Seite 15 von 26 ErsteErste ... 5131415161725 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 254

"Ich glaube, es gibt jetzt mehr Korruption als in der Thaksin-Administration", sagte

Erstellt von J-M-F, 26.08.2010, 22:15 Uhr · 253 Antworten · 19.641 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832

  2.  
    Anzeige
  3. #142
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Hoffentlich Popcorn, das ohne Oel gepoppt wurde und frei von Lebensmittelzusatzstoffen ist. Nicht, dass durch diesen Thread noch Deine Gesundheit gefaehrdet wird.

    Dies wieder hinzuruecken waere auch mir zu teuer, denn Korrekturen bekommt man in D ja nicht wie in Siam fuer einen Appel und ein Ei

  4. #143
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    Korruption ist außerhalb Deutschlands nun einmal NORMALER als bei uns.
    Ich hatte ( habe ) auch Schwierigkeiten damit, jedem Backschisch aufzuwummen, einfach weils ungewohnt , bei uns in Deutschland ja sogar gefährlich werden kann, wenn man es beim falschen tut.

    Aber man ist lernfähig und da es in Indonesien, Thailand.... Asien generell und woanders eben auch SITTE ist, nun ja.... als Gast passt man sich an.
    GErecht ist es natürlich nicht, die Armen haben keine Chance auf gerechtigkeit, weil die Mittel fehlen, die vermögenden erkaufen sich jedes Recht.

    MAn muss nicht Yoga betreiben, um die innere Ruhe zu finden, darüber nach zu denken und es ungerecht zu finden und weitere viele Argumente, die gegen Korruption sprechen, rein vom Gesunden Gerechtigkeits empfinden heraus.

  5. #144
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Okay, einigen wir uns dann darauf, dass die Welt ungerecht ist und wir koennen uns dann wieder unserem Tagesgeschaeft widmen.

    Habe einem Taxifahrer gestern THB 200 gegeben um einen Fahrpreis von THB 123 auszugleichen. Grund: Es war Freitagnachtmittag, ein neuer Monat und der Verkehr von Asoke zur Rama 3 war immens. Ausserdem hatte ich Gelegenheit einem Telefongespraech beizuwohnen, das er gerade mit dem Liebhaber seiner Ehefrau am Telefon fuehrte, als ich das Taxi bestieg. Er 48 Jahre alt, untreue Ehefrau 50, zwei Toechter im Alter von 16 und 21 Jahren, die das Verhalten der Mutter nicht nachvollziehen konnten. Sie, die untreue Ehefrau, wohnt jetzt mit dem neuen Stecher in Pitsanulok und er, der Taxifahrer, kuemmert sich in Bangkok um die sechzehnjaehrige Tochter. Wir fuehrten ein sehr interessantes Gespraech und fanden einen guten Draht zueinander.

    Machte die Fahrt trotz des zaehfliessenden Verkehrs recht unterhaltsam.

    Habe ich falsch gehandelt und den Mann etwa mit meinem uebertriebenen Trinkgeld von fast 63% korrumpiert? Was sagt der Weltknigge der Korruption dazu?

  6. #145
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen

    Habe ich falsch gehandelt und den Mann etwa mit meinem uebertriebenen Trinkgeld von fast 63% korrumpiert? Was sagt der Weltknigge der Korruption dazu?

    Nö... nur darin bestätigt das farangs zuviel geld haben und das seine Geschichte gut ausgedacht war, vieleicht.

  7. #146
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von eyeQ Beitrag anzeigen
    Nö... nur darin bestätigt das farangs zuviel geld haben und das seine Geschichte gut ausgedacht war, vieleicht.
    Negativ. Der deutsche Staat hat z. B. tatsaechlich zuviel Geld, aber doch nicht grundsaetzlich alle sich in Thailand aufhaltende Auslaender. Farangs haben zuviel Geld ist lediglich Thaisitzmattenweisheit.

    Nee, die Geschichte war nicht ausgedacht, denn er telefonierte bereits, als ich einstieg. Somit lauschte ich dann dem Gespraech fuer ca. 5 Minuten. Bis dato wusste er noch nicht, dass ich dem natuerlich in thailaendischer Sprache gefuehrten Gespraech ueberhaupt folgen konnte, da dass ja bei Farangs eher die Ausnahme ist. An dieser Stelle muss ich natuerlich auch erwaehnen, dass ich wie immer sehr farangig gekleidet war. Poloshirt, Jeans und Turnschuhe anstatt der Isaanjacke und des Buddhakettchen des voll und ganz visuell integrierten Auslaenders. Kurzum, ein typischer Farang, der dann auch noch in der Faranghochburg Asoke das Vehikel bestieg.

