Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 77

GTCC News "Wirtschaft in Thailand"

Erstellt von hoko, 17.05.2013, 13:47 Uhr · 76 Antworten · 11.010 Aufrufe

  1. #21
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    .......
    Wie sieht es denn jetzt mit den Khmers und TaiYais aus. Sind die auch in Pattaya(falls sie je weg waren) wieder angekommen?

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    momentan eiern die Behörden noch rum,
    weil sie den Zuzug nicht stoppen können.
    Aha. Also können sich die Thai's zur Zeit doch frei bewegen in ihrem eigenen Land. Prima.

  4. #23
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    5.650
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ...wird man manche Inseln zu Urlaubs-Haftanstallten umbauen,
    um eine optimale Sicherheit zu haben....
    Das ist eine wirklich sehr, sehr gute Idee. Von solchen Resorts wie Club Med gibt es in Thailand auch viel zu wenig. Im Wohnungssektor sind mit den unzähligen gated communities gute Vorbilder entstanden, um den echt schrecklichen Pöbel draussen zu halten.

  5. #24
    Avatar von croc

    Registriert seit
    30.04.2014
    Beiträge
    1.276
    Premierminister Prayuth faehrt auf Ducati ab.-Ducati auf Asien Motorräder: Ducati fährt auf Asien ab - Industrie - Unternehmen - Wirtschaftswoche

  6. #25
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.885
    Thailands Haushaltsvermögen hat schlimme Verluste erlitten : Aktuelle Nachrichten über Thailand
    Thai household wealth among world's worst | Bangkok Post: news

    Thailands Haushaltsvermögen hat schlimme Verluste erlitten

    Die zweitgrößte Bank der Schweiz (Credit Suisse) hat ihren jährlichen „Global Wealth Report“ veröffentlicht. In dem Report wird darüber berichtet, welches Land immer reicher wird und welche Länder den größten Verlust erlitten haben.

    Thailands Haushaltsvermögen hat schlimme Verluste erlitten

    pp Bangkok. Die Credit Suisse, die zweitgrößte Bank der Schweiz hat ihren jährlichen „Global Wealth Report“ veröffentlicht. Der Bericht beschreibt, wie viel Geld es in der Welt gibt und welche Länder die größten Gewinne bzw. die höchsten Verluste eingefahren haben.
    Dabei schneidet Thailand sehr schlecht ab und zählt zu den Weltweit fünf größten Verlierern. Großbritannien liegt dagegen an der Spitze und kann ein Wachstum von fast 20 Prozent verzeichnen. Es hat Südkorea und Dänemark an Wachstum übertroffen.
    Dann gibt es noch das Ende der Liste. Hier findet man Thailand unter den fünf Ländern, die im Zeitraum 2013 bis 2014 die größten Verluste erlitten haben. Laut dem Bericht ist der Reichtum in Thailand um mehr als 7 Prozent zurückgegangen.
    Nur die Türkei, Indonesien, Argentinien und die Ukraine haben Schlimmere Ergebnisse zu verzeichnen. ....................

  7. #26
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.885
    http://www.wochenblitz.com/nachricht...893#contenttxt

    ........................... Die Automobilindustrie hat erhebliche Umsatzeinbußen zu verzeichnen. FTI-Vizechef Surapong Paisitpattanapong sagte, dass Thailand im September 164.000 Automobile baute. Dies seien 15,6 Prozent weniger als im September 2013.
    In Thailand wurden 27,5 Prozent weniger Automobile und 5,85 Prozent weniger Motorräder verkauft als im Vorjahr.
    In den ersten neun Monaten des Jahres sank die Zahl der verkauften Fahrzeuge in Thailand gar um 37 Prozent, während über 16 Prozent weniger Motorräder verkauft wurden. Der Export von Automobilen sank in diesem Zeitraum um 17 Prozent.

  8. #27
    Avatar von J.O.

