Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Keine Arbeitsbewillung mehr

Erstellt von franky_ch, 13.06.2014, 15:21 Uhr · 13 Antworten · 3.083 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von franky_ch

    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    771

    Keine Arbeitsbewillung mehr

    Meine Frau erzaehlte mir heute, dass fuer Burma und Vietnam keine neuen Arbeitsbewilligungen mehr ausgestellt werden fuer Thailand!

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.410
    Die fallen jetzt sicher alle unter Sklaverei. Wurde doch gesagt, dass Sklaven halten ok ist.
    Pact to halt forced labour snubbed by Thailand, Gulf - ILO - The Nation

  4. #3
    Avatar von somtamplara

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    2.213
    Das passt zu den Nachrichten der letzten Tage.
    Massenexodus von illegalen Kambodschanern.
    Prayuth will 90000 Illegale "repatriieren" (heimschaffen).
    Dazu muss er aber erstmal feststellen, wo die eigentlich herkommen und wer sie sind.
    Dazu erwartet er die Kooperation der Nachbarlaender

    Irgendwie kommt mir das ein bischen bekannt vor
    Ich denke da an die riesige Sammlung von weggeworfenen (tuerkischen) Paessen in deutschen Flughaefen vor der Grenzkontrolle.
    Asyl, Asyl. Bin isch armes staatenloses Flueschtling aus Palaestina.
    Die Kooperation soll zu wuenschen uebrig lassen.

    Prayuth says some 90,000 workers from neighboring countries to be repatriated - The Nation

    Und ich bin gespannt, wer dann all diese billigen Drecksjobs uebernehmen soll.
    Die Isanies haben entweder auf dem Feld zu tun oder ziehen weiterhin Richtung Suedkorea, Taiwan, Israel etc. wo man richtiges Geld verdient.

  5. #4
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.816
    Das trifft besonders Phuket hart,
    wo man im letzten Jahr noch erklärte, dass man den Bestand der illegalen Arbeitskräfte aus den ASEAN Staaten toleriert,
    in Erwartung auf den ASEAN Beginn.
    Deswegen wurde ausschliesslich gegen illegale Arbeiter aus Nicht-asean-staaten vorgegangen.

  6. #5
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.880
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Das trifft besonders Phuket hart
    wer bitte ist "PHUKET"? weder ein Individuum, noch eine juristische Person noch sonst irgendetwas außer einer "geographischen Sache". Wen es treffen wird - das sind die Thai- u. ausländischen Ausbeuter von Sklavenarbeit dieser besonderen Art, das schließt auch fast alle namhaften internationalen Hotel- u. Touristikunternehmen ein. Die verdienen sich auf dem Rücken der armen Teufel eine goldene Nase u. zahlen die jährlichen Überschüsse ihren internat. Anteilseignern aus. Warum werden keine Thai auf hohem Lohnniveau eingestellt, dann schnellen die Preise für Alles endlich in die Höhe und allerspätestens dann sind Thailand u. Phuket den zweifelhaften Nimbus des "billigen Jakob von Südostasien" los. Und wenn es partout keine Thai- Arbeitskräfte für diese Drecksarbeit zu finden gibt dann muß man eben den Laden zumachen, ein Großteil der Gewinne geht eh ins Ausland, davon hatte Th. noch nie etwas.

  7. #6
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.410
    Das ist doch selbstlaufend. Man schaue sich die Zahl der Kambodschaner an, die an 1 Tag wegliefen, aufgrund eines Geruechtes. Entweder aus Angst oder aus Angst des Arbeitgebers, der sie gefeuert hat. Das wirft ein interessantes Licht voraus, auf was kommen soll mit der ASEAN Oeffnung.

    Keiner der Thais will die billigen Jobs mehr machen, das Land ist auf Gastarbeiter angewiesen. Diese verlassen nun das Land. Mal schauen, wer demnaechst den Muell entsorgt, die Felder erntet oder Autos waescht. Hier beisst sich die Katz in den Schwanz. Und ASEAN? Da mag ich gar nicht drueber nachdenken. Das wird nix, zumindest nicht 2015.

