Seite 13 von 20 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 193

Mindestlohn

Erstellt von halbschlau, 18.03.2012, 14:28 Uhr · 192 Antworten · 10.747 Aufrufe

  1. #121
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.669
    Das ist doch unsinn, der hier von Dir mal wieder verzapft wird. In Kambodscha werden den Näherinnen 51 Baht pro Tag gezahlt, da ist Thailand heute schon meilenweit von weg. Das ist der wahre Grund warum dieser Ausbeuter seine Produktion nach Kambodscha verlagert.
    Wer den Artikel bis zum Ende gelesen hat wünscht solchen Unternehmern und den nationalen Politikern, die solche Banditen noch unterstützen die Pest an den Hals.

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.547
    Ich denke auch immer, leiste ich mir einen Arbeiter für 1 Tag um nötige Arbeiten zu erledigen, oder kauf ich mir vom Pizza Hut eine Pizza und einen Softdrink. Beides kostet 300 Bath.

  4. #123
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    tja, nun ist eigentlich genau das eingetreten, worüber ich hier schon einmal gewarnt hatte. Das Projekt Yinglucks scheint genauso ein Rohrkrepierer zu werden, wie alle anderen Projekte.
    Ja, Dir geht es wie weiland Kassandra, du warnst und Yingluck hört nicht auf Dich. Du wirst noch (falls Du es nicht ohnedies schon bist) zur tragischen Gestalt der thailändischen Politik, oh Großer Prophet Du!

    Der Link zu dem Artikel, den Du eingestellt hast, ist wieder einmal so typisch für Deine Argumentationsweise und wieder so ein typischer Fall Deiner eigenen Selbstüberlistung: Einfach posten und auf die Roten hinhauen! Durchgelesen hast Du den Artikel aber nicht, sondern Dir nur den Satz herausgenommen, dass die Arbeitskräfte abwandern.

    Es geht hier darum, dass einige wenige Millionen verdienen und zwar dadurch, dass sie ihre Arbeiter gnadenlos ausnehmen. Genau das ist einer der Gründe, warum die Roten die Wahlen gewinnen, weil sie nämlich etwas dagegen zu unternehmen versuchen. Dass sie dabei auch auf Sprücheklopfer hereinfallen wie Thaksin ist eher als Kollateralschaden zu sehen bzw. als eine vorübergehende Nebenerscheinung, denn der Zug geht in die Richtung der sozialen Gerechtigkeit.

    Einen Multimillionär wie Thaveekij Jaturajaroenkhun, der davon profitiert dass er Hungerlöhne zahlt und sich darüber beschwert, dass er jetzt Mindestlöhne zahlen muss, den darfst Du ruhig bedauern. Er ist ja nach Deiner gelbgefärbten Logik ein Wohltäter der Gesellschaft, und vor allem mag er gelbe Hemden. Die Arbeiter, die nicht in Luxuskarossen herumfahren können, die sind die Bösen, weil sie auf Mindestlohn aus sind. Und die Regierung, die das per Gesetz versucht, die ist ist an allem Schuld.

    Du schnappst permanent igendwelche Schlagworte auf, drehst sie so, dass man auf die Roten hinhauen kann und machst Dir nicht die allergeringsten Gedanken über irgendwelche politische und soziale Hintergründe und Zusammenhänge. Du wirst einmal so enden wie die Reaktionäre in der DDR, die gar nicht gemerkt haben was wirklich läuft und eines Tages feststellen mussten, dass es die DDR nicht mehr gibt.

  5. #124
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Ja, Dir geht es wie weiland Kassandra, du warnst und Yingluck hört nicht auf Dich. Du wirst noch (falls Du es nicht ohnedies schon bist) zur tragischen Gestalt der thailändischen Politik, oh Großer Prophet Du.
    nein, sie hört leider nicht auf mich, so eine Frechheit. Dabei meine ich es nur gut mit ihr.

    Aber nun zum Thema:

    Der Link zu dem Artikel, den Du eingestellt hast, ist wieder einmal so typisch für Deine Argumentationsweise und wieder so ein typischer Fall Deiner eigenen Selbstüberlistung: Einfach posten und auf die Roten hinhauen! Durchgelesen hast Du den Artikel aber nicht, sondern Dir nur den Satz herausgenommen, dass die Arbeitskräfte abwandern.
    es ist lediglich ein Beispiel. Gibt viele davon. So zahlen hier Baufirmen (hab ich auch schon erwähnt) Fliesenleger usw. nicht mehr täglich, sondern nach m².
    Cat-Telekom hat eigene Putzkräfte nun ausgegliedert, putzen nun als selbständige. Unser Hausmädchen wurde gefragt, ob sie mit der Verrechnung von Kost und Logi einverstanden wäre - natürlich, kein Problem. Bekommt jetzt weiterhin den Marktüblichen Lohn, von Zusatzzahlungen abgesehen.

