Seite 21 von 69 ErsteErste ... 11192021222331 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 685

Grenzkrieg in Thailand

Erstellt von berti, 07.02.2011, 10:00 Uhr · 684 Antworten · 36.745 Aufrufe

  1. #201
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.556
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Und später wird man dann noch lange im Walde hallen hören: Wir waren für alles gut vorbereitet, aber man wollte uns ja nicht einmal mehr anhören. Ab heute fügt Mark der Brite seinem Abendgebet hinzu: "und bitte lass den ICJ nicht so schnell entscheiden!"
    Meinst du, er hat von Prayuth den Befehl zu beten erhalten? Selbstständig darf er das, glaube ich, nicht.

  2.  
    Anzeige
  3. #202
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Während sich die Thais irgendwie fassungslos gegenseitig anschauen und sich fragen, was denn der Internationale Gerichtshof, der schon 1962 anders entschieden hat, nun knapp 50 Jahre später irgendwie besser entscheiden könnte, setzt die thail. Regierung die Augenwischerei fahrplanmäßig fort.
    deine Meinung - frag mal wirklich einen Thai, was er davon hält.

    Natürlich kann der IGH nun das Urteil vervollständigen, und auch die anliegenden Gebiete irgendjemanden zusprechen - das wurde wohl beim ersten Urteil vergessen.
    Würde er die angrenzenden, umstrittenen Gebiete nun den Thais zusprechen, hätte Abhisit einen grossen Sieg errungen.

    Als ob nicht das Gericht autonom entscheiden würde, wann es seine erwünschte Klarstellung bekanntgeben wolle.
    wieder mal nichts verstanden. Es geht um Politik - nicht um Logik.
    Jede Seite will die Wahlen gewinnen, sowohl Hun Sen und auch Abhisit kann momentan nicht nachgeben, Thailand würde ihn rösten.
    Mal sehen, was nach den Wahlen passiert. Also hab noch ein wenig Geduld.

    Und später wird man dann noch lange im Walde hallen hören: Wir waren für alles gut vorbereitet, aber man wollte uns ja nicht einmal mehr anhören. Ab heute fügt Mark der Brite seinem Abendgebet hinzu: "und bitte lass den ICJ nicht so schnell entscheiden!"
    nicht nur Abhisit wird sich das wünschen, auch Hun Sen.

    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Meinst du, er hat von Prayuth den Befehl zu beten erhalten? Selbstständig darf er das, glaube ich, nicht.
    naja, wer darf schon etwas selbständig - denkst du die PT und die Rothemden dürfen etwas selbständig entscheiden.
    Da ist vorher ein Rapport in Dubai nötig.

  4. #203
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Hat nicht Prayuth schon mal angedroht, ggf. den Tempel wegzubomben, falls es keine zufriedenstellende Lösung gibt. Prayuth traue ich es zu - wenn der IGH das Urteil bestätigen sollte, das halt rein zufällig eine Bombe auf den Trümmerhaufen fällt und man diesen Tempel dann endgültig aus dem Weltkulturerbe streichen kann.
    Oder man mauert den Eingang auf Thaiseite zu und die Khmers bieten dann Helikopter Rundflüge über dem Tempel an. Denkst du wirklich, Prayuth kümmert sich um IGH Urteile.
    Die haben die USA hinter sich, die sich genausowenig um UN, Streubomben-Abkommen usw. kümmert - warum sollte es Prayuth tun.
    Ich habe so statements eigentlich noch ganz anders im Ohr. Grenzten auch an Gewaltverherrlichung, was in D aus gutem Grunde verboten wurde. Nicht aber in Thailand.

    Irgendwie fühlte ich mich an diese klaren Aussagen erinnert.



    Der Prayuth ist schon ein toller Hecht, findet Ihr nicht auch?

  5. #204
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.556
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Ich habe so statements eigentlich noch ganz anders im Ohr. Grenzten auch an Gewaltverherrlichung, was in D aus gutem Grunde verboten wurde. Nicht aber in Thailand.

    Irgendwie fühlte ich mich an diese klaren Aussagen erinnert.

    Der Prayuth ist schon ein toller Hecht, findet Ihr nicht auch?
    Der Film ist doch genial. Kein Wort deutsch, aber er hört sich an wie ein Österreicher.
    Der Prayuth sollte sich vieleicht auch mal die ...... kühlen.

  6. #205
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.692
    Sorry, Yogi, hatte ich übersehen. man kann aber aus der Bio einiges schliessen oder nicht?

  7. #206
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.556
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    Sorry, Yogi, hatte ich übersehen. man kann aber aus der Bio einiges schliessen oder nicht?
    Jetzt hab ich dich verstanden. Du mich wohl auch.
    Ich brauch, glaub ich, keine Biographie von einem Despoten zu lesen, um hinterher zu sagen, das ist ein Despot.
    Mal ne andere Frage, wenn du eine Bio. von Thaksin bzw. Abhisit (vor der politischen Karriere) gelesen hättest, wäre die tatsächliche Entwicklung auch kongruent zur tatsächliche Entwicklung? Alles reine Spekulation.

  8. #207
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen

    Der Prayuth ist schon ein toller Hecht, findet Ihr nicht auch?
    für dich ev. - mir war Anupong lieber. Prayuth ist ein absoluter Hardliner und ich gehe davon aus, das er die Arbeit Abhisits blockiert.
    Ich bin lediglich pro-Abhisit - nicht pro-Prayuth - wird leider häufig übersehen

    Das einzige, was Prayuth auszeichnet - bei ihm wird es keine Rückkehr Thaksins geben.

