Seite 36 von 69 ErsteErste ... 26343536373846 ... LetzteLetzte
Ergebnis 351 bis 360 von 685

Grenzkrieg in Thailand

Erstellt von berti, 07.02.2011, 10:00 Uhr · 684 Antworten · 36.652 Aufrufe

  1. #351
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Was heißt Yingluck. Gestern hat Mark gesagt, dass er nun mit den Kambodschanern reden wolle, um Einzelheiten zu besprechen.
    Der will doch nicht in die Geschichte eingehen als PM, der jede Menge Schlamassel zurückgelassen hat. Und noch ist er auf der Payroll.

  2.  
    Anzeige
  3. #352
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Was heißt Yingluck. Gestern hat Mark gesagt, dass er nun mit den Kambodschanern reden wolle, um Einzelheiten zu besprechen.
    Der will doch nicht in die Geschichte eingehen als PM, der jede Menge Schlamassel zurückgelassen hat. Und noch ist er auf der Payroll.
    Welches Schlamassel - das kommt doch erst :-)

  4. #353
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Inzwischen hat man den Mark wieder zurückgepfiffen. Im Gespräch mit u.a. den Spitzen des Militärs. Ist er aber gewohnt, der Mark. Dshalb nix Neues für ihn.

    Und was für fadenscheinige Gründe da genannt werden. Es ist wohl schlicht auch weiter so: Von den Mitgliedern des Kabinetts Abhisit würde ich kein Gebrauchtwagen kaufen. Schlicht nicht vertrauenswürdig genug.

    Bangkok Post : PM: No immediate troop withdrawal

  5. #354
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Inzwischen hat man den Mark wieder zurückgepfiffen. Im Gespräch mit u.a. den Spitzen des Militärs. Ist er aber gewohnt, der Mark. Dshalb nix Neues für ihn.
    naja, dürfte Abhisit die letzten Tage nicht mehr allzu stören, eher Yingluck - die ja hinsichtlich Amnestie ja auch schon zurückgepfiffen wurde, nachdem sie nach der Wahl wohl eine Unterredung mit Prayuth hatte. Zuerst war die Amnestie ja vorne auf der Prioritätenliste, nun aber deutlich nach hinten gerutscht - einige Medien, meinen sogar: ganz nach hinten, also am Ende der Amtszeit Yinglucks. :-)

    Also keine Sorge: Prayuth pfeift, Yingluck gehorcht - wird wohl der neue Slogan der PT.
    Bei Yingluck dürfte er wohl öfter pfeifen - sehen wir mal beim Grenzkonflikt, wenn sie im Amt ist.

  6. #355
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Wenn sich nun die Dems so aus der Verantwortung schleichen für Vorgänge während "ihrer Dienstzeit", dann wird sich auch keiner beschweren können, wenn Töchterchen Yingluck ihren Papa bitten wird, mit "Freund" Hun Sen eine langfristige Lösung zu vereinbaren. Gab es ja alles bereits schon einmal. Braucht man nur wieder zu revitalisieren.

    Und wenn dabei das Image entsteht, dass die Dems nicht fähig wären, mit ihren Nachbarn im Frieden zu leben, dann regt sich doch bei der PT darüber keiner auf, oder?

  7. #356
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Wenn sich nun die Dems so aus der Verantwortung schleichen für Vorgänge während "ihrer Dienstzeit", dann wird sich auch keiner beschweren können, wenn Töchterchen Yingluck ihren Papa bitten wird, mit "Freund" Hun Sen eine langfristige Lösung zu vereinbaren. Gab es ja alles bereits schon einmal. Braucht man nur wieder zu revitalisieren.
    das wird Thaksin auf jeden Fall anpeilen. Nur wird man dann sehen, ob Prayuth den Klon zurückpfeift oder nicht.
    Die Situation ist nun nämlich etwas anders. Nun müssen sich nämlich auch die Khmers zurückziehen - da wird auch der Klon samt ihren Meister nichts ändern können.
    Ausser Thaksin erklärt wieder, auch die UNESCO wäre nicht seine Mutter oder so ähnlich.

    Und wenn dabei das Image entsteht, dass die Dems nicht fähig wären, mit ihren Nachbarn im Frieden zu leben, dann regt sich doch bei der PT darüber keiner auf, oder?
    naja, man kann das ja auch von der anderen Seite aus betrachten, das die Khmers keine Ruhe geben. Ist ja noch nicht geklärt, wer zuerst geschossen hat. Fakt ist wohl, das die Khmers auch Dörfer beschossen haben.
    Ich denke nicht, das hier Thaksin aus Dubai und der Klon viel Handlungsspielraum von der Armee erhalten werden. Die haben ja nicht mal Abhisit gefragt, warum sollen sie dann den Thaksin-Klon fragen.

  8. #357
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Eins steht nun inzwischen auch fest: Die gelben Ultranationalististen ist die erste - natürlich thailändische - Fraktion, die Urteil insgesamt ablehnen. Wohl weil es so ein toller Erfolg für Thailand war.