    Es geht hier darum, dass einige wenige Millionen verdienen und zwar dadurch, dass sie ihre Arbeiter gnadenlos ausnehmen. Genau das ist einer der Gründe, warum die Roten die Wahlen gewinnen, weil sie nämlich etwas dagegen zu unternehmen versuchen. Dass sie dabei auch auf Sprücheklopfer hereinfallen wie Thaksin ist eher als Kollateralschaden zu sehen bzw. als eine vorübergehende Nebenerscheinung, denn der Zug geht in die Richtung der sozialen Gerechtigkeit.
    ja populistische Projekte sehen erstmal immer gut aus. Hinterher geht das Gejammere los. Reisfarmer im Isaan beginnen befürchten schon ein baldiges Ende des Resiprojekts, wegen zu hohen Kosten, usw.
    Warte auch hier noch ein wenig - wir reden später darüber.


    Einen Multimillionär wie Thaveekij Jaturajaroenkhun, der davon profitiert dass er Hungerlöhne zahlt und sich darüber beschwert, dass er jetzt Mindestlöhne zahlen muss, den darfst Du ruhig bedauern. Er ist ja nach Deiner gelbgefärbten Logik ein Wohltäter der Gesellschaft, und vor allem mag er gelbe Hemden. Die Arbeiter, die nicht in Luxuskarossen herumfahren können, die sind die Bösen, weil sie auf Mindestlohn aus sind. Und die Regierung, die das per Gesetz versucht, die ist ist an allem Schuld.

    Nein, ich bin dafür - das man die Unternehmen und Arbeitnehmer selbst entscheiden lässt. Ich lass mir als Unternehmer ungern dreinreden, wieviel ich den Angestellten zahlen muss, nur damit die PM die Wahlen gewinnt.
    Du schnappst permanent igendwelche Schlagworte auf, drehst sie so, dass man auf die Roten hinhauen kann und machst Dir nicht die allergeringsten Gedanken über irgendwelche politische und soziale Hintergründe und Zusammenhänge. Du wirst einmal so enden wie die Reaktionäre in der DDR, die gar nicht gemerkt haben was wirklich läuft und eines Tages feststellen mussten, dass es die DDR nicht mehr gibt.[/QUOTE]

    ich war die letzten Jahrzehnte immer Arbeitgeber - natürlich denke ich nicht ganz wie ein AN. Verständlich, oder?

  6. #125
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    @Bukeo:

    wenn Du mich schon quotest, dann bitte ohne dass Du Deine eigenen Sätze und "Widerlegungen" in meinen Quote hineinsetzt!! So einen Schwachsinn wie "Ich lass mir als Unternehmer ungern dreinreden, wieviel ich den Angestellten zahlen muss, nur damit die PM die Wahlen gewinnt.", den lass ich mir nicht nachsagen. Also, nimm das gefälligst aus dem Quote heraus!!

  7. #126
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.669
    Moralischer Anstand und soziale Verantwortung, die hat man als Mensch!
    Mit AN oder AG hat das nix zu tun.

  8. #127
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Einen Multimillionär wie Thaveekij Jaturajaroenkhun, der davon profitiert dass er Hungerlöhne zahlt und sich darüber beschwert, dass er jetzt Mindestlöhne zahlen muss, den darfst Du ruhig bedauern.
    Es wird leider häufig immer nur diese halbwahre Propaganda verkündet.
    In der Tat würden gierige Unternehmer von der Ausbeutung profitieren, wenn sie hohe Endkundenpreise nehmen würden und somit eine hohe Marge hätten. Aber zahlt den niedrige Gehälter. Das sind doch fast nur Firmen, die niedrige Preise anbieten. Und werc profitiert hier ebsonders? Richtig, die Kunden, z.B. auch diejenigen, die wenig verdienen und sich deshalb dennoch recht viel erlauben können. Und nur durch konkurerenzfähige Preise können solche Firmen auch existieren.

