Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 51

Mindestlöhne in Thailand

Erstellt von waanjai_2, 07.03.2011, 17:16 Uhr · 50 Antworten · 5.443 Aufrufe

  1. #21
    guenter
    Avatar von guenter
    Haben wir denn hier keinen "Barbesitzer" der das mal aufklären kann, da wird einem ja schwindelig von Servierdüsen, Bardamen und Mindestlöhnen...

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Wußte nicht das es so schwer zu verstehen ist

    Barlady (Servierdüse) erhält Mindestlohn: 4500 Baht
    Auslöse an die Bar wenn sie von einem Gast mitgenommen wird: 200 Baht oder mehr
    Nebenberufliche Tätigkeit mit Gast wird individuell verhandelt.

    Die angeführten 2500 Baht waren der Mindestlohn vor ca. 10 Jahren.

    Gruß Sunnyboy
    (hätte ich eine Bsp. aus dem Agrarbereich gewußt, hätte ich wohl besser dieses genommen)

    Wollte an diesem Bsp. eigentlich nur die Mindestlohnentwicklung in Thailand aufzeigen.

  4. #23
    Avatar von singha

    Registriert seit
    12.03.2011
    Beiträge
    263
    Zitat Zitat von Heinrich Friedrich Beitrag anzeigen
    Eine normale Servierdüse geht mit einem Gast mit das ist mir neu ist schliesslich keine Bardame.

    in pattaya habe ich mich schon öfters mit girls welche in restaurants oder geschäften arbeiten verabredet.ein no gabs bisher nicht.
    natürlich war es nicht anders als mit bargirls.geld wollten sie alle früher oder später.

  5. #24
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.943
    Zitat Zitat von Heinrich Friedrich Beitrag anzeigen
    Eine normale Servierdüse geht mit einem Gast mit das ist mir neu ist schliesslich keine Bardame.
    Wenn ich solche abfälligen Bezeichnungen lese, dann drängt sich mir die Frage auf, was so einer denn beruflich macht bzw. welchen Beitrag er für sein Dasein zur Gesellschaft leistet.

  6. #25
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    "Bardame" - wirklich 'ne niedliche Umschreibung für Prostituierte.

  7. #26
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.943
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    "Bardame" - wirklich 'ne niedliche Umschreibung für Prostituierte.
    Und Du meinst zwischen beiden gibt es so gar keinen Unterschied?
    Wie auch immer, wenn es solche Bars mit solchen "Prosituierten" in Deutschland gäbe, wäre ich wahrscheinlich sehr oft dort.

  8. #27
    Avatar von dsching dschog

    Registriert seit
    06.05.2010
    Beiträge
    383
    Zitat Zitat von sunnyboy Beitrag anzeigen
    Eine Bekannte von mir hat in Patty einen Massagesalon, da definiert sich der Lohn nach Art der Kenntnisse, sie eine Kraft die alle gängigen traditionellen Massagetechniken beherrscht und der muß sie 11K bezahlen, sonst könnte sie die nicht halten.
    Die werden meist anteilsmässig bezahlt. 50% vom Umsatz. Bei 100 Baht die Stunde Thaimassage wovon sie dann 50 Baht bekommen, kommen die vielleicht auf 6000 im Monat. Plus ein bisschen Trinkgeld.
    Mindestlöhne in Thailand sind ja doch ziemlich theoretisch und unverbindlich.

  9. #28
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat von lucky2103
    "Bardame" - wirklich 'ne niedliche Umschreibung für Prostituierte.

    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Und Du meinst zwischen beiden gibt es so gar keinen Unterschied?
    Wie auch immer, wenn es solche Bars mit solchen "Prosituierten" in Deutschland gäbe, wäre ich wahrscheinlich sehr oft dort.
    Du, ich bin da sehr geradeaus...wenn auch nur entfernt die Möglichkeit besteht, mit der Bardame in TH gewerblichen Verkehr zu haben, dann ist sie für mich eine .........Ende Gelände.

  10. #29
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von dsching dschog Beitrag anzeigen
    Die werden meist anteilsmässig bezahlt. 50% vom Umsatz. Bei 100 Baht die Stunde Thaimassage wovon sie dann 50 Baht bekommen, kommen die vielleicht auf 6000 im Monat. Plus ein bisschen Trinkgeld.
    Mindestlöhne in Thailand sind ja doch ziemlich theoretisch und unverbindlich.
    Unterzeichnet, sogar vom Trinkgeld werden oft 50% einbehalten, dafuer gibt es meist Essen und Unterkunft, besser: "einen Schlafplatz"...was ich nicht verstehe ist diese totale Untertanenhingabe, demuetigst lassen sich landesweit hunterttausende von Frauen wohlwollend fuer ihre Leistungen ausnehmen, das krieg ich einfach nicht auf die Festplatte.

    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Du, ich bin da sehr geradeaus...wenn auch nur entfernt die Möglichkeit besteht, mit der Bardame in TH gewerblichen Verkehr zu haben, dann ist sie für mich eine .........Ende Gelände.
    Yo, also Micha's Titulierung "krumm" und du "geradeaus", obwohl eindeutig herabsetzende Faekalsprache. Danke, deutlicher konntest du den Niveauunterschied zwischen dir und Micha nicht darstellen!

  11. #30
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Sorry, ich wollte "Prostituierte" schreiben, aber mein Spell checker im Browser hat mir das Wort rot unterstrichen, deswegen hab ich "....." gewählt.

    Im übrigen kommt "..... " fast jeden Tag im Vorabendprogramm des öffentlich-rechtlichen Fernsehens in D vor...so schlimm kann der Ausdruck also nicht sein.

    Und ja, Du hast zum Glück nicht die Meinungshoheit, darüber zu entscheiden, was ........sprache ist und was nicht. Mach Dich locker auf Mui.

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte