Seite 68 von 69 ErsteErste ... 185866676869 LetzteLetzte
Ergebnis 671 bis 680 von 685

Grenzkrieg in Thailand

Erstellt von berti, 07.02.2011, 10:00 Uhr · 684 Antworten · 36.590 Aufrufe

  1. #671
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von pegasus Beitrag anzeigen
    Das bezweifle ich ganz stark. Ich kenne da schon ein paar, die nicht dieser Meinung sind....
    Stimmt, sind ja auch mehr als 65 Mio

    Zitat Zitat von pegasus Beitrag anzeigen
    Ist auch letzlich irrelevant, da Thailand ja den internationalen Gerichtshof um seine Meinung gebeten hat und das sogar zweimal. Das Ergebnis ist bekannt.
    Thailand zweimal?

    "Meinung" wie ist das einzustufen?

  2.  
    Anzeige
  3. #672
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.010
    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    Stimmt, sind ja auch mehr als 65 Mio



    Thailand zweimal?

    "Meinung" wie ist das einzustufen?
    Gut, dann formuliere ich es noch einmal anders:

    Thailand hat 1959 und in dem jetzt abgeschlossenen Verfahren geklagt (das sind zwei Klagen) und das Gericht hat zweimal ein Urteil gefällt, das gegen Thailand war.

    Ist ja soweit auch allgemein bekannt. Da man es nun zweimal per Gericht bestätigt bekommen hat, dass die Ansprüche an Kambodscha nicht gerechtfertigt waren, kann man das Thema eigentlich als abgeschlossen betrachten.

    Das man solche Realitäten hierzulande natürlich nur ungern wahrhaben will, ist eine andere Geschichte. Da schließe ich auch Forums-Member mit ein.

  4. #673
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von pegasus Beitrag anzeigen
    Gut, dann formuliere ich es noch einmal anders:

    Thailand hat 1959 und in dem jetzt abgeschlossenen Verfahren geklagt (das sind zwei Klagen) und das Gericht hat zweimal ein Urteil gefällt, das gegen Thailand war.

    Ist ja soweit auch allgemein bekannt. Da man es nun zweimal per Gericht bestätigt bekommen hat, dass die Ansprüche an Kambodscha nicht gerechtfertigt waren, kann man das Thema eigentlich als abgeschlossen betrachten.

    Das man solche Realitäten hierzulande natürlich nur ungern wahrhaben will, ist eine andere Geschichte. Da schließe ich auch Forums-Member mit ein.
    Kann es sein, du selbst oder jemand aus deiner Familie hat irgend etwas nit diesem Komplott gegen TH zu tun??

    Du bleibst bei deiner Auslegung und ich bei meiner und morgen mache ich mit meiner Begruendung weiter.

  5. #674
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.010
    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    Kann es sein, du selbst oder jemand aus deiner Familie hat irgend etwas nit diesem Komplott gegen TH zu tun??

    Du bleibst bei deiner Auslegung und ich bei meiner und morgen mache ich mit meiner Begruendung weiter.
    Die Diskussion ist damit beendet.

  6. #675
    Avatar von khwaam_suk

    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    2.524
    Mal eine ganz stupide Frage , @Siamfan. MMn haben die Thais damals ganz einfach die heutige Tragweite bzw. Bedeutung des Tempels/Areals nicht wirklich begriffen bzgl. zu generierender Kohle, UNESCO-Weltkulturerbe,..waren halt andere Zeiten mit anderen Machthabern. Ablenkung von innenpolitischen Schwierigkeiten durch dilettantisch geplante Nebenkriegsschauplätze? Bin da nicht so up to date wie Du...

  7. #676
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von khwaam_suk Beitrag anzeigen
    Mal eine ganz stupide Frage , @Siamfan. MMn haben die Thais damals ganz einfach die heutige Tragweite bzw. Bedeutung des Tempels/Areals nicht wirklich begriffen bzgl. zu generierender Kohle, UNESCO-Weltkulturerbe,..waren halt andere Zeiten mit anderen Machthabern. ...
    "Damals" , wann soll das denn gewesen sein??
    Schau mal hier:
    Oktober 1940: Das „Fine Arts Department“ registriert den Prasat Preah Vihear als „Nationales Historisches Denkmal“. Die thailändische Regierung nimmt offen das Gelände in Besitz
    Grenzkonflikt zwischen Kambodscha und Thailand



    Auf der folgenden Karte sieht man die Ausdehnung des Khmer-Reiches etwa im 10. Jahrhundert.
    Datei:Map-of-southeast-asia 900 CE.png

