Umfrageergebnis anzeigen: Muß Acandor gerettet werden?

Teilnehmer
45. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, mit Steuergelder.

    0 0%
  • Nein!

    12 26,67%
  • Ist mir egal.

    3 6,67%
  • Madame Schickedanz soll mit ihrem Privatvermögen einstehen.

    30 66,67%
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 83

Madame Schickedanz kauft beim Discounter ein?

Erstellt von antibes, 19.07.2009, 17:23 Uhr · 82 Antworten · 3.289 Aufrufe

  1. #1
    antibes
    Avatar von antibes

    Madame Schickedanz kauft beim Discounter ein?

    Jetzt weiß es sogar der letzte Bürger der Republik.
    Die Frau Schickedanz ist inzwischen so verarmt, daß ihr der Gang zu den Lebensmitteldiscounter nicht erspart bleibt. Dort trifft sie natürlich die Leute, denen sie ihr Milliardenvermögen verdankte oder die vielen Menschen, die sich mit ihren Quelleverkaufsshops, gabs erst kürzlich ein skandalösen Bericht über die Praktiken der Quelle im TV, auf der Überholspur wähnten. Die ARCANDOR-KRISE treibt schon seltsame Blüten.

    OT Schicki:
    "Wir leben von 600 Euro im Monat": Quelle-Erbin Madeleine Schickedanz hat Angst, ihr gesamtes Vermögen zu verlieren, sollte die Rettung des Mutterkonzerns Arcandor scheitern. In einem Interview räumt die Großaktionärin ein, dass sie eine Mitschuld an der Krise trägt.


    Na wenigstens hat sie ihre Mitschuld (was ist denn das?) eingeräumt.
    Die Großaktionärin des insolventen Handels- und Touristikkonzerns Arcandor, Madeleine Schickedanz, räumt eine Mitschuld an der Krise des Unternehmens ein. "Ich habe viel zu spät gemerkt, dass ich die Kontrolle verloren hatte", sagte Schickedanz der Zeitung "Bild am Sonntag". "Und ich hätte schon viel früher Themen wie Internet im Versandhandel und die Zukunft und Veränderung der Kaufhäuser angehen müssen."

    Sie wisse, dass sie eine Mitverantwortung für das Schicksal der Arcandor-Mitarbeiter habe, könne ihnen aber nicht helfen. Offen räumte sie ein, dass ihr ihre Kinder Vorwürfe wegen des verloren gegangenen Erbes machten: "Meine Kinder glauben, ich hätte mich zu wenig um den Konzern gekümmert." Für die Fehler im operativen Geschäft sei sie allerdings nicht verantwortlich, sagte die 65-Jährige und fügte hinzu: "Dafür gab und gibt es ein Management."

    Zugleich verteidigte Schickedanz den früheren Arcandor-Chef Thomas Middelhoff. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass Herr Middelhoff etwas Unlauteres getan hat", sagte sie. Middelhoff habe vielleicht in der Immobilienkrise seinem Finanzvorstand zu viel Freiheit gelassen. "Aber ich distanziere mich von den unfairen Vorwürfen gegen Herrn Middelhoff, dem man im Nachhinein alles in die Schuhe schieben will", betonte sie. Ohne Middelhoff wäre der aus Karstadt und Quelle hervorgegangene Arcandor-Konzern schon früher am Ende gewesen.


