Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 62

Heute rot, morgen tot - der asiatische Elefant in Thailand

Erstellt von Siamfan, 07.10.2013, 04:40 Uhr · 61 Antworten · 5.039 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Taugliches Tatobjekt ist jede Sache, die ein Vortäter erlangt hat. Darunter fallen auch herrenlose Sachen („Ankauf oder Absatzhilfe bei durch den Vortäter gewilderter Tiere“) oder Sachen, die dem Hehler selbst gehören („hehlereigene, aber durch einen Dritten gepfändete Sachen, die der Vortäter durch Pfandkehr wegnahm“).
    Hehlerei
    Scheinbar ist nach thailaendischem Recht die Hehlerei keine Straftat.

    Thai mahouts protest against provisions of elephant legislation | Bangkok Post: breakingnews
    Der Ernaehrungszustand der Tiere scheint auf den ersten Blick nicht der Beste zu sein. Hungrige Elefanten die in voller Hitze im Laufen sandige Nahrung aufnehmen muessen sprechen auch Baende.

    95% der Elefantenfueher auf einem Bild ohne die Elefanten, wuerde kaum einer als asiatische Mahouts erkennen, als italienische Gigolos schon eher.

    Man muss halt nur darauf achten , dass die Tiere nicht vom Regen in die Traufe kommen. Das Auswildern von erwachsenen Tieren in nicht existende Biotope ist Tierquaelerei.

    Freigehegezonen gehoeren nicht der NationalParkVerwaltung unterstellt.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Eben wurde bei Kanal 3 gezeigt, wie zwei Jugendliche Elefantenfuehrer, ihren jungen Elefanten misshandeln.
    Der Elefant liegt seitlich auf der Strasse und weigert sich aufzustehen. Die Boys wollen aber ihre Ware verkaufen (Futter?). Sie ziehen ihn am Schanz und treten ihm bei hochgehaltenem Schwanz voll in die Weichteile.

    Ansonsten halte ich das fuer eine verfahrene Kiste!
    Mahouts fear losing their elephants - The Nation
    Wenn ein Mahout irgendwann einen "Meldetermin" verschwitzt hat, muss man ihm die Moeglichkeit einraeumen, das nachholen zu koennen.

    Die Frage ist wo sollen illegale Elefanten hin?! Eine Artgerechte Unterbringung muss sichergestellt sein.

    Das auswildern an Menschen gewoehnter Tiere halte ich fuer unmoeglich.

    Es gibt vor allem keine Biotope die Raum fuer eine solche Auswilderung bieten. Gaebe es diese, muesste dort ein Ueberschuss an wilden Elefanten existieren.

    Denkbar sind lediglich Grenzregionen, wo die Tiere in Nachbarregionen ausweichen koennen.

    Dort besteht aber die Gefahr, dass die handzahmen Tiere eingefangen/gewildert werden und dann ganz oder teilweise wieder in TH auftauchen.

    Wenn man wirklich allgemein Naturschutz betreiben und auch noch den Elefanten was gutes tun will, muss die NP -Behoerde zu einer NP-Behoerde umgewandelt werden!
    Das faengt damit an, alle Unterkuenfte fuer Gaeste/Touristen, Restaurants , ...., sostige Einrichtungen fuer touristische Unternehmungen, werden an einen Eigenbetrieb (der sonstwem unterstellt wird nur nicht der NP Behoerde!) ausgegliedert.
    Dieser Betrieb unterhaelt/richtet ein artgerechte Freigehegezonen und organisiert den Besucherverkehr in den Zonen.

    In die eigentlichen NPs kommt niemand (auch keine Thais!!!) rein. Nur wilde Tiere und gelegentlich NP-Beamte bei Verrichtung ihrer Aufgaben.

    Illegale Elefanten koennen in (fertige!) Gehegezonen untergebracht werden.
    Ueberfuellte Zoos, denen Geld fuer Nahrung und ordentliche medizinische Versorgung und Errichten von artgerechtem Freilauf, ....., fehlt , sind ungeeignet.
    Auch ueberfuellte "Elefantenschulen" und andere Einrichtung koennen eher unwahrscheinlich eine artgerechte Unterbringung sicherstellen.