    Das Telefongespraech wurde von dem Fahrer zwar recht kontrolliert gefuehrt, doch lag dabei Spannung in der Luft und eben mit recht scharfen Worten. Als er dann austelefoniert hatte, fragte ich ihn "na, Schwierigkeiten mit der Familie?" und schon war eine lebhafte Konversation im Gange. Bin ein sehr extrovertierter Typ. Weiss nicht, ob dies hier im Forum schon herausgekommen ist. Also Gespraech. Nee, nicht von Farang zu Thai sondern von Bangkoker zu Khon Trat.

    Kurzum, die meisten Steintischweisheiten und auch Sitzmattenweisheiten treffen nicht mehr zu, wenn man als Auslaender sehr stark mental integriert ist, was aber vertaendlicherweise am Steintisch und auf der Sitzmatte immer und ewig in Frage gestellt werden wird.

    Hm, THB 77. Das sind ca. Euro 1,80 und weiss nicht wieviel in Yuan. Wie auch immer, ein kleines Vermoegen. Fuer Farang Khi Nok und Chin Khi Nok. Nee, keine Sitzmattenweisheit sondern Erfahrungsbericht von der thailaendischen Front.

  8. #147
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen

    Habe einem Taxifahrer gestern THB 200 gegeben um einen Fahrpreis von THB 123 auszugleichen.

    Habe ich falsch gehandelt und den Mann etwa mit meinem uebertriebenen Trinkgeld von fast 63% korrumpiert? Was sagt der Weltknigge der Korruption dazu?
    Ist nicht deine Ernst, oderrrrrrrr?

    Beruhig dich mal wieder, schoen durchatmen, mit deiner verletzten Eitelkeit als "gediegener Geschaeftsmann" und dem Hang einer Opportunistenseele zum Schmiergelder zahlen, hat ein "sattes Trinkgeld" in Hoehe von immerhin ganzen 1.50 Euro nichts zu tun und die Aufregung macht aus diesen Unsinn nicht im Handumdrehen ploetzlich Sinn!

    Du schwafelst zur Rettung deiner "Seele" zusammenhangloses Zeug und das mit einen selbstpropagierten IQ, von was, 140? Ist es nur die sommerliche Hitze in der Megametropole, oder fuehlst du dich getroffen, ganz makelos ist dein Eingestaendniss zum Geschaeftsbeschleuniger ja nicht, egal wie du dich da windest und nach Ausfluechten suchst und wieder mangels guter Ausreden zu der ganz billigen Version des Argumentum ad Persona greifst... oder merkst du das nicht mal mehr, du kommst daher wie ein billiger kleiner Druecker, der soager 'ner blinden Oma eine Fernsehzeitung aufdruecken wuerde!

    Charakter hat nichts mit Calvinismus oder einer bestimmten Nationalitaet zu tun, den hat Mensch oder eben nicht, ganz einfach! Aber gut aufgepasst, so schnell vergisst du nicht und vergeben schon garnicht, Mann muss sich doch irgendwie durchbeissen ... schon wegen der Zaungaeste, "Oberwasser" behalten... egal was., jau Richardl'e kaempfe, beisse und schmiere munter weiter, viel Spass wuensch ich dir dabei!

    Du kannst deine Entschuldigungs-und Verniedlichungskampagne einstellen, mich ueberzeugst DU nicht mehr!

    Hau rein, der Taxifahrer hat sich bestimmt gefreut!

  9. #148
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Da Du anscheinend den roten Faden verloren hast. Hier zur Erinnerung, meine urspruengliche Aussage, die mir die Titellierung eines Korruptionsfoerderes einbrachte:

    "Nennen wir es so. "Teegeldzahlungen" sind dann in Thailand angebracht, wenn es um einen Sonderservice geht. Nein, ein Sonderservice ist keine Rechtsbeugung sondern es geht um einen Service, der ueber einen normalen 08/15 Dienst hinaus geht. Das Prinzip ist, eine Hand waescht die andere. Beispiel: Eigentlich ist Mittagspause, doch ein Beamter arbeitet von sich aus durch, damit der Kunde nicht unnoetig lange warten muss. Da gibt man dann natuerlich gerne mal THB 500 oder auch THB 1.000 damit er fuer die Kinder Suessigkeiten kaufen kann."

