Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 62 von 62

Heute rot, morgen tot - der asiatische Elefant in Thailand

Erstellt von Siamfan, 07.10.2013, 04:40 Uhr · 61 Antworten · 5.022 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.880
    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    Scheinbar ist nach thailaendischem Recht die Hehlerei keine Straftat
    in Th. gibt es ein funktionierendes Strafgesetzbuch, Hehlerei ist dort auch zu finden. Allerdings gibt es keine einzige Straftat (schließt jede Art von Kapitalverbrechen ein, erst recht Wirtschaftsverbrechen etc.), deren Ahndung nicht "reguliert und gemildert bzw. gänzlich ausgesetzt" werden könnte. Hauptinstrumente dafür sind die Netzwerke, Verwandschaftsverhältnisse u. GELD

    da fällt mir gerade ein: wo steckt eigentlich der Schnösel vom RedBull, "freigesprochen" oder "nach Verurteilung ins Ausland abgereist"?

    Red-Bull-Erbe fuhr Polizisten tot

    Der Enkel des Getränke-Erfinders hat einen Polizisten totgefahren, beging daraufhin Fahrerflucht - und war vorerst frei. Das ist Alltag in Thailand, wo Politiker und Reiche uneingeschränkte Macht besitzen.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Da deutet wieder alles daruf hin, es handelt sich um einen ausgewilderten Elefanten:
    Ein sieben Jahre alter Elefantenbulle wurde am Dienstag tot in einem Waldgebiet von Phetchaburis Bezirk Kaeng Krachan entdeckt, der an einer infizierten Schusswunde gestorben ist, teilten die Behörden mit.
    Infektion einer Schusswunde tötet Elefanten :: Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand
    Bullen trennen sich erst etwa im Alter von 12 Jahren von der Herde. Also war das Tier mit einer Herde unterwegs.

    Schaut man sich den Bezirk mit google an, sieht dort ist alles bewirtschaftet aus, bis auf bewaldete Berge, die hoechstens fuer Bergziegen geeignet sind.
    Da es aber reichlich Nahrung vor ihren Nasen gibt und sie keine Angst vor Menschen haben, sind Konflikte dieser Art an der Tagesordnung.
    Das "Wespennest" scheint friedlichen Bienen zu gehoeren und da es nicht zerstoert wurde, ist ein Angriff auszuschliessen.

    Wenn es sich wirklich um Kaliber "11 mm" handelt, wurde sie aus einer alten Langwaffe, die hohe Durchschlagskraft hat verschossen. Diese Waffen hatten bereits Metallhuelsen, die aber noch mit Schwarzpulver geladen werden. Die waeren dann bestimmt bei den Bauern in der Region zu finden, weniger bei einem Parkbesucher.
    Dass er in den Feldern war, dafuer sprechen auch die Schrotkugeln.

    Ich gehe immer noch davon aus, in TH gibt es nur noch 2-3 Gebiete, wo wirklich wilde Elefanten leben koennten. Die wuerden aber durch "Verinselung" aussterben. Das hat man durch Auswilderung versucht zu verhindern.

    Wenn es tatsaechlich so ist, dass die Tiere in freier Wildbahn ausgestorben sind, dann muss man sich dem als erstes stellen! Es gibt viele Tierarten, die mittelfristig nur in Zoo's/Gehegen vorm Aussterben geschuetzt sind.
    Oberstes Ziel muss sein, die Geburtenrate muss die Todesfaelle uebersteigen.
    Beispiel:
    Jede Provinz betreibt eine Gehegezone (grosszuegiges, annaehernd natuerliches, abgesperrtes Gelaende, mit Bademoeglichkeit, ....) wo die Tiere sich ueberwiegend von der Natur ernaehren koennen. Die maximale Belegungsdichte wird durch die Groesse bestimmt.
    Das muss nicht unbedingt in der eigenen Provinz sein, angemietete Flaechen in anderen Provinzen sind denkbar. (zB im Bereich von Rekultivierungen). Dort werden ausschliesslich Mutter- und Jungtiere gehalten. (auch Gnadenbrottiere!)

    Jungbullen werden von der Herde getrennt, sobald sie entwoehnt sind, und in einem staatlichen Kral (Kraal?) ausgebildet.
    Alle Elefanten bleiben Eigentum von Thailand. Man kann aber ein Nutzungsrecht fuer Aerbeitselefanten beantragen. (1Tier pro Mahut)
    Fuer Nutzung ist eine Steuer zu zahlen, von der auf Antrag ganz oder teilweise befreit werden kann (Vermoegensabhaengig). *
    Es muss sichergestellt sein, dass auch diese Tiere artgerecht versorgt und nicht ueberfordert , .... werden!
    Fuer rechtmaessig vorhandene Arbeits-Tiere gibt es eine angepasste Ubergangsregelung.

    Ansonsten werden neben den weissen Elefanten 2-4 Zuchtbullen gehalten, die im Wechsel die Damen besuchen duerfen.

    In den geeigneten Parks, koennen Gehegezonen "nach hinten offen" angelegt werden, damit die Tiere in den NP abwandern koennen.
    Wenn dann wie bisher noch junge weibliche Elefanten ausgewildert werden, sollte dort eine Natuerliche-Arterhaltung moeglich sein.**

    Wichtig ist aber, dass man auf die Population in den Gehegezonen zurueckgreifen kann.

    Wettbewerbe wie "unsere Gehegezone soll natuerlicher werden" koenntet aus vielen Gruenden sinnvoll sein.
    Wenn weisse Elefanten bis zur Entwoehnung bei der Herde bleiben koennten (??), waere das ein Besuchermagnet.

    Die Gehege duerfen Eintritt erheben und finanzieren sich ansonsten durch Zuschuesse und Spenden.

    Da Anfang naechsten Jahres in Burma Tausende Arbeitselefanten arbeitslos und eine ungewisse Zukunft haben werden, sollte man fuer die Gehege und den /die Kral eine Ausnahmegenehmigung zur Einfuhr von Asiatischenelefanten aus Burma erteilen.

    Kurzfristig sollten auch als erstes Erfahrungsaustauschprogramme mit allen Laendern, wo es Asiatische Elefanten gibt (/gab), in die Wege geleitet werden.


    *eine aehnliche Regelung koennte beim Landnutzungsrecht sinnvoll sein. Sehr hohe Steuer, Arme werden davon befreit.
    **dieser Bereich muss aber fuer Besucherverkehr vollstaendigt gesperrt sein und es muessen auch geeignete Äsungs-Lichtungen , ggfs auch Bademoeglichkeiten geschaffen werden

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Ähnliche Themen

  1. Protest Morgen/Heute
    Von nakmuay im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.06.13, 17:09
  2. Heute Arte: Klischee und Mythen - Asiatische Frauen
    Von antibes im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.08, 21:54
  3. ARTE, heute 19:00: Der Elefant, sein Mahout und der Moloch
    Von hello_farang im Forum Event-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.06.07, 21:22
  4. Heute Morgen in der Wartezone
    Von KraphPhom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.04.06, 17:15
  5. Gedanken heute morgen
    Von MenM im Forum Sonstiges
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.07.04, 15:04