    Ich halte es fuer besser, diese Tiere in Allgemeinbesitz zu ueberfuehren und an geeignete Mahouts als eine Form von kostenlosem "Nutzungsrecht" zu uebertragen. Das gilt auch fuer jede Neugeburt und herrenlose Tiere.

    Ausserdem koennte dieser Bestand benutzt werden, als "Urlaubsvertretung" fuer tragende Elefantenkuehe, die dann in einer artgerechten Freigehegezone in einer Herde eingegliedert werden (etwa 2 Jahre).

    Damit bhaette es gute Chancen, dass der Bestand aus sich fortbesteht.

    Das koennte man noch mit staatlichen Pramien fuer Schwangerschaft (an Besitzer) und Geburt (an Pfleger) foerdern.
    Diese Jungtiere waeren auch besser zur Auswilderung geeignet.

    Die Elefanten sind fuer weitere Ideen, Anregungen, Ergaenzungen , .... dankbar!

  4. #43
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107

    Sowas, ist eine schoene Freigehegezone.
    Man muss sich nur mal anschauen, wie das Elefantenjunge im Futter steht.

    Der Kommentar kann noch weiter aufgemacht werden!

    So etwas braucht es mehrfach im Land. Dann ..... gibt es bestimmt auch bald den naechsten Weissen Elefanten!

  5. #44
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824
    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    Eben wurde bei Kanal 3 gezeigt, wie zwei Jugendliche Elefantenfuehrer, ihren jungen Elefanten misshandeln.
    Der Elefant liegt seitlich auf der Strasse und weigert sich aufzustehen. Die Boys wollen aber ihre Ware verkaufen (Futter?). Sie ziehen ihn am Schanz und treten ihm bei hochgehaltenem Schwanz voll in die Weichteile.
    Ich hatte es auch gesehen, es war grauenhaft. Und weil es so war, wurde der Clip fast zehnmal wiederholt.

    AlHash

  6. #45
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von alhash Beitrag anzeigen
    Ich hatte es auch gesehen, es war grauenhaft. Und weil es so war, wurde der Clip fast zehnmal wiederholt.

    AlHash
    Ich denke auch, fuer die meisten westlichen Kulturen haetten 1-2 Wiederholungen ausgereicht.

    Es lief dan fast schon wie "Hintergrundmusik", waehrend Sarayut seine Kommentare abgab.

    Es gibt Kulturen, wo viele erst nach 3 Wiederholungen "wach werden".

  7. #46
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Der Bericht der Bangkokpost zu dem Vorfall
    Police act on elephant abuse video | Bangkok Post: breakingnews

    Und der Video:


    Diese Betteltouren muessen eingestellt/verboten werden!

    Ich bin hin- und hergerissen, es gibt andere im Internet, die fuer einen Boykot des Elefantenreitens eintreten.

    Why You Shouldn't Ride Elephants in Thailand
    Wie und wer soll denn die 4-6.000 Elefanten ernaehren, wenn es das nicht mehr gibt.

    Auf der anderen Seite, wie werden sie ernaehrt, wenn keine Touristen da sind?
    Diese Reittouren duefen auf keinen Fall in den Staedten durchgefuehrt durchgefuehrt werden. Diese Hitze ist fuer die Elefanten, die nicht schwitzen koennen der Hammer!

    Rodungsarbeiten sollten grundsaetzlich nur in der Low-season durchgefuehrt werden, damit die Elefantenfuehrer sich mit ihren Tieren ueber Wasser halten koennen.

    Ich befuerchte ernsthaft, in freier Natur gibt es nicht mehr viele Biotope, wo Elefanten leben und sich vermehren koennen.
    Also gibt es nur noch in Gefangenschaft lebende Elefanten und da dort mehr Tiere sterben als lebend geboren werden, wird es bald nur noch in Afrika Elefanten geben, .... wenn man nicht schnell ein elefantenfreundliches Konzept entwickelt und durchsetzt .

