Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 39

Hellste Aufregung in Thailand: Thaksin soll in Washington einen Vortrag halten

Erstellt von waanjai_2, 07.12.2010, 11:56 Uhr · 38 Antworten · 3.726 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Beim Drogenkrieg Thaksins wurden viele Unschuldige einfach hingerichtet - und nicht nur 70, sondern lt. AI um die 2500.
    Na, wenn Du so aufrechnest, dann hat der Abhisit ja noch so manchen Wurf in die Vollen frei.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Und immer noch kein Ergebnis zur versprochenen Aufklärung, wer für den Tod der 91 Opfer verantwortlich ist. Der Abhisit sei es nicht gewesen, der hätte auch nie einen Einsatzbefehl gegeben. Warum sich keiner von den inzwischen Pensionierten opfert, ist auch verständlich, denn von dort kam ja die These, man hätte mit nichts zu tun gehabt. Wenn das DSI vorprescht mit der These, dass die Sicherheitskräfte doch mehr Dreck am Stecken hätten, als bisher gemeinhin geglaubt, dann gilt dies als Form von Landesverrat. Also höchstwahrscheinlich wieder eine Affäre, die man nach Jahren besser vergißt, denkt der Thai.

    So wie man ja in der jetzigen Administration: Tak Bai und Kru Se Moschee schon längst "aufgegeben" hat, so werden andere das Versagen der Abhisit Administration halt später ebenfalls mit Achselzucken abtun müssen.
    Aber "rechtzeitig zum Weihnachtsfest" deckt glücklicherweise Reuters einen weiteren internen Regierungsbericht auf, den Abhisit eigentlich verstecken wollte (vornehm verkleidet heißt das dann: wir wollen erst noch die Reaktion der Gerichte abwarten)

    Exclusive: Probe reveals Thai troops' role in civilian deaths

    Details of Thai probes into civilian deaths

    By Jason Szep and Ambika Ahuja
    BANGKOK | Fri Dec 10, 2010 5:48am EST

    BANGKOK (Reuters) - The Thai military played a larger role in the killing of civilians during political unrest in Bangkok this year than officials have acknowledged, leaked state documents seen by Reuters show.
    A preliminary state probe into political violence in April and May concluded Thai special forces positioned on an elevated railway track fired into the grounds of a Buddhist temple where several thousand protesters had taken refuge on May 19.
    Three of six people shot dead at the temple were likely killed by troops, the investigation found, directly contradicting statements by the Thai military, which has denied soldiers were responsible for the killings at the temple.
    The report said there was not enough evidence to come to a conclusion about who was responsible for the other three deaths in the temple, but it said all six victims were hit by high-velocity bullets.
    "There is a reasonable amount of facts, evidence and witness accounts to believe that (three) deaths resulted from security officials' actions on duty"," the investigators said, recommending that police look into the deaths further.
    Asked by Reuters to comment on the leaked documents, Prime Minister Abhisit Vejjajiva did not deny their authenticity, but said investigations were still not complete and efforts were being made to expedite the process.
    "The next step will involve the judicial process so we can't react to any incomplete information", he said.
    The findings by Thailand's Department of Special Investigation (DSI) are likely to embolden the "red shirt" anti-government protest movement challenging the legitimacy of Prime Minister Abhisit Vejjajiva, who in June blamed armed elements among the protesters for the temple deaths.
    Wat Prathum Wanaram, a Buddhist temple, had been designated a "safe zone" for women, children, the elderly and the infirm. Thousands fled there when the military used force on May 19 to disperse protesters occupying a nearby commercial district.
    According to the DSI's investigation, witnesses reported scenes of chaos outside the temple as gunshots rang out and civilians fled a shopping area.
    One witness said he saw soldiers firing from the elevated train track into a medical tent inside the compound, where two nurses treating wounded civilians were killed.
    Ninety-one people were killed and at least 1,800 were wounded during the unrest in April and May. More than 30 buildings were set on fire. It was the worst political violence in modern Thai history."

    Im Original folgt nun noch ein zweiter Bericht über den Tod des japanischen Kameramanns.

    Exclusive: Probe reveals Thai troops' role in civilian deaths | Reuters

  4. #23
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Aber "rechtzeitig zum Weihnachtsfest" deckt glücklicherweise Reuters einen weiteren internen Regierungsbericht auf, den Abhisit eigentlich verstecken wollte (vornehm verkleidet heißt das dann: wir wollen erst noch die Reaktion der Gerichte abwarten)
    warum Abhisit?
    Abhisit hat die Verantwortung für die Räumung der verbotenen Demo schon vorher an die CRES übergeben, also an Suthep und Anupong.
    Ich gehe mal davon aus, das es daher keinen schriftlichen Befehl Abhisits gibt, auf Unschuldige zu schiessen - es gab Anordnungen an die Armee nur von der CRES.
    Das die Armee einfach auf Frauen und Kinder in einem Tempel schiesst, kann ich mir nicht so ganz vorstellen - wenn doch, dann müssten diese Soldaten natürlich identifiziert und vor Gericht gestellt werden.
    Es wird aber behauptet, das Schwarzhemden aus dem Tempel heraus auf die Soldaten gefeuert hätten und Soldaten auf der Brücke ihren Kollegen Feuerschutz geben wollten.
    Wenn hierbei Unschuldige zu Tode kamen - so ist das natürlich sehr traurig, passiert aber leider in einem Krieg - wenn beide Seiten bewaffnet sind.