  9. #208
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Von Tag zu Tag mehr fallen die Masken.
    Die Angst vor der "Internationalisierung des Problems" geht um. Und weil man da auch so schwer wieder herauskommt.

    Thailand hatte immer als großer Bruder dem kleinen Bruder Kambodscha vorgeschwärmt, wie viel schöner doch das gegenseitige bi-laterale Necken wäre. Und dass man dann auch eigentlich den Stärkeren gewinnnen lassen müsse.

    Jetzt, wo die Sache so hochgekocht wurde, dass gar eine erneute Einschaltung des ICJ möglich und vorstellbar wurde, da bricht der kalte Schweiß aus. Nicht mehr reden will man, wo man doch ursprünglich aus der ASEAN in 2015 eine Wirtschaftsunion machen wollte. Muahahahah.

    Und es werden Überlegungen angestellt, wieviel Zeit man nun noch schinden könnte, und wann das Gericht denn nun wirklich sein Urteil fällen könnte.

    Als wäre das Gericht nicht autonom in der Lage zu entscheiden, ob es wirklich überhaupt noch eine erneute Tatbestandsaufnahme durchführen will. Es könnte ja auch schlicht das Urteil von 1962 wiederholen - mit anderen Worten und evtl. den damals zugrundegelegten Karten. Und schon wäre das Verfahren abgeschlossen und Thailand bleibt auf seinen angeheuerten ausländischen Juristen sitzen.

    Der Amsterdam hat wohl die thail. Politiker doch irgendwie mächtig beeindruckt. Dass die jetzt auch damit beginnnen, ausländische Juristen für sich arbeiten zu lassen.

    Bangkok Post : Abhisit rules out talks with Hun Sen at Asean

  10. #209
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Der Amsterdam hat wohl die thail. Politiker doch irgendwie mächtig beeindruckt. Dass die jetzt auch damit beginnnen, ausländische Juristen für sich arbeiten zu lassen.
    denke ich nicht - ich denke, das dies nun vor der Wahl hochgekocht wird, um die Nationalisten als Wähler nicht zu verlieren. Ebenso macht das Hun Sen auch.
    Anderseits - was kann den Thailand verlieren, gar nichts - ev. wird das Urteil ergänzt, indem die damals unberücksichtigten Gebiete nun sogar Thailand zugesprochen werden - dann hätte Thailand einen Sieg zu vermelden.
    Oder der ICJ nimmt die Klage gar nicht an - dann wurschteln hat die Khmers und die Thais alleine weiter.

  11. #210
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Thailändisches Wunschdenken ist unbegrenzt und unbegrenzbar. War immer so.

    Fassen wir also einmal kurz zusammen, was in der Bangkok Post von heute steht. Und zwar zunächst nur über das damalige Urteil des ICJ, dass Thailand verpflichtet sei, das Gebiet des Tempels als auch das Gebiet der näheren Umgebung des Tempels - ebenfalls auf kambodschanischen Boden - zu verlassen.

    In the 1962 verdict, the court said: "Thailand is under an obligation to withdraw any military or police forces, or other guards or keepers, stationed by her at the temple, or in its vicinity on Cambodian territory."

    Mit anderen Worten: Das Gericht hat schon damals gesagt, dass nicht nur der Tempel selbst auf kambodschanischen Boden stünde, sondern auch die nähere Umgebung des Tempels.

    Das dürfte ja auf jeden Fall reichen, um von allen Seiten zu dem Tempel zu gelangen. Was soll da das Gericht anderes machen als die damaligen Grundlagen für die Entscheidungen zu publizieren?

    Welches Gericht macht sich denn freiwillig den Tort an, hier etwa völlig neue Fakten erheben zu wollen, die im Jahre 1962 noch nicht bekannt gewesen sein sollen. Wo doch damals die Entscheidungen auf der Basis eines jahrhundertelangen Konsens gefallen sind.

    Aber die erneute Anrufung des Gerichts - übrigens nicht um ein neues Urteil zu erhalten, sondern um das alte Urteil zu erläutern!!! - das ist nun die größte Missetat von Kambodscha.

    Wie heißt es so schön: Kambodscha habe alles nur inszeniert, um das größte Übel für Thailand zu erreichen: "to internationalise the issue"

    Und was Internationalisierung in kleiner Münze heute schon heißt, kann man der heutigen Erklärung der ASEAN entnehmen:

    In a statement issued today, the Press and Quick Reaction Unit of the Office of the Council of Ministers accused Thailand of threatening peace and stability in the region with its war-like stance, and damaging Preah Vihear.
    "For that reason, all neighbouring countries together with the international community should make joint efforts to put an end to this dangerous policy so that we can enjoy a lasting peace and stability in Southeast Asia," it said.
    "Thai leaders should know that the world of the 21st century needs a new vision, a vision of peace rooted in justice, a vision of a world bound together in intentional community dedicated to the well-being of all people.
    "Peace rooted in justice requires the nurturing of a culture of peace in homes, communities, nations and across the world," the statement said.


    Dass diese Meldung von der Bangkok Post so versteckt vermeldet wird, hat in Thailand eine lange Tradition. Unangenehme Nachrichten werden immer erst versteckt gebracht in einem Land, was kein "Nein!" kennt, sondern nur ein "Kein Ja".

Seite 21 von 69 ErsteErste ... 11192021222331 ... LetzteLetzte