    Wie ihr Einsatz für die Firma aussah, beschreibt in einem Blog ein entsetzter Noch-Mitarbeiter.
    Als vermutlicher "Noch-Mitarbeiter" in ihrem Konzern bis ich über das Interview zutiefst erschüttert.
    In den vergangenen Jahren war Fr. Schickedanz nie an dem Unternehmen interessiert.
    Allerdings ist / war Hr. Herl (ihr Ehemann) im Aufsichtsrat der Arcandor sicher über alle Details informiert und hat als Vertreter der Mehrheitseigner alle katastrophalen Entscheidungen - beginnend mit der Fusion Karstadt und Quelle mitgetragen, wenn nicht sogar mitinitiiert ....
    Jetzt sich mit solchen Interviews aus der Verantwortung stehlen zu wollen halte ich für menschenverachtend.
    Richtig wäre mit dem sicher vorhandenen "Restvermögen" sowohl ihres als auch das von Hr. Herl aktiv an der Sicherung der Arbeitsplätze für möglichst viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu arbeiten.
    Diese sind sicher wesentlich härter betroffen als die Eigentümerfamilie.
    Über die diversen Verbindungen der einschlägigen Kreise zur Politik ist es sicher auch hilfreich mal unserem bayrischen Baron über die Wirkungen einer "geregelten Insolvenz" zu informieren, der das ja auch nur aus der Ferne kennt - wenn überhaupt.
    An Armut von Fr. Schickedanz und ihrer Familie glaube ich erst, wenn die Privatinsolvenz dort eröffnet wird - und solange bitte Zurückhaltung und etwas mehr Respekt vor der Leistung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihrem (ehemaligen) Konzern ....



    Über ihren verarmten Ehemann Herr Herl steht im Blog:

    Der hat auch kräftig mitgemischt über die Schweizer Grisfonta AG als es darum ging die Mehrheit zu erlangen, der das Herauslösen der Immobilienwerte folgte. Familie Schickdanz zeichnete ebenso die Oppenheim/Esch Fonds. Ihr Vermögen bemisst sich also nicht nur an dem aktuellen Aktienpaket an Arcandor, was immer gerne in den Vordergrund gestellt wird, sondern auch den Resultaten der damaligen Vermögensrettungsaktion. Ich glaube durchaus, dass sie Vermögenseinbußen hatte. Aber ganz ohne Netz geschah das offensichtlich nicht.

    Noch weiter.......
    Vor kurzem hat ihr Mann im Interview erzählt, dass Güterrennung vereinbart ist, was sich jetzt als Vorteil erweisen könnte. Er selbst war Quelle-Vorstand in Frankreich, so dass er nicht ganz verarmt sein kann.



    Weitere Infos über den Firmengründer stehen ebenfalls in dem Spiegelblog:
    Zitat von Eimsbüttler
    Respekt vor einem .....-Mitglied und Unternehmer, der sich an der Enteignung jüdischen Eigentums bereichert hat?

    Sie sagen es, da ist mir nicht zu helfen.
    Warum haben Sie das als Frage formuliert?
    Die Marken (z.B. Tempo), die von dieser honorigen Firma "übernommen" wurden, waren in jüdischem Besitz.



    Ich sehe schon die Familie Schickedanz auf ihren Grundstück unter Zuhilfenahme ihrer unterbezahlten Angestellten Getreide-, Obst- und Gemüsefelder anlegen. Falls ich sie einmal im Aldi teffen sollte, geht das nächste Six-Pack auf mich. Keine Verarsche, zumindest nicht von unserer Seite. :-)

    Hier der Link zum Bericht und Blog
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,636947,00.html

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Madame Schickedanz kauft beim Discounter ein?

    Ich habe mit mir ist es egal gestimmt.

    Erstens ist dieses Thema mir viel zu komplex als das ich mir ein Urteil bilden kann. Wer hier wo was wann und warum gemacht hat.

    Zweitens hat die Noch-Mitarbeiterin mit Sicherheit nicht mehr Durchblick als ich oder 98% der Bevölkerung.

    Wenn ich keinen Durchblick habe, dann halt ich einfach meinen Mund.

  4. #3
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.957

    Re: Madame Schickedanz kauft beim Discounter ein?

    Frau Schickedanz und Frau Schäffler sollten sich zusammentun.
    Gemeinsam wären sie das größte Heulsusenduo aller Zeiten

    resci

  5. #4
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Madame Schickedanz kauft beim Discounter ein?