    Damit fördern sie allerdings nur die Mehrheitsfähigkeit einer PT-Lösung.

    Bangkok Post : PAD: Reject ICJ ruling

  9. #358
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Eins steht nun inzwischen auch fest: Die gelben Ultranationalististen ist die erste - natürlich thailändische - Fraktion, die Urteil insgesamt ablehnen. Wohl weil es so ein toller Erfolg für Thailand war.
    nimm die PTN nicht so ernst. Sie wollen wohl auch den Tempel nach Thailand holen. Die Forderung dieser Hardcore-Gelbhemden deckt sich ja nicht mit der Forderung der Regierung.
    Fakt ist, das die Khmers nicht beim IGH geklagt haben, um sich dann selbst aus dem Gebiet zu entfernen. Es ging nur um die Thais - nun müssen alle beide und die Khmers sind sogar noch - strategisch gesehen - im Nachteil.
    Somit hat Thailand nun schon etwas mehr erreicht, als die Khmers. Das Gericht hätte ja auch urteilen können, das nur die Thais rausmüssen - hatten auch viele erwartet. Nun müssen auch die Khmers raus und Hun Sen hat sein Gesicht verloren, die Thais halt nicht. Die haben nun wieder eine Menge Spielraum, das ganze so zu interpretieren - das es für die Thais gut aussieht. Du solltest doch die Thais mittlerweile kennen.

  10. #359
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.535
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    nimm die PTN nicht so ernst. Sie wollen wohl auch den Tempel nach Thailand holen. Die Forderung dieser Hardcore-Gelbhemden deckt sich ja nicht mit der Forderung der Regierung.
    Fakt ist, das die Khmers nicht beim IGH geklagt haben, um sich dann selbst aus dem Gebiet zu entfernen. Es ging nur um die Thais - nun müssen alle beide und die Khmers sind sogar noch - strategisch gesehen - im Nachteil.
    Somit hat Thailand nun schon etwas mehr erreicht, als die Khmers. Das Gericht hätte ja auch urteilen können, das nur die Thais rausmüssen - hatten auch viele erwartet. Nun müssen auch die Khmers raus und Hun Sen hat sein Gesicht verloren, die Thais halt nicht. Die haben nun wieder eine Menge Spielraum, das ganze so zu interpretieren - das es für die Thais gut aussieht. Du solltest doch die Thais mittlerweile kennen.
    Du hast das noch nicht richtig verstanden. Es wird eine entmilitarisierte Zone eingerichtet. Also die zivilen Khmers bleiben vor Ort.
    Dass Thailand jetzt strategisch gesehen im Vorteil ist, liegt auf der Hand. Ein Angriffskrieg wäre ruckzuck beendet. Da hat man auch sofort wieder was zu feiern und das weltweite Ansehen erfährt einen sagenhaften Schub.

    Eins ist in dem Zusammenhang wichtig. Die Hardcore-Nationalisten haben in Kürze ausgedient.
    Dann wollen wir mal sehen, wie Yingluck mit der Situation umgeht.

    Mit ersten Hypothesen rechne ich in 20 Minuten.

  11. #360
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Du hast das noch nicht richtig verstanden. Es wird eine entmilitarisierte Zone eingerichtet. Also die zivilen Khmers bleiben vor Ort.
    Dass Thailand jetzt strategisch gesehen im Vorteil ist, liegt auf der Hand. Ein Angriffskrieg wäre ruckzuck beendet. Da hat man auch sofort wieder was zu feiern und das weltweite Ansehen erfährt einen sagenhaften Schub.
    Warum ist es nur so schwer, den Leuten die Tatsachen beizubringen. Jeder hatte schon die Gelegenheit die 22 Seiten des Urteils zu lesen.

    1. Es handelt sich um eine vorübergehend demilitarisierte Zone. Woraus natürlich alle Militärs müssen, sonst wäre es ja keine. Damit sollen weitere Kampfhandlungen, die Menschenleben gefährden und den Tempel selbst, verhindert werden. Und natürlich auch durch das strikte Verbot Kampfhandlungen in Richtung Tempel zu starten.
    2. Das Gericht hat versprochen, die von Kambodscha gewünschte Klarstellung hinsichtlich des Grenzverlaufs in einem weiteren, 2.!!!!, Urteil vorzunehmen.
    3. In diesem Zeitraum können sich nun die beiden Parteien vor Gericht - wie es so schön heißt: - "beliebt" machen. Dazu trägt nun die PAD sehr "positiv" bei. Denn das lieben Gerichte ganz besonders: Mutwillig ein Urteil zu ignorieren.
    4. Wenn dann auch die Grenze endgültig - wie angekündigt!!!! - definiert ist, dann darf natürlich auch das kambodschanische Militär wieder zurück in den Tempel. Aber was würde dies noch bringen, wenn die Thais eine Pufferzone vom Tempel weg sich aufstellen dürfen.

Seite 36 von 69 ErsteErste ... 26343536373846 ... LetzteLetzte