    Die Geschichte der Neuzeit faengt aber eigentlich hier an:

    bis das Reich 1431 schließlich durch Ayutthaya eingenommen wurde. ... Die Überführung des letzten Khmer-König in siamesische Gefangenschaft bedeutete 1594 das Ende der etwa tausendjährigen Hochkultur der Khmer.
    Geschichte Kambodschas

    Das koennte man zB mit dem Ende von Rom vergleichen. Das "Khmer-Reich" war ausgeloescht, genauso wie vorher das "Funan-Reich" und das "Chenla-Reich". Das Land gehoerte ab da zu Thailand und Vietnam. Die Khmer lebten (als Sklaven?!) in dem gesamten Gebiet weiter. (Ein Kambodscha gab es nicht!!)
    Ab hier geht es mit der "Geschichte" im o.a. "Link zum Grenzkonflikt" weiter.

  8. #677
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.491
    Ich stelle gerade fest, dass fast 70 Millionen Thailänder Idioten sind. Wieso konnten die nicht die Beweise für die Gerichtsverhandlung liefern, die Leonardo da Siamfan hier mal so locker aus dem Ärmel schüttelt?

    Ich hab aber fast den Eindruck, dass er seine Beweise bewusst zurück gehalten hat. Schmerz durch Ignorierung? Zurückweisung?
    Bei der Flutbekämpfung, wo er die Khlongs umdrehen wollte, hat man auch nicht auf ihn gehört.

  9. #678
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Ich habe noch ein paar Sachen, die mir aufgefallen sind, die im Detail aber nicht immer belegbar sind, aber wahrscheinlich sachlich auch nicht wiederlegbar sind.
    Trotzdem bin ich wie immer an konstruktiver Kritik stark interessiert.

    Die Khmer waren meiner Ansicht nach gute Krieger und auch maessige Bauern, aber keine Techniker.

    Preah Vihear war dem Hindugott Shiva geweiht , Ankor Vishnu (?Oder auch Shiva). Die Priester oder Gelehrten dieser Tempel waren es, die fuer den Bau der Bewaesserungssyteme verantwortlich (Planung) waren. Dadurch waren mehrere Ernten im Jahr moeglich, was die Grundlage fuer den Reichtum des Reiches war.
    Basiselement der Bewaesserung war der Baray, ein meist rechteckig, kuenstlich angelegter Teich/groesserer See. Gibt es an jedem Tempel , auch in Ankor. Ich vermute sogar, der Tonle Sap ist auch in dieser Zeit kuenstlich angelegt worden.

    Die Khmer haben ueblicherweise ihre Tempel aufgegeben, wenn der Koenig, der sie erbaut hatte, verstorben war. Nicht so bei den Hindu-Tempeln. Es gab aber keine tiefe Verbundenheit wegen des Glaubens, mehr eine Abhaengigkeit wegen der Wassertechnik.
    Durch den Wohlstand des Reiches stieg aber auch der Wohlstand der Tempel.

    Als die Khmer zum Buddhismus uebergingen, ging es auch mit der Landwirtschaft bergab, die Felder versalzten (?!). Die Ernten gingen zurueck, was auch mittel - und langfristig zur Schwaechung der Kampfkraft gefuehrt haben muss.

    Merkwuerdig ist auch, nach der Eroberung durch Thailand und dem Untergang des Khmer-Reiches heisst es immer wieder, Ankor blieb "frei".

    Da im untergegangenen Khmer-Reich vieles von den Bewaesserungsanlagen verfallen ist, in Thailand aber bis zum Ende des letzen Jahrtausend alles weiter ausgebaut (im Sinne der alten Wissenschaft) gepflegt, erweitert wurde, ist anzunehmen, das "Fachwissen" wanderte ab.

    Es koennte ein Hinweis sein, das sowohl das Symbol des Hauses Chakri-Dynastie, als auch das von Shiva der Dreizack ist.

    Ich halte das Bewaesserungssystem fuer ein groesseres Weltkulturerbe als den PV-Tempel. Das darf man nur nicht zu laut sagen, sonst beansprucht wieder jemand das umliegende Land.

  10. #679
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    Ich habe noch ein paar Sachen, die mir aufgefallen sind, die im Detail aber nicht immer belegbar sind, aber wahrscheinlich sachlich auch nicht wiederlegbar sind.
    Trotzdem bin ich wie immer an konstruktiver Kritik stark interessiert.

    Die Khmer waren meiner Ansicht nach gute Krieger und auch maessige Bauern, aber keine Techniker.

    .
    Du bist ein eifriger Poster aber kein Intellektueller

  11. #680
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Du bist ein eifriger Poster aber kein Intellektueller
    Danke!
    Ich hatte mich bisher damit nicht beschaeftigt.

    An meiner Aussage an sich, gibt es aber nichts zu kritisieren!?