  5. #24
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.161
    Zitat Zitat von tira Beitrag anzeigen
    moin,

    .... iss der khun noch auf keiner roten liste von interpol
    ......nein - nur hier im Forum.......

  6. #25
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von ChangLek Beitrag anzeigen
    ......nein - nur hier im Forum.......
    hier im Forum sind beide bereits auf der roten Liste: Abhisit und Thaksin :-)
    Je nachdem, welches Lager man unterstützt.

  7. #26
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667
    Schwarz-Weiß eben.
    Für mich hat der Taxin genauso Dreck am Stecken wie mittlerweile auch der Abhisit.
    Diese Differenzierung ist halt das Problem des einen oder anderen in diesem Forum.

  8. #27
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Und wie das dann halt in Thailand immer endet - sei es Mai 2010, sei es Tak Bai oder Krue Seh Moschee - die Chancen für eine Haftbarmachung der Verantwortlichen schwinden einfach dahin. Bemerkt nun gar die Bangkok Post.

    Und wenn da noch der Satz steht:
    "Holding security officers to account for their role in the crackdowns on red shirt protesters this year will be difficult, even if a critical report by the Department of Special Investigation suggests they are more culpable than they have let on."

    Bangkok Post : Hopes for justice fading fast

    Aber wie war es schon in Tak Bai und Krue Seh Moschee: troops will enjoy legal immunity under the emergency decree from prosecution

    Dies ist und war ja immer schon die vornehmste Aufgabe der verschiedenen Anordnungen des Ausnahmezustandes in ThailandL: Vorab-Exkulpation der zivilen und militärischen Kräfte von allen späteren Vorwürfen. Die Thais sind ja bekanntlich ziemlich verantwortungsscheu, wurden allerdings auch nie systematisch zum Selbstbewußtsein erzogen. So kann halt jeder machen, was er gerade macht. Und spätere kritische Fragen können abgeblockt werden.

    Wenn man dann noch sich in einem Land befindet, wo die Armee ein Staat im Staate ist, dann läuft halt ab einem bestimmten Stadium nichts mehr, das Spiel ist gelaufen. Die Betonköpfe haben gesiegt.

    Und wenn man dann noch gar die Putschisten-Verfassung von 2007 feiert, dann muß man auch Artikel 77 dieser von den Putschisten in Auftrag gegebenden Verfassung sich mehrmals durchlesen: Da heißt es nämlich:

    Section 77 of the 2007 constitution stipulates that "the state shall protect and uphold the monarchy, sovereignty, independence and integrity of its jurisdictions and shall maintain necessary and adequate armed forces and ordnances as well as up-to-date technology for the protection and upholding of its independence, sovereignty, security of the state, the monarchy, national interests and the democratic system of government with the King as the Head of State, and national development."
    This provides legal leeway for the role of the military _ implicit before, but now written as a constitutional requirement that extends to military procurement. When Prayuth Chan-ocha took the helm as army commander-in-chief, he sent out signals that the role of the army under his command would be in accordance with Section 77. If interpreted as broadly as it is written, then military could do anything under the sun.

    Noch wird Artikel 77 nicht zur Tourismus-Werbung eingesetzt. Wo es doch so viele Anhänger von Diktaturen gibt.

  9. #28
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Schwarz-Weiß eben.
    Für mich hat der Taxin genauso Dreck am Stecken wie mittlerweile auch der Abhisit.
    Diese Differenzierung ist halt das Problem des einen oder anderen in diesem Forum.
    Abhisit hat weniger Dreck am Stecken als Thaksin - gilt auch bei seinen Feinden, nicht als korrupt und Gesetze ändert er eigentlich auch nicht zu seinen Gunsten.
    Er hat aber genauso ein Problem, seine Ideen und Pläne umzusetzen, wie er es eigentlich gerne möchte. Dazu hat das Militär in TH zuviel Macht - was momentan jedoch eher positiv zu werten ist, ansonsten würde nächstes Jahr Thaksin wieder regieren.

    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen

    Noch wird Artikel 77 nicht zur Tourismus-Werbung eingesetzt. Wo es doch so viele Anhänger von Diktaturen gibt.
    ich würde sagen, die stellen die Mehrheit in TH, wo doch sogar die Rothemden für einen Putsch einstehen - siehe Erklärung Chavalits.
    Muss halt nur ein guter Putsch sein, der von waanjai2 u.a. auch akzeptiert wird :-)

  10. #29
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Hellste Aufregung in Udon, Thaksin wurde erstmal ausgeladen :-)
    Offiziell hiess es wohl - es wäre auf den nächsten Monat verschoben - dann ev. wieder auf den nächsten usw.

    Noppadon claims CSCE postpones hearing on Thailand

    Wenn er wirklich in die USA reist und dort einen Vortrag hält, hat er zumindest in dieser Sache meinen Respekt :-)

  11. #30
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    War sicherlich ein Formfehler, der da passierte.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 157
    Letzter Beitrag: 05.08.12, 14:38
  2. The Washington Post im Kontext mit roten Verirrten
    Von Labyrinthfisch im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.04.10, 12:52
  3. Thaksin soll sein Lametta verlieren
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.11.09, 05:26
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 08:04
  5. Was halten die Thais von einem Expaten in Thailand ?
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 06.07.03, 22:38