    Die Reaktion hierauf war, dass eine Unterscheidung zwischen "Teegeld" und "Korruption" Nonsens sei.

    Ich habe von dem Taxifahrer eine Sonderleistung erhalten und ihm etwas in "Kaffeekasse" geworfen. Dieses wuerde ich bei jeder ausserordentlichen Dienstleistung tuen und schliesst eben auch Angestellte im Staatsdienst nicht aus. In den USA habe ich mal als Angestellter in einer Firma zwei Japaner betreut und es geschafft diese trotz erheblichem Verkehraufkommens rechtzeitig zum Flughafen zu bringen. Einer von ihnen steckte mir unbemerkt eine 20 Dollar Note in die Jackentasche. Nach deutscher Extremauslegung darf ein Angestellter in einer Firma noch nicht mal einen Kugelschreiber annehmen. Koennte ein Kuendigungsgrund sein.

    Siehst Du Manfred, Du verzettelst Dich immer wieder. Es ist DEINE EIGENE Aggressivitaet, die Dich immer wieder in's Fettnaepfchen treten laesst. Bei einem durchschnittlichen Gespraechspartner magst Du damit den einen oder anderen Blumentopf gewinnen koennen, doch nicht bei jemanden mit einem IQ von eher 160 als 140. Schau, wie alles zusammenpasst. Der Vorteil eines hohen IQ gepaart mit sehr grosser Ausgeglichenheit, was mich meine Posts zwar polemisch aber mit Bedacht schreiben laesst. Harter Brocken, net wahr? Auch wenn Du strampelst, wirst Du aus dem Treibsand, in dem Du durch emotionale Unbedachtheit seilbst hineingesprungen bist, nicht herauskommen. So sehr Du auch strampeln magst. DU bist selbst Dein groesster Feind und Widersacher.

    Schaue Dir den Verlauf unserer meist kontraeren Diskussionen einmal sehr genau an. Ich reagiere immer nur nach dem Motto, so wie man in den Wald hineinruft so hallt es heraus. Mag vielleicht an meinem Familiennamen liegen.

  10. #149
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    seht euch mal die Zeit an - 2004 - 2008 und dann Schluss. Kam da nicht Abhisit an die Macht. Warum war dann auf einmal Schluss mit der Korruption?

    BANGKOK - Ein Korruptionsskandal ist in den USA bekannt geworden, in den auch Thailand involviert ist. Diesmal ging es um Whisky, insbesondere um die Marke Johnny Walker.
    Die Firma Diageo hat Schmiergelder an mehrere Länder gezahlt, damit der Whisky der Firma bevorzugt importiert und verkauft wird. Gelder wurden nach Indien und Südkorea, aber auch Thailand transferiert.

    Dieageo zahlte beachtliche Summen über viele Jahre hinweg. nach Thailand sollen zwischen 2004 und 2008 ca. 600.000 Dollar geflossen zu sein, in die Tasche eines ranghohen Regierungsbeamten, der dem vertriebenen Ex-Premierminister Thaksin nahestehen soll.
    In einer offiziellen Stellungnahme bedauerte Diageo den Schmiergeldskandal ohne ihre Schuld zuzugeben und zahlte aufgrund eines von der amerikanischen Justizbehörde ausgestellten Strafbefehls über 16 Mio. Dollar, damit die Ermittlungen eingestellt werden.
    Thailand von US-Bestechungsskandal betroffen :: Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand

  11. #150
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    seht euch mal die Zeit an - 2004 - 2008 und dann Schluss. Kam da nicht Abhisit an die Macht. Warum war dann auf einmal Schluss mit der Korruption?
    echt, würde mich ja umhauen wenn da Schluss mit der Korruption war.

    ich denke mal bei dir hört die Tabelle einfach mit 2008 auf, deshalb verschwindet aber die Korruption noch lange nicht.

    Fakt ist, nach den vollständigen Tabellen ist die Korruption unter Abhishit größer als unter Taxin

Seite 15 von 26 ErsteErste ... 5131415161725 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.13, 02:24
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.08.12, 18:02
  3. Wer von Euch gibt immer "Mehr als 100 Prozent" !
    Von Willi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 31.10.11, 00:16
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.09.11, 22:37