Seite 3 von 69 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 685

Grenzkrieg in Thailand

Erstellt von berti, 07.02.2011, 10:00 Uhr · 684 Antworten · 36.777 Aufrufe

  1. #21
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Carradine Beitrag anzeigen
    Beste Vorraussetzungen für einen Coup.
    ja, nur verstehe ich nicht, warum momentan Rothemden und auch Gelbhemden auf einen Coup hinarbeiten. Ist Prayuth wirklich ein besserer PM als Abhisit?
    Denke eher nicht..., immerhin wünschen sich 53% eine Weiterführung der Regierung unter Abhisit. D.h. dann aber auch, das Rothemden und Gelbhemden gegen die
    Mehrheit des thail. Volkes agieren.

    Wäre ich Abhisit, würde ich so schnell wie möglich Neuwahlen ausrufen, sofern man ihn lässt.

    Zitat Zitat von jai po Beitrag anzeigen
    Das stimmt nicht, Kambodscha hat nichts ruhen lassen was erzählst du da. Blödsinn hoch drei.
    1952-3 haben thailändische Truppen dieses Gebiet besetzt nach der Beendigung der Kolonialzeit seitens der Franzosen,
    danach hat Kambodscha den internationalen Gerichtshof angerufen, und 1962 wurde "dieses Gebiet" (nicht nur der Tempel)
    Kambodscha zugesprochen. Falls du hierzu ander Behauptungen aufstellst, bitte ich um Links, aber nicht von Blocks oder ähnlichem
    2008 unter Somchai hat Kambodscha nach einem Besuch Thaksins den Antrag gestellt, diesen Tempel ins Weltkulturerbe aufzunehmen. Thailand hat hierzu die Kambodschaner unterstützt - warum eigentlich?
    Sogar in Kambodscha selbst hat man dann hinter vorgehaltener Hand erklärt - das Thaksin Somchai angewiesen hat, diese
    Unterstützung zu gewähren, damit er dort ungestört seine Casino und Telekommunikations-Geschäfte abwickeln konnte.

    Später stellte sich heraus, das Somchai verfassungswidrig gehandelt hat - das Parlament hätte konsultiert werden müssen.

    Hier die Passagen und Links dazu:

    Der Streit entbrannte neu, als die kambodschanische Regierung im Jahr 2008 den Antrag stellte, die Tempelanlage ins Weltkulturerbe der UNESCO aufzunehmen. Dem Antrag wurde auch stattgegeben und der Tempel wurde als kambodschanisches Weltkulturerbe anerkannt. Das rief zum Teil wütende Proteste in Thailand hervor. Bereits mehrfach kam es zu Schießereien zwischen Streitkräften der beiden Länder im Grenzgebiet, die auch Todesopfer forderten
    http://de.wikipedia.org/wiki/Prasat_Preah_Vihear

    Nachdem die Unesco die Ruinen von Prasat Khao Phra Viharn Mitte 2008 zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt hatte, kam es zu mehreren traurigen Höhepunkten: Der thailändische Außenminister Noppadon musste zurücktreten, weil er Kambodschas Antrag unterstützt hatte
    http://www.stefan-loose.de/loose-tra...goetterfelsen/

    • 8. Juli 2008: Die UNESCO ernennt den Tempel zum Weltkulturerbe.
    • 9. Juli 2008: Der Oberste Gerichtshof von Thailand stellt fest, dass das Kommuniqué unterzeichnet von Außenminister Noppadon Pattama und dem kambodschanischen Deputy Prime Minister Sok An gegen die Verfassung verstößt. [6]
    • 10. Juli 2008: Der thailändische Außenminister Noppadon Pattama tritt aufgrund der Anschuldigungen zurück.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Grenzko...t_Preah_Vihear

    Wenn du noch Links benötigst, gib mir Bescheid - gibt noch reichlich.
    Wer Noppadon ist, muss ich wohl nicht erklären, oder?

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen


    Wer Noppadon ist, muss ich wohl nicht erklären, oder?

    .... und in wessen Namen unter welcher Flagge Somchai und Noppadon wirkten ist auch klar....

    es sind aber die "Nationalisten"... waren es auch "Nationalisten" die den Themasek Deal angeprangert haben oder den Radjadapisek Landschwindel, zumindest Gelbhemden, Koenigstreue und Abhisit-Fans ?

    ist schon lustig was Einige hier so gucken lassen!

  4. #23
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Samuianer Beitrag anzeigen
    zumindest Gelbhemden, Koenigstreue und Abhisit-Fans ?
    beim Tempelstreit stehen wohl sehr viele Rothemden ebenfalls hinter Abhisit - da Thailand eigentlich gesamt sehr nationalistisch denkt - wohl auch deshalb, weil sie niemalsKolonie eines ausl. Staates waren.

    Wäre ja der Hammer, wenn sie sich genau wegen diesem Streit versöhnen würden

    Bangkok Post : Locals vow to stay and fight if they must

    mal sehen, ob die UDD nun Kambodscha auch vor den ICC bringen möchte. Die schiessen nämlich scheinbar wohl auch gezielt in
    thail. Dörfer, die thail. Armee jedoch nur auf militärische Ziele.