    Zitat Zitat von ernte",p="751746
    Ich habe mit mir ist es egal gestimmt.

    Erstens ist dieses Thema mir viel zu komplex als das ich mir ein Urteil bilden kann. Wer hier wo was wann und warum gemacht hat.

    Zweitens hat die Noch-Mitarbeiterin mit Sicherheit nicht mehr Durchblick als ich oder 98% der Bevölkerung.

    Wenn ich keinen Durchblick habe, dann halt ich einfach meinen Mund.
    Egal wie die Gründe sind oder sich der Wissenstand darstellt, es wurden Geldmittel zur "Rettung" angefordert und da spätestens betrifft es, auch wenn zuerst indirekt, unsere Gesellschaft.

  6. #5
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Madame Schickedanz kauft beim Discounter ein?

    Zitat Zitat von antibes",p="751748
    Zitat Zitat von ernte",p="751746
    Ich habe mit mir ist es egal gestimmt.

    Erstens ist dieses Thema mir viel zu komplex als das ich mir ein Urteil bilden kann. Wer hier wo was wann und warum gemacht hat.

    Zweitens hat die Noch-Mitarbeiterin mit Sicherheit nicht mehr Durchblick als ich oder 98% der Bevölkerung.

    Wenn ich keinen Durchblick habe, dann halt ich einfach meinen Mund.
    Egal wie die Gründe sind oder sich der Wissenstand darstellt, es wurden Geldmittel zur "Rettung" angefordert und da spätestens betrifft es, auch wenn zuerst indirekt, unsere Gesellschaft.
    Die Endscheidung treffen Menschen die über die Tatsachen informiert sind. Konzepte auf dem Tisch haben etc.
    Die hast weder du noch ich, noch sonstwer.
    Wie soll man da eine Entscheidung treffen?

  7. #6
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Madame Schickedanz kauft beim Discounter ein?

    Madame Schickedanz kauft beim Discounter ein?
    wenn ja, warum nicht?
    sollte sie keinen zutritt zu einem discounter haben?

  8. #7
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Madame Schickedanz kauft beim Discounter ein?

    der staat kann nicht alle unternehmen retten. auch frau grundig hat bis zuletzt geld aus dem unternehmen grundig gezogen und nicht schlecht dabei gelebt.
    hier sollte frau schickedanz zunächst mit dem privatvermögen einspringen.
    notfalls geht ein unternehmen halt unter. dann gehts den arbeitnehmern wie mir......unternehmen platt und wingi arbeitslos.

  9. #8
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996

    Re: Madame Schickedanz kauft beim Discounter ein?

    Die Alte hat nen Knall. War 3 Milliarden Euro vorne und hat es noch geschafft, die Karre voll an die Wand zu fahren.

    Man sollte Weibern grundsaetzlich ueberhaupt keine Rechte einraeumen.

    Als einer ihrer Erben waere ich stinksauer.

  10. #9
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Madame Schickedanz kauft beim Discounter ein?

    Zitat Zitat von Dieter1",p="751761
    Man sollte Weibern grundsaetzlich ueberhaupt keine Rechte einraeumen.


    Sonntag gerettet!!


  11. #10
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Madame Schickedanz kauft beim Discounter ein?

    Zitat Zitat von Dieter1",p="751761
    Man sollte Weibern grundsaetzlich ueberhaupt keine Rechte einraeumen.


    Chock dii, hello_farang

Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die größten Discounter-Lügen
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.07.08, 18:56
  2. Regierung kauft den Skytrain
    Von jai po im Forum Thailand News
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.05.08, 01:59
  3. Taksin kauft Manchester City?
    Von Serge im Forum Thailand News
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.05.07, 15:30
  4. TG kauft billig bei Airbus
    Von JT29 im Forum Thailand News
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.02.07, 09:56
  5. Thaksin kauft Dortmund!
    Von abstinent im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.04.05, 18:59