Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Mindestlohn in Thailand

Erstellt von jai po, 12.10.2010, 06:36 Uhr · 12 Antworten · 2.779 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060

    Mindestlohn in Thailand

    Mindestlohn von 250 Baht unrealistisch

    Vertreter der Wirtschaft haben dem Vorschlag von Ministerpräsident Abhisit Vejjajiva, den Mindestlohn landesweit auf 250 Baht zu erhöhen, eine Absage erteilt. Eine solch drastische Lohnsteigerung würde Betriebe in den Ruin führen und zu einem Preisschub führen. Chamras Chailangka, Mitglied des National Wage Committee, wirft dem Premier Populismus vor und hält eine Erhöhung um höchstens 10 Baht für machbar. Nach Angaben eines Dozenten für Wirtschaft an der Chulalongkorn-Universität liegt das Gehalt von 60 Prozent der Arbeiter unter monatlich 6.000 Baht. Um den Lebensunterhalt ihrer Familie zu bestreiten, müssten diese Frauen und Männer Überstunden leisten oder sich einen Zweitjob suchen. Gewerkschafter haben einen Mindestlohn von 421 Baht errechnet, nur so hätten Arbeiter ohne Mehrarbeit ein ausreichendes Einkommen. Der Mindestlohn wird vom National Wage Committee unterschiedlich für jede Provinz festgelegt und liegt derzeit zwischen 151 und 206 Baht.


    THAIPAGE

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von jai po Beitrag anzeigen
    Mindestlohn von 250 Baht unrealistisch

    Vertreter der Wirtschaft haben dem Vorschlag von Ministerpräsident Abhisit Vejjajiva, den Mindestlohn landesweit auf 250 Baht zu erhöhen, eine Absage erteilt. Eine solch drastische Lohnsteigerung würde Betriebe in den Ruin führen und zu einem Preisschub führen. Chamras Chailangka, Mitglied des National Wage Committee, wirft dem Premier Populismus vor und hält eine Erhöhung um höchstens 10 Baht für machbar. Nach Angaben eines Dozenten für Wirtschaft an der Chulalongkorn-Universität liegt das Gehalt von 60 Prozent der Arbeiter unter monatlich 6.000 Baht. Um den Lebensunterhalt ihrer Familie zu bestreiten, müssten diese Frauen und Männer Überstunden leisten oder sich einen Zweitjob suchen. Gewerkschafter haben einen Mindestlohn von 421 Baht errechnet, nur so hätten Arbeiter ohne Mehrarbeit ein ausreichendes Einkommen. Der Mindestlohn wird vom National Wage Committee unterschiedlich für jede Provinz festgelegt und liegt derzeit zwischen 151 und 206 Baht.


    THAIPAGE

    Im Leben koennen sich "Workingclass heros" keinen Zweitjob leisten, weil sie keine 24 Std. am Tag arbeiten koennen! Weil sie im ersten Job schon meist aus Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes 10-12 Std. ableisten!

    Auf welcher "Wolke" leben denn die "Gewerkschafter" die diese Summe von 412 Baht "errechnet" haben? Gehen die von dem hochdotierten "Beziehungsjob - auf ihrer Uni" aus?

    Die Loehne (421 Baht) kann kaum eine Branche in Thailand bezahlen, vor allem aber fuer was?

    Die "Leistungen" der Arbeiter sind entsprechend schlecht, weil die Arbeiter alle eine schlechte Schulbildung mitbringen, wenn "Fachkraefte", dann meist nur Angelernte, i.d.R. keine gut ausgebildeten Kraefte erhaeltlich sind und selbst "Universitaetsabschluesse" oft unter alle Erwartungen fallen!


    Also.... von der allgemeinen instituionalisierten Ausbeutungseinstellung vieler Arbeitgeber und der Untertanenhaltung der "Unterschicht" mal ganz abgesehen!

  4. #3
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Was verdienen denn Gärtner und Reinigungskraft bei euch im Hotel, Samuianer? 250 Baht wären etwa 5.500 Baht im Monat, 421 wären gut 9.000.

  5. #4
    Avatar von dsching dschog

    Registriert seit
    06.05.2010
    Beiträge
    383
    Das ist doch eine Scheindebatte. In Thailand schert sich doch kein Mensch um Mindestlohn und Arbeitnehmerrechte.