  5. #24
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.567
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    2008 unter Somchai hat Kambodscha nach einem Besuch Thaksins den Antrag gestellt, diesen Tempel ins Weltkulturerbe aufzunehmen. Thailand hat hierzu die Kambodschaner unterstützt - warum eigentlich?
    Sogar in Kambodscha selbst hat man dann hinter vorgehaltener Hand erklärt - das Thaksin Somchai angewiesen hat, diese
    Unterstützung zu gewähren, damit er dort ungestört seine Casino und Telekommunikations-Geschäfte abwickeln konnte.

    Später stellte sich heraus, das Somchai verfassungswidrig gehandelt hat - das Parlament hätte konsultiert werden müssen.
    Jetzt hat sich also herausgestellt, dass das verfassungswidrig war. Was folgt daraus? Das Land und der Tempel fällt den Thais zu?
    Oder ist das wieder gültig?
    Zitat jai po
    danach hat Kambodscha den internationalen Gerichtshof angerufen, und 1962 wurde "dieses Gebiet" (nicht nur der Tempel)
    Kambodscha zugesprochen.

  6. #25
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014
    Ich denke in ein zwei Monaten redet niemand mehr ueber den Kram.

  7. #26
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Ich denke in ein zwei Monaten redet niemand mehr ueber den Kram.
    aber dann auch nur wieder für die Dauer von zwei Monaten bevor es wieder los geht.

    Ich denke am besten wäre es den Tempel dem Erdboden gleich zu machen, und da sind sie ja mittlerweile auch auf dem besten Weg, dann gibt es dort nur ein öden Landstrich für den sich kein Mensch interessiert. Vielleicht finden sie auch noch jemanden im Westen der ihn abkauft und abbaut, um um ihn an anderer Stelle der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Aber sonst ist das Interesse an solchen Tempeln in Thailand sowieso eher begrenzt.
    Ich war mal in Phanom Rung und Muang Tam, dort war echter Totentanz, einzig in Phimai schauen mal einige Touristen in lohnenswerten Mengen vorbei. Von daher braucht es auch in Thailand keinen weiteren Tempel, zumal keinen hinduistischen, von Khmers gebauten, meine ich.

  8. #27
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    mal sehen, ob die UDD nun Kambodscha auch vor den ICC bringen möchte. Die schiessen nämlich scheinbar wohl auch gezielt in thail. Dörfer, die thail. Armee jedoch nur auf militärische Ziele.
    Wieder einmal nur Vermutungen keine Fakten. Aber von unserem Krigesberichterstatter Bukeo nicht anders zu erwarten. Wobei es doch wirklich eine ernsthafte Frage ist, wer eigentlich angefangen hat. Sozusagen die 5:45-Lüge betreffend.

    Who fired first in the Thai-Cambodian border clashes? | Asian Correspondent

  9. #28
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Jetzt hat sich also herausgestellt, dass das verfassungswidrig war. Was folgt daraus? Das Land und der Tempel fällt den Thais zu?
    Oder ist das wieder gültig?
    Zitat jai po
    das Land gehört ja tw. denn Thais, nur der Tempel nicht - das IGH Urteil ist daher eigentlich gar nicht umsetzbar.
    Wie kann es denn sein, das Thais dort Chanods ihrer Reisfelder haben.

    Aber wenn beide Seiten weiter schiessen, hat sich das Problem mit dem Tempel bald alleine gelöst - ein Teil des Tempels ist scheinbar wohl schon
    zusammengefallen.

    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Wieder einmal nur Vermutungen keine Fakten. Aber von unserem Krigesberichterstatter Bukeo nicht anders zu erwarten. Wobei es doch wirklich eine ernsthafte Frage ist, wer eigentlich angefangen hat. Sozusagen die 5:45-Lüge betreffend.
    von was gibt es denn schon genaue Fakten - alles reine Vermutungen. Über mehr diskutieren wir hier nicht.
    Wer angefangen hat? Wird sich wohl auch nie klären lassen.

  10. #29
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.444
    Im Jahr 2006 konnte man noch problemlos von Thai-Seite zu dem Tempel - nur 'Nationalpark-Gebühren' mußte man zahlen. Hier gings ohne Kontrolle durch:

    Die eigentliche Grenze war wohl unmittelbar unten an der Treppe zu dem Tempel.

    Der Versuch der Kambodschaner, in falschem Englisch Werbung für ihr Land zu machen war schon ein wenig kurios:

    Hat eigentlich alles geklappt damals, auch die Thais hatten ja durch die Nationalpark-Gebühr ihre Einnahmen, ich verstehe nicht warum sie sich nun streiten....

    Gruß von Franki.

  11. #30
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Und schon wieder sagt Thailand: Die UN ist nicht unser Vater. Irgendwann habe ich das schon einmal gehört. Als Vorwurf. Jetzt scheint es der Richtige zu sagen, werden jetzt gerade die richtigen sagen.

Seite 3 von 69 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte