ausführungen alle Nachvollziehen, Quellenangaben gibt es ja genug.
    Aber auch die andere Seite punktet, mit Hinweisen darauf, ...das es nicht sein kann, das Eliten Thailand für sich beanspruchen und die armen, wie immer und überall leer ausgehen!!!

    Ihr werdet euch leider nie einigen können, dazu sind die Streitführer mit der größten leidenschaft hier, zu starke Persönlichkeiten ( freundlich für Beratungsresistent )
    Bukeo punktet am ehesten bei den Unentschlossenen, weil er nie beleidigend wird und immer sachlich antwortet ( ob dem Gegner die Antwort gefällt oder nicht )
    Auch steht er nahezu alleine, gegen eine Übermacht...was Sympatiepunkte bringt, die sich aber neutralisieren... weil das Gebetsmühlenhafte unglaublich an der Substanz des lesers zehrt ( freundlich für nerven )

    Ihr werdet euch NIE NIE NIE Einig....
    und mal im ERNST, müsst ihr das denn ????

    NAch den Wahlen, wie geht es denn dann weiter??
    ICh glaube ich weiss es schon.... und das deprimiert ein wenig.

    Aus euren vielen und guten Argumenten lese ich für mich eines heraus.
    Die Wahl wird wie bei uns in Deutschland, nur zwischen Pest und Cholera sein.... im besten Fall, können die Thais für das kleinere Übel stimmen.

    Den oder die richtige Kandidat/in.... sieht zur zeit niemand, gibt es nicht.
    Spart die Energie um nach der Wahl mit dem klar zu kommen, was die Thais für sich entschieden haben.
    Gekauft oder nicht gekauft.

    Das ist da eben so..... manchmal benehmt ihr euch, wie Kolonialisten, die den Einheimischen vorschreiben wollen, wie Demokratie oder ALLES zu funktionieren hat.

    Wie die AMIS es eben mit IHRER KOLONIE die WELT tun!!!!

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Tagsueber ist aber okay?
    Und ohne Kuverts - also offen - auch?
    Falls keine Liste kreiert wird, was dann?
    wenn du die ganzen Abläufe, die man ja in einem Muban eigentlich nicht mibekommt - nicht kennst, dann ist eine Diskussion darüber - ohne wieder zur Gebetsmühle zu werden, einfach zu mühsam.

    Also nochmals etwas vereinfacht:

    Stimmenkauf vor dem Wahltag - vorher: Geldboten gingen durch die Dörfer - meist abends, wenn alle zuhause sind. Sprechen dann ein wenig über die Vorteile der Partei und überreichen dann ein Kuvert mit Bargeld. Danach kommt der Name auf die Liste und man erweckt den Eindruck - als wüsste man genau, was dann wirklich angekreuzt wird.
    Tw. waren dann die Stimmzettel schon vorausgefüllt, tw. kam der Wähler zum Wahllokal und der Puh Yai Ban hat den Zettel schon eingeworfen.

    Dieses Jahr ist man sich wohl der Gefahr bewusst, das man ev. bei Kuvertübergabe gefilmt wird - wie seinerzeit Yongghut in Chiang Rai. Also hat man sich was neues einfallen lassen und hält nun in jedem Kaff einfach sog. Patschums oder Vorträge ab und verteilt das Geld dann dort - scheinbar ohne Probleme, da es ja als Aufwandsentschädigung - umbenannt wurde.

    Ich hatte seinerzeit die erste Variante erläutert und was dagegen diesmal unternommen wird - du vermixt das nun mit der 2. Variante, die ja scheinbar erlaubt ist.

    Also ist dir nun der Unterschied klar - beides Stimmenkauf - einmal verboten, einmal erlaubt.

    Wenn du das auch nicht verstanden hast, dann würde ich mal in den Pass deiner Frau gucken, ev. ist sie ja gar nicht aus Thailand, sondern aus Kolumbien und dein Muban ist ebenfalls dort - wäre das möglich?

  4. #103
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012
    Yingluck Shinawatra entwertet die anstehende Wahl voellig. Als Schwester Thaksins und als dessen eindeutige Marionette fehlt ihr schon ansatzweise die Legitimation ueberhaupt zu kandidieren.

    Diese Frau verfuegt ueber keinerlei politische Erfahrung egal auf welchem Gebiet und wirkt auf den Wahlplakaten so naiv, dass man fast schon Mitleid bekommt.