  8. #47
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Die beiden Teenager wurden gefunden:
    Teens say elephant was acting up after missing out on banana snack | Bangkok Post: breakingnews

    Eine "schoene" Geschichte mit der "regelmaessigen Banane, ... sie ist durchaus glaubhaft. Nur warum haben die Jungs denn nicht einfach dem Tier eine Banane gegeben?
    Wahrscheinlich haetten sie abends bei der Abrechnung Aerger bekommen, vielleicht nicht unaehnlich dem "Aerger" den das Baby hatte.
    Ich halte das nicht fuer gut, dass jemand mehrere junge Elefanten mit solchen Boys in der Stadt auf Betteltour schickt.
    Nur Bananen ist bestimmt etwas einseitig fuer die Elefanten.

  9. #48
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Myanmar worker killed by elephant | Bangkok Post: breakingnews

    Pitak Yingyong, chief of Siramun Wildlife Conservation Park, said that about 30 wild elephants had wandered down from the mountain into rubber plantations while workers were tapping latex.
    30 wilde Elefanten, im dem kleinen Gebiet?

    https://maps.google.de/maps?q=Khao+C...land&t=p&z=130

    Es ist fuer mich unvorstellbar, dass in diesem bergigen Gelaende (100->800 m) auf einer Grundflaeche von etwa 4 x 12 Km ueberhaupt noch wilde Elefanten gelebt haben. Alles was da an ebenen Land um die Berge herum ist, sind Plantagen.
    Elefanten sind keine Bergziegen.
    In diesem bergigen, kleinen Gelaende kann man keine Elefanten auswildern und schon gar keine erwachsenen Tiere.
    Das kann man auch nicht mit Ehrgeiz entschuldigen und entspricht auch bestimmt nicht dem Auftrag!

    Jungtiere kann man auswildern, wenn eine "intakte", wilde Herde vorhanden ist.

    Man muss doch realistisch bleiben!

    Dort kann man ein artgerechtes Freigehege anlegen, in dem oberstes Ziel die Zucht zur Arterhaltung ist.

    Solche Freigehege kann man an vielen Stellen errichten und dort (!) auch Besucherverkehr zulassen. Wenn da ein regelmaessiger Austausch zwischen den Gehegen stattfindet, kann die Arterhaltung sichergestrellt werden.

    Fuer wilde Elefanten gibt es realistisch betrachtet in ganz Thailand nur noch 2-5* Plaetze (mittel- und langfristig; die meisten Plaetze muessen erst noch in Habitate rekultuviert werden). Das muessen aber, mindestens, bis die Arterhaltung bestaetigt wurde, absolute Schutzgebiete sein. Also ohne Besucherverkehr, natuerlich auch keine Thailaender!

    Ansonsten waere es wichtig, dass weitere Kultivierung verhindert wird.
    Es darf aber nichts mit Gewalt uebers Knie gebrochen werden. Das "Kind ist schon in den Brunnen gefallen" , jetzt muss fuer alle eine annehmbare Loesung gefunden werden.

    *Khao Yai (?), Kaeng Krung(?), KhaoLaem(?), Namtok Mae Surin (?), ...

  10. #49
    Antares
    Avatar von Antares
    Da gibt es dann immer wieder "Edel Expats" welche von anderen Leuten das respektieren der thailändischen Kultur einfordern.

  11. #50
    Avatar von Frankie

    Registriert seit
    27.04.2013
    Beiträge
    1.948
    Anscheinend haben wir aber einen Fantenexperten an Bord, der zumindest auf dem Papier und in Skizzen das Fantenthema gelöst hat.

    Nur warum hört mal wieder niemand auf den Meister?

Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Protest Morgen/Heute
    Von nakmuay im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.06.13, 17:09
  2. Heute Arte: Klischee und Mythen - Asiatische Frauen
    Von antibes im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.08, 21:54
  3. ARTE, heute 19:00: Der Elefant, sein Mahout und der Moloch
    Von hello_farang im Forum Event-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.06.07, 21:22
  4. Heute Morgen in der Wartezone
    Von KraphPhom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.04.06, 17:15
  5. Gedanken heute morgen
    Von MenM im Forum Sonstiges
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.07.04, 15:04