    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    1.191
    Möchte nicht wissen was bei solchen Zahlen für ein Geschrei und Wehklagen in Deutschland los brechen würde.

    Aber wahrscheinlich wären dann wieder die Brüsseler Bürokraten schuld, oder?

  9. #28
    Avatar von Rudigo

    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    127
    Bitte nicht vergessen, dass ab November 2013 7 Monate lang politisches Chaos in Thailand herrschte, was es nun erst einmal zu kompensieren gilt. Vermutlich wird Hong Kong auch erst einmal zurueckfallen, bis dort wieder alles in geregelten Bahnen, welchen auch immer, laeuft. Nun heisst es in Thailand fuer die derzeitige Regierung ihre Hausaufgaben zu machen und es gibt in der Tat viel zu tun. Politisch und wirtschaftlich. Mehr als denn je. Growth 'will offset debt burden' | Bangkok Post: business Thailand is 'facing stagflation' | Bangkok Post: business Ob es den Oberen gelingen wird, wird sich zeigen. Der Druck ist gleich an mehreren Fronten stark, aber druecken wir einfach die Daumen, im Interesse des Landes und seiner Buerger. Seit 2006 ist das Koenigreich nie mehr richtig zur Ruhe gekommen.

  10. #29
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.885
    GTCC News "Wirtschaft in Thailand"

    Thailand - Der Automobilhersteller Toyota vermeldete, dass in Thailand im Oktober 70.850 Fahrzeuge verkauft wurden, das sind 20,4 Prozent weniger als im Oktober 2013.

    Vudhigorn Suriyachantananont, Toyota-Vizepräsident in Thailand, sagte, der Verkauf von Personenkraftwagen sank um 28 Prozent, von Nutzfahrzeugen um 13,6 Prozent und von Kleintransportern, die eine Tonne wiegen, um 13,3 Prozent.
    In den ersten zehn Monaten des Jahres wurden in Thailand 719.260 Fahrzeuge verkauft. Das sind im Vergleich zu Januar bis Oktober 2013 36 Prozent weniger.

    Gehofft wird, dass im November Stimuluspakete der Regierung greifen, um die Konjunktur zu unterstützen und eine Fahrzeug-Expo Ende November potentielle Kunden zum Fahrzeugkauf animiert.
    Wenn die "Stimuluspakete" der Junta noch greifen sollten, dann müßte das aber schnell geschehen. Bis jetzt weis noch niemand so recht, wie diese "Stimuluspakete" überhaupt aussehen und wie und sie stimulieren sollen.
    Ob die Junta damit vielleicht eine Eigenstimulation gemeint hat?

  11. #30
    Avatar von J.O.

    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    1.191
    @ uwalburg

    Du vergisst wer derzeit das Sagen hat. Das sind Generäle. Die verstehen was vom kommandieren, schießen, Waffen kaufen und sich die Taschen füllen. Von Wirtschaftspolitik haben die keinen blassen Schimmer. Wenn wie oben nämlich erwähnt die Unruhen Ursache des Abschwungs gewesen wäre und sie hätten nur den Hauch einer Ahnung von Wirtschaftspolitik, dann hätten sie nicht die Regierung sondern ihren Adlatus Suthep von den Straßen in Bangkok vertreiben müssen. Haben sie aber bekanntlich nicht. Und deshalb wird sich der Abschwung eher noch beschleunigen bis er eine Eigendynamik entwickelt die dann tatsächlich nur mehr sehr schwer zu stoppen sein wird.

    Aber bis dahin sind die Protogonisten dieser geistigen Nuller-Elite bereits wieder abgetreten. Und wenn dann irgendwann gar nichts mehr geht, dann kommt es vielleicht ähnlich wie 1997 auch schon einmal.

Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.13, 02:24
  2. Hinweis zur Nutzung des "Politik und Wirtschaft" Forums
    Von antibes im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.02.11, 18:53