Seite 58 von 69 ErsteErste ... 848565758596068 ... LetzteLetzte
Ergebnis 571 bis 580 von 685

Grenzkrieg in Thailand

Erstellt von berti, 07.02.2011, 10:00 Uhr · 684 Antworten · 36.605 Aufrufe

  1. #571
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Jetzt meldet auch der ORF, dass das gesamte strittige Gebiet Kambodscha zugeschlagen wurde, was der Meldung der Bangkok-Post ebenfalls widerspricht.

    Die kambodschanischen Medien sprechen von einem "Sieg (victory) gegen Thailand", was die Gemüter auf Thai-Seite sicher nicht besänftigen wird. Selbst wenn die Thai-Regierung das Urteil offiziell akzeptieren sollte, es wird genug radikale Kräfte geben, die sich damit nicht abfinden werden!

    Da stehen uns noch viele Monate und Jahre bevor, in denen das Thema nicht zur Ruhe kommen wird!

  2.  
    Anzeige
  3. #572
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Selbst wenn die Thai-Regierung das Urteil offiziell akzeptieren sollte, es wird genug radikale Kräfte geben, die sich damit nicht abfinden werden!
    Da stehen uns noch viele Monate und Jahre bevor, in denen das Thema nicht zur Ruhe kommen wird!
    Der Widerstand gegen das Urteil von 1962 zeigte doch schon immer, das es ein Kampf der "Ewig Gestrigen" sein würde.

  4. #573
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Der Widerstand gegen das Urteil von 1962 zeigte doch schon immer, das es ein Kampf der "Ewig Gestrigen" sein würde.
    Der Kampf der "Ewig Gestrigen" hat dazu gefuehrt, dass TH weiterhin ueber die 4,6 km² verfuegen kann. Insofern unterscheiden sie sich von dem "Ewig Fluechtigen".

  5. #574
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Sehe ich das richtig, dass hier eigentlich nur der Status Quo (will heißen, so wie die Gebiete dzt. 'besetzt' sind) bestätigt wurde?
    Der letzte Stand war meiner Ansicht nach, beide Seiten sollten ihre Truppen aus den strittigen Gebieten zurueckziehen. Kambodscha hatte allerdings "Touristenpolizei" mit Kriegswaffen im Tempel stationiert.

    Militaerisch gesehen ist das Tempelgelaende ein "Brueckenkopf". Es gibt aber nur seitlich einen sehr schmalen Pfad (Fussgaenger + Mulis+ ...) der nicht fuer schweres Geraet geeignet ist.

    "Strittiges Gelaende" war neben den "4,6 Km²" auch immer das eigentliche Tempelgelaende.

  6. #575
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.997
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Selbst wenn die Thai-Regierung das Urteil offiziell akzeptieren sollte, es wird genug radikale Kräfte geben, die sich damit nicht abfinden werden!
    Es ist sicher kein Zufall, dass die Ultranationalisten ihre Kampagne pünktlich zur Urteilsverkündung gestartet haben. Die Regierung ist nun in einer schwierigen Lage. Die Vernunft würde gebieten das Urteil zu akzeptieren, aber mit Vernunft kann man bei einer in weiten Teilen nationalistisch indoktrinierten Bevölkerung in des Teufels Küche geraten.

  7. #576
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    "Strittiges Gelaende" war neben den "4,6 Km²" auch immer das eigentliche Tempelgelaende.
    Da bist Du irgendwie im falschen Film, das eigentliche Tempelgelände stand zwischenstaatlich nie zur Debatte, nur ein paar Thai-Hardliner wollten es nicht wahrhaben. Thailand hat das Tempelgelände selbst nie beansprucht, sondern nur die 4,6km².

    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    ... dass TH weiterhin ueber die 4,6 km² verfuegen kann ...
    Genau das behauptet aber nur die BKK-Post, alle anderen, auch unvoreingenommenen, Medien erklären klipp und klar, dass die 4,6km² laut Beschluss zu Kamboscha gehören!

    z.B.: Die Welt

    Da wird m.E. eher versucht einen Gesichtsverlust in Thailand schönzureden.

