Seite 63 von 69 ErsteErste ... 13536162636465 ... LetzteLetzte
Ergebnis 621 bis 630 von 685

Grenzkrieg in Thailand

Erstellt von berti, 07.02.2011, 10:00 Uhr · 684 Antworten · 36.582 Aufrufe

  1. #621
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von Teddy Beitrag anzeigen
    Siamfan. ich möchte damit nur sagen, dass das Urteil bestätigt ist, das 1962 gesprochen wurde. Hier wird auch das Grundstück, auf dem der Tempel steht, Kambodscha zu gesprochen.
    Danke Siam, du bringst es endlich auf den Punkt, genau das sagt das Urteil aus , aber auch nicht mehr !
    Es heisst dann weiter, aber nicht der Berg "sowieso"(??), na, und genau das sind die 4,6 km².

    Eine Anordnung des Wegerechtes ueberschreitet meiner Ansicht nach die Befugnisse des Gerichtes! Deswegen wurde es auch nicht durch das Gericht festgelegt.





    Zitat Zitat von Teddy Beitrag anzeigen
    Ich hatte mal den Bericht gelesen, als die Kolonialherren auch Thailand eingeladen hatten, an der Grenzziehung teilzunehmen. Die Thailänder waren damals anscheinend zu bequem in den Bergen herumzustiefeln. Daher zogen sie es vor, später einfach den Vertrag zu unterzeichnen.
    Keiner von beiden Seiten war 1904 in dem Tempelgelaende gewesen. Es ging in dem Vertrag um mehrere Hundert-Kilometer -Grenze!!! Die Gesamt-Karte, die dann 1907 von den Franzosen erstellt wurde, war meiner Ansicht nach im Massstab 1:1,2Mio oder noch schlechter.
    Da ist/war das Tempelgelaende nicht erkennbar! Diese Karte wurde zwar TH vorgelegt, aber nie beschlossen!

    Richtig ist allerdings, der Tempel war lange Zeit unbekannt/unwichtig. Bis dann 1929 der Prinz Damrong (Thailand), auch der „Vater der Archäologie“ genannt, den Platz besuchte.
    ... und dazu tauchte dann viel spaeter das beruehmte Foto auf.
    Was ich dazu in Erinnerung habe, ist, dass es von der Tiefenschaerfe und der Bewegungsunschaerfe (was jeweils damals technisch moeglich war), absolut nicht zusammengepasst hat.
    Deswegen ist mir auch schon klar, warum man genau dieses Bild nicht mehr findet und jeder Hinweis darauf zuge.."deckt" wird. Auf jeden Fall hat sich nach 1929 nur TH alleine fuer den Tempel auf thailaendischem Gebiet interessiert und auch die Ansprueche geltend gemacht.

  2.  
    Anzeige
  3. #622
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    Lieber Siamfan, ungeachtet der Tatsache dass die Thais sich von den Franzmännern über den Löffel balbiert fühlen haben sie schlicht und einfach versäumt dieses rechtzeitig zu merken und zu beanstanden. .....dann hast du auch nur eine begrenzte Einspruchsfrist. Und das haben die Thais über mehr als 25 Jahre schlichtweg verpennt! Wie sollte da das ICJ 1961 und 2013 anders urteilen?
    Lieber clavigo, ich hatte nachgefragt, ab wann und wo, du diese Frist (25-Jahre-Verpennen)rechnest.
    Haste uebersehen?

  4. #623
    Avatar von Frankie

    Registriert seit
    27.04.2013
    Beiträge
    1.948
    Zitat Zitat von Teddy Beitrag anzeigen
    Siamfan. ich möchte damit nur sagen, dass das Urteil bestätigt ist, das 1962 gesprochen wurde. Hier wird auch das Grundstück, auf dem der Tempel steht, Kambodscha zu gesprochen.


    Siamfan: "Danke Siam, du bringst es endlich auf den Punkt, ... "

    --------------

    Oh je, es ist wieder soweit.

  5. #624
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.684
    Siamfan, ich bin kein Staatsrechtler, aber auch hier gibt es sowas wie einen gesunden Menschenverstand. Kannst ja mal hier nachsehen....
    http://www.loc.gov/rr/frd/Military_L...cht-Erster.pdf

  6. #625
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    Danke Siam, du bringst es endlich auf den Punkt, genau das sagt das Urteil aus , aber auch nicht mehr ! ...
    Mit wem tauscht Du Dich da aus?
    Haben wir hier User die gar keiner kennt?



  7. #626
    Avatar von khwaam_suk

    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    2.524
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Mit wem tauscht Du Dich da aus?
    Haben wir hier User die gar keiner kennt?
    Vielleicht waiet er dem gesamten Land hier, ..ich kann nur noch schwer folgen....

  8. #627
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Mit wem tauscht Du Dich da aus?
    Haben wir hier User die gar keiner kennt?