    Mindestlohn jedoch bedeutet: weniger Firmen auf dem Markt (i.d.R. höhere Preise), höhere Gehälter (i.d.R. höhere Preise), weniger Arbeitsplätze (dadurch höhere Sozialabgaben für die arbeitende Bevölkerung), insgesamt weniger Kaufmöglichkeiten für sein Geld.

    Der Mindestlohn ist so ein reine Lockmittel für Politiker, die den äremren Menschen die Stimmen aus der Tasche locken wollen. Dann kann man auch gleich jedem 6 Richtige im Lotto versprechen. Das wird genauso wenig funktionieren wie ein dauetrhaft funktionierendes Rentensystem. Ein schöne Fantasiegebilde. Aber abseits jeder Realität. Eher wird jeder im nächsten Jahr ein Haus auf dem Mars besitzen als dass ein Mindestlohn positive Auswirkungen auf alle Menschen haben wird. Nur raffen das die Menschen genauso wenig wie all die anderen Versprechungen eines Sozialsysstems. Und dann wundern sie sich, dass man immer weiter verarmt. Mir tun die Menschen einfach leid. Politiker sind Teufel - nichts anderes. Fallt doch bitte nicht auf die rein - egal welcher Farbe. Schickt sie endlich dorthin, wo sie hingehören: in die Hölle!

  9. #128
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Kambodscha freut sich natürlich, die Arbeitnehmer - die nun statt 300 Baht gar nichts mehr haben, vermutlich weniger.
    was quasselst du denn wieder für einen gequirlten Mist? Für 51 Bath die Leute in Kambodscha malochen lassen ist doch nichts worüber sich jemand freuen kann. Die Näherinnen dürfen sich krum arbeiten um nicht einmal davon leben zu können und ein paar Politiker kassieren Schmiergeld und dieser gieriger Thai-Chinese packt sich die Taschen noch voller.

  10. #129
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Genau diese Denke ist es , die Gewerkschaften fördert !
    Schon mein Opa wußte , wenn die Kapitalisten einen Teil des Kuchens abgeben ,
    haben es die Sozialisten schwer .
    Geben sie aber nur noch die Krümel ab , haben die Sozialisten Massenzulauf !
    Das ist auf der ganzen Welt gleich .
    Ein guter thail. Freund hat nahe Bangkok einen Maschinenbau-Betrieb mit ca. 80 Beschäftigten .
    Die Löhne sind sein kleinstes Problem .
    Da er ca. 80% exportiert ist sein Problem Nr. 1 der starke THB .
    Ca. 10 seiner Arbeiter wohnen mit Fam. auf dem Firmengelände u. haben Strom u. Wasser von der Firma .
    Die Arbeiter mit Fam. essen am Mittag kostenlos in der Kantine .
    Er zahlt diesen Leuten 400 THB pro Tag .
    Alle Beschäftigten haben eine kostenlose , ordentliche Arbeitskleidung mit Sicherheitsschuhen , die sie , wie ich festgestellt habe ,
    auch an den Wochenenden tragen .
    Aber er beschäftigt auch einen Schweißer , dem er 70 000 THB im Monat bezahlt .
    Er weiß , ohne eine ordentliche Grundversorgung kann kein denkender Mensch leben .

    Sombath



    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    ich ändere eher mein Vermögen zu meinen Gunsten - eigentlich macht das jeder so, ausser ev. Mutter Theresa, usw.

  11. #130
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    @kcwknarf

    zu Deiner Argumentation möchte ich Dir als kleinen Denkanstoß ein Wort von einem US-Großkapitalisten zitieren, nämlich dem Erfinder des Fließbandes, Henry Ford:

    "Ich zahle meinen Arbeitern anständige Löhne, damit sie das Geld haben, die Produkte meiner Firma zu kaufen".

    Wenn ein Multimilliardär aus dem Stammland des Kapitalsmus so etwas sagt, dann darf es doch für Thailand wohl zumindest angedacht werden, odrrrr?

    PS.: Dass Ford gleichzeitig ein fanatischer Antisemit war soll nicht verschwiegen werden, hat aber keinen Bezug zu dem Zitat oben.

Seite 13 von 20 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 300 Baht Mindestlohn
    Von Bajok Tower im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 18.07.11, 13:13
  2. Mindestlohn in Thailand
    Von jai po im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.10.10, 06:51
  3. Wie real ist die Forderung/ Umsetzung eines Mindestlohn?
    Von i_g im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 08.10.09, 21:21