    Zitat Zitat von Auszug aus: Die Welt vom 11.11.2013
    Der Internationale Gerichtshof in Den Haag hat den seit Jahrzehnten heftig umstrittenen Bezirk um den Tempel Preah Vihear vollständig Kambodscha zuerkannt. Thailand müsse seine Soldaten und Polizeikräfte aus der Region abziehen, urteilten die höchsten UN-Richter. Sie präzisierten damit ein früheres Urteil von 1962.
    Der Hindutempel aus dem 11. Jahrhundert – ein von der Unesco geschütztes Weltkulturerbe – war nicht umstritten, Thailand hatte die Hoheit Kambodschas darüber widerwillig anerkannt. Es ging lediglich ein von beiden Ländern beanspruchtes 4,6 Quadratkilometer großes Gebiet direkt daneben, um das mehrfach gekämpft wurde.


  8. #577
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Deshalb wäre es wirklich schoen, wenn die thail. Medien in den Tenor des Berichts der dpa einfallen würden. Da sind nämlich beide Seiten Gewinner.

    ANALYSIS: Even-handed temple ruling cools heat in Thailand, Cambodia | Bangkok Post: news

    Und da das ein Bericht einer ausländischen - nämlich deutschen - Nachrichtenagentur ist, darf die Bangkok Post die ruhig "Analyse" nennen.

  9. #578
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Genau das behauptet aber nur die BKK-Post, alle anderen, auch unvoreingenommenen, Medien erklären klipp und klar, dass die 4,6km² laut Beschluss zu Kamboscha gehören!
    Da irrst Du Dich wirklich ein wenig.
    Die dpa formulierte es so:
    "The court ruled that Cambodia's sovereignty extends to all of the natural promontory bearing the monument, but rejected its claim to a nearby hill, called Phnum Trap in Cambodian and Phu Makua in Thai."

    Die Bangkok Post wies darauf hin, daß
    "However, the court rejected Cambodia's claim that it was also awarded a nearby hill, called Phnum Trap or Phu Makheu in Thailand, by the 1962 ICJ ruling that was being interpreted in Monday's judgment. Pheu Makheu is in the disputed 4.6 square kilometre area."

    Und siehe da, im Urteilsbegründungstext findet sich der Absatz:

    For the reasons already given (see paragraphs 92-97 above), the Court considers that Phnom Trap lay outside the disputed area and the 1962 Judgment did not address the question whether it was located in Thai or Cambodian territory. Accordingly, the Court considers that the promontory of Preah Vihear ends at the foot of the hill of Phnom Trap, that is to say: where the ground begins to rise from the valley."

  10. #579
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Da irrst Du Dich wirklich ein wenig.
    Dann scheint sich aber auch "Die Welt" zu irren, die ganz eindeutig davon schreibt, dass Kambodscha Anspruch auf die 4,6km² hat.

    Irgendwie ist die Sache immer noch völlig unklar ....

  11. #580
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Das bereits im Internet eingestellte Urteil in englischer Sprache ist rechtskräftig und authentisch. Übersetzungen in die Sprachen der Parteien oder von Neugierigen müssen sich ans Original halten. Liest man das Urteil mit seiner Urteilsbegründung gelassen durch, dann bekommt Thailand gesagt:
    Ihr verliert, aber nur wenig Land.
    Und Kambodscha, Ihr gewinnt, aber ihr bekommt nicht mehr Land, als was ihr damals in 1962 bereits reklamiert habt.

    Schließlich wird Thailand noch einmal daran erinnert, daß sie sich aus Kambodscha zu entfernen hätten.
    Was ja durch die Entscheidung vom letzten Jahr, die 4.6 qkm zur entmilitarisierten Zone zu machen, dann - wenn auch zoegerlich - realisiert wurde.
    Ändern tut sich nun bei beiden faktisch wenig. Einige thail. Chanots müssen eingezogen werden. Aber nicht viele.

    Wenn's der Voelkerverständigung hilft.

Seite 58 von 69 ErsteErste ... 848565758596068 ... LetzteLetzte