Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 77 von 77

Krisenmanagement

Erstellt von Chak, 12.10.2011, 13:50 Uhr · 76 Antworten · 5.955 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Nur, da liegt der Fehler eindeutig bei Yingluck. Sie hätte 1. den Notstand ausrufen können
    warum gestehst du dem Gov von BKK politische Spielchen zu, die Yingluck deiner Meinung nicht machen darf??

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von J-M-F Beitrag anzeigen
    nein es ist nicht nachvollziehbar!!! er riskiert, das beim nächsten Hochwasser sofort alle Deiche eingerissen werden. ob seinen Wählend das gefällt???
    daher ja meine Aussage, es war falsch. Ob die Wähler mit seiner Vorgangsweise einverstanden waren, wird sich bald zeigen, ich glaube 2012 ist Neuwahl in Bangkok. Dann wissen wir mehr, ob es aus seiner Sicht falsch oder richtig war. Wird er wiedergewählt, dann wohl nur deshalb, weil er eben versucht hat, Bangkok und seine Wähler zu retten.
    Wie schon erwähnt, man muss das aus seiner Sicht betrachten, gleich wie auch Yingluck sich sicherlich keine Gedanken über Hochwasser in Kambodscha machen dürfte, sie hat sich um Thailand zu kümmern.

    Jetzt sind ja schwere Unwetter im Süden im Anmarsch - mal sehen, ob sie sich da auch darum kümmert, sind ja nicht ihre Wähler.

  4. #73
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569
    Bukeo - grundsätzlich sind Deine Einschätzungen absolut korrekt... Was man einfach mit einbeziehen muss - es hätte auf keinen Fall korrekte Entscheidungen geben können. Egal, wohin man das Wasser geleitet hätte, sofern es überhaupt entscheidend steuerbar war - in jedem Fall wäre es zu riesigen Aufschreien gekommen. Vielleicht war es sogar ein glücklicher Umstand, dass keine nachvollziehbaren Entscheidungen getroffen wurden. Dass versucht wurde, nicht auch noch Bangkok völlig absaufen zu lassen, fand ich persönlich die beste Lösung. Die Schäden wären ins Unermessliche gestiegen. Womit ich allerdings etwas Mühe habe jetzt und im Nachhinein - warum werden die geschädigten Menschen nicht grosszügiger abgefunden??? Wo bleibt jetzt die Solidarität der Bangkoker gegenüber all jenen, die von der Brühe mehr betroffen wurden als sie normalerweise (den Umständen entsprechend) betroffen wurden???
    3-6000 Baht Entschädigung für den Ausfall von monatelanger Landwirtschaftsarbeit und Absaufen des Eigenheimes scheinen mir dann doch etwas dürftig. Und eine weitere Solidaritätsbewegung fällt mir extrem auf. Schon länger... Behalte ich aber für mich... Staune nur - dass sie nicht stattfindet und nicht stattgefunden hat...

    Pit - immer noch wartend, ob da noch etwas kommt...

  5. #74
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.574
    Zitat Zitat von Pitmacli Beitrag anzeigen
    Bukeo - grundsätzlich sind Deine Einschätzungen absolut korrekt...
    Es ist völlig irrelevant was Bukeo zu irgendetwas zu den Überfluteten einschätzt, da er nicht Betroffener ist.

    Vielleicht war es sogar ein glücklicher Umstand, dass keine nachvollziehbaren Entscheidungen getroffen wurden.
    Zum Beispiel für Pinguin, damit du deine ........ über ihn ausgießen kannst?

    Dass versucht wurde, nicht auch noch Bangkok völlig absaufen zu lassen, fand ich persönlich die beste Lösung.
    Warum hast du das eigentlich dem Pinguin, dem Chak, dem Strike nicht von Anfang an in die Fresse gehauen?

    Womit ich allerdings etwas Mühe habe jetzt und im Nachhinein - warum werden die geschädigten Menschen nicht grosszügiger abgefunden
    Solange sie nicht Pinguin heissen? So einen Dummschwätzer wie dich habe ich selten hier in der Familie getroffen.