    Das war so eine Art Freud´scher Verschreiber.
    Genauso geht es mir, wenn sich die "Stammmember" mit Vornamen "ansprechen".
    Das haette natuerlich "Teddy" heissen muessen.
    Danke fuer den Hinweiss.

  9. #628
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    Siamfan, ich bin kein Staatsrechtler, aber auch hier gibt es sowas wie einen gesunden Menschenverstand. Kannst ja mal hier nachsehen....
    http://www.loc.gov/rr/frd/Military_L...cht-Erster.pdf
    Ich will eigentlich nur wissen, von wann bis wann diese 25-Jahres-Frist war!

  10. #629
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.684
    Ich habe nie von einer international fest determinierten Frist gesprochen sonder nur gemutmaßt das es diese im Völkerrecht wohl geben muss.

  11. #630
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Google-Map bringt es an den Tag.
    https://maps.google.de/?ll=14.398145,104.675632&spn=0.027933,0.038967&t=m &z=15
    Ich denke, so langsam ist es aber wirklich eingekreist:

    Zufahrt von West.jpg
    In google-map ist eine Strasse (? befahrbarer Weg) von Westen den Berg hoch zum Tempel eingezeichnet.
    Die Grenze, die bei Google eigezeichnet ist, scheint der "Karte 2008"* zu entsprechen und ist in der o.a. Skizze als braun gestrichelte Linie eingezeichnet.

    Aus meiner Sicht ist der Tempel und das Gelaende unmittelbar um den den Tempel (innerhalb der roten Linie) vom Gericht Kambodscha zugesprochen.
    Der Berg "Phu Makhau" (4,6 km², alles was ansonsten noerdlich der gelben Grenzlinie liegt) bleibt bei Thailand.

    Lediglich ueber das kleine Stueck Wegerecht, sollen sich die beiden Laender einigen. Diese Sache faellt nicht in die Zustaendigkeit des Gerichtshofes, deswegen hat die "Empfehlung" auch keinen verbindlichen Charakter.
    Haette die PAD 2008 keinen Druck gemacht, waere das Gelaende suedlich der gestrichelten Linie auch schon weg.

    Anmerkung:
    Die in Vertraegen gewaelten natuerlichen Grenzen (Fluesse, Gebirge, Seen , Meere, ...) dienen auch der Friedenssicherung, weil sie militaerisch ein starkes Hemmnis darstellen.

    Diese steilen Felswaende sind mit schwerem Geraet so gut wie nicht ueberwindbar. Vor allem kann auch der kriegsentscheidente Nachschub nicht sichergestellt werden.
    Zur Sicherung dieser kilometerlangen Grenzen muessen nur wenige Truppenteile gebunden werden.
    Das was dort mit internationaler Hilfe entstanden ist, wuerde man an Fluessen als Brueckenkopf bezeichnen.
    Brückenkopf

    Im "Tiefen Sueden" gibt es einen Grenzfluss, den Malaysia und Thailand jetzt mit einem Grenzzaun absichern wollen.
    Hier spielt sich alles ab, was allgemein als Unruhen zusammengefast wird (Drogen-, Devisen-, Alkohol-, Treibstoff-, ..... Schmuggel, Menschenhandel, Versorgung der Unabhaengigkeitsbewegung, ....).

    Der vielfache Rest der sonstigen Grenze ist unerschlossenes Dschungel-Gebirge.

    Es wird nicht lange dauern und vieles wird an den "Brueckenkopf Preah Vihear" verlagert!
    Auch umgekehrt koennen dort gewilderte Tiere und Edelhoelzer und .... unkontrolliert das Land verlassen.

    Der Verlust des "kleinen Stuecks " Landflaeche ist eine Sache, aber hier muessen 1-2 Divisionen dauerhaft zur Grenzsicherung stationiert sein und umfangreiche Grenzsicherungsanlagen errichtet und ueberwacht werden.

    Bei den heute vorhandenen Raketen-Abwehrsystemen, ist die Gefaehrdung durch Lang- und MittelstreckenRaketen auf Kuba ein Dreck dagegen.



    Thailand hat ein Recht auf das Tempelgelaende durch den Vertrag von 1904!


    Ich war mal im Bayrischen Wald in einem Museumsdorf . Da hat man ueberall denkmalggeschuetzte Haeuser , Werkstaetten, ... in Einzelteile zerlegt und dort wieder als komplettes Dorf aufgebaut.
    DAS (!!) konnte man auch mit dem Tempel machen.


    Ich bin mir sicher, TH wuerde die Kosten uebernehmen und unten in der Ebene den Tempel wieder aufbauen.
    Das sollte doch beide Seiten zufrieden stellen koennen! (???)



    *siehe hier>> https://maps.google.de/?ll=14.398145...38967&t=m&z=15 (ab 22.05.08)

Seite 63 von 69 ErsteErste ... 13536162636465 ... LetzteLetzte