  6. #5
    Avatar von eber

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.336
    Hallo, aber über Arbeits und Haushaltsicherheit kennt man in Thailand nicht. Beispiel: die Frau steht mit ihren blanken Füssen auf den Steinboden, prüft die Temperatur am Bügeleisen, so einen scheis Farangschukostecker drann statt den schönen Thaistecker und die Frau kann sehr schlimmstenfalls ihren Tod sein. Es kann auch beim Gehäuse vom PC passieren, wenn man die blanken Füssen und den Steinboden in berührung kommt. Darum sind die in meinen Augen, die so genannte 08/15 Strippenzieher entweder Mörder oder Selbstmörder.

  7. #6
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Dsching Dschog, das ist zumindest in dieser pauschalen Aussage ein Irrtum, um nicht zu sagen eines dieser Steintischmärchen. Mit Verstößen gegen Arbeitnehmerrechten kann man sich einiges an Ärger einhandeln. Anders als in Deutschland ist man dabei nicht auf gerichtliche Hilfe angewiesen, sondern es gibt eine ABteilung des ARbeitsministeriums, die sich darum kümmert.

  8. #7
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Zitat Zitat von eber Beitrag anzeigen
    Hallo, aber über Arbeits und Haushaltsicherheit kennt man in Thailand nicht. Beispiel: die Frau steht mit ihren blanken Füssen auf den Steinboden, prüft die Temperatur am Bügeleisen, so einen scheis Farangschukostecker drann statt den schönen Thaistecker und die Frau kann sehr schlimmstenfalls ihren Tod sein. Es kann auch beim Gehäuse vom PC passieren, wenn man die blanken Füssen und den Steinboden in berührung kommt. Darum sind die in meinen Augen, die so genannte 08/15 Strippenzieher entweder Mörder oder Selbstmörder.
    ich habe selbst schon derbe einen gefegt bekommen in thailand von einem wasserkocher (bezeichnenderweise war ich auch barfuss im haus unterwegs und streifte mit dem arm das ding).
    das ganze problem ist die uralt zweidrahttechnik in thailand. kein FI, keine erdleiter verschaltet. im elternhaus meiner frau habe ich die verdrahtung geändert incl. FI. besser ist das, auch für die eigene gesundheit.
    das problem ist nicht einmal die eher miese bezahlung in thailand, sondern die fehlende berufsausbildung nach unserem standard.

  9. #8
    Monta
    Avatar von Monta
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    ...das problem ist nicht einmal die eher miese bezahlung in thailand,...
    Natürlich ist das ein Riesenproblem.
    Noch nicht einmal so, dass in vielen Fällen nichts an die Arbeitnehmer zu verteilen wäre, aber "Sklavenhaltung" wird für eine Vielzahl von Arbeitgebern schon als sehr angenehm empfunden.
    Wenn es nach den thailändischen "Eliten" geht, wird sich daran auch in Zukunft nichts ändern.
    Und in Berufsausbildung will man auch nichts investieren, könnte ja was kosten.

  10. #9
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    es kann aber nicht im interesse der sogenannten eliten sein ein ganzes land ohne eine struktur der bildung und ausbildung zu belassen. das manche ihre diplome kaufen ist ebenfalls bekannt und macht diese im ausland damit nahezu wertlos.
    die thais sind ja keineswegs dumm. manchesmal habe ich ihre fertigkeiten bewundert. sei es bei der motorenintandsetzung oder als ein lkw getriebe vor der werkstatt zerlegt und repariert wurde.
    gäbe man eine gute ausbildung dazu würde aus ihnen top fachpersonal. was nutzt ein bachelor der nur gekauft ist?

  11. #10
    Avatar von Red_Mod_Ant

    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    591
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Was verdienen denn Gärtner und Reinigungskraft bei euch im Hotel, Samuianer? 250 Baht wären etwa 5.500 Baht im Monat, 421 wären gut 9.000.
    Kenne eine Verkäuferin im Tops in Udon die hat 7600 THB und ist schon 7 Jahre dabei.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mindestlohn
    Von halbschlau im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 192
    Letzter Beitrag: 09.01.13, 12:28
  2. 300 Baht Mindestlohn
    Von Bajok Tower im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 18.07.11, 13:13
  3. Wie real ist die Forderung/ Umsetzung eines Mindestlohn?
    Von i_g im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 08.10.09, 21:21