    Der Wahlkampf der Puea Thai (Fuer Thailand) Partei traegt in seinem sichtbar enormen finanziellen Aufwand eindeutig die Handschrift Thaksins.

    Ich finde es traurig, dass sich die Opposition in Thailand nicht von der Rolle des Kapitalwiederbeschaffers fuer Thaksin loesen kann. So wie jetzt wird sie wohl weder eine Chance verdienen noch eine bekommen.

  5. #104
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Dieter, heisst doch aber auch: es ist offensichtlich seit 2006 nicht gelungen, die Machenschaften und Verfehlungen Thaksins so glaubwuerdig fuer den Buerger und auf eine Art und Weise darzustellen, die die Wahl einer Frau wie Yingluck Shinawatra von vornherein aussichtslos erscheinen laesst.
    Ja Frank, das geht so. Der Thaksin ist reichlich raffiniert und sein Stimmvieh reichlich unterbelichtet .

  6. #105
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Herrlich, ganz herrlich. So oder so ganz ähnlich liefen die hauptsächlichen Auseinandersetzungen zwischen Adenauer und Kurt Schumacher in der BRD. Die jeweils Anderen waren schlicht zu doof, um die Wahrheit zu erkennen. Dabei ging es ohnehin nur darum, was wählenswert war.

    Der hier im Forum veranstaltete Ramba-Zamba hört ohnehin ganz schnell auf, wenn man sich schlicht fragt, welche Interessenslagen sich in Thailand gegenüberstehen. Analytische Kühle wirkt Wunder auf Möchtegern-Demagogen. Erst Recht, wenn man dann noch bedenkt, dass unsererseits keiner wählen darf.

  7. #106
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Was wollt ihr ? Es ist doch alles klar: Ein Plakat aus Udorn (Hab ich so massenhaft auch in CNX gesehen...schade, lieber @bukeo, wenn wann zu allem eine Meinung hat, aber faktisch als Anaphabet durch TH stiefelt...THAKSIN DENKT, PHUEA THAI FÜHRT AUS.


  8. #107
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012
    "Thaksin kid, Puea Thai tam" siehste auch in Bangkok an jeder Ecke .

    Nach thailaendischem Recht kaum legal, stimmste zu?

  9. #108
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    "Thaksin kid, Puea Thai tam" siehste auch in Bangkok an jeder Ecke .

    Nach thailaendischem Recht kaum legal, stimmste zu?
    Huch, die bayerische Staatsregierung bekam bekanntlich ihre Anweisungen direkt aus dem Himmel. Ja die alten CSU-Zeiten.

  10. #109
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Ich bin kein Advokat, erst recht nicht in TH.
    Natürlich könnte es nahe liegen, zu sagen, dass ein Verurteilter nicht in solchen Botschaften erscheinen dürfte...KÖNNTE.

    Andererseits...wäre es in D strafbar, sich auf Wahlplakaten auf irgendeinen Verurteilten (egal, was der nun verbrochen hat), zu beziehen? Ich glaube nicht.
    Aber ich denke mal, dass aufgrund der Tatsache, dass diese Plakate landesweit aushängen und bisher nicht beanstandet wurden, von einem legalen Verhalten ausgegangen werden kann.Newin's Umarmung mit Abhisit vor laufenden Kameras anno 2008 währe dann auch zu beanstanden gewesen.

  11. #110
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Andererseits...wäre es in D strafbar, sich auf Wahlplakaten auf irgendeinen Verurteilten (egal, was der nun verbrochen hat), zu beziehen? Ich glaube nicht.
    Nun ja, bei einem Falschparker sehe ich eher keine Probleme.

Seite 11 von 44 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailand - Eine Frau als Moench
    Von hello_farang im Forum Thailand News
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 13.11.12, 22:18
  2. eine Frau redet Klartext
    Von UAL im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.09.06, 10:14
  3. Eine Frau aus Thailand.....
    Von Rene im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.04.06, 10:48
  4. Was hat eine Thaifrau, was eine europäische Frau nicht hat ?
    Von Globetrotter2006 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 06.03.06, 20:12
  5. Nu, eine Frau aus einer Bar
    Von Johann43 im Forum Literarisches
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.10.04, 22:26