    Und eine weitere Solidaritätsbewegung fällt mir extrem auf.
    Jetzt bin ich aber mal gespannt. Wen willst den jetzt mit deiner so gennanten Solidarität in die Kacke drücken?



    Für die Mods, den ,,Dummschwätzer, würde ich des Forumsfriedens zurücknehmen.

  6. #75
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569

    Yogi, spar Dir Deine Familienmitglieder auf - die erwähne ich schon allein...

    Yogi - Du verdienst natürlich eine Antwort nach Deiner Fleissarbeit... Liest Du den Thread nicht oder hast Du überlesen, dass ich schon immer die Ansicht vertreten habe, Bangkok nicht ersaufen zu lassen??? Ist bis jetzt das Hirnloseste, was ich von Dir serviert bekomme... Jetzt aber sofort rückwärts lesend, Yogi - meine Geduld ist nicht endlos...
    Ja schau mal an - Du rufst alle Heiligen zu Hilfe, um Dummschwätzer stummzustellen... Mit Deiner Fakesprache, wohlverstanden - welche ich eigentlich gar nicht mehr bewerten mag... Was wagst Du es, Bukeo vorzuschreiben, was er von sich geben darf und was nicht??? Was wagst Du es, anderen das Recht abzusprechen, eine Lage zu beurteilen, von welcher viele indirekt betroffen wurden, auch wenn die Hütte nicht im Wasser stand???
    Deine Family mag ich Dir von Herzen gönnen, Yogi, gleich zu gleich gestellt sich gern... Verstehst Du den Sinn der Aussage??? Nicht??? Macht nichts - ein Forum lebt ja dadurch, dass verschiedene Ansichten existieren. Nur - behalte wenigstens noch einen letzten kleinen Bruchteil von Anstand und Würde - es geht hier immer um Sachlichkeit und nicht um Persönlichkeit...

    Du hast jegliche Narrenfreiheit - missbrauche und reize sie nicht bis zum letzten Zipfel aus - ist nie von Vorteil - man sollte sich immer noch einen Rest Munition zurückbehalten - die Geschichte wiederholt sich immer wieder - der Mensch sollte daraus lernen - wenn nicht - wird er gelernt...

    Pit, erst bei Gelb angelangt, kann aber durchaus noch zum Rot überwuchern...

  7. #76
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Pitmacli Beitrag anzeigen
    Bukeo - grundsätzlich sind Deine Einschätzungen absolut korrekt... Was man einfach mit einbeziehen muss - es hätte auf keinen Fall korrekte Entscheidungen geben können.
    Griff. Aber so übertrug sie alles auf Chalerm, den das Hochwasser soviel interessierte, wie wenn in China ein Sack umfällt. Darüber sind die meisten Thais sauer.
    Auch wurde die finanzielle Hilfe schon längst genehmigt, wo ist sie denn? Bekannte von mir und auch Forenmember, die abgesoffen sind, haben noch kein Geld gesehen. Bei Abhisit konnten die Betroffenen in recht kurzer Zeit das Geld von der Landwirtschaftsbank abholen. Sollte Yingluck nun den Fehler gemacht haben, das Geld über die Kamnans zu verteilen - naja, dann werden die wohl in Kürze Mercedes fahren - wie seinerzeit in Phuket nach dem Tsunami.

  8. #77
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569
    Weiss, Bukeo, dass einige tatsächlich schon Entschädigungen bekommen haben. Aber nicht, wieviele der Betroffenen tatsächlich... Wäre aber äusserst interessant, von allen Betroffenen zu erfahren, wie es sich nun tatsächlich verhält.
    Ja, wir sind hier nur Farangs - trotzdem - wir können sehr wohl gemeinsam mithelfen, dass die Regierung ihr Wort hält und entschädigt. Ist nicht die grosse Hilfe - mir auch bewusst - aber besser als nichts...
    Im Minimum das versprochene Minimum sollte den direkten Opfern zukommen - dafür können wir gemeinsam etwas beitragen - mit Nachfragen und kein Versanden zulassend... Pit

Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678