  8. #7
    Avatar von Dart

    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    1.917
    Human Rights: Latest victim of Prayuth?s junta abuse? Cambodian Migrant Workers | Thai Intelligence News

  9. #8
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.816
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    wer bitte ist "PHUKET"? weder ein Individuum, noch eine juristische Person noch sonst irgendetwas außer einer "geographischen Sache".
    Phuket macht seit je her, seine eigene Politik

    BURMESE workers both legal and illegal on Phuket are to be offered an amnesty from arrest so they can all register with officials between June 15 and July 14.
    Phuket Governor Tri Augkaradacha revealed the plan for the amnesty at a meeting with local authorities in Phuket City yesterday. A registration centre is to be set up at the Red Cross offices in Phuket City.
    Phuket?s Burmese Granted Amnesty to Sign Up, Phuket Wan Property News | Mekong Migration Network

    Daneben finden natürlichauch regelmässige Programme statt, die von Bkk gesteuert werden

    http://www.burmalibrary.org/docs14/I...e_No_18-en.pdf

    ps.
    so sehen übrigens die papiere aus,
    wenn Du Deinen kambodschanischen Gärtner offiziel anmelden willst
    http://www.immigration.go.th/nov2004...howto_laku.pdf

    das Ende der Billigarbeiter ist im übrigen längst in Sicht.

    Thailand may also have to deal with a lack of unskilled laborers in certain industries. For instance, the fishery and construction industries in Thailand rely a great deal on Burmese laborers. If the Burmese government succeeds in creating new jobs within their country, over 800,000 legal migrants and an estimated one million illegal Burmese migrant workers could leave to find employment in their own country. In this case, Thailand would have to come up with persuasive measures to motivate these laborers to stay, such as higher wages or public welfare benefits. -

    See more at: COMMON CENTS: AEC will bring opportunities, threats to Thai, ASEAN citizens
    In Zukunft werden die illegalen Burmesen in der Fischindustrie, für burmesische Firmen, nach burmesischen Löhnen arbeiten,
    wobei die Firmen eine Lizenz haben, in th. Gewässern zu fischen und ihren Fisch an th. Firmen zu verkaufen.
    DieBilligarbeiter werden dann zwar nicht mehr verdienen,
    doch wird das Gesamtgefüge rechtlich einwandfrei sein.

  10. #9
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.492
    Hier mal die Einschätzung einer, in Thailand verbotenen Stimme.
    Political Prisoners in Thailand

    Military dictatorships are notorious for the impunity they enjoy and the excesses this permits. After all, no laws except their laws, no constitution, no “independent” agencies or media, and no opposition. Thailand’s current junta is no different from the variously nasty, savage and corrupt juntas of the past.
    Often, too, military dictatorships will be jingoistic and some will be simply racists. Thailand’s current junta is no different from the juntas of the past.
    Habe dabei wieder ein neues Wort gelernt.
    jingoistic heisst extremnationalistisch

  11. #10
    Avatar von somtamplara

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    2.213
    Ein Bericht aus Kambodscha ueber die rueckkehrenden Arbeiter.
    Dort ist von einer Zahl von 43'000 die Rede.

    Eine Gruppe namens "AdHoc" behauptet, dass bis zu neun Kambodschaner bei den Razzien erschossen wurden.
    Das wird natuerlich von Thailand als auch Kambodscha bestritten.
    Die Gruppe behauptet, Beweise zu haben, die sie der K. Regierung zur Verfuegung stellen kann.
    “I have video clips and recordings of the witnesses when I interviewed them. If our government needs it, I will give it to them,” he said.
    Die Angaben zur Gesamtzahl der illegalen K. schwankt zwischen 160'000/200'000 (Th und K offizielle Zahlen) und 400'000 bis 500'000 (K. Opposition und "AdHoc").

    Labor Minister Says 43,000 Workers Back From Thailand | The Cambodia Daily

    An diesen Vorkommnissen sieht man deutlich den schmutzigen Hinterhof hinter der Be Happy Fassade.
    Passt gut zu Yogis Beitrag.
    Stelle mir den Aufschrei vor, wenn man in D-Land auch nur fuenf Illegale mit vorgehaltener Waffe ueber die Grenze triebe (ja zugegeben, absurd, da es keine kontrollierbare Grenze mehr gibt). Aber hier werden das einige sicher als notwendige Ordnungsmassnahme kommentieren.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zeugen Jehovas keine Verbrecherorganisation mehr
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 274
    Letzter Beitrag: 15.07.17, 13:20
  2. Keine Eheschließung mehr in Dänemark
    Von CNX im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 05.04.15, 15:29
  3. Thai Airways: Keine Meilen mehr fuer V und W Class
    Von MikeChang im Forum Touristik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.07.05, 08:03
  4. Kein Sound mehr
    Von stefan im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.08.02, 20:05
  5. Kein Kindergeld mehr für unverheiratete